Verteidigung verbessern

  • Ich drücke mich offensichtlich undeutlich aus. Auf eine +10 Waffe wird nicht ausbrennen, auch nicht die +5 Waffe, die +30 gegen Drachen macht.
    Sondern z.B. +20 magisches Schwert mit zusätzlichen Flammenkritischen B, der vor dem Schlag aktiviert werden muss, könnte sich in eine +20 magische Waffe ausbrennen.
    Und ich denke, ich kenne meine Gruppe gut genug, dass wir zusammen Spass haben werden ;)

    Das war wirklich etwas unklar. Wenn du sagtst +5 Waffen brennen nicht aus, muss man ja annehmen, alles andere kann ausbrennen.
    Das du mit der Gruppe recht hast, kann ich nur hoffen. Viele Spieler melden ihren Frust erst, wenn sie kurz vor Austritt stehen. Daher sollte man sensitiv auf deren Stimmungen reagieren.


    Aber mal zurück zum Topic, da ich mich nicht so in der 3.rd Edition auskenne und sebst so gut wie nie PoleArms (ausser vom Pferd aus und dann selbstverständlich mit Schild) verwende, würde mich mal interessieren, ob Brakiri nicht über seinen normalen PoleArm - Skill einen Speer zusammen mit einem Schild verwenden kann (selbst wenn er nur mit 50% seines OB´s parieren darf) --> Bei unserem einfachen System lassen wir das zu (genauso wie z.B. ein Dolch auch wenn beim Ambush verwandt einen "E" Crit macht, also nicht vom Schaden limitiert ist) --> Gedanklich in der Art der griechischen/römischen Phalanx...kurzer Stoßspeer und Schild, quasi "300" Stylemäßig...)

    Ne, geht leider nicht. Speere sind Polearms, und damit wohl per RMFRP-Definition zweihändige Waffen. Vom Wurfspeer mal abgesehen.
    Kenne die Regeln jetzt nicht 100%ig aber ich glaube das ist nicht möglich.
    Würde mir auch nicht so wirklich viel nützen. Wir sind Stufe 5, ich habe viele DPs jetzt in den Speer gesteckt. Wenn ich jetzt eine andere Waffe verwende, fange ich wieder bei 0 an.
    Heisst auf Level 10 kann ich dann vielleicht mal an diesen Stil denken ;)

  • Bei uns sind magische Waffen so selten, dass wenn man eine findet, sie freiwillig weiter ausbaut, wenn die Kosten überschaubar sind. 10 Ausbildungspunkte werden durchaus noch als akzeptabel hingenommen, wenn die Waffe auch noch Bonus besitzt auch mehr. Dabei ist der Bonus zwischen 0-10. Alles andere sind Gegenstände, die man evtl für das erlegen eines Drachen bekommt oder ähnliches.
    Normale Waffen können durchaus einen Bonus von plus 10 bis sogar 20 haben, wenn auch letzteres eher selten ist. Das sind Gegenstände aus meisterlichen Händen und werden auch so gehandelt, wenn der Händler erkennt, dass es eine meisterlicher Gegenstand ist. ("Ein Hanso Katana wie aus dem Film Kill Bill") Zu einem geringen Prozentsatz können die SC auch an meisterliche Waffen gelangen und zahlen dafür nur einen Bruchteil des eigentlichen Wertes, aber andersrum kann es ihnen auch so ergehen. Nicht jeder Händler ist ehrlich (W100) und wenn die Charaktere es nicht genauer Wissen, können sie für ein +10 Schwert evtl. nur die Hälfte des Betrages einer +5 Waffe erhalten, wenn überhaupt. Oder der Händler ist so ehrlich, dass die Waffe ein Vermögen wert ist, was er aber an seine Kundschaft niemals verkaufen kann und ihnen deswegen nur einen Bruchteil bezahlen kann, wenn es seine Kasse überhaupt zulässt.


    Magische Gegenstände werden nicht öffentlich gehandelt, meist gelangt man nur durch extrem gute Taten oder extrem zwielichtige an solche Gegenstände, die auch ein gewisses Risiko mit sich bringen.

  • Ne, geht leider nicht. Speere sind Polearms, und damit wohl per RMFRP-Definition zweihändige Waffen. Vom Wurfspeer mal abgesehen.Kenne die Regeln jetzt nicht 100%ig aber ich glaube das ist nicht möglich.

    Aehm, wenn das so ist, dann ist das aber sehr doof! Also gibt es im Folgeschluß keine schwere Kavallarie mehr? Und Speer-Schild Phalanx entfällt auch.....? Ich glaub das Du/Ihr da einen Fehler macht oder die Regeln mistig sind...! Würde aber wenn ich recht habe (und ich glaub das fast) Dein Problem lösen, richtisch?


