Werkstattbericht 3: Kreaturen & Monster - Das Cover entsteht

  • Während die einen an den Innenseiten arbeiten (siehe Werkstattbericht 2), entwickelt sich auch das Cover. Heute soll es sogar noch fertig werden.


    Begonnen wurden die Arbeiten daran aber bereits vor Tagen:


    Relativ schnell fiel die Entscheidung, dass die unterschiedliche Farbgebung der Cover - je nach Serie - hier stringend weiter fortgeführt werden soll. Allerdings musste man sich auch auf eine Farbe einigen. Zur Auswahl standen Rot für Regelbücher (allgemein) oder Schwarz (Spielleiterschirm - also entweder "Zubehör" oder "Spielleiter") oder eine andere Farbe (und nicht Blau, das für Abenteuer bereits genutzt wird). Als die Diskussionen zum Coverbild immer weiter reiften, drängte sich allen Beteiligten schon ein Bild auf... und der Hintergrund dann in schwarz.
    Wir haben uns dann, um die nächsten beiden Bücher auch äußerlich noch stärker zu verbinden, auch für einen Untertitel entschieden. Und um den Effekt noch mehr zu verstärken, wird das Rolemaster-Logo in Gold eingesetzt - in einer bereits auf Werbedrucken verwendeten Variante. Damit war der Rahmen entschieden. Es fehlte noch das Coverbild.


    Eines war uns aber bei alledem wichtig: Der Buchrücken soll gleich sein - im Regal muss es neben den anderen Büchern richtig platziert aussehen. Und es muss als Ganzes als Rolemaster Regelbuch wiedererkennbar sein. Also haben wir bestimmte Kernelemente gleich arrangiert und bewusst betont.


    Wir waren von der Idee so begeistert, dass wir den Effekt noch mehr unterstreichen wollen. Das Coverbild soll sich daher auch abheben. Einigermaßen schnell entschieden wir uns für ein Symbol oder etwas symbolartiges. Und so ging es Stück für Stück weiter. Als dann noch das Ur-Element aller Kreaturen und Monster gesucht wurde, das Zeichen für dieses Sammelsorium, einigten wir uns auf den Drachen. Jetzt galt es "nur" noch alle Elemente zu verbinden. Und so sah dann der erste Entwurf aus:


    [IMG:http://13mann.de/img/upload/Cover_step1.jpg]


    Bei alldem standen noch viele andere Überlegungen an: Was kommt als nächstes raus? Welche Publikationen folgen noch in der Serie? In welche Richtung könnte oder müsste man dann mit künftigen Covern gehen? Und: Wie passen wir das Kampagnenset da ein? Ich kann jetzt auch nicht zu viel hier verraten, aber es ergibt jetzt ein "rundes" Bild, wie man so schön sagt ;-)


    Eines sieht man dem Entwurf noch nicht an. Es soll auch einen "Ah!"-Effekt beinhalten. Und das wird so realisiert: Der Drache aus dem Symbol wird "lebendig" und kommt dem Betrachter "entgegen". Wie das geht? Unten noch auch dazu ein kleines Bild.


    [IMG:http://13mann.de/img/upload/cover_photo2.jpg]


    Heute oder morgen gibt es vielleicht noch die Cover-Preview. Aber richtig gut ist es natürlich erst, wenn man es gedruckt in der Hand hält :-)

  • Schaut gut aus, ich bezeihe mich hierbei auf das Monitor Bild.

    Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein:
    Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text.