wie funktioniert Kräutersuchen auf Reisen?

  • Mich würde interessieren wie findet ihr Kräuter auf Reisen. Ich meine ohne Explizit zu suchen nur mit offenen Augen durch die Gegen Wandern / bei einer Rast. Es ist möglich sich selbst mit Nahrungssuche zu versorgen daher sollte es auch möglich sein einige Kräuter zu finden. Gibt es eine Tabelle für so etwas?


    Ich freue mich auf Eure Vorschläge.

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.

  • Aber beim Nahrungssuchen muss man doch auch auf die Suche gehen und findet die Nahrung nicht einfach so.
    Außerdem sind "nützliche" Kräuter viel seltener als Dinge die man essen kann zu finden.


    Ich denke mal einfach so wird das Kräuter finden nicht gehen, vielleicht findet man mal durch Zufall etwas, aber dann muss man wahrscheinlich auch in einer Gegend unterwegs sein, wo sonst kaum jemand sich aufhält, damit das möglich ist und nicht schon vor einem jemand das Kraut unwissentlich zertrampelt, bzw. wissentlich einsammelt.


    Man wird wohl um das gute alte Kräutersuchen nicht herum kommen.


    Außerdem freuen sich die SL immer so, wenn der meist ja nur schlecht gerüstete Heiler/Kräuterkundige, möglichst allein, damit niemand ihm die Pflanzen zertritt, in den Wald o.ä. los zieht.

  • wir handeln das mit nahrungssuche ab, jedoch muss man das Kraut gut kennen (genug werte in Kräuterkunde besitzen). Es ist auch so schon schwer ein Kraut zu finden. Klima, Region und Jahreszeit müssen auch noch passen und die Stelle wo der charakter sucht, sollte "unberührt" sein. Ein Wald in Stadtnähe oder Wegesrand sind schon abgefrühstückt, da wäre es blanker leichtsinn oder gar absurd kräuter zu finden.

  • Wir hatten in unserer jetzige gruppe dieses problem zum glück noch nicht, da unsere charaktere damit nichts zu tun haben...
    Vorige Story hatten wir noch auf dem alten System gezockt.


    Ich denke, ich würde aber einfach eine neue Fertigkeit hinzufügen unter "Wahrnehmung Suchen" => "Kräutersuche". Erst Kräutersuche, im Sinne von "hab ich doch schonmal gesehen" und dann Kräuterkunde, um zu erfahren, was es ist.
    Denn mit Nahrung hat es ja nun nicht wirklich was zu tun.


    Wie schonmal erwähnt sollte ein SL dann abwägen, mit welcher Schwierigkeit dieser Wurf dann zu handhaben ist. In der Wüste nach "Wasserpflanzen" zu suchen wäre demnach eher absolut absurd.


    Greeeez AyKuT

  • Wenn es nebenher laufe soll, also man einfach auf der Reise die Augen offen hält, wäre es doch auch ein klassisches Beobachten Mänöver, oder?
    Das würde ich dann allerdings zusätzlich zur Umgebung auch noch aufgrund der Reisegeschwindigkeit modifizieren, da man ja nur schwer beim Reiten nach Kräuter Ausschau halten kann.


    Das einführen einer neuen Fertigkeit ist sicherlich möglich, aber eigentlich sollte es ja bereits in den bestehenden Regeln abgedeckt sein, da es ja den Kräuterkundigen auch als Ausbildungspaket gibt.

  • Mich würde interessieren wie findet ihr Kräuter auf Reisen. Ich meine ohne Explizit zu suchen nur mit offenen Augen durch die Gegen Wandern / bei einer Rast.


    Ohne explizit auf die Suche zu gehen machen wir das gar nicht. Bei uns wird Nahrungssuche verwendet und man muß einige Stunden investieren. Entsprechend dem Kräutercode bestimmt sich dann die Schwierigkeit des Manövers.

  • Seid gegrüßet,


    ich muß den anderen zustimmen, daß bei mir (D) man nur Kräuter bei aktiver Suche (sprich 1-3 Std) findet. Natürlich gemäß der Regions-, Klima- und Seltenheitsmodi.


    Nahrungssuche halte ich für falsch, da es ja nicht umsonst Kräutersuche gibt. Sonst könnte ein Kräutersucher auch wahllos Nahrung mit seiner optimierten Fertigkeit suchen, ohne diese Fertigkeit separat zu steigern. Das wäre doch nicht im Sinne des Systems, oder ?


    In diesem Sinne.


    gez. DEVNUSOM-Meister

    regeltechnische Aussagen mit direktem Rolemaster-Bezug erhalten ein R, mit DEVNUSOM-Bezug ein D, alles andere ist allgemeingültiger Natur

  • Nach dem neuen Regelwerk gibt es die Fertigkeit Kräutersuche meines Wissens nach nicht. Nahrungssuche reicht bei mir da völlig aus, denn Ich will nicht für jeden Charakter neue Fertigkeiten hinzufügen, nur weil ein Charakter es spezialisierter Betreibt.
    Mit Kräterkunde weiß man wie das Kraut als Pflanze aussieht, wo man es finden kann, was es für Wirkungen hat usw.
    Mit Nahrungssuche erkennt man in der Umgebung Stellen, wo bestimmte Pflanzen/Tiere wachsen/leben (können), selbst eine Spezialisierung auf Kräuter ist bei mir möglich.
    Regionales Wissen über Kräuter als Spezialisierung ist auch eine Option die ich als Bonusfertigkeit gelten lasse.

  • Gibt es dazu eigentlich offizielle Regeln? Ich meine mich an das Buch "Hands of the Healer" zu erinnern, bin mir aber nicht sicher, ob ich vor (circa 10) Jahren etwas entsprechendes darin gelesen habe...

  • In jedem Fall gibt es die Fertigkeit "Kräuterkunde". Ich würde für die Kräutersuche ebenfalls richtig Zeit veranschlagen und auf beide Fertigkeiten würfeln lassen, um Nahrung/Pflanzen zu finden und richtige Kräuter davon zu differenzieren.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Das sehe ich auch so. Kräuter sind nun mal seltener als Nahrung. Das sollte sich auch im Aufwand sie zu finden niederschlagen.
    Das Suchen von Kräutern "im vorbeigehen" halte ich für Helden auch für unwahrscheinlich. Zum Einen weil Kräuter einfach selten sind, zum Anderen, weil sie dann sehr wahrscheinlich bereits von jemandem gepflückt worden wären, der sich mit der Kräutersuche den Lebensunterhalt verdient.

  • Das Suchen von Kräutern "im vorbeigehen" halte ich für Helden auch für unwahrscheinlich. Zum Einen weil Kräuter einfach selten sind, zum Anderen, weil sie dann sehr wahrscheinlich bereits von jemandem gepflückt worden wären, der sich mit der Kräutersuche den Lebensunterhalt verdient.


    Warum sollen nicht Helden Kräuter finden und Helden haben dieses Glück nicht?
    Das ist glaube ich ein Argument dafür, das Kräuter auf Reisen gefunden werden können.



    Helden treiben sich öfter in Gegenden rum wo in den letzten Jahren niemand war aber wenn es uns Kräuterfinden geht, ist da dann ein starker Durchgangsverkehr so das die Kräuter erst separat gesucht werden müssen. Ich halte dieses für sehe zweifelhaft.
    Beispiel: Eine Gruppe Rastet in einem Wald (dieser wurde seit x Jahren nicht betreten) auf einer Waldlichtung, warum soll dann am Lagerplatz nicht etwas an Kräutern gefunden werden?
    Das in bewohnten Gegenden Kräuter angebaut bzw. gesucht werden müssen da gehe ich mit. Aber auf Reisen / Rast in unberührter Natur das kann ich nicht ganz glauben.


    Quote

    Ich zeichne mal eine Episode wie Terry Pratchett dieses sehen würde: Die Helden sind in einer Gegend die seit 20 Jahren verlassen ist und von niemanden betreten wurde nur die Kräuterkundigen streiten sich um die Kräuter da dieses die besten, unberührtesten Plätze sind um Kräuter zu finden. ;)

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.

  • Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Helden können selbstverständlich auch Kräuter finden. Sie müssen lediglich danach suchen, wie jeder Kräutersucher auch. Der besagte Rastplatz ist da doch ein gutes Beispiel. Vielleicht muss der Held gar nicht weit laufen um ein Kraut zu finden, aber suchen muss er schon danach.


    Ich halte es für unwahrscheinlich, dass ein Held Kräuter findet, ohne danach suchen zu müssen, nur weil es so offensichtlich in der Gegend herumsteht. Da halte ich es für wahrscheinlicher, dass ein Kräutersucher dieses Kraut vorher gefunden hat, weil er explizit danach gesucht hat und viel Zeit für die Suche verwendet hat. Und wenn ein seltenes, schwer zu findendes Heilkraut einen gut 3-stelligen Goldpreis erzielen kann, so wird sich ein Kräutersucher auch in entlegene Gegenden wagen.


    Ich denke aber, dass der Spielleiter im Einzelfall entscheiden muss, wer von beiden das Kraut schneller finden konntet. Das hängt sehr von der Gegend und den Gefahren ab, die dort herrschen.

  • Ich denke aber, dass der Spielleiter im Einzelfall entscheiden muss, wer von beiden das Kraut schneller finden konntet. Das hängt sehr von der Gegend und den Gefahren ab, die dort herrschen.


    Dieser Satz ist sehr Weise und ich werde mich im unterwerfen. :P;)




    Über die Schwierigkeit etwas zu finden muss der Spielleiter sowieso entscheiden denn der Kräutersammler kann nur etwas finden wenn auch etwas vorhanden ist.

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.

  • Gilt es in Rollenspielwelten eigentlich als ein "Beweis" für ein höheres intelligentes Schöpfungswesen, dass Heilkräuter immer umso schwieriger zu finden sind, je mehr Nutzen sie für Humanoide haben?
    Ein Kreationist, der böses dabei denkt,
    Erafal *lach*