Offizielle Traveller Website

  • Ich habe ein Frage wegen der Kombo aus Hintergrundbild (Graustufen) und Schriftfarben(Weiß und Grau):


    Liegt das nur an meinem Browser (Internet Explorer 6, SP3+Updates) oder sind die Farben wirklich so ungünstig gewählt, das man fast kein Wort lesen kann?
    Ich muss immer mit "Alles markieren" die Texte sichtbar machen, ehe ich etwas lesen kann.


    Könnte wie gesagt am alter meines Browsers liegen, aber ich wollte erstmal nachfragen ehe ich ihn Upgrade/Austausche (500 Mhz und 256 MiB Ram reichen bei XP nicht sehr weit....).

  • Richtige Seite, aber der IE 6 kann wohl die Farbe für den Hintergrund nicht verarbeiten(vermutlich Graustufenbild über das eine Farbe gelegt wird).
    Die Gute Nachricht ist: Firefox 3.6.3 kann die Farbe(n) der Seite richtig verarbeiten. :thumbsup: 
    Die schlecht ist, das man dann mehr als 500 Mhz braucht um flüssig zu scrollen. Aber ich Gurke ja auch mit einer uralten Möhre durchs Internet.


    Wenigstens weiß ich jetzt woran es liegt.

  • Würde sagen ist mehr eine frage der Graphikkarte den des Browsers.

    ?( Entschuldigung, aber du hast nicht wirklich Ahnung wie die Website-Darstellung geht. Die Graphikkarte macht dabei nicht mehr Arbeit als eine uralte VGA-Karte(also Videoram an Monitor senden). Die Darstellung wird 100 % vom Browser, Browser-Plugins/Addons und damit der CPU erledigt. Die Anzeige des Taskmanagers war zudem eindeutig.


    Verwendet halt statt fancy CSS-Filtern einfach passende Grafiken. ;)

    Ginge dann auf Kosten der Ladezeit für alle. Einer der extremen Vorteile von Graustufen und Schwarz-Weiß Bildern ist das sie wesentlich weniger Platz brauchen, bei gleicher Auflösung. Und alle aktuellen Rechner haben die Leistung für sowas.


    Und wie schon gesagt, das alte Compaq Armada M 700 mit dem ich Surfe ist auch nicht wirklich stand der Technick(müsste 10 Jahre alt sein). Das Teil ist ja sogar zu lahm für YouTube-Videos.... :)

  • Es ist auch kein Problem des IE 6 im Besonderen, sondern eher des IE im Allgemeinen. Ich habe es mal mit dem IE 8 unter Windows XP ausprobiert. Auch hier wird die Webseite nicht so wie im Firefox angezeigt. Auch im sog. "Kompatiblitätsmodus" wird die Webseite nicht richtig angezeigt, sieht man von den 3.5 ms beim Umschalten einmal ab ;)
    EDIT: Mit dem IE8 unter Windows 7 klappt's übrigens ohne Probleme.
    Alternativ würde ich vielleicht mal den Opera ausprobieren oder im IE das Format der Seite auf "Kein Format" setzen. Dann sieht es zwar nicht toll aus (Grafiken und Formatierungen fehlen weitgehend), aber es ist lesbar. Wahrscheinlich muss man für den IE nur im Code der Seite einen angepassten Eintrag machen, dann passt es auch mit dem IE.

  • @ christopher Leider falsch bin Netzwerktechniker und in 90% der Fällen ist es eine Fehleinstellung der Graphikkarte wegen zu alten treibers usw. Und nur mal zur info nicht alles wird im Taskmanager angezeigt. Und ohne Graphikkarte siehst du gar nichts egal welcher Browser du nutzt.



    @ Prometheus mein IE 8 zeigt an wie sein sollte.

  • @ christopher Leider falsch bin Netzwerktechniker und in 90% der Fällen ist es eine Fehleinstellung der Graphikkarte [...]


    Das läuft allem zuwieder was ich über GUI's und Websiteprogrammierung zu wissen glaube, aber ich kenne Computer einfach zu gut (und die aktuellen Entwicklungen nicht gut genug) um sowas generell ausschließen zu können.
    In dem Fall glaube ich es aber eher nicht, habe das gegengeprüft:


    Ich habe mich bei der Auslastung sowohl auf die Gesammtauslastung (100 %) als auch auf die des Firefox-Prozesses (99%) bezogen. Sofern Firefox nicht die CPU beschäftigt wenn die GPU nicht macht was sie soll, halte ich eine simple Überlastung mit dem Rechenaufwand für wahrscheinlicher.


    Habe noch einen anderen Rechner (2,2 GhZ AMD, 64-bit Singlecore, 2GiB RAM, 32-bit XP):
    Firefox scheint recht anfordernd zu sein was das Scrollen angeht. Habe auf normalen Seiten (nur HTML, Text, Bilder) noch bis zu 20 % Auslastung, sobald Java und ähnliche Dinge zum Einsatz kommen 30-40 %.
    Scrollen des Beitrag-Editorfensters im Quellcode Modus kann bis zu 10 % bringen.
    Im Editor Modus kriege ich ihn fast bis auf 20 %, wenn ich mich anstrenge.
    Wenn ich wirklich schnell scrolle, kriege ich ihn mit der Traveller Seite sogar auf 99 %, aber wer tut sowas schon (und sieht dann noch das er nicht flüssig scrollt).


    Ich denke an dem Notebook nagt einfach der Zahn der Zeit. Morderne techniken wie CSS brauchen halt 1+ Ghz um flüssig zu scrollen, für die bloße Darstellung langt es aber allemal.


    Yupp, mein IE8 unter Windows 7 stellt die Seite auch korrekt dar. Ich hatte es zuerst nur mit IE8 unter Windows XP getestet.

    Bei mir funktioniert auch der IE8 unter Windows XP fehlerfrei. Habe alle Updates (auch die Optionalen Updates für die Kompatibilität). Allerdings ist meine Auflösung noch auf atlmodische 1024x768 eingestellt (Ich finde die höheren einfach zu klein).
    Vielleicht köntest du noch angeben welche Auflösung/Farbtiefe zu der Fehldarstellung führt? Spezifische Konfigurationen bei spezifischen Browser können zu Problemen führen und die Designer können nicht alle Browser in sämtlichen Konfigurationen testen.