Reise im Unterdeck (Kälteschlafkammern und ihre Leichen)

  • Also ich hab das so verstanden, das Planeten im Imperium zwar gewisse Selbstverwaltungsrechte haben, aber immer noch imperialen Recht unterstehen.


    Die Planeten können machen, was sie wollen, deshalb gibt es lokal auch alle möglichen Regierungsformen von Anarchie bis zur Ein-Mann-Diktatur.


    Quote


    Egal wo im Imperium ein Schiff registriert ist und wohin im Imperium es hinfliegt, es sind imperiale Bürger. Gerade um Reisen sicher zu machen wird das Imperium die Hoheit über den interstellaren Handel nicht abgeben. Die Kontrolle vieleicht, da das Imperium nicht überall kontrolieren kann.


    Die Kontrolle des interstellaren Handels ist der Daseinszweck des Imperiums. Und das Imperium kann überall kontrollieren. Jeder nennenswerte Planet hat einen imperialen Raumhafen, und da gibt es nicht nur imperiale Beamte, sondern auch imperiale Soldaten und Kriegsschiffe.

  • Völkerrecht ist keine einheitliche inmternationale Jurisdiktion.
    Und durchsetzbar ist es ebenso wenig.


    Ich rede nicht von Menschenrechtsdingen, sondern von genauer Rechtsgrundlage, und mWn gibt es sowas wie bindendes "internationales Recht" nicht.


    Angenommen wir haben einen Tatbestand X(Sagen wir... Totschlag oder Mord) an Bord von Schiff Y, das für Konzern K unter Flagge von Land Z fährt, sich aber momentan in internationalen Gewässern befindet (oder in Gewässern, die im Ausland liegen), aber es gilt Konzernextraterritorialität.


    Nach welchem Strafgesetzbuch wird das Verbrechen verhandelt? Und von wem? Und welche Jurisdiktion muss das Verbrechen verfolgen?

  • Erst mal Entschuldigung, daß ich das mit der Zitierfunktion nicht hinbekomme ?( Wer mir helfen kann?


    Pyromancer: Wir meinen das selbe: Was du Kontrolle nennst, nenn ich "Hoheit". Mit Kontrolle meine ich, wer schlußendlich an Bord geht, daß muß nicht immer ein imperialer Beamter , imperialer Flottenoffizier oder Marine sein, sondern kann auch von der Sektorverwaltung oder der planetaren Selbstverwaltung sein. Die müßen sich (eigentlich) für den interstellaren Verkehr an imperiales Recht halten (egale ob Anarchie oder theokratischer Diktator). Wie das vor Ort wirklich aussieht, schaun wa mal.


    Aber ich kenn auch nur CT und MTU und nicht MT, GT usw. :evil:


    Heretic: Wo bist du jetzt? :love:

  • Das mit dem Schiff ist ganz einfach


    In der realen Welt gilt das Gesetz von Land Z den dort ist das Schiff registriert und in internationalen Gewässern gilt das Recht des Registerlandes. Daran ändert sich auch bei einen Scenario mit "Konzern==Staat" konstrukten a la Schattenwatscheln nichts denn es ist egal wer das Schiff gerade chartert. Die Gesetze des Kons würden nur gelten, wenn es ein Kon-Schiff ist das sonst nirgendwo registriert (geflaggt) ist


    ==============================


    Im Traveller Universum ist die Regel wer was wo kontrolliert eigentlich klar:


    Im Sprungraum: Das Imperium


    Ausserhalb 10 Planetendurchmesser: Das Imperium. Es kann seine Authorität den lokalen überlassen aber die müssen dann die Regeln und Justizgrade des Imperiums akzeptieren


    Innerhalb 10Pd auf direktem Weg vom/zum imperialen Raumhafen: Siehe oben


    Auf dem imperialen Raumhafen: Siehe oben


    Überall sonst: Der lokale Ober HubbaHubba von Unter-Kralistan oder wie der Typ sich auch gerade nennt