    [Echtellion übernehmen Sie bitte!^^]

  • Ne, geht leider nicht. Speere sind Polearms, und damit wohl per RMFRP-Definition zweihändige Waffen. Vom Wurfspeer mal abgesehen.


    Bei strikter Regelauslegung sind m.W. alle Stangenwaffen zweihändig zu führen. Interessanterweise enthält aber sowohl das alte MERS-Regelwerk als auch ICEs neueste (abgespreckte) Rolemaster-Version RMX oder das auch für RMSS/RMFRP nutzbare Combat Companion den Speer/Wurfspeer sowohl als einhändige als auch als zweihändige Waffe. Bei MERS gab es beim zweihändigen Führen des Speers einen OB-Bonus, bei RMX werden unterschiedliche Tabellen benutzt, je nachdem wie die Waffe geführt wird.


    Da wir selber zuerst Erfahrung mit MERS gesammelt hatten, haben wir den Speer und den Wurfspeer immer als einhändige Waffen genutzt und handhaben dies jetzt noch so. Im übrigen sind m.E. die Angriffstabellen beider Waffen - zumindest gemessen an den meisten anderen Zweihandwaffen - doch sehr schwach. Selbst als einhändige Waffen sind die Angriffstabellen für Speer und Wurfspeer noch leicht schlechter als z.B. die Tabellen für z.B. Schwert oder Streitkolben. Man macht also das Balancing der Waffen keinesfalls kaputt, wenn man ein einhändiges Führen dieser Waffen erlaubt. Aber im Endeffekt liegt es am SL zu entscheiden, ob er ein einhändiges Führen zuläßt...

  • Bei uns sind magische Waffen so selten, dass wenn man eine findet, sie freiwillig weiter ausbaut, wenn die Kosten überschaubar sind. 10 Ausbildungspunkte werden durchaus noch als akzeptabel hingenommen, wenn die Waffe auch noch Bonus besitzt auch mehr. Dabei ist der Bonus zwischen 0-10. Alles andere sind Gegenstände, die man evtl für das erlegen eines Drachen bekommt oder ähnliches.
    Normale Waffen können durchaus einen Bonus von plus 10 bis sogar 20 haben, wenn auch letzteres eher selten ist. Das sind Gegenstände aus meisterlichen Händen und werden auch so gehandelt, wenn der Händler erkennt, dass es eine meisterlicher Gegenstand ist. ("Ein Hanso Katana wie aus dem Film Kill Bill") Zu einem geringen Prozentsatz können die SC auch an meisterliche Waffen gelangen und zahlen dafür nur einen Bruchteil des eigentlichen Wertes, aber andersrum kann es ihnen auch so ergehen. Nicht jeder Händler ist ehrlich (W100) und wenn die Charaktere es nicht genauer Wissen, können sie für ein +10 Schwert evtl. nur die Hälfte des Betrages einer +5 Waffe erhalten, wenn überhaupt. Oder der Händler ist so ehrlich, dass die Waffe ein Vermögen wert ist, was er aber an seine Kundschaft niemals verkaufen kann und ihnen deswegen nur einen Bruchteil bezahlen kann, wenn es seine Kasse überhaupt zulässt.


    Magische Gegenstände werden nicht öffentlich gehandelt, meist gelangt man nur durch extrem gute Taten oder extrem zwielichtige an solche Gegenstände, die auch ein gewisses Risiko mit sich bringen.

    Ich will nix kritisieren, aber macht es wirklich Sinne eine andere Waffe zus steigern, nur weil sie einen kleinen Bonus hat?
    Selbst ein +10er Bonus ist schnell mit ein paar DPs in einer anderen unmagischen Waffe herausgeholt, und damit WESENTLICH günstiger, DP-technisch, als eine neue Waffe wegen einem kleinen Bonus zu steigern.


    Sollte man magische Waffen brauchen für einen Gegner, gibt es z.B. über Channeling-Listen viel einfacher die Möglichkeit, die Waffe zumindest temporär magisch zu machen.


    Ich nehme mal an, der letzte Satz ist deine Meinung zu dem "magische Items kaufen"-Thema?


    @Ecthelion


    Ich muss leider die Sources benutzen die im RMFRP auf deutsch rausgekommen sind. Darauf hat sich die Gruppe "geeinigt".
    Warum das so ist, kann ich leider nicht genau sagen. Liegt vielleicht an den ungleich verteilten Englisch-Skills.
    Ich finds schade, denn viele Bücher sind schöne Quellen, werden aber wohl erst 2020 oder so übersetzt sein.


