Magische Schilde / R?stungen

  • Hallo,


    hab mir gestern mal die Regeln f?r magische Schilde und R?stungen angeschaut und bin wieder mal auf Fragen gegen?ber RM 2 gesto?en.


    Welchen unterschied haben mag. bzw. nicht mag. Schilde. Ist ein magischer +10 Schild so etwas wie ein den ganzen K?rper umh?llender Schutzschirm der auch gegen Gebietsspr?che gilt oder ?hnliches? Oder ist ein mag. Schild halt einfach meistens weniger anf?llig gegen Bruch.


    Bei R?stungen meine ich mal gelesen zu haben in einem der RM 2 Companions, dass der Bonus auch auf Man?ver anzurechnen ist, d. h. eine Mithril Kettenr?stung w?rde demnach nicht 130 max. Man. Abzug haben sondern eben nur 110 und der min. Man. Abzug ebenfalls. Fernkampf und DB Malus bleibt in jedem Fall erhalten.


    Oder wie ist es bei besser gearbeiteten R?stungen. Speziell angefertigte, ma?geschneiderte R?stungen. Gibt es nur die Angabe AT 10 behindert wie AT 9 oder gibt es wirklich nicht magische R?stungen +5, wo der Bonus halt nicht auf den DB angerechnet wird sondern auf den Man?verwurf?

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Gibt es da einen Unterschied? Ich dachte immer, dass es darauf ankommt "woher" der Bonus kommt. Eine +10-R?stung, an den Tr?ger angepasst und aus den H?nden eines Schmiedemeisters behindert den Tr?ger weniger, w?hrend eine +10-R?stung aus Drachenschuppen nicht weniger behindert, daf?r den DB um +10 gegen elementare Angriffe steigert. Dergleichen kann eine +10-R?stung auch den Schwimmen-Skill um 10 erh?hen, wenn sie aus den Lungenfl?geln eines Wassermonsters besteht...
    ...w?rde es also weiterhin so sehen, dass der Bonus "definiert" werden muss, um abzuleiten, worauf er sich bezieht.


    beste gR??e,
    Erafal

  • So seh ich das auch...


    Eine R?stung, die durch Schmiedekunst dem Tr?ger angepa?t wird, mag diese einen +10 Bonus auf Behinderung geben. Aber magisch oder DB-Erh?hend ist es nicht.


    Aus einem Material gefertigte R?stung, das h?rter ist als normales Material ist, kann einen Bonus auf die DB haben, aber ist immernoch nicht magisch.


    Wenn jedoch magische Komponenten genutzt werden, kann eine R?stung einen Bonus gegen magische "Angriffe" bieten.


    Ich denke es w?re sogar m?glich dies zu kombinieren, z.b.:


    Ein Meisterschmied k?nnte evtl eine (sagen wir mal) Mithrilr?stung schmieden, die auf den Tr?ger angepa?t wurde. Wenn diese dann mit einem magischen Symbole verziehrt w?re, k?nnten die Bonis so aussehen:


    +10 Man?ver (angepa?t)
    +10 DB (Material)
    +10 gegen Magie (mag. Symbol)


    Da w?re jeder Bonus aus dem Ursprung heraus generiert.


    Gru? Fosco


    P.S.
    Bitte jetzt nicht kritteln, wenns es nicht 100%tig regelkonform beschrieben ist, aber ich habs grad aus dem Ged?chnis gemacht.. :wink:

  • Meiner Auffassung nach ist es prim?r entscheidend, einen allf?lligen DB-Bonus (egal ob magischer Natur oder nicht-magisch) genauest zu definieren, wie und wodurch der zustande kommt. Nur so ist auch gew?hrleistet, ob und inwieweit er dann in den verschiedenen Situationen zum Einsatz kommen kann.

  • Ich habe es auch immer so gehandhabt, da? sich der eventuelle Bonus einer R?stung (egal ob handwerklich oder magisch) erstmal nur auf die Behinderung auswirkt und daf?r sorgt, da? sich die R?stung leichter tragen l??t (ein +10 Schwert erh?ht ja auch die F?higkeit im Umgang mit der Waffe).


    Nichtsdestotrotz kann eine R?stung nat?rlich auch den DB erh?hen. Dies kann sie allerdings nur, wenn sie magisch ist, schlie?lich kann sich ja der Held mit R?stung nie besser und flinker bewegen als ohne, ganz gleich wie ma?geschneidert sie ist.

  • "Nuh-Ghad" wrote:


    Nichtsdestotrotz kann eine R?stung nat?rlich auch den Defensivbonus (DB) erh?hen. Dies kann sie allerdings nur, wenn sie magisch ist, schlie?lich kann sich ja der Held mit R?stung nie besser und flinker bewegen als ohne, ganz gleich wie ma?geschneidert sie ist.


    Wieso kann eine R?stung den DB nur erh?hen, wenn sie magisch ist? Selbst wenn der Tr?ger der R?stung nicht flinker wird, so kann das bessere Material der R?stung doch besseren Schutz bieten.

  • Stimmt, unter dem Gesichtspunkt gebe ich Dir Recht.


    Aber es gibt viele, die im DB tats?chlich nur die M?glichkeit zum Ausweichen, nicht aber einen evtl. gepimpten R?stungsschutz sehen.

  • Ich denke auch, da? man da genauestens definieren mu?, wie und inwieweit der Bonus anzurechnen ist oder nicht. Bei Schilden jedoch gibt es ja nur einen DB Bonus, wie h?ndelt ihr dann den Unterschied zwischen magisch +10 und nicht magisch +10 vor allem ist so ein Buckler n. m. +15 nicht besonders teuer, aber 35 DB mehr ist stellenweise schon ein Problem. Vor allem, warum sich einen mag. Schild holen, der x mal so teuer ist.

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Hi,


    im RMSS/RMFRP Treasure Companion bringen nicht-magische Schilde und R?stungen genauso einen DB-Bonus wie magische Schilde bzw. R?stungen. Geringere Abz?ge f?r Man?ver, Qu-Penalty usw. ist ebenso auch f?r nicht-magische R?stungen zu haben, f?r einen akzeptablen Aufpreis. Bei magischen R?stungen wird lediglich immer davon ausgegangen, da? diese leichter und von "superior" Design sind.


    Es bleibt die Frage warum man sich die deutlich teureren magischen Schilde oder R?stungen zulegen sollte. Hier gibt das Treasure Companion keine Antwort - nicht der einzige Grund, weshalb dieses Buch durchaus kritisch gesehen wird...


    Dennoch nutzen wir in meiner Gruppe z.Zt. diese Regeln, da es die offiziellen Regeln sind und wir damit leben k?nnen, da? die Charaktere bei Schilden und R?stungen keine magischen Gegenst?nde kaufen.

  • "Nuh-Ghad" wrote:

    (ein +10 Schwert erh?ht ja auch die F?higkeit im Umgang mit der Waffe).


    Nur bedingt richtig. Auch hier gilt: Woraus resultiert der Bonus?


    "Kadarian" wrote:

    wie h?ndelt ihr dann den Unterschied zwischen magisch +10 und nicht magisch +10


    Prinzipiell lassen sich meine Items grob in zwei Kategorien aufteilen. Die einen, die ihren Bonus aufgrund der Hardware haben, sprich besonderes Material, au?ergew?hnliche Verarbeitung, usw. Das andere f?llt in die Software und beinhaltet jegliche magischen Komponenten, zumeist eingebettete Zauber etc. D.h., da? es durchaus vorkommen kann, da? ein Item - egal ob OB oder DB - einen Bonus aus beiden Bereichen besitzt, die Boni sich addieren und gesamt angewendet werden k?nnen.

  • Hallo!


    Ich hatte das auch schon an anderer Stelle mal geschrieben, kann es aber gerade nicht wiederfinden.


    In "unseren Gruppen" haben wir die Bonusproblematik bisher so gehandhabt das wir etwaiige Vorteile eines Ausr?stungsgegenstandes immer auf alle die Ausr?stung betreffenden Teile angewendet haben, au?er der Bonus wird explizit f?r einen bestimmten Bereich festgelegt.
    So w?re eine R?stung, +15 Platte AT19 automatisch auf den DB und den entsprechenden Man?verwurf anzurechnen, nicht so aber eine +15 Platte AT19 gegen Feuer. Hier w?rde der Bonus nur beim DB in Frage kommen wenn es sich um einen Feuerangriff handelt, als auch bei einem WW gegen Feuer.


    Dar?ber hinaus haben wir deefiniert das bestimmte Boni nicht kompatibel sind und ergo nicht zusammen zu rechnen sind. Grunds?tzlich ist die H?he eines Bonus bei uns gleichbedeutend mit einem gewissen "Aufwand", oder, im Falle eines magischen Bonus, der eingesetzten "Energie" welche sich in einem Potential auswirkt.


    Wir gestatten die Adition von Boni wenn sie sicch wie folgt zusammensetzten:
    Verarbeitung+Material+Magie=Gesamt
    Ergo w?re ein hervorragend geschmiedetes (+10), Laen (+10) Schwert mit einer "Angriffsrune" (+10) ein durchaus denkbares OB+30 Schwert. Kommt jetzt aber noch ein magischer Ring hinzu, der einen Bonus von +5 auf alle OB verleiht, wird dieser nicht mehr addiert. Es bleibt bei +30.
    Gibt dieser Ring +15 auf OB so wird der Bonus des Ringes anstelle des Bonus der "Rune des Angriffs" addiert und f?hrt zu einem tempor?ren OB von +35 mit diesem Schwert.
    Auf diese Art haben wir es eigentlich immer ohne jegliche Probleme geschafft einem Equipment-Wahn und Wettr?sten zu verfallen. Davon einmal abgesehen werden Ausr?stungsteile mit wirklich hohen Boni dann echt verdammt teuer! Ansonsten k?nnte man ja einfach verschiedene Ausr?stungsteile kombinieren (einen magischen Ring, das magische Schwert, einen Angriffszauber) und h?tte, schwupp die wupp, einen super f?tten Hampelmann.
    Auf die gleiche Weise wirkt das im ?brigen auch beim DB - womit man den ebenfalls recht klein halten kann und eben ggfs. in Stufe 10 immernoch Krieger rumrennen sieht die DB 0 haben, weil sie lieber eine 2-hd Waffe f?hren statt sich einen Schild zu kaufen.

  • Das ist mal ne gute Sache. Drei Katgorien Boni Material, Verarbeitung und Magie und dann nur den h?chsten DB zulassen. Wobei eine R?stung die gut gearbeitet ist nicht unmittelbar etwas mit dem Schild der gut gearbeitet ist zu tun hat. Bei dem mag. DB ist das schon wesentlich besser zu erkl?ren, da? nur der h?chste z?hlt. Auch bei dem Material finde ich die Argumentation schwierig. Ein Schuppenpanzer (Nenne ich mal AT 13) der aus Mithril gefertigt ist, ist doch wesentlich h?rter als aus Stahl, daraus w?rde ich den DB Bonus ableiten. Du bewegst dich ja nicht schneller nur weil du Mithril tr?gst.


    Da f?llt mir ein, hat einer von Euch mal eine Liste erstellt welche R?stung als welche AT gilt? Schuppenpanzer, Lamellenpanzer etc. pp. Ich finde es immer Rollenspielerisch verwerflich von AT 10 zu sprechen, st?rt ein bi?chen wenn man den H?ndler nach AT 10 fragt und den Charakteren verleiht es Individualit?t wenn nicht jeder AT 10 Tr?ger eine Lederbrustpanzer mit Arm- und Beinschienen tr?gt.

    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

  • Prinzipiel gebe ich Dir recht. Allerdings ist es gut eine "allgemein g?ltige" Regelung f?r sowas zuhaben und im Einzelfall dann ev. eine Ausnahme zu machen um der Logik ihren Lauf zu lassen. Aber Vorsicht! Sowas kann schnell aus dem Ruder laufen. Bei uns waren Ausnahmen jedenfalls nie so h?ufig das sie in irgend einer Weise die generelle G?ltigkeit dieser Regel in Frage gestellt h?tten.


    Und was die Frage Mithril/Stahl angeht - Mithril ist nicht nur h?rter sondern auch SEHR viel leichter. Und aus dem Grund w?rde ich sehr wohl behaupten das man sich auch schneller bewegt.
    Trotzdem verstehe ich Dein Argument und verstehe das Bed?rfniss solche Sachen einzugrenzen. Wie gesagt, jeder wie er es mag. Ich habe einfach versucht f?r uns diese Dinge "einfach und ?bersichtlich" zu halten und das hat immer gut funktioniert. Bei anderen Regeln, die ev. zu sehr ins Detail gehen, kann es eben auch schnell zu ansonsten unn?tigen Diskussionen kommen.


    Was den Schild angeht...tja, das war auch immer unser Problemkind. Da dieser aber ja f?r gew?hnlich ohnehin nur f?r "einen" Gegner wriksam war, war ich bereit hier zB eine Ausnahme zu machen wenn der "Stack"-Bonus aus Verarbeitung oder Material stammte. Also, gute R?stung +10 (Material) und guter Schild +10 (Material) konnten gegen einen Gegner als +20 eingesetzt werden. Wenn es aber um die Verarbeitung ging habe ich das gehandhabt wie die Magie - geht eben nur der h?chste Bonus.

  • F?r was genau ist eigentlich ein +10 Helm gut? Einer meiner Spieler hat sich einen Erw?rfelt und will jetzt wissen was genau der effekt davon ist... ich hatte bisher daran gedacht das dieser Tolle Helm ihm vieleicht bei einem besonders b?sen Kopftreffer mal das Leben rettet (oder sogar ?fters) also statt Sch?delspalten nur ein paar Monate Koma und eine h?ssliche Narbe
    Ein Bonus auf Sinneswahrnehmung w?re nat?rlich auch m?glich aber da ich f?r normale Helme keine abz?ge gebe halte ich das f?r eher unrealistisch da es ja ein Nichtmagischer Helm ist.


    Also wie w?rdet ihr das handhaben?

  • Hi,


    obwohl wir normalerweise nur den Bonus von R?stungen oder Schilden zum DB hinzuf?gen, machen wir bei einem erw?rfeltem +10 Helm eine Ausnahme und rechnen auch dessen Bonus auf den DB. Kaufen kann man solch einen Helm bei uns nie. Ggf. kannst Du auch einfach in den F?llen, in denen ein +10 Helm erw?rfelt wird, stattdessen eine +10 R?stung vergeben.

  • "Kadarian" wrote:


    Da f?llt mir ein, hat einer von Euch mal eine Liste erstellt welche R?stung als welche AT gilt? Schuppenpanzer, Lamellenpanzer etc. pp. Ich finde es immer Rollenspielerisch verwerflich von AT 10 zu sprechen, st?rt ein bi?chen wenn man den H?ndler nach AT 10 fragt und den Charakteren verleiht es Individualit?t wenn nicht jeder AT 10 Tr?ger eine Lederbrustpanzer mit Arm- und Beinschienen tr?gt.


    im untergroundraces werden schuppenpanzer erkl?rt.
    die tauchen im zwergen bereich auf.
    metallschuppen sch?tzen wie AT19 und behintern wie AT18.
    f?r die lederversion muss ich nochmal nachschauen.
    IBON

    Mühsam nährt sich das Eichhörnchen


    Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die Ältere heißt Inquisition.

  • je nachdem mit welchen hausregeln man spielt.
    in meiner derzeitigen runde werden alles bonis addiert.
    bsp mein krieger
    Helm +30
    AT20 +10
    Schild(25) +10 = +30
    damit bekomme ich +70 auf meinen DB (gegen einen gegner)
    [gek?rzt der einfachheit halber]


    wenn du die werte nicht addieren willst kannst du dir z.b. als alternative ?berlegen, das bei kopftreffern eine wahrscheinlichkeit (von 10%) besteht das der helm diesen negiert.
    so hast der helm noch einen interesanten wert.


    das problem, das zuviele bonis nachher un?bersichtlich werden haben wir gl?cklicherweise in der Mittelerde camp. nicht.
    wir haben zwar ein paar nette magisch gegenst?nde, aber ich w?rde sagen nicht besondern viele.
    die, welche wir haben sind schon nette sachen, die passen ins setting und haben f?r die charaktere einen besonderen wert.


    kurzzeitig hatten wir probleme mit einem runemage, der ausr?stung recht leicht pimpen kann. das haben wir kurz besprochen, was geht (robe und unterrobe, aber nicht dann noch schuhe, handschuh, socken usw mit db+x runen versehen)
    dazu die bitte vom GM das der spieler nicht alle anderen charaktere "durchpimpt" [offen mit allen diskutiert !!]
    nat?rlich hat er ein paar sachen der gruppe modifiziert, aber nicht viel.
    das wurde auch ausgespielt und hatte dann seine berechtigung.
    (meine alte r?stung und meine zwillings?xte haben eine runde +5, sp?ter hat er meine lanze noch mit einer rune verstehen, da ich die blutgeister damit nicht verletzten konnte)


    mit einem hallo, nett dich kennen zu lernen. soll ich mal elben deine r?stungen inclusiive helm und armsch?tzer, alle waffen inklusive den pfeilen mal eben pimpen h?tten wir bestimmt alle auch keinen spass gehabt.
    (die ?xte hat er auf level 3 verbessert, die habe ich seit level 1, die r?stung nach einem schweren kampf ca level 6, die lanze auf level 8. - hier f?llt mir auf das alle diese sachen ich seid level 1 habe)


    mein GM macht f?r gegenst?nde, welche wir finden kleine zettel. auf der einen seite ein bild, auf der anderen die werte. nat?rlich nur f?r gegenst?nde die besonders sind (idr einen bonus auf etwas geben.
    das macht den gegenstand dann sofort zu etwas besonderem.
    auch wenn es einfache dinge sind wie einen firestarting bow. die meisten dinge die wir haben sind allerdings nichtmagisch.
    hin und wieder (leider doch recht oft) erbeuten wir gegenst?nde die wir nicht gut nutzen k?nnen oder wollen.
    - wurfmesser auf denen ein permanentes gift liegt
    - eine morgenstern der 2x concussion hits macht
    (tolles ding, alle nutzen allerdings schwerter oder ?xte)


    - ein lean knife +25 super ding. sieht aber vor allem schick aus, wenn mein fighter damit zu einem ball geht.
    figter, magent, healer, runemage, priest
    ausser meinem figter lernt da eigendlich keiner mehr waffen auf level 5 um.
    mit dem messer kann er nat?rlich gut umgehen, auch wenn er es (noch) nie im kampf einsetzte.


    IBON

    Mühsam nährt sich das Eichhörnchen


    Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die Ältere heißt Inquisition.

  • "IBON" wrote:

    im untergroundraces werden schuppenpanzer erkl?rt.
    die tauchen im zwergen bereich auf.
    metallschuppen sch?tzen wie AT19 und behintern wie AT18.
    f?r die lederversion muss ich nochmal nachschauen.
    IBON


    Was ist denn das dann f?r ein Schuppenpanzer? Ich hatte in Erinnerung, dass Schuppenpanzer eher Kettenr?stungen entsprechen, gegebenen Falls mit DB-Modifikation bei Stichwaffen. Ich guck nochmal nach, wo ich das her hab, aber einen Schuppenpanzer mit AT19 gleichzusetzen finde ich schon irgendwie heftig.


    edit: Okay, ich hatte das wohl aus den Outfitting Options der Half-Elves im RMFRG Character Law (Seite 8).
    Da steht:

    Quote

    Half-Elves are comfortable in plate, scale and lamellar (as chain, -5 vs. melee, +5 vs. missile).


    In meiner Vorstellung ist eine Platte jedenfalls etwas deutlich anderes als eine Schuppenr?stung (und vor allem stabiler).


    edit2: Nat?rlich ist ein Lamellar nochmal etwas anderes, vom Schutz her m?sste der Schuppenpanzer irgendwo zwischen Kette und Platte liegen denke ich, aber nicht einfach der Schutzwert einer Platte und dann auch noch weniger Behinderung.

  • Die Angaben f?r den Schuppenpanzer sind nicht ganz korrekt. Im Underground Races steht f?r Schuppenpanzer (Scale Armor):
    - Sch?tzt wie AT 19
    - Tr?gt sich auch wie AT 19, allerdings mit einer Missile Attack Penalty von -10 und einer Qu-Penalty von -15.

  • Meine Meinung wenn sie denn noch gefragt ist:
    +10 egal ob material verarbeitung oder magisch nur auf die Man?ver wegen dem Schutz der R?stung ist ja die AT entscheidend.
    wenn es auf DB gehen soll dann muss da ja irgendwas besonderes sein!
    (magische erwiterung des DB durch ein schildspruch oder ?hnliches!