echtes Schild gg. magisches Schild

  • "functions as a normal shield except it does not occupy a hand"/ Das ist bei Dir alles sehr hypotetisch und Du hast es noch nie anders ausprobiert.


    Die obige Formulierung war von mir nicht gut gewählt, sorry. Ein "klingt sehr hypotetisch" wäre wohl besser gewählt gewesen, denn schlußendlich kann ich ja nicht wissen welche Regelauslegungen Ihr in Deiner Gruppe alles ausprobiert habt. Auf den Rest Deiner Ausführungen möchte ich allerdings nicht näher eingehen, denn m.E. hast Du nicht wirklich etwas neues gebracht und m.E. auch ein polemisch erwidert.

  • @Echtelion


    Wir haben alles ausprobiert und sind dann zu dem einzig annehmbaren Schluß gekommen...


    Ich hab mich darüber geärgert, dass Du mich mit damit abspeisen wolltest, nicht mehr...


    Ja, ich bin sicher polemisch in meinem restlichen Beitrag - Aber festzuhalten ist m.M.n. das man die Aussage sowohl als auch interpretieren kann...UND das ich eben nicht sooo Unrecht habe....


    Jayden


    Ja, ist richtig, sry dass ich da nen bischen übertrieben habe...^^


    Ja, man kann den Spruch sowohl als auch interpretieren, dass ist richtig....warum nicht explizit drinsteht, dass man diesen Zauber nicht mit einem normalen Schild kombinieren kann? Ich denke weil man da ja auch erstmal drauf kommen muss....auf soetwas - Von mir aus kann man den ja auch casten - Nur in der Runde, in der man 100% seines OB´s zur Attacke nutzt sehe ich nicht ein, warum man auch noch den Schild mitrechnen soll....


    Wieso lernt denn Dein Char noch extra Yado, wenn er das doch zu erheblich günstigeren Kosten über nen magischen Schild (so einen Zauber als daily Item kost doch nix!) regeln kann?


    Im Einzelfall finde ich den Zauber ja auch nicht heftig, nur ich würde z.B. in meiner Gruppe davon ausgehen, dass sich jeder ab einem gewissen Level so einen Gegenstand zu legen würde.....und das würde z.B. bei uns doch zu einer nicht so kleinen Verschiebung der Balance führen....


    naja, ist ja egal....soll jeder so machen wie er/sie will...

  • Wir haben alles ausprobiert und sind dann zu dem einzig annehmbaren Schluß gekommen...


    Zu dem einzigen für Euch annehmbaren Schluß. Wie Du an anderen Postings siehst, klappt es in anderen Gruppen auch gut mit der Auslegung, daß man bei Nutzung des magischen Schildes die Schildhand ohne Einschränkung (außer zur Handhabung eines echten Schildes) verwenden kann. Und wie schon gesagt halte ich Deine Auslegung, daß der Zusatz "except it does not occupy a hand" so ausgelegt werden soll, daß man die nicht-belegte Hand aber bitte nicht an den Griff seines Zweihänders oder der zweiten Waffe legen darf, für sehr gewagt.

    Quote


    Ja, man kann den Spruch sowohl als auch interpretieren, dass ist richtig....warum nicht explizit drinsteht, dass man diesen Zauber nicht mit einem normalen Schild kombinieren kann? Ich denke weil man da ja auch erstmal drauf kommen muss....auf soetwas


    Zumindest in den aktuellen englischen Regeln steht auch explizit drin, daß man den magischen Schild nicht mit einem echten Schild kombinieren kann ("This spell cannot be combined with a real shield").

    Quote

    - Von mir aus kann man den ja auch casten - Nur in der Runde, in der man 100% seines OB´s zur Attacke nutzt sehe ich nicht ein, warum man auch noch den Schild mitrechnen soll....


    Das verstehe ich nicht ganz. Willst Du darauf hinaus, daß generell bei einem vollen Angriff mit 100% seines OBs den Schild nicht nutzen können soll? Warum nicht? Und wo ziehst Du die Grenze, bei 99% OB, bei 90%, bei 50%? Oder soll diese Einschränkung nur für die Nutzung eines magischen Schildes gelten?