    Unter anderem das Arcane Companion, das Martial Arts usw.

  • Nochmal wegen dem Speer. Brakiri redet hier von dem 3m langen schweren Speer. Den einhändig zu führen ist etwas abwegig. Ich schätze mal, bei dem normalen Speer würde der SL mit sich reden lassen.



    cu Drantos

    Hab ich ja schon geschrieben mit dem schweren Speer. Und du hast völlig recht. Wäre nie auf die Idee gekommen, den SL zu fragen, ob ich ein Schild dazu benutzen kann ;)
    Aber der kleine Speer hat den Nachteil, dass ich damit wohl nicht aus der 2. Reihe angreifen kann, und ich müsste jetzt eine neue Waffe entwickeln, was einfach keinen Sinn macht.
    Jetzt hab ich den Speer auf einem halbwegs passablen Niveau, und auf Stufe 10 könnte ich dann anfangen den kleinen Speer passabel zu benutzen, wärend ich erneut 200 DPs da reinversenken muss.
    Nee.

  • Ich habe in Reenactment Schlachten schon eine Helebarde zusammen mit einem Buckler benutzt. Ich würde daher als SL den halben DB eines kleinen Schildes erlauben. Das ist allerdings definitiv im Hausregel Bereich!


    Wenn man davon ausgeht, dass der schwere Spieß der Hopliten in der griechischen Phalanx (von 2m bis zu 6m!!!!) auch schon zu den schweren Speeren gehört, sieht mann, dass der auch einhändig mit großem Schild geführt werden kann. Ob das im Kampf außerhalb einer Schlachtformation allerdings Sinn macht bezweifle ich: mal eben umdrehen mit einem 6m langen Spieß dürfte verdammt schwierig sein ;) Ich kann auch nur erahnen, was man für Muskelberge am Arm haben muss um mit so etwas zu Kämpfen 8| . Aber die Griechen waren ja nicht doof. Die werden sich schon was dabei gedacht haben.

  • Ja, aber diese Speere waren definitiv für die Schlachtreihe konzipiert und nicht für den Zweikampf. Wobei das allerdings auch für diverse andere Waffen gilt, die im Fantasybereich verwurstet wurden... :rolleyes:

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Das ist so nicht ganz richtig Rollendes Ausweichen erlaubt "nur" keine Parade. Ein Schild und ein Angriff wird ausdrücklich erlaubt CHB S.295

    Wenn du mir sagen könntest, wo das im englischen Buch steht, wäre das für mich hilfreicher. Die deutschen Bücher habe ich nicht. Ich kann nur aus dem Character Law zitieren, dass ICE5806 und dort steht bei "Tumbling Evasion":


    Tumbling Evasion Restricted


    This skill provides a bonus for evading a attack by using a
    tumbling maneuver. The skill rank (not the skill rank bonus) is
    added to the DB. This skill is rolled for during the round that
    the skill is actively used. Individual may not parry, use a shield,
    or attack while using this skill.


    Problem dabei ist auch, ich kann es nicht, heisst ich müsste es erst lernen, und dieser DB-Bonus wäre sehr lange im einstelligen Bereich, WENN es denn klappt.


    Vielleicht meinst du einen anderen Skill?

  • Ja, aber diese Speere waren definitiv für die Schlachtreihe konzipiert und nicht für den Zweikampf. Wobei das allerdings auch für diverse andere Waffen gilt, die im Fantasybereich verwurstet wurden... :rolleyes:

    Wie ich ja auch schrieb :)


    Mir ist gerade noch eine Lösung eingefallen die ich besser finde als mein Vorschlag von eben:


    Hausregel: Hat der Character einen Buckler am Arm und entscheidet sich für eine Vollparade kann er den vollen OB auch dann jutzen, wenn die Waffenart eigentlich nur 50% erlaubt. Zusätzlichdarf er den Buckler DB nutzen. Der Buckler DB wird nur angerechnet, wenn der Spieler eine 100% Parade ausführt.


    Beispiel:
    Hutzel ist ein lvl 5 Krieger und steht mit seinem schweren Speer vor einem Kriegstroll. Er hat einen OB von 75 und einen DB von 9. Da er auf Verstärkung wartet kämpft er zunächst defensiv: Er führt eine 50% Parade aus und hat somit einen (den Troll wenig beeindruckenden) DB von 47 (38+9). Hat er aber einen Buckler am Unterarm, könnte er eine 100% Parade ausführen und hätte dann einen DB von 99 (75+9+15(Buckler DB nach Hausregeln)) und somit eine wage Überlebenschance bis zