In geheimer diplomatischer Mission

  • Ein Adeliger, der es in der Raumflotte bis zu Admiral gebracht hat.
    Er hat ein Scout-Schiff, zu dessen Inventar ein Ex-Agent/Ex-Raumflotteningenieur/Ex-Scout gehört.
    Eine adelige Lebefrau, damit sie endlich mal etwas nützliches tut ("so wie dein Cousin, der hat es in der Raumflotte bis zum Admiral gebracht!") von ihrem Papa auf eine geheime, diplomatische Mission geschickt, um die imperiumsfreundlichen Separatisten auf Sacnoth (Schwertwelten) zu kontaktieren und zum offenen Umsturz und zum Anschluß an das Imperium zu bewegen.


    Was könnte ihnen auf dem Weg nach Sacnoth alles an Abenteuern zustoßen?

  • Ein Megakonzern, der eigentlich im Imperium beheimatet ist, hat gar kein Interesse an einem Anschluss des Planeten ans Imperium weil sie mit den momentanen Machthabern bessere Geschäfte machen können. Also schicken die ei paar freundliche Herren, die dafür sorgen sollen, dass die Lebedame nie dort ankommt. Da es aber aussehen soll wie ein Unfall, warten die Herren am nächsten Raumhafen. Unter fadenscheinigen Vorwänden (Der Megakonzern ist auch der Raumhafenbetreiber) wird eine Quarantäne verhängt (weil solche Schäden von der Versicherung übernommen werden), damit die Konzernmitarbeiter ein wenig Zeit für eine ausgedehnt Sabotage bekommen.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Der Kontakt mit einer Gruppe Luxusverwöhnter Kids die sowas wie eine Galactic Springbrake machen und der Lebedame Teilweise den Hof. Da die Kids Reich und verwöhnt sind reisen die mit einem Luxus Schiffchen von Welt zu welt und Leben nach dem Motto "Geld steht über dem gesetzt" Dürfte lustig sein wenn die Lebefrau einen Planeten Betritt wenn die gerade abgeflogen sind und Immer ein paar tage vor ihr wo waren. Was zb dafür Führt das Kontakt Personen mißtrauisch sind. Und Wenn die Lebefrau noch jung genug ist Regelmäßig Gespräche mit den Behörden.

  • Wie weit ist denn der Weg, wie viele Sprünge? Wie viel unerforschter Raum?
    Wie besonders ist ein Raum-/Sprungschiff in der Gegend? Höherer/niedrigerer TL?
    Welche Versorgungsengpässe können entstehen?
    Wie wahrscheinlich ist es, dass niemand von der Aktion Wind bekommen hat? Wie drastisch könnten Gegenmaßnahmen ausfallen?
    Wer könnte Interesse an Nebengeschäften mit den Separatisten haben?
    Wo könnte die Crew sonst noch um Hilfe gebeten werden?

  • Was wir hatten:
    -Normales Weltraumgedöns (Schiffe in Not, sowas)
    -Neugierige Reporter
    -intelligente Delphine
    -verschiedene konkurrierende Waffenschieber
    -nette Söldner
    -eine zwielichtige Freigräfin mit vielen "kleinen, schlagkräftigen $irgendwas" (Landungstruppen, Flottenverbänden, ...)
    -und als krönender Abschluß vor dem Wechsel in die Schwertwelten: Einen durchgeknallten, uralten Raumflottenadmiral, der statt der bestellten (und strategisch für den kommenden Krieg unverzichtbaren) Raumwerfen und Versorgungsstützpunkte lieber an seinem privaten Todeslaser bauen lies.