    Quote

    Im Einzelfall finde ich den Zauber ja auch nicht heftig, nur ich würde z.B. in meiner Gruppe davon ausgehen, dass sich jeder ab einem gewissen Level so einen Gegenstand zu legen würde.....und das würde z.B. bei uns doch zu einer nicht so kleinen Verschiebung der Balance führen....


    Wieso sollte sich jeder so einen Gegenstand zulegen? Ein Kämpfer, der den Kampf mit Einhandwaffe und Schild gelernt hat, hat doch mehr davon sich einen verbesserten (nicht-magischen) Schild zu kaufen als sich einen teuren magischen Gegenstand zuzulegen, der ihm den Schild-Zauber ermöglicht, und ggf. noch extra die Fertigkeit Gegenstände Benutzen zu erlernen, um das Teil dann auch nutzen zu können. Nur die Kämpfer, die im Kampf beide Hände für ihre Angriffe benötigen, also z.B. mit Zweihänder oder TWC, haben doch einen echten Nutzen von solch einem Gegenstand. Und erlernt jeder bei Euch TWC oder nutzt zweihändige Waffen? Evtl. würde so etwas etwas attraktiver werden, wenn Ihr den Schild-Zauber erlaubt bei freier Nutzung der Hände.

  • Zu dem einzigen für Euch annehmbaren Schluß. Wie Du an anderen Postings siehst, klappt es in anderen Gruppen auch gut mit der Auslegung, daß man bei Nutzung des magischen Schildes die Schildhand ohne Einschränkung (außer zur Handhabung eines echten Schildes) verwenden kann. Und wie schon gesagt halte ich Deine Auslegung, daß der Zusatz "except it does not occupy a hand" so ausgelegt werden soll, daß man die nicht-belegte Hand aber bitte nicht an den Griff seines Zweihänders oder der zweiten Waffe legen darf, für sehr gewagt.


    Das verstehe ich nicht ganz. Willst Du darauf hinaus, daß generell bei einem vollen Angriff mit 100% seines OBs den Schild nicht nutzen können soll? Warum nicht? Und wo ziehst Du die Grenze, bei 99% OB, bei 90%, bei 50%? Oder soll diese Einschränkung nur für die Nutzung eines magischen Schildes gelten?


    Wieso sollte sich jeder so einen Gegenstand zulegen? Ein Kämpfer, der den Kampf mit Einhandwaffe und Schild gelernt hat, hat doch mehr davon sich einen verbesserten (nicht-magischen) Schild zu kaufen als sich einen teuren magischen Gegenstand zuzulegen, der ihm den Schild-Zauber ermöglicht, und ggf. noch extra die Fertigkeit Gegenstände Benutzen zu erlernen, um das Teil dann auch nutzen zu können. Nur die Kämpfer, die im Kampf beide Hände für ihre Angriffe benötigen, also z.B. mit Zweihänder oder TWC, haben doch einen echten Nutzen von solch einem Gegenstand. Und erlernt jeder bei Euch TWC oder nutzt zweihändige Waffen? Evtl. würde so etwas etwas attraktiver werden, wenn Ihr den Schild-Zauber erlaubt bei freier Nutzung der Hände.

    Ich finde es ja gut, dass es bei Dir und anderen so gut klappt...


    Ich störe mich bei der Verwendung des magsichen Schildes nur daran, weil ich der Meinung bin, dass man den Schild aktiv nutzen muss, um den DB zu rechnen und eben nicht nur "irgendwie am linken Arm pappen hat" und damit dann auf die 25 DB zu kommen. Main Gauche und Schild (als Waffe) geben schließlich auch keinen DB, wenn man damit angreift, warum dann der magische Schild? Zudem sehe ich bei Zweihandwaffen und TWC die Bewegung des Armes als etwas anderes als ein "reicht doch, die Hand am Griff des Schwertes zu haben)


    Und: Ich finde den Schild als Feature ziemlich genial, kostet keine Initiative, man hat ihn immer dabei und er ist auch als Daily Item nicht teuer, wenn ich mir die Stufe des Spruches anschaue....ich finde das ist ein "must have" für jeden Krieger und auf jeden Fall für jede irgendwie geartete Schurken- Klasse -- Und für Leute mit Two-Wepon Kombo, Zweihandwaffe und Martial Artists ja schon überlebensnotwendig -- nach meiner Meinung wären Items mit Schildzauber der am meisten produzierte magische Gegenstand, den es geben würde...^^


    Kosten: Ob ich meine Kreuze in Yado packe, oder in magische Gegenstände ist doch unerheblich...


    TWC/2H: Noe, es reicht so wie es ist bei uns, unsere Handhabung sorgt schonmal dafür, dass es keine Schwemme an 2H u. TWC -Kämpfern gibt... Und nur bestimmte auf Nahkampf spezialisierte Klassen lernen eine TWC, eben weil es, wenn man denn auch mal mit Schild kämpfen möchte, notwendig ist, neben der TWC auch den Kampf mit einer Waffe & Schild zusätzlich zu entwickeln...


    (ja, die ganze Debatte ist nerdmäßig, aber mein Kung-Fu ist nunmal besser als Deins^^)

  • @Bard


    Ich betrachte den Schildspruch nicht als einen Schild, der tatsächlich mit dem Arm/ der Hand geführt wird, sondern mehr als einen Schild, der mit Gedanken geführt wird.


    Also im Kampf ein Gedanke wie "da muss ich Blocken" und der Schild tut es. Vielleicht klingt das weit hergeholt, aber ich sehe nicht wieso das nicht so sein kann, wenns schon Magie ist.


    Ich spiele selbst auch einen Charakter mit Schildspruch und Zweihandwaffe (Armsmaster) aber empfinde es nicht als zu hohen Vorteil, weil mir der Spruch nicht den Vorteil einbringt, den ich mit einem echten Schild hätte, was den DB angeht. Es sind immer noch nur 25 Punkte, was dir bei Fähigen Kriegern Stufe 5 aufwärts nicht viel bringt, weil die leicht mal auf Würfel Ergebnisse + Skill von 200 kommen. Wenn du natürlich eher mit Schurken und Magiern als Gegner agierst machen die 25 Punkte eine Menge aus.


    Aber Jeder nach seinem Geschmack. Nichts für ungut.

  • Moin eisdorn!


    Sicher, wenn das bei Euch Standard ist, kommt einem das nicht so heftig vor, bei uns ist es halt so, dass die besagten Chars überhaupt keinen Schild führen können, womit das natürlich auf einmal (wenn wir es so machen würden) nicht unerheblicher Vorteil wäre... (25 DB ist schon nicht schlecht, echt nicht! - Und: Du kannst eine Fernkampfparade machen und der Schild kostet keine Initiative -- Wenn es unerheblich ist, könnt ihr das doch ohne Probleme so handhaben wie ich es schreibe ;) ).


    Naja, ich sehe das mit der Schildführung eben nicht so, dass dieser Schild "per Gedanken" gesteuert wird, da er ja (lt. der Regelaussage) "funktioniert wie ein normaler Schild, nur keine Hand belegt"...


    Ist müßig und auf jeden Fall soll es jeder so machen, wie er/sie es gut findet und wie es am besten in das Setting passt, keine Frage!

  • Ich störe mich bei der Verwendung des magsichen Schildes nur daran, weil ich der Meinung bin, dass man den Schild aktiv nutzen muss, um den DB zu rechnen und eben nicht nur "irgendwie am linken Arm pappen hat" und damit dann auf die 25 DB zu kommen.


    Soweit sind wir uns ja mal einig ;) .

    Quote

    Main Gauche und Schild (als Waffe) geben schließlich auch keinen DB, wenn man damit angreift, warum dann der magische Schild?


    Ah, wenn es darum geht den magischen Schild als Waffe zu benutzen, dann bin ich ganz bei Dir, daß dann der Schild-Bonus nicht auf den DB gerechnet wird. Ich würde allerdings gar nicht unbedingt zulassen, daß man Schildschlag für einen magischen Schild erlernen kann.

    Quote

    Zudem sehe ich bei Zweihandwaffen und TWC die Bewegung des Armes als etwas anderes als ein "reicht doch, die Hand am Griff des Schwertes zu haben)


    Das sehe ich auch so. Allerdings stellt sich bei Deiner Auslegung die Frage wofür denn alles die freie Hand verwendet werden darf. Und warum sind bestimmte Aktivitäten mit der freien Hand nicht erlaubt?

    Quote


    Und: Ich finde den Schild als Feature ziemlich genial, kostet keine Initiative, man hat ihn immer dabei und er ist auch als Daily Item nicht teuer, wenn ich mir die Stufe des Spruches anschaue....ich finde das ist ein "must have" für jeden Krieger


    Warum sollte ich als Krieger ein paar hundert Goldstücke investieren (mal will ja vielleicht nicht nur einmal am Tag den Zauber nutzen können), um nur das aquivalent eines Vollschildes zu haben, welches für ein paar Silbertaler bei jedem Waffenhändler zu erwerben ist? Der Gewichts- und Initiativevorteil hat bei uns jedenfalls nicht dazu geführt, daß solche Gegenstände sehr begehrt wären. Für deutlich weniger Geld erhält man da schon einen +15 Schild. Und das ist der Gegenstand, den ein Krieger dann bei uns kauft.

    Quote

    und auf jeden Fall für jede irgendwie geartete Schurken- Klasse --


    Wenn es um geringes Gewicht geht, würde bei uns der Schurke eher einen Parierdolch oder ein +15 Target Shield wählen. Beides günstiger und letzteres hat auch mehr DB zu bieten.

    Quote

    Und für Leute mit Two-Wepon Kombo, Zweihandwaffe und Martial Artists ja schon überlebensnotwendig -- nach meiner Meinung wären Items mit Schildzauber der am meisten produzierte magische Gegenstand, den es geben würde...^^


    Das hört sich wieder sehr theoretisch an und deckt sich überhaupt nicht mit den Erfahrungen, die ich bei Rolemaster gemacht habe. Ich denke da siehst Du zu schwarz.

    Quote

    Kosten: Ob ich meine Kreuze in Yado packe, oder in magische Gegenstände ist doch unerheblich...


    Ich würde keine der beiden Fertigkeiten entwickeln sondern einfach meinen echten Schild dem Pfeil entgegenhalten. Das spart Entwicklungspunkte und man kann sinnvollere Fertigkeiten entwickeln.

  • Bard Rhys : Mein Charakter hat Yado, da es viel besser zu dem Charakter passt. Wie schon oben beschrieben halte ich nicht soviel von Gegenstandsmagie. Natürlich kann man den Spielern Gegenstände zukommen lassen, aber muss es ein Ring sein? Den Schildspruch kannst du genauso gut an einer Ruestung festmachen, oder an der Waffe.

  • Na, der Schild ist natürlich dafür gedacht, dass er von Magiebenutzern verwendet wird, die sonst keine Hand frei haben, zum Beispiel dem WarriorMage, da macht der doch auch Sinn, darum kann der in der rechten Hand Schwert, magischer Schild auf der linken und trotzdem noch die Hand zum Gestikulieren frei haben.... ich würde sogar sagen, dafür hat er den als Spruchliste?! Eine ESF verursacht der Schild auch nicht, anders als es z.B. bei einem nichtmagischen Schild vielleicht wäre.


    Ich denke das wir da einfach eine andere Einstellung dazu haben, was ich nicht schlimm finde: bei uns sollen die 2-H/TWC und Martial Artists nicht in der Lage sein, einen Schild benutzen zu können, darum habe ich da vielleicht auch so eine rigide Haltung. Aber ist ja auch kein Thema!


    Jayden


    Klar, recht hast Du, aber mit nem Ring kann man besser schwimmen^^

  • Hallo zusammen,


    bei der bisherigen Diskussion muss ich Bard Rhys rechtgeben: Auch bei uns lassen wir es nicht zu, dass bei einem magischen Schild die freie Hand zu irgendetwas anderes gut ist, als etwas kleines darin zu halten oder damit zu zaubern. M.E. wirkt der Spruch so, wie ja schon Bard Rhys ausgeführt hat, dass die Hand zwar frei ist, aber dennoch der Arm, wie bei einem Schild zum Einsatz kommen muss (Wie ja auch in der Spruchbeschreibung steht: "Wird wie ein normales Schild behandelt"), um den DB für den Schild zu bekommen.
    Auch bei uns hat es sich erwiesen, dass ansonsten dieser Zauber zu mächtig, bzw. zu unbalanciert ist.

  • Nun ich haben für "Funktioniert wie ein Schild" bisher nur die Interpretation gehabt und gekannt das es genau wie ein normales Schild schützt.


    Sprich DB gegen Nah- und Fernkampf gibt gegen eine limitierte Anzahl Gegner (hier gibt es dann auch wieder unterschiedliche Meinungen wie man ein normales Schild nun einsetzen kann...).


    Ich denke die Beschreibung dient vor allem dazu den Zauber etwas einzugrenzen, in den meisten Rollenspielen sind magische Schilde eher eine Art Schutzsphäre die in alle Richtungen gegen alle Angriffe wirken.


    Der Zauber Schild dagegen verleiht 25 DB gegen einen bestimmten Gegner / Bereich.


    Das man ihn nicht mit einem Schild kombinieren kann sehe ich dann eher als Maßgabe damit der Zauber nicht zu mächtig wird, es spräche sonst nichts dagegen z.B. links ein normales Schild und rechts den Schildzauber einzusetzen aber da bewegen wir uns wieder Richtung dem 2-Schild-doppel-Schildstoß-Krieger...

  • Na, der Schild ist natürlich dafür gedacht, dass er von Magiebenutzern verwendet wird, die sonst keine Hand frei haben, zum Beispiel dem WarriorMage, da macht der doch auch Sinn, darum kann der in der rechten Hand Schwert, magischer Schild auf der linken und trotzdem noch die Hand zum Gestikulieren frei haben.... ich würde sogar sagen, dafür hat er den als Spruchliste?!


    Das denke ich auch. Beim Warrior Mage ist es wohl so gedacht, daß er diesen Zauber hat, damit er eine Einhandwaffe plus (magischen) Schild nutzen und gleichzeitig noch zaubern kann. Anders sieht die Situation beim von eisdorn erwähnten Armsmaster (Semi-Spruchbenutzer, Mentalmagie) aus. Der hat diesen Zauber auch. Aber in dem Fall kann der Zweck nicht sein, dem Charakter die Zauber im Kampf zu ermöglichen, denn Mentalmagiebenutzer brauchen zum Zaubern keine freie Hand. Als Beleg dafür, daß der Zauber "nur" dafür gedacht ist einigen (Semi-) Spruchbenutzern das Zaubern im Kampf zu ermöglichen, kann der Zauber auf den Listen des Warrior Mages nicht dienen.

    Quote

    Ich denke das wir da einfach eine andere Einstellung dazu haben, was ich nicht schlimm finde: bei uns sollen die 2-H/TWC und Martial Artists nicht in der Lage sein, einen Schild benutzen zu können, darum habe ich da vielleicht auch so eine rigide Haltung. Aber ist ja auch kein Thema!


    Ja, jeder soll sich die Regeln so anpassen, daß sie für ihn am besten sind.

  • Ecthelion


    Der Armsmaster und der Warrior Mage sind aber vielleicht auch eher schlechte Beispiele dafür, da der Armsmaster eine ganze Reihe von Sprüchen hat, die es ihm ermöglichen auch ohne die entsprechende Ausrüstung eine vernünftige Verteidigung auf zu bauen (sie die Sprüche Mystical Leather-Plate, Helm, Greavs) und der Warrior Mage aus dem RMSS wenn ich mich recht erinnere diesen Spruch nicht mehr hat.


    Aber das ist, wie so oft, Auslegungssache.