Gaukler / Feuerschlucker, Feuerspucker?

  • Hallo,


    Was würdet Ihr für eine Fertigkeit für Feuerschlucken / Feuerspucken / mit Feuer Jonglieren / mit Feuer Musterzeichnen nehmen?
    Mein Problem dabei ist das sich dahinter mehrere Fertigkeiten verbergen (Jonglieren, Springen, Gymnastik und Bodenakrobatik) und das eigentliche Feuer- schlucken / spucken.


    Was würdet Ihr für Bezugsattribute nehmen?


    Ich freue mich auf kreative Vorschläge.

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.

  • ich würde eine neue fertigkeit unter Kunst aktiv reinschreiben. Die Standardbezugsattribute Charismas , Empatie und geschicklichkeit scheinen mir angemessen. zu viele fertigkeiten fürhren zu zu viel würfeln UND dazu das es den spieler zuviel DP kostet um interessant zu sein ;)


    [edit]
    Wenn ihr mehr details haben möchtet benutzt die von dir genannten fertigkeiten zusätlich um boni oder mali für den Hauptwurf anzusammeln. Ich denke die beschriebenen Fertigkeiten sollen innerhalb einer vorführung eingesetzt werden oder? in dem Fall kommen meiner meinung nach neben den rein Akkrobatischen Faktoren noch hinzu das eine gute show inszenniert werden muss und das Puplikum gefesselt werden muss, daher die einordnug der Hauptfertigkeit nach Kunst aktiv.


    bzw. ich würde den tread ins regelforum verschieben...

  • Hi,


    wie Storm schon sagt, würde ich auch nicht zu viele neue Fertigkeiten ins Spiel bringen, es gibt genug.


    Ich würde Vorschlagen Jonglieren und Schauspielern, eventuell noch mit Akrobatik falls solche Elemente vorkommen. Natürlich ist Feuerschlucken eine Kunst, die beherrscht werden will, aber ich denke mit einigem Training und dem Verlust einiger Geschmacksnerven sollte das gelingen.
    Gaukelei würde ich einfach unter Schauspielern abhandeln, da die Vorstellung nur so gut sein kann wie der Darsteller.


    Wenn Du für Feuer schlucken eine neue Fertigkeit machst, würde ich die wahrscheinlich unter Selbstkontrolle nehmen.

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Ich denke auch, das Kunst/Aktiv für Feuerspucken etc. die richtige Gruppe ist. Vieles andere, was man bei Gaukeln braucht, kann man in der Gruppe Athletik/Gymnastik finden.


    Was ich mich allerdings Frage ist, welcher Beruf für einen Gaukler am besten passt. Eigentlich ja der Barde, aber einen Gaukler als Teilmagiekundiger? Mir fehlt ein schöner Beruf, mit dem man sich tatsächlich einen Gaukler, fahrenden Schausteller oder ähnliches basteln kann.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Gut da ist die Sichtweise entscheidend. Ich denke es ist nicht unbedingt die Kunst sich Feuer in den Mund zu stecken ;) (wenn man es kann) Aber ich vergleiche es eher mit, über Scherben laufen, Nagelbetten, also eher unter Körperkontrolle/Selbstbeherrschung, aber das ist wie gesagt nur eine Sichtweise und entscheidend ist natürlich die Gruppe.


    Als Beruf würde tatsächlich der Barde dem wohl am ehesten entsprechen, ich könnte mir aber auch Trickser/Dieb vorstellen. (Allerdings will ich jetzt hier nicht sagen, dass alle Gaukler anderen die Taschen leeren)


    Aber Klettern, Messertricks und ähnliches. Ich glaube der Trickser hat doch sogar noch ein zwei Illusionen parat oder nicht?

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Was ich mich allerdings Frage ist, welcher Beruf für einen Gaukler am besten passt.


    Es gibt noch den Dervish (Erweiterung Leitmagie).

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.

  • Ein religiöser Gaukler? Das ist sicherlich denkbar, aber doch eher ungewöhnlich. Als "Standard" würde ich da doch eher fahrendes Volk oder auch Schausteller in größeren Städten ansehen. Das kann ich zwar über den Beruf Dieb ganz gut basteln, führt aber zu dem alten Klischee, das fahrende Schausteller alles getarnte Diebesbanden sind. Das würde ich gerne anders haben.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Ein religiöser Gaukler?


    Der Dervish kommt im Buch Erweiterung Leitmagie vor muss aber nicht unbedingt die Gott nahen Spruchlisten wählen.


    Das kann ich zwar über den Beruf Dieb ganz gut basteln, führt aber zu dem alten Klischee, das fahrende Schausteller alles getarnte Diebesbanden sind. Das würde ich gerne anders haben.


    Daher kam meine ursprüngliche Frage. Des Weiteren finde ich nicht jeder Gaukler muss Magiebegabt sein.

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.

  • Ja, daran könnten wir arbeiten... ;)


    Ansonsten meinte ich auch gar keinen fanatischen Dervish. Aber auch ein nicht-fanatischer Dervish zaubert mit Leitmagie, er erhält seine Macht also von einem Gott. Im übrigen völlig unabhängig davon, welche Listen er lernt.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Sorry, aber das ist nicht ganz richtig. Leitmagie symbolisiert nicht nur die reine göttliche Magie, sondern auch die Magie der Geister, Natur etc. Ein Dervish könnte also durchaus seine Magie aus einem bestimmten Blickwinkel heraus erhalten. Z. B. durch die Zustimmung der Zuschauer bei seinen Auftritten. Dies entspricht zwar nicht dem eigentlichen Sinne der Leitmagie, wäre aber vergleichbar. Man könnte sogar die Korruptionspunkte adaptieren, z. B. mit Ruhm.

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Kann man. Mein Ding wäre das aber nicht. Das ist zu sehr um die Ecke gedacht um einen Beruf passend zu machen, der nicht passend ist.
    Nicht falsch verstehen, ein Dervish kann durchaus eine Funktion in einer Truppe von Jongleuren, Gauklern und Schauspielern haben. Aber er hat diese Rolle dann aufgrund seinem Glauben. Das ist zumindest mein Ansatz.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Also mich stört eher, dass der Mönch Essenz Magie ist als ein Dervish der leicht unpassend ist. Aber am elegantesten wäre es trotzdem einen speziellen Beruf zu machen. Zumal der Gaukler ja nun wirklich nicht unbedingt magiebegabt sein muß.
    Ein einfacher fahrender Schausteller wäre schon nicht schlecht.

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Aber am elegantesten wäre es trotzdem einen speziellen Beruf zu machen. Zumal der Gaukler ja nun wirklich nicht unbedingt magiebegabt sein muß.
    Ein einfacher fahrender Schausteller wäre schon nicht schlecht.


    Ich bin dabei einen Gaukler zu erstellen.

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.

  • Ich hab die erste Version schon vorliegen und schaue sie durch... :P


    Ich bin halt fleißig. :D

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.