  • Okay, junge Adelige oder x-te Kinder von Adeligen auf "Grand Tour" sind eines der Klischees des Victorianischen Zeitalters die auf Traveller passen wie das Monokel zum preussischen Offizier. Und da es die SM sind ist die Adelige Schwuchtel die den Admiral anmacht IMHO schon Pflichtprogramm


    Ansonsten ist die Gruppe recht auffällig. Scoutschiff und Admiral ist ungewöhnlich das "detached duty" Scoutschiffe idR. an Scouts gehen. Und ein Admiral als Besatzungsmitglied auf nem Scout ist auch nicht so wahrscheinlich. So etwas sollte Spione aller relevanten Mächet (Zhos, Feys, Swordies) anziehen wie Kuhfladen die Fliegen. Je nach Lage auf Sacnoth ist das schon Grund genug für die eine oder andere Sabotagenummer, einen Versuch das Schiff mit "Piraten" abzufangen und ne Flottenaktion sobald der Scout im Raumgebiet der Schwertwelten auftaucht. Dadurch ergeben sich schon einige unschöne Situationen sowohl im All als auch auf einigen Low-Tech Planeten


    Dazu kommt das "Imperiales Raumschiff" und "Schwertwelten" sich etwas beisst und viel Imperialer als Typ-S geht es unter den "semi-Zivilen" im Traveller Universum nicht. Die Scouts sind ja auch Teil der "Raumaufklärung" so das man schnell Spionage unterstellt. Wenn auf Sacnoth eh unruhen sind dann werden ein paar Schiffe der Schwertwelten da rumhängen und den Scout stoppen (So schnell/stark ist der nicht). Dadurch ergibt sich ggf. die Situation das man andere Reisemöglichkeiten für den letzten Teil des Trips braucht. Etwa den klapprigen Schmuggler/Blockadebrecher mit der Crew aus nem gefeuerten Raumflottenoffizier und seinem Vagr-Maat.


    Dann ist zu bedenken das Adelige auffallen. Wenn es nicht gerade "Ritter" oder "Baronets" sind dann gibt es nicht so viele innerhalb einer Raumregion. Und sobald das Schiff zum ersten mal irgendwo andockt/kontrolliert wird und der Adelige oder seine Cousine dabei registriert werden hast du mehrere mögliche Situationen


    a) Die lokalen imperialen Adeligen werden sich fragen warum man ihnen nicht die Aufwartung macht (gerade wenn die lokalen höheren Rang haben)
    b) Die lokalen imperialen Adeligen wollen dich einfach treffen, allein um mal Leute entsprechenden Standes zu treffen die nicht von der selben Welt sind. Und spielen ggf. ihre Macht aus indem sie die Gruppe aufhalten bis sie am Raumhafen eintreffen etc.
    c) Je nachdem woher der Adelige den Rang hat ist er ein "bunter Hund" und die Presse berichtet über ihn. I.e "Admiral-Baron Ignatius N. Capabel aus dem Inbreed-Clan und seine Cousine sind heute in unserem System angekommen. Admiral Capabel verdankt seinen Titel einer heldenhaften Aktion...."


    Und wenn es um 1105 spielt dann sind natürlich auch noch Zhodanie-Schiffe drin die in Vorbereitung auf den 5. Grenzkrieg geheime Basen einrichten (Twilights Peak ist ein bech.. Abenteuer aber es gibt hier nützliche Ideen) und ein Scoutschiff richtig falsch verstehen

  • Imperium Schiff in den Schwertwelten das heist in jedem Raumhafen wird das Schiff durchsucht. Ok mit Bestechung Betörung usw. könnte man da vileicht einen Adventure aufhänger bekomme. Könnte ja sein das bei der ersten Schwertwelt oder Letzter Raumhafen Imperium die man besucht einem etwas untergejubelt wird.


  • a) Die lokalen imperialen Adeligen werden sich fragen warum man ihnen nicht die Aufwartung macht (gerade wenn die lokalen höheren Rang haben)
    b) Die lokalen imperialen Adeligen wollen dich einfach treffen, allein um mal Leute entsprechenden Standes zu treffen die nicht von der selben Welt sind. Und spielen ggf. ihre Macht aus indem sie die Gruppe aufhalten bis sie am Raumhafen eintreffen etc.
    c) Je nachdem woher der Adelige den Rang hat ist er ein "bunter Hund" und die Presse berichtet über ihn. I.e "Admiral-Baron Ignatius N. Capabel aus dem Inbreed-Clan und seine Cousine sind heute in unserem System angekommen. Admiral Capabel verdankt seinen Titel einer heldenhaften Aktion...."


    Ja, genau so ist es gekommen. :D