• Geheimwas? Ulkig. Ich schreib dann mal lieber für den Abenteuer.


    So Ulkig ist das aber gar nicht. Ich würde mich als Verlag auch absichern wollen, wenn ich ein paar Leuten, die ich nicht einmal persönlich, sondern nur über ihre Forenidentität kenne, Einblick in Produkte gewähre, die erst noch veröffentlicht werden sollen. Und ich habe da auch noch sehr plastisch den Prometheus/Nackter Stahl-Clash in Erinnerung. So was ict nicht nur für die beiden Verlage blöd und teuer, sondern auch für die gesamte Rollenspielszene in Deutschland ein SuperGAU.
    Dann lieber ein Papier unterschreiben lassen.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Ich finde das auch nicht witzig. Mit dem Fanzine wollen wir unser System interessanter Gestalten. Und den 13Mann Verlag unterstützen, frei von jedweden finanziellen Interessen. Doch ob alle Forumsbenutzer eine ähnliche Meinung haben, ist ganz und gar nicht klar.
    Bereits im Autoren-Forum veröffentlichtes Material vom Sebastian stellt für mich einen riesigen Vertrauensbeweis des Verlages /Autoren dar :thumbsup: und ich bedanke mich bereits jetzt für dieses Auftreten des Verlages. Da wir in unserer Gruppe bereits Kontakt mit anderen ;) vorher genannten Verlagen hatten, kann man vor diesem Verlag nur den Hut ziehen, daß er sich auf sowas einläßt. Ein Spartenprodukt wie es Rolemaster/Traveller/Heredium darstellt kann bestimmt niemanden ernähren und deswegen kann ich nur nochmal sagen, ich bin froh, daß die Jungs sich so für MEIN/UNSER Hobby ins Zeug legen und ein doch eher chaotisches System in einer so hohen Qualität auf den Markt bringen.

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Super!!! Abenteuer können wir auf jeden Fall gebrauchen.
    Wann es losgeht? Einen genauen Termin kann Dir momentan wohl keiner sagen, aber Du kannst auf jeden Fall schon mal anfangen, zu schreiben... :D
    Näheres kann Dir bestimmt Kadarian sagen.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Prinzipiell habe ich gegen OpenOffice auch nichts einzuwenden; allerdings gebe ich zu Bedenken, dass der Text immer komplett umformatiert wird (d.h. die Formatierung einzelner Wörter sollte erhalten bleiben, während die Absatzformatierung dem Standarlayout des Zines angepasst wird). Das bedeutet auch für OpenOffice Dokument, dass sie als RTF exportiert werden, um sie in das Layout-Programm zu importieren.

  • Dann verwendet doch das OpenDocument Format, welches z.B. von OpenOffice.org genutzt wird. Das ist intern XML, welches zwecks Komprimierung noch gezippt wird.

    Das weiss ich ja, und ich habe ja auch nix gegen OpenOffice.org, außerdem verhält es sich mit .docx ganz genau so :)


    Mit XML meinte ich eigentlich was anderes, nämlich dass der abgegebene Text von vornherein korrekt ausgezeichnet ist, was nicht bedeutet, dass er korrekt formatiert ist. Interessant wäre das aber nur für eine vollkommen automatisch erstellte Version des Magazins. Ein kleines Beispiel:


    Nehmen wir mal an, ich hätte ein Abenteuer im Fanzine, und da gibt es Raumbeschreibungen und Vorlesetexte. In einem 'normalen' Text könnte das jetzt so aussehen:
    <fett><kursiv>Das dunkle Verlies</kursiv></fett>
    <absatz>Dies ist ein ganzer Absatz mit einer Raumbeschreibung für das dunkle Verlies in der Standardformatierung</absatz>


    <kursiv>Hardoms Aussage</kursiv>
    <absatz>"Dies ist die wörtliche Aussage, welche Hardom gegenüber den Charakteren macht, falls ein schweres Verhören-Manöver gelingt"</absatz>


    &quot;normaler test&quot; wrote:


    Das dunkle Verlies
    Dies ist ein ganzer Absatz mit einer Raumbeschreibung für das dunkle Verlies in der Standardformatierung


    Hardoms Aussage
    "Dies ist die Aussage, welche Hardom gegenüber den Charakteren macht, falls ein schweres Verhören-Manöver gelingt"


    In XML, so wie ich mir das vorstelle, würde es so aussehen:
    <raumbeschreibung >
    <raum>Das dunkle Verlies</raum>
    <beschreibung>Dies ist ein ganzer Absatz mit einer Raumbeschreibung für das dunkle Verlies in der Standardformatierung</beschreibung>
    </raumbeschreibung>


    <wörtliche_rede sprecher="Hardom">
    <blablabla>Dies ist die Aussage, welche Hardom gegenüber den Charakteren macht, falls ein schweres Verhören-Manöver gelingt</blablabla>
    </wörtliche_rede>


    Beides ist XML, keine Frage. Aber die zweite Version könnte man bei einem Layout/Formatierungs-wechsel ("wir wollen wörtliche Rede von nun an unterstrichen, statt normal darstellen") viel einfacher durchführen. Sicher kann man das über Formatvorlagen für OOo lösen, aber dann müssten diese a) verwendet werden und b) für viele andere Word-Prozessoren ebenfalls erstellt werden. Die zweite Variante hat noch ein paar andere Vorteile, aber ich denke das sollte erst mal genügen. In meinen Augen ist das jedoch zu viel Aufwand und daher unrealistisch.


    Das war, was ich mit XML meinte. Ich hoffe das ist jetzt verständlicher geworden :)

  • Hi Nimbul,


    schick mir bitte eine Mail mit Deiner Mail-Adresse, dann schicke ich Dir alles notwendige.
    Wilkommen an Bord, wir können immer engagierte Leute gebrauchen :D


    Hey Jungs, ist das wirklich so ein Problem mit dem Format. Ich würde eigentlich gerne die Diskussion abkürzen, kannst Du nicht meine Word Dokumente umformatieren Rubycon ???
    Ich meine ich nehm auch open Office oder jedes andere Format, aber ich denke nicht, dass das sooo ein riesen Problem ist.


    Aber ich kann mich da auch irren ;)

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

    The post was edited 1 time, last by Kadarian ().

  • Aus Erfahrung mit Cthulhu kann ich sagen, dass es


    a) genügt Texte in Bold und Italic im Office Programm bold oder italic zu setzen und alles als rtf weiter zu geben (Layouter: nicht copy pasten sondern importieren, sonst sind die bold/italics weg)


    und


    b) ihr vom Layouter eine Hierarchie-Ebene bekommen solltet - (z.B. max 3 oder 4 Überschriftebenen, Überschrifteben 3 entspricht Boxüberschriften, Überschrift 4 entspr. Charakterberschriften - oder so ähnlich) und ihr dann ihm wiederum den fertigen Text mit wenig (!) Layoutvorgaben geben solltet. Wenig, da man von aussen nie abschätzen kann wo auf einer Seiter das Layout gerade ist, und einige Dinge einfach nicht wie gewünscht funktionieren können.
    Beispiel:
    *überschrift1*Das Kapitel
    *Überschrift2*Das Thema
    TextTextText
    *Bild in der Nähe einordnen "sowieso.jpg" - BU "Hier sieht man das Bild"*
    TextTextText
    *Kastenanfang*
    *Kastenüberschrift*Der Kasten
    TextTextText
    *Kastenende*


    Die *xx* können nat. kürzer, sollten aber immer identisch sein, unabh. vom Author - erleichtert das Suchen und Ersetzen (man kann dann die *xx* direkt durch die entspr. Überschriftsformatierung austauschen)


    Am günstigsten ist es für den Layouter, wenn er sich ein fertiges Abenteuer schnappt und ein paar Musterseiten und eine Textformatierungsvorgabe anfertigt. Macht euch vorher klar
    1) wer (zuviele Köche verderben das Küchenmädchen) entscheidet ob das Layout in Ordnung ist und
    2) wieviel "Runden" ihr gehen wollt bis ihr zufrieden seid.


    so long



    – Christian, Traveller Produktmanager


    Momentan leite ich:
    Traveller - Stolperfalle
    Castles & Crusades - Wilderlands, tief in der Citystate of the Invincible Overlord
    Trail of Cthulhu - Arkham
    Rolemaster auf der Palladium Welt - Rise of the Runelords Kampagne


    Ganz fürchterlich auf Eis wegen Terminproblemen
    Trail of Cthulhu - Orient Express 1924 - kurz vor Schluss


    Momentan spiele ich mit in:
    Space 1889
    AD&D 2nd - Homegrown

  • Wow, ich finde das Projekt toll,
    würde auch gerne einen Teil dazu beitragen.
    Was mich besonders interessiert sind Ideen für Kampagnen und Abenteuer, eventuell alternative Welten. Living Aborea hört sich sehr toll an. Hintergrundmaterialien wie Kulte, Religionen und Götterbilder sind auch ein Thema.
    Auch alternative (optionale) Regeln würde ich aufnehmen. Grad im Magiesystem und bei den Kräutern sehe ich da viel Potential.
    Ratgeber fände ich auch noch passend für ein Fanzine. Die müssen sich dann gar nicht unbedingt auf Rolemaster beziehen.
    Ich würde also gerne Autor sein, habe aber atm nicht so viel Zeit. Ich würde mir aber die Zeit nehmen...
    Also, wenn ich bei irgendwas helfen kann, dann sagt es einfach!

  • Was sagt denn dfahrend? in welchem Format brauchst Du eigentlich die Texte, damit Du in Ruhe layouten kannst?

    Wie schon erwähnt ist RTF ideal, es geht aber auch OpenOffice und, wenn es unbedingt sein muss, Winword (lieber nicht).


    Eine Layoutvorschrift, wie sie Deepfire vorschlägt ist natürlich ideal und ich arbeite momentan auch schon ein bisschen daran, eine OpenOffice-Vorlage mit den gewünschten Formaten anzulegen. Die könnten wir als Template für Artikel zur Verfügung stellen. Allerdings befürchte ich, dass ein Großteil der Dokumente "Kraut und Rüben" bei der Redaktion ankommt und wir sie mit dem entsprechenden Arbeitsaufwand anpassen müssen.

  • Man kann ja das Template irgendwo online stellen und hoffen, das sich alle dran halten. Ansonsten kann ich im Verlauf des Lektoriats schon mal alles umkonvertieren und als odt-Datei an Dich weiter schicken.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Man kann ja das Template irgendwo online stellen und hoffen, das sich alle dran halten. Ansonsten kann ich im Verlauf des Lektoriats schon mal alles umkonvertieren und als odt-Datei an Dich weiter schicken.


    indesign kann odt (denke ich) nicht importieren - doc oder rtf mehr oder minder gleich berechtigt.

    – Christian, Traveller Produktmanager


    Momentan leite ich:
    Traveller - Stolperfalle
    Castles & Crusades - Wilderlands, tief in der Citystate of the Invincible Overlord
    Trail of Cthulhu - Arkham
    Rolemaster auf der Palladium Welt - Rise of the Runelords Kampagne


    Ganz fürchterlich auf Eis wegen Terminproblemen
    Trail of Cthulhu - Orient Express 1924 - kurz vor Schluss


    Momentan spiele ich mit in:
    Space 1889
    AD&D 2nd - Homegrown

  • Hi,


    es sind weitere Leute für das Autorenforum freigeschaltet worden, könntet ihr mich bezüglich Eures NDA und Eurer Freischaltung auf dem Laufenden halten. Ist er und wann wurde er abgeschickt? Geht das Autorenforum bei Euch. Bei mir gabe es da anfangs Probleme.

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.