echtes Schild gg. magisches Schild

  • Hallo an alle!


    In unserer Gruppe herrscht derzeit Uneinigkeit wie der Spruch Schild auszulegen ist. In der Spruchbeschreibung heißt es: "Dieser Spruch kann nicht mit einem echten Schild kombiniert werden."
    Bei uns gibts es dazu zwei Interpretationsvarianten:
    1. Wer einen echten Schild benutzt kann mit dem Spruch nichts anfangen
    2. Man kann beides gleichzeitig einsetzen jedoch beide DB nicht kombinieren, d.h. gegen einen Gegner addieren


    Wie seht ihr das?

  • Wir sehen das als mag. Variante eines normalen Schild(s).


    Da ein Schild von der Handhabung her aktiv gegen einen Gegner gehandhabt werden muss, kann ich mir das doppelt aschwer vorstellen (ausserdem wäre es nicht besonders gut von der Balance her...).


    In welcher Situation stellt sich die Frage denn?


    Magier mit normalen und magischen Schild? Kann nicht mehr zaubern, weil es die notwendige freie Hand belegt?


    Naja, kann man sicher handhaben wie man will, wie erlauben auch nicht mit einer Zweihandwaffe zu kämpfen mit dem mag. Schild, z.B.


    Geschmackssache sicher...

  • Wir handhaben es so wie es steht, mit einem echten Schild funktioniert der Zauber nicht bzw. ist durch das normale Schild belegt. Dabei ist es egal, ob das normale Schild ein Rund-, Voll- oder Wallschild ist. Der Vorteil dieses Spruchs liegt eindeutig bei Magie Nutzern, Zweihandwaffen, Zweihändige Waffenkombination und Waffenloser Kampf, da das gezauberte Schild keine Hand belegt.

  • Allerdings ist das doch genau die stärke des Schildspruchs laut Regelwerk, dass man dafür keine Hand braucht und daher auch genutzt werden kann wenn man eine Zweihandwaffe benutzt oder beide Hände für anderes braucht. Wir handhaben es so, dass ein Schildspruch nicht eingesetzt werden kann oder zumindest keinen zusätzlichen DB-Bonus, auch nicht gegen einen anderen Gegner, gibt, wenn man schon einen Schild benutzt.


    Im Buch steht halt ausdrücklich, dass der Schildspruch keine Hand belegt, ist ja auch mehr eine Energiebarriere.

  • Ich würde es dann so handhaben, dass man zwar einen echten und einen magischen Schild gleichzetig aktiv haben darf, es gibt aber nur den DB vom echten Schild. Interessant wird es also nur, wenn der echte Schild zerstört wird.


    Im übrigen: Herzlich Willkommen hier im Forum, Wolverine... :thumbsup:

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • @jayden/eisdorn

    Allerdings ist das doch genau die stärke des Schildspruchs laut Regelwerk, dass man dafür keine Hand braucht und daher auch genutzt werden kann wenn man eine Zweihandwaffe benutzt oder beide Hände für anderes braucht.

    Das ist eine Vermutung von Dir, dass man das so handhaben kann, weil die Regeln geben das eben nicht klar her... (funktioniert wie ein normaler Schild).


    Die Stärke des Zaubers ist, sich einen Schild "herbeizaubern" zu können, wenn man keinen hat...das ist schon ein ganz nettes Feature, als Möglichkeit, einem Kämpfer einen Schild-DB "zuzuschustern", den er eigentlich nicht verwenden kann (2-Hand Waffen/Two-Wepon Kombo, oder Martial Artist ??!!), hab ich den nie verstanden....("Funktioniert wie ein normaler Schild" RM 2.nd)


    Natürlich kann/sollte man das handhaben wie man will, keine Frage, sollte jeder selbst entscheiden.


    Grundsätzlich gehen wir bei uns immer nach der Maxime "...wenn eine Handhabung nicht explizit in den Regeln steht, ist nicht vorgesehen, etwas so zu handhaben...", steht bei dem Zauber, dass man ihn in Kombination mit einem normalen Schild verwenden kann? --> SO machen wir es!


    Mal ganz davon ab, dass sich die OB´s von Schilden, bzw. DB-Gegenständen nicht kumulativ aufaddieren ... (sonst sind wir wieder bei den 10x +5 DB Items, damit man einen guten DB hat..).

  • Hallo an alle!


    In unserer Gruppe herrscht derzeit Uneinigkeit wie der Spruch Schild auszulegen ist. In der Spruchbeschreibung heißt es: "Dieser Spruch kann nicht mit einem echten Schild kombiniert werden."
    Bei uns gibts es dazu zwei Interpretationsvarianten:
    1. Wer einen echten Schild benutzt kann mit dem Spruch nichts anfangen
    2. Man kann beides gleichzeitig einsetzen jedoch beide DB nicht kombinieren, d.h. gegen einen Gegner addieren


    Wie seht ihr das?


    Wir würden wohl bei uns die zweite Auslegung zulassen, wobei ich allerdings nur recht wenig Nutzen darin sehe, denn wir würden explizit nicht zulassen, daß die dann zwei Schilde gegen zwei verschiedene Gegner eingesetzt werden. Und wenn der Charakter den magischen Schild als "Backup" nutzen möchte, für den Fall, daß ihm der eigentliche Schild zerstört wird o.ä., dann kann man den Zauber auch bei Bedarf sehr schnell zaubern (ist ein Instantaneous Spell und benötigt nur 10% Aktivität). Variante 2 macht daher m.E. nur selten Sinn, schadet aber auch nicht dem Spiel. Somit hätten wir kein Problem dies zuzulassen.

    @jayden/eisdorn

    Das ist eine Vermutung von Dir, dass man das so handhaben kann, weil die Regeln geben das eben nicht klar her... (funktioniert wie ein normaler Schild).


    Zumindest in den englischen Regeln steht explizit, daß man für die Nutzung des magischen Schildes keine Hand benötigt (es gibt aber auch ein paar magische Schild-Zauber, die dies anders handhaben). Insofern ist dies nicht nur eine Vermutung, sondern durch die Regeln abgedeckt. Daher ist der Zauber in der Tat sehr nett, wenn man z.B. eine zweihändige Waffe führen möchte, Kampf mit zwei Waffen erlernt hat oder beide Hände zum Zaubern nutzen möchte.

  • Moin,


    ?


    Ich kenn das so nicht und finde es auch unpassend - Wertet zudem die SemiSpelluser ziemlich auf - Bizarr heftig für einen Stufe 2 Effekt...


    Führt ja direkt wieder zu dem Threat warum Bogenschützen bei Rolemaster so peinlich schwach sind...


    Wer es mag (ich nicht)....


    (Martial Artist mit Schild...noe!)

  • Der Spruch gehört sicher neben Unsichbarkeit und Fliegen zu den nützlichsten zaubern in Rolemaster.
    Allerdings finde ich das nicht schlimm. irgendein spruch wird immer der nützlichte sein.
    Ein Echter schildkämpfer wird recht schnell an einen besseren schild als den spruch kommen (DBbonus höher als 25)


    Nonspelluser steht immernoch der weg des Dayli oder Landungsitems offen. Für einen Stufe 2 Spruch durchaus bezahlbar.


    Aber jedem ist es selbst überlassen die Rolemasterregeln durch Hausregeln zu ersetzen.

  • zu den heftigsten, nicht nützlichsten meinst Du wohl eher....


    Wertet den Nachteil derjenigen die sonst keinen Schildbonus rechnen (und auch keine Fernkampfparade machen können), heftigst auf....


    Finde ich ziemlich unbalanciert....aber ist sicher Geschmackssache!


    Dann sind die, die bei Euch eine Zweihandwaffe führen, logischerweise meist SemiSpelluser...und es wird auch eher ein Monk, als ein WarriorMonk gespielt......und der Standardzauber jedes Magiers ist natürlich IMMER erstmal der Schildzauber - Woran man die auch im Kampf immer gut erkennen kann naja..... ?(


    Zudem: Selbst wenn er denn keine Hand belegt, sag das doch immer noch nicht aus, dass man die Hand völlig normal und frei für Attacken (2-Hand/2Weapon-Kombo/Bogenschießen/MartialArts) benutzen kann...

  • Dier Erfahrungen die ich mit diesem Spruch gemacht habe, sind nicht schlecht gewesen. Klar ist das ein sehr nützlicher Spruch aber dadurch das der Bonus auch nicht höher ist als bei einem normalen Schild gibt es da wenig Probleme. Ich hab nie den Eindruck gehabt, dass dieser Spruch das Spielgleichgewicht stört.

  • Hallo!


    Ich finde den Zauber ja auch nicht so unbalanciert, wenn man den wie einen normalen Schild benutzt! (dann hat man immer einen dabei, was ja ok ist!), ich mag halt nicht, dass der Zweihandwaffenkämpfer usw.. dann um den Nachteil herumkommt, eigentlich keinen Schild benutzen zu können...


    Ich bezieh mich auch immer auf die 2.nd Edition Rolemaster (nicht das neue!) -- Von daher ist meine Haltung sicherlich veraltet (*wink* @storm]


    Das ist wohl auch eine Frage der Einstellung. Für mich war/ist ein magsicher Schild von der handhabung/vom Aussehen her, etwas energetisches, dass da sitzt. wo man sonst den Schild auch hinpackt. Wenn ich den Schild-DB dann benutzen will, muss ich den Schild führen, also entweder gegen die Attacke des Gegners halten, der mich angreift, oder aber eben in die Richtung halten, aus derm man auf mich schiesst (Fernkampfparade) -- Darum hab ich ein Problem, wenn ein Zweihandwaffenkämpfer/Two-Wepaon Kombo Fighter/Martial Artist den einfach so benutzen kann.


    Oder macht Ihr es dann so, dass sich der OB desjenigen um den Schild-DB senkt, bzw. er wenn er voll angreift, den Schild-Bonus nicht nutzen kann?


    EDIT: Ich finde unsere Regelung nicht schlim, da sie ja für alle gleich gilt, also auch die NSC´s....hat sich darum nie als Problem dargestellt.

  • Ich finde den Zauber ja auch nicht so unbalanciert, wenn man den wie einen normalen Schild benutzt! (dann hat man immer einen dabei, was ja ok ist!),


    Der Zauber stört aber auch sonst nicht die Balance. Ähnlich wie eisdorn haben wir mit dem Zauber keinerlei negative Erfahrungen gemacht.

    Quote

    ich mag halt nicht, dass der Zweihandwaffenkämpfer usw.. dann um den Nachteil herumkommt, eigentlich keinen Schild benutzen zu können...


    In der Tat ermöglicht der Zauber genau dies. Aber was ist daran problematisch?

    Quote

    Ich bezieh mich auch immer auf die 2.nd Edition Rolemaster (nicht das neue!) -- Von daher ist meine Haltung sicherlich veraltet (*wink* @storm]


    Der Zauber funktioniert in RM2 genauso wie in RMSS/RMFRP.

    Quote

    Das ist wohl auch eine Frage der Einstellung. Für mich war/ist ein magsicher Schild von der handhabung/vom Aussehen her, etwas energetisches, dass da sitzt. wo man sonst den Schild auch hinpackt. Wenn ich den Schild-DB dann benutzen will, muss ich den Schild führen, also entweder gegen die Attacke des Gegners halten, der mich angreift, oder aber eben in die Richtung halten, aus derm man auf mich schiesst (Fernkampfparade) -- Darum hab ich ein Problem, wenn ein Zweihandwaffenkämpfer/Two-Wepaon Kombo Fighter/Martial Artist den einfach so benutzen kann.


    Ist ja OK, wenn Ihr quasi als Hausregel diesen Zauber anders handhabt.

    Quote

    Oder macht Ihr es dann so, dass sich der OB desjenigen um den Schild-DB senkt, bzw. er wenn er voll angreift, den Schild-Bonus nicht nutzen kann?


    Nein, das machen wir nicht.


  • In der Tat ermöglicht der Zauber genau dies. Aber was ist daran problematisch?


    Der Zauber funktioniert in RM2 genauso wie in RMSS/RMFRP.


    Nein, das machen wir nicht.

    Nunja, weil der Zweihandwaffenkämper/Two-WeaponKämpfer/MartialArtist damit besser wird, als der Kämpfer mit der EInhandwaffe.


    Für mich ist der Einhandwaffenkämpfer jemand, der (wenn er mit Schild kämpft) zugunsten der Verteidigung darauf verzichtet, einen dickeren Schaden zu machen. Wenn ich also (ist bei uns nicht so, aber tue mal so als wenn ich Powergaming machen würde) den Schild so handhabe, wie Ihr das macht, gibt es keinen sinnvollen Grund mehr, für einen Semispelluser - Keine Zweihandwaffe zu führen! Bei Martial-Artist wäre der Mönch (durch den höheren DB) genauso stark wie der High-Warrior Monk und der Two-Wepon Kämpfer hätte den Nachteil nur noch bei der Patzermöglichkeit. Weiter gedacht ist es auch nicht sonderlich teuer, den Stufe 2 Zauber in einen Gegenstand zu packen - Das würde dann wieder bedeutet, dass jeder etwas bessere zweihandkämpfer (auch der nichtmagische) dann mit so einen Teil herumlaufen würde...


    Und das versteh ich nicht!


    Ich kannmich daran erinnern, dass der genaue Wortlaut (in der 2.nd Edition) das so nicht hergibt (oder wir haben da damals wirklich eine Hausregel gebastelt!?)


    Ich weiss das wir "damals" fürchterlich viele Debatten hatten, wo es genau um diese Frage ging.... (im englischen kann man das ziemlich unterschiedlich deuten) -- Da ging es um die Frage, ob der Zauber soetwas wie ein Schutzschirm vor dem Anwender ist, oder eben der von mir beschriebene Energie-Schild am Arm -- Bei ersterem kann auch ein "normaler" Schildkämpfer den Zauber zusätzlich nutzen - Bei letzterem kommt die von mir weiter oben beschriebene Problematik wieder zu Anwendung....


    Ich hoffe es ist klar was ich meine....?!


    (Wie man es handhabt ist jedem sowieso freigestellt - darum geht es aber ja auch nicht!)

  • Nunja, weil der Zweihandwaffenkämper/Two-WeaponKämpfer/MartialArtist damit besser wird, als der Kämpfer mit der EInhandwaffe.


    Das gilt nicht unbedingt, wobei ich auf die von Dir genannten Typen eingehen möchte:
    - Zweihandwaffenkämpfer: Wenn man in einem Szenario spielt, wo verbesserte Schilde nur sehr selten zu finden sind, dann mag dies gelten. Sofern aber zumindest nicht-magische Schilde nicht unüblich sind, so hat ein Kämpfer mit Schwert + Schild noch den Vorteil, daß er einen besseren Schild nutzen kann als der Krieger mit Zweihandwaffe. Zumindest war dies unsere Erfahrung und bei uns war der Krieger mit Zweihänder + magischem Schild immer noch eine Ausnahmeerscheinung, obwohl wir dies erlauben.
    - TWC-Kämpfer: Unserer Erfahrung nach ist dieser Typus mit magischem Schild (ohne hatten wir ihn m.E. gar nicht) in der Tat stärker als ein entsprechender Krieger mit Schwert + Schild. Das finde ich aber auch durchaus richtig, den schließlich sind die Entwicklungskosten für solch einen Krieger auch dreimal so hoch (DP für Waffe rechts + Waffe links + TWC) wie für die einfache Variante mit Schwert + Schild (DP nur für Waffe rechts). Dies gleicht den Vorteil der größeren Kampfkraft etwas aus. Hinzu kommt, wie bei der Variante Zweihänder + magischer Schild, daß die Defensive etwas schwächer ist als mit Einhandwaffe + verbessertem Schild. Bei uns war es jedenfalls mitnichten so, daß plötzlich jeder Krieger nur noch mit TWC + magischem Schild erstellt wurde.
    - Martial Artist: Ich will nicht ausschließen, daß dies ein Problemfall sein kann. Ich denke aber, daß hier Kraftakt Verteidigung das größere Problem darstellt.
    Insgesamt hatten wir wie gesagt keinerlei Probleme mit der Regelung.

    Quote

    Für mich ist der Einhandwaffenkämpfer jemand, der (wenn er mit Schild kämpft) zugunsten der Verteidigung darauf verzichtet, einen dickeren Schaden zu machen. Wenn ich also (ist bei uns nicht so, aber tue mal so als wenn ich Powergaming machen würde) den Schild so handhabe, wie Ihr das macht, gibt es keinen sinnvollen Grund mehr, für einen Semispelluser - Keine Zweihandwaffe zu führen!


    Das ist unrichtig. Siehe meine Ausführungen oben.

    Quote


    Bei Martial-Artist wäre der Mönch (durch den höheren DB) genauso stark wie der High-Warrior Monk und der Two-Wepon Kämpfer hätte den Nachteil nur noch bei der Patzermöglichkeit. Weiter gedacht ist es auch nicht sonderlich teuer, den Stufe 2 Zauber in einen Gegenstand zu packen - Das würde dann wieder bedeutet, dass jeder etwas bessere zweihandkämpfer (auch der nichtmagische) dann mit so einen Teil herumlaufen würde...


    Und das versteh ich nicht!


    Das ist bei Dir alles sehr hypotetisch und Du hast es noch nie anders ausprobiert. Wie gesagt hatten weder eisdorn noch ich irgendwelche Probleme beim Balancing ausgemacht, wenn der Zauber wie in den Regeln angegeben verwendet wird.

    Quote

    Ich kannmich daran erinnern, dass der genaue Wortlaut (in der 2.nd Edition) das so nicht hergibt (oder wir haben da damals wirklich eine Hausregel gebastelt!?)


    Wie der Wortlaut in RM2 war, müßte ich auch erst nachschlagen. In RMSS steht jedenfalls im englischen so etwas wie "functions as a normal shield except it does not occupy a hand". Ich bin auch der Meinung dies stand schon so ähnlich in den alten Regeln. Sicherlich hast Du Recht mit Deinem Posting weiter oben und der zweite Halbsatz dieser Beschreibung sagt nicht explizit, daß man bei Verwendung dieses Zaubers plötzlich eine Zweihandwaffe oder einen Bogen benutzen kann, aber wozu in aller Welt sollte man diesen Zusatz denn extra einfügen, wenn nicht dazu, um genau das klar zu machen? Obwohl es also theoretisch noch andere Interpretationen zuläßt, ist für mich recht klar, daß dieser Satz heißen soll, daß man z.B. TWC oder eine Zweihandwaffe mit diesem Zauber verwenden kann.

  • Mit einer Zweihandwaffe kann maximal mit 50% pariert werden, eine Zweiwaffenkombo ist extrem teuer zu entwickeln und wird vom (Parade)bonus kaum an einer Hauptwaffe herankommen. Ein Kriegsmönch kann bestimmt den Schildspruch super gebrauchen, aber dafür eine bis zwei Stufen zu opfern, würde mir schon schwer fallen. Wer mit den Nachteilen leben kann, soll von mir aus ein magisches Schild tragen und seine 2.Hand für anderes benutzen.
    Es gibt natürlich auch noch die Gegenstände, die solche Sprüche beherbergen können, aber das ist nach meiner Ansicht schon ein anderes Thema.
    Ausserdem sind die Auren Zauber aus Leit- und Mentalmagie schon einiges heftiger, da sie gegen alle Gegner und Angriffsarten wirken.
    Dann gibt es auch noch Sprüche für das Schild selbst, die natürlich nur mit einem echten Schild funktionieren.

  • Bei uns wird Schild meistens von den Magiekundigen benutzt wenn sie sich in einem Kampf bedroht sehen, da diese meistens keine brauchbare Rüstung, keinen hohen RE-Bonus, keine Waffe mit nennenswerten Angriffs- und Paradewerten ect. haben ist das dann meistens auch der gesamte DB den sie haben...


    Natürlich ist der Zauber sicherlich einer der interessanteren um ihn auf Runenpapier oder in Form eines Spruchgegenstands zu haben. Ein brauchbares Schild wird aber mittelfristig wohl deutlich billiger und effektiver sein.


    Für Fernkämpfer ist der Zauber übrigens auch sehr brauchbar um sich vor feindlichem Feuer zu schützen.

  • "functions as a normal shield except it does not occupy a hand"/ Das ist bei Dir alles sehr hypotetisch und Du hast es noch nie anders ausprobiert.


    Mal davon ab, dass wir bei uns hier das auch schon ausprobiert haben (komm mir doch bitte nicht so! Kann ich garnicht drauf!) - Ist die Aussage "functions as a normal shield except it does not occupy a hand" (im deutschen steht es genauso drin!), eben genau das was ich meine - Wenn es denn wie ein normaler Schild funktioniert, kann man die Schildarm eben NICHT zum Angriff nutzen - Gut, die Hand ist frei, damit kann man von mir aus zaubern, aber TWC, 2-Hand und MartialArts ?? (Du gibst ja selbst zu, dass es hier schwierig ist - Warum eigentlich schwierig? Der Schild gibt 25 auf den DB, warum soll waffenlose Verteidigung davon betroffen sein - Behindert doch nicht so ein Schild, gibt keinen Initiative Abzug oder sonstwas!) Wenn der 2-Hand Waffentyp und der TWC das ohne Abzüge anwenden können, kann das doch auch der Martial Artist, oder der Fernkämpfer? Weil --> Gleiche Systematik!!


    Ich sehe auch nicht, wo der TWC - Kämpfer, so einen Effekt braucht, denn die Klassen die Kombos entwickeln können, haben ja auch die Punkte dann noch 1Hand mit Schild hochzuziehen....


    Ich bleibe dabei: In der von Dir zitierten Textstelle steht eben nicht explizit drin, dass man es so machen kann, wie Ihr schreibt (wenn es denn wie ein normaler Schild funktioniert, kann man es eben nicht kumulativ zu einer Waffe nutzen) -- Da es nicht explizit drin steht! Ihr interpretiert das offensichtlich anders - Lernt eigentlich bei Euch noch jemand die Fertigkeit Yado?


    Ist doch Absurd! Ansonsten wird jeder kleine Krümelwert bei Rolemaster gerechnet von Euch gerechnet und bei solch einer Sache ist es mit einem Mal kein Problem mehr, den Schild einfach zusätzlich, ohne irgendwelche Abzüge kumulativ zur Attacke zu rechnen? Ich bin echt nen bischen entäuscht von Dir Ectelion, ganz ehrlich, ohne Scheiß!!.... ?(

    @Kunibert


    Der Zauber ist für alle brauchbar, die die Hände voll haben....Ist doch Super, nun kann der 2Hand Kämpfer und der TWC-Kämpfer auch endlich eine Fernkampfparade....ganz toll und der Bogenschütze auch, super! nimmt der für die Fernkampfparade seinen Fernkampf-OB? Und der Monk erst, hat nen höheren DB als der High-Warrior Monk, dass ist doch spitze! So will man das doch haben! Wieder die Anzahl der Non-Spelluser pro Gruppe reduziert...


    (wer es so haben will, für meine Gruppe ist das nichts...)


    Jayden


    Und? Das rechtfertigt so eine unbalancierte Regelinterpretation? Man könnte auch behaupten: Da hat sich ICE damals was bei gedacht, vom Balancing her....


    Vielleicht sollen auch nur ein paar Berufe überhaupt in der Lage sein, eine TWC effektiv zu benutzen? (z.B. Duellant u. Bashkar) und eben nicht jeder hergelaufene Barde....?! Wasn das für ein Argument: "...Hilfe, mein SemiSpellUser hat so hohe Kosten eine TWC zu entwickeln, darum kann jetzt jeder nen magischen Schild haben - Damit ich auch ja immer nen Schild-DB habe und eine Fernkampfparade machen kann..." (und so ist es doch, wenn ihr ganz ehrlich seit...!)



  • Bard Rhys : Es heißt, es dient wie ein normaler Schild. Das bedeutet in meinen Augen nur, dass man es wie ein normales Schild nur gegen einen Angriff einsetzen kann und keinen DB nach hinten gibt. Der Vorteil des Spruchs ist, dass es keine Hand belegt, deswegen kann diese Hand anders genutzt werden.
    Du wirfst mir vor etwas in den Spruch hineinzuinterpretieren was dort nicht steht. Dann frage ich mich aber, warum steht da "Kann nicht mit einem echten Schild kombiniert werden" und nicht "Es kann weder ein Schild noch eine Waffe in dieser Hand geführt werden"
    Du Interpretierst somit auch etwas in den Spruch ein, was da so nicht steht.
    Zu deiner Frage mit Yado muss ich sagen, klar entwickel ich Yado bzw Fokus ablenken mit WK Kämpfern und mein Magier trägt sogar ein echtes Schild zu seiner RK18 und nimmt die Abzüge wegen der belegten Hand in Kauf (die Ferigkeit Rüstung überwinden negiert die Abzüge).
    Natürlich bleibt es dir überlassen wie du den Spruch auslegst, aber mir vorzuwerfen ich würde den Spruch "falsch" auslegen finde ich nicht so pralle. Ich lege ihn anders aus, da gebe ich dir recht, aber er ist genauso "richtig" wie deine Variante.