Hiver - Kommunikation

  • Ja, ich kenne die Stelle, aber die mindestens äußerlichen Ähnlichkeiten zwischen Bienenstöcken und Hiver-Häusern lassen sich wohl immerhin feststellen. (Bienenartige) Schwarmbildung als Namengeber heran zu ziehen wäre allerdings noch sehr viel falscher, denn das kann man aus ihrem Verhalten gerade nicht ableiten - die Biester sind weniger 'schwärmerisch' ;) als Menschen (und erst recht als Droyne oder K'kree...).
    Das war m.E. ein übersetzerischer Kurzschluß vom Bienenstock zum Bienenschwarm, der zum Glück nicht in die aktuelle Ausgabe übernommen wurde.

  • Wobei mir vor Jahren einer der Übersetzer von Fanpro mal erklärte das die das mit Schwärmer gemacht hätten in anlehnung des Fortpflanzungs verhalten verfahren. Ich tippe drauf das er eher verschweigen wollte das damals gerne per Bot automatisch übersetzt würde und mit Rechtschreibkontrolle danach drüber so kammen früher stilblüten zu tage die einen wunderten.

  • Ich tippe drauf das er eher verschweigen wollte das damals gerne per Bot automatisch übersetzt würde und mit Rechtschreibkontrolle danach drüber so kammen früher stilblüten zu tage die einen wunderten.

    Ähh...Die FanPro Übersetzung dürfte noch Handarbeit gewesen sein. Google Tranlsation und Bablefish gab es noch nicht in den 80ern. Ich weiß nicht, haben wir ein Alter erreicht, in dem man Leute auf sowas hinweisen muss?! :D

  • Sorry Tucani damals gab es Auto Translat. ein Computer Programm das Übersetzte war nicht besonders Gut aber zumindest damals schon wie Babelfish. Nur halt nicht übers Netz sondern direkt auf dem Rechner.

  • Sorry Tucani damals gab es Auto Translat. ein Computer Programm das Übersetzte war nicht besonders Gut aber zumindest damals schon wie Babelfish. Nur halt nicht übers Netz sondern direkt auf dem Rechner.


    Ich hab die Fanpro-Übersetzung hier, und ich glaube nicht, dass es 1985 schon Programme gab, die das so hingekriegt haben. Hast du eine Quellenangabe für dieses ominöse "Auto Translat"-Programm?

  • Also, ich finde es offen gesagt einigermaßen affig den Begriff "Schwärmer" für stussiger oder uncooler zu halten ss den Begriff "Hiver", der exakt das Gleiche besagt. Ich weiß wir leben damit dass wir tagein tagaus englische Pop-Songs hören, deren Text meist gnadenloser Bullshit ist, und Englisch per se für cooler halten als deutsch, aber bei einem Begriff, der sich nahtlos übersetzen lässt finde ich es meist etwas "strange" diese nicht zu übersetzen.


    Die Hiver sind da ein gutes Beispiel. Klar kann man sagen dass bei Traveller Anglish gesprochen wird und daher ALLE Namen NIE übersetzt werden sollten. Umgekehrt wird aber auch z.B. eine Lautsprecherdurchsage in einem Abenteuer gewiss NICHT auf Englisch -pardon- Anglisch vorgelesen, sondern übersetzt auf deutsch, damit die Spieler am Tisch sie verstehen.


    Wenn nun das Imperium diese Seesternviecher weil sie diese für Schwarmwesen ghalten halt exakt so nennt, sprich: ihnen eben KEIN "Namen" im Sinne eines Fantasiewortes gibt, sondern sie tatsächlich "Schwärmer" nennt – warum sollte dies gegenüber deutschen Spielern vertuscht und ihnen ein Name gegeben werden, der eigentlich gar keiner ist?


    Davon ab hat Traveller für mich etwas latent Antiqiertes, was ich positi mneine und bei mir im Spiel noch weiter verstärke. So redet man in meinem Spiel in aller Regel nicht vom Dritten Imperium, sondern dem Dritten Kaiserreich, und nicht von Imperator Strephon, sondern Seiner Kaiserlichen Hoheit Strephon.


    (Ich fand schon bei Star Wars die Ursprungsübersetzung des ersten bzw. heutzutage vierten Teils am Besten, wo Palpatine ebenso noch als Kaiser bezeichnet wurde)


    AAS

  • Naja, ich finde eher das "Hiver" ein gutes Beispiel für ein Wort ist das man besser unübersetzt übernehmen sollte, weil es sich um eine Volksbezeichnung handelt. "Aslan" bedeutet auf Türkisch "Löwe" (was aus naheliegenden Gründen bewusst so gewählt wurde). Sollte man nun Aslan auch übersetzen, nur weil man es kann?
    Ich denke nicht.


    Allgemein halte ich die Eindeutschung von Namen (Völker, Systeme, Planeten, Personen) eher für problematisch, weil es nur zu Verwirrung führt, wenn man deutsch- und englischsprachiges Material verwendet. Wenn man sie vornimmt sollte man auch konsequent sein und nicht nur nach Gutdünken den einen Begriff übersetzen und den anderen einfach übernehmen.

  • Du verkennst, dass die Ursache der Namensgebung eine unterschiedliche ist. Bei den Aslan habe ich zugegeben den Ursprung des Namens nicht im Kopf, es wird aber in keinem Fall unmittelbar gewesen sein, dass sie von den Menschen mit dem türkischen Wort für Löwe bezeichnet wurden.


    Entweder heißen die Aslan so, weil sie sich selbst so bezeichnen (und ihre Eigenbezeichnung klingt zufällig wie das türkische Wort für Löwe) oder die Menschen haben sie so bezeichnet, weil sie sich durch das löwenartige Aussehen der Aslan an den gleichnamigen Löwen im in den USA zum Allgemeinkulturgut geltenden Kinderbuch "Die Chroniken von Narnia" erinnerten.


    In beiden Fällen bliebe Aslan unübersetzt, da es ein Name und eben keine Typenbezeichnung ist.


    die Hiver hingegen nennen sich eindeutig selbst NICHT so. Sie wurden eindeutig durch die Menschen so bezeichnet, und dies ebenso eindeutig deshalb, weil diese dachten sie seien Schwarmwesen. Was tatsächlich passierte, war dass jemand sagte: "Oh, wie nennen wir diese Viecher denn? Seesterner? Hm. Blumenköppe? Ach, nennen wir sie Schwärmer." Und da der gute Mann der das sagte Anglisch sprach, sagte er "Hiver". Und er sagte das genau so, wie er zu seinem Schiff "Free Trader" sagte, was wir als "Freihändler" bezeichnen.


    Klar gibt es eine gewisse Grenze, wo man sagt "Übersetz ich das oder nicht?" Man könnte das Schiff des Typs "Scout" auch als "Typ Kundschafter" übersetzen. Unterlässt es aber, da Scout im Deutschen genauso verständlich ist. Beim Hiver trifft dasnicht zu (ich glaube nicht dass jeder Deutsche sofort das Wort "Hive" identifiziert und weiß was es bedeutet), daher wäre es durchaus "besser" (meiner Ansicht nach, denn es ist Geschmackssache) es zu übersetzen.


    Ich kenne die gleiche Diskussion von Vampire, wo auch einige der größten Fasns des Systems, nur weil sie Maskerade – sorry: MasQUerade - eben zuerst mit englischen Büchern gespielt haben sich endlos auskotzen konnten über die "miesen Übersetzungen" von Feder & Schwert. Dabei waren die völlig korrekt, und wenn eine Disziplin nunmal einen fantasielosen Namen wie "Schnelligkeit" hat, warum muss man die dann in einem deutschen Regelwerk "Celerity" nennen?


    Kommt mir halt "stoopid" vor.

  • Bei den Aslan habe ich zugegeben den Ursprung des Namens nicht im Kopf, es wird aber in keinem Fall unmittelbar gewesen sein, dass sie von den Menschen mit dem türkischen Wort für Löwe bezeichnet wurden.


    Tja, guck:

    Quote

    "Die ersten menschlichen Entdecker, die auf diese humanoide Rasse gestoßen ist, empfanden sie als etwas löwenartig und bezeichneten sie mit dem Namen 'Aslan' (türkisch für Löwe). Die Bezeichnung blieb hängen und wird seitdem verwendet, auch wenn die Ähnlichkeit vage ist und die Aslan keine Verbindung mit terranischen Spezies haben, schon gar nicht mit Raubkatzen."
    Spinwärts-Marken, S. 10

  • Das ist mit sehr großer Sicherheit Stuss. Womit ich meine: Der Grund warum Aslan Aslan genannt werden liegt originär (Klassisches Traveller) an Aslan dem Löwen aus den Chroniken von Narnia. Entweder aus Copyright-Gründen oder weil es irgendjemand zu blöd erschien, dass eine ganze Rasse nach einem Kinderbuch-Löwen benannt worden sein sollte wurde dann diese Erklärung "getürkt" (ha, ha).


    Unglücklicherweise für meine Argumentation hast Du damit was den Kanon angeht Recht, OBWOHL Du Unrecht hast :)


    Aber gut, nehmen wir den Kanon hin und der Entdecker der Aslan war Türke oder kam aus anderen, und nicht nachvollziehbaren Gründen auf den Gedanken, die Pelzknäuel als Löwen auf Türkisch zu bezeichnen, dann ist Aslan in der Tat ein Eigenname und muss nicht übersetzt werden (denn: Das Wort Aslan ist nicht Anglisch, sondern Türkisch).


    Das Wort "Hiver" hingegen IST Anglisch, und müsste daher ebenso wie "Free Trader" übersetzt werden (oder man übersetzt beides nicht).


    AAS

  • Deine Argumentation überzeugt mich ja so überhaupt nicht ;) 
    Entweder man übersetzt alle Eigennamen oder keinen. Den einen zu übersetzen, weil er Anglisch ist, den anderen nicht weil er dem Türkischen entstammt ist inkonsequent. Auch der Begriff "Free Trader" ist ein Eigenname und bezeichnet einen Schiffstyp (oder meintest Du damit etwas anderes :S ).


    Aslan bezeichnen sich übrigens selbst als "Fteirle" (siehe Wiki).


    BTW: Warum heißt der Löwe in die Chroniken von Narnia wohl Aslan? ;)

  • Nein, nein. Da muss ich das AAS aber in Schutz nehmen. Kurioser Weise haben die Verfechter beider Sichtweisen (Pro-Lewis <> Pro-Türkisch) gleichermaßen recht wie unrecht:

    Quote

    The origin of the word "Aslan" has two facets: that of the real world, and that of the fictional milieu of Traveller. Strangely enough, both are the same. "Alan" is the name of the lion/Christ figure in C. S. Lewis' Chronicles of Narnia. "Aslan" means "lion" in several Turkic languages. Whether Marc Miller took the name from the novels or from a Turkish dictionary is something that none of us can remember clearly. It is not important, since Lewis drew his inspiration from a similar source, so the roots all lead back to the same tree.


    Loren K. Wiseman, GURPS Traveller ( 1998 ), S. 22

  • Meine Meinung:


    Namen und Typenbezeichnungen werden nicht übersetzt. Bei mir bleibt daher der Hiver, der Free Trader und der Subbie. Die Neigung alles einzudeutschen nervte mich schon zu Fanpro Zeiten bei Bottletech. Das "lustige Mechraten" wenn man englische Szenarios verwendete (weil FP mit dem "übersetzen" nicht nachkam) war nur nervig.

  • Davon ab hat Traveller für mich etwas latent Antiqiertes, was ich positi mneine und bei mir im Spiel noch weiter verstärke. So redet man in meinem Spiel in aller Regel nicht vom Dritten Imperium, sondern dem Dritten Kaiserreich, und nicht von Imperator Strephon, sondern Seiner Kaiserlichen Hoheit Strephon.

    Da ist aber Imperium und Imperator Antiquierter als Cäsar und und den Imperator-Kaiser mit Hoheit und nicht mit Majestät zu Titulieren ist eine Anrede die ich für ein xbeliebiges Mitglied der Familie Strephons verwenden würde, das nicht die Krone trägt.


    Das ist mit sehr großer Sicherheit Stuss.

    Kanonisch war IIRC der Erstkontakt wischen "Türkischen" Menschen und Aslan, die Türken haben ihnen den Namen gegeben.

  • Da das Thema offenbar doch noch nicht durch ist, hier noch einmal was "kanonisches".

    Quote

    The derivation of the word Aslan is unknown, but is sometimes credited to human explorers who first contacted the race.


    J. A. Keith/J. Harshman/M. W. Miller, Traveller Alien Module 1: Aslan (GDW 1984) 3.

  • Da ist aber Imperium und Imperator Antiquierter als Cäsar

    Das ist Gechmackssache. Abgesehen davon, dass das Wort Kaiser auf Cäsar zurückgeht, also alle Begriffe aus etwa der gleichen Ecke kommen, meinte ich mit "antiquiert" eher einen persönlichen Eindruck. "Kaiser" finde ich als Begriff "stärker", weil MIR der Begriff "Imperator" ausgelutscht und wie eine political correcte Weichspühlbezeichnung vorkommt. Mir kommt es so vor, als ob das Wort "Imperator" immer dann verwendet wird, wenn es um einen Eroberer oder einen "guten" Herrscher geht (und dass erobrn hier gut ist, liegt daran dass er den Krieg gewonnen und die Geschichte geschrieben hat) und das Wort "Kaiser" nur verwendet wird wenn es ein Kriegstreiber und "bösen" Herrscher geht (kann mir gar nicht vorstellen, warum diese Art der Verwendung in Deutschland so eingeflossen sein sollte).


    Anyway.


    Unterm Strich kann es wie gesagt eh jeder machen wie er will. Die Hardcore-Namensvariante wäre, KEINE Namensbezeichnung zu übersetzen, also auch durchgängig von Hivern, Free Tradern, dem Emperor, der Navy etc. zu reden, der extreme "Anglisch wird übersetzt" Ansatz ist, ALLE Namensbezeichnungen die klar "normale englische Worte" oder direkt aus diesen abgeleitet sind zu übersetzen und folglich von Schwärmern, Frehändlern, dem Kaiser und der Marine zu reden. Oder man hält es mit 99% der anderen und macht es mal so mal so, nach Gusto.


    Ich mag Englisch. Aber eben nicht bedingungslos und nicht wenn ich deutsch leite und mitunter blöde Namen tarnen will :)


    Ich habe fertig :)