    Die Idee hinter der Regel ist folgende: Ein Frachter kann an einem imperialen Hafen legale Ladung an Bord nehmen, sie quer durch das Imperium befördern und an einem anderen imperialen Hafen wieder ausladen ohne sich um lokale Regeln, Zölle etc. kümmern zu müssen. Dadurch wird Handel über lange Distanzen einfach und billig. Und lange Distanzen sind das Spezialgebiet der grossen Konzerne. Die wiederrum teilweise in der Hand der imperialen Familie sind und idR. Adelige Besitzer haben


    Ein Schelm, wer arges dabei denkt

  • Ok, das ist die theoretische Annahme.
    Und de facto?
    Wie kann das Imperium diesen Anspruch real durchsetzen, bei der Größe des Universums/der Galaxie und den äusserst "lahmarschigen" Schiffen und den ebenso lahmarschigen Kommunikationsrouten?
    Wie können die effektiv irgendwas durchsetzen?

  • Ok, das ist die theoretische Annahme.
    Und de facto?
    Wie kann das Imperium diesen Anspruch real durchsetzen, bei der Größe des Universums/der Galaxie und den äusserst "lahmarschigen" Schiffen und den ebenso lahmarschigen Kommunikationsrouten?
    Wie können die effektiv irgendwas durchsetzen?


    So wie die Royal Navy im 17./18. und 19. Jahrhundert. Oder die "Yangtze Patrol" im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Oder die "Cirquit Judges" in den USA des 19. Jahrhunderts


    Da wo die Flotte ist gilt das Recht. Das Imperium basiert darauf das


    • Grosse Systeme (HighTech/HighPop) gesichert werden durch eine Kombi aus SDBs und permanent stationierten imperialen Kampfschiffen (Realwelt: Singapour, HongKong etc)
    • Kleinere aber wichtige Systeme (HighTech/LowPop etc.) regelmässig genug patrolliert werden um für eine recht häufige Rechtssicherheit zu sorgen (Cirquit Judge, Yangtze Patrol) und ggf. begrenzt eigene Schiffe stellen die dann nach imperialen Normen operieren. (Town Marshal/Die Posse)
    • Abgelegene System mit viel Glück mal was imperiales zu sehen bekommen (Rechtsfreier Raum)


    Leute seit doch mal selber kreativ. Es ist doch kein Geheimniss wo Traveller/OTU seine Ideen herholt (Rom, Age of Sail etc)

  • Ok, das ist die theoretische Annahme.
    Und de facto?
    Wie kann das Imperium diesen Anspruch real durchsetzen, bei der Größe des Universums/der Galaxie und den äusserst "lahmarschigen" Schiffen und den ebenso lahmarschigen Kommunikationsrouten?
    Wie können die effektiv irgendwas durchsetzen?




    Mit Ihren Geschützbuchten, Jägerwolken, Zentralgeschütze und viele Geschütztürme. "He Pirat beidrehen sonst eröffnen wir das Feuer"


    Was erwartest du nicht mal in Startrek kann Piraterie im Vorfeld verhindert werden


    Und auch in einem begrenzten bereich kann Gesetz nicht Verhindern das Jemand Mordet Plündert Betrügt und noch etliche andere Dinge macht.

  • Die ganze diskusion hat dazu geführt das ich in meinem TU eine Mischung aus Raumkreuzer und Raumstation eingeführt habe die 2000t PolizeiStation typ Demeter(ich habe die serie gemocht) dazu noch die varianten CSI und Nightcourt (mit Kabinen für die Zeugen)

  • Polizeikreuzer Demeter Klasse 2000t


    Stromlinie


    Panzerung kristaleisen 4P 100t


    Rumpf 40 Strukture 40


    M-antrieb typ N 2G 25t


    S-Antrieb Typ N Sprung 2 70t


    Reaktor Typ n 40t


    Treibstoff 452t


    Brücke 60t


    Comp/3/Fib/bis


    Elektronik Erweitert 3t


    6 mal Hangarbuchten für Polizeiboot Schlange 600t


    Fullsize Hangar (wartungshangar) für 2 Polizeiboot Schlange 260t


    2 mal Hangarbuchten Modulakutter 100t


    2 Laborbereich a 25t 50t


    30 Kabinen 120t


    Großraumbüro 20t


    20 3 fach Pul-Lasergeschütztürme 20t


    10 Kältenotkammern Großraumzellen 5t


    Krankenrevier 35t


    Frachtraum 40t

  • Polizeikreuzer Demeter Klasse Typ CSI 2000t


    Stromlinie


    Panzerung kristaleisen 4P 100t


    Rumpf 40 Strukture 40


    M-antrieb typ N 2G 25t


    S-Antrieb Typ N Sprung 2 70t


    Reaktor Typ R 46t


    Treibstoff 460t


    Brücke 60t


    Comp/6/Fib/bis


    Elektronik sehr Erweitert 5t


    8 mal Hangarbuchten für Modular-Skiff 240t




    2 mal Fullsize Hangar (wartungshangar) für modular-Skiff 78t



    Laborbereich a 500t


    60 Kabinen 240t


    Großraumbüro 40t


    20 3 fach Pul-Lasergeschütztürme 20t


    Krankenrevier 36t



    Frachtraum 80t

  • Polizeikreuzer Demeter Klasse typ Nightcourt 2000t


    Stromlinie


    Panzerung Verbund superdicht 6P 100t


    Rumpf 40 Strukture 40


    M-antrieb typ N 2G 25t


    S-Antrieb Typ N Sprung 2 70t


    Reaktor Typ n 40t


    Treibstoff 452t


    Brücke 60t


    Comp/3/Fib/bis


    Elektronik Militär 2t


    4xFullsize Hangar (wartungshangar) für Modular-Skiff 156t



    2 Laborbereich a 25t 50t


    175 Kabinen 700t



    Luxus 55 55t



    Büroräume 120t


    20 3 fach Strahl-Lasergeschütztürme 20t


    60 Kältenotkammern Großraumzellen 30t


    Krankenrevier 10t


    Frachtraum 100t



    Gerichtsäale 60t

  • Mir gehts nur um die falsche Behauptung, man könne in internationalen Gewässern irgendeine Jurisdiktion durchsetzen, OHNE eine anwesende Flotte zu haben. Das ist alles.
    BTW: "Leute, seit doch mal kreativ." Autsch.

  • Mir gehts nur um die falsche Behauptung, man könne in internationalen Gewässern irgendeine Jurisdiktion durchsetzen, OHNE eine anwesende Flotte zu haben. Das ist alles.

    Das hat JP-Thornton doch bereits hinreichend beantwortet:


    Da wo die Flotte ist gilt das Recht.


    BTW: "Leute, seit doch mal kreativ." Autsch.

    Wie gut das Du niemals Fehler machst, nicht wahr?

    Völkerrecht ist keine einheitliche inmternationale Jurisdiktion.


    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

  • Mir gehts nur um die falsche Behauptung, man könne in internationalen Gewässern irgendeine Jurisdiktion durchsetzen, OHNE eine anwesende Flotte zu haben. Das ist alles.
    BTW: "Leute, seit doch mal kreativ." Autsch. Zitat von »JP-Thornton« Zitat von »Heretic« Ok, das ist die theoretische Annahme.
    Und de facto?
    Wie kann das Imperium diesen Anspruch real durchsetzen, bei der Größe des Universums/der Galaxie und den äusserst "lahmarschigen" Schiffen und den ebenso lahmarschigen Kommunikationsrouten?
    Wie können die effektiv irgendwas durchsetzen?



    es langt mal langsam als Sl kannst gerne in deinem TU das ganze anders handhaben lege doch in jedes system einen flottenstützpunkt der mega klasse und ruhe ist.


    Ansosnten lese mal was Prometheus dir geamntwortet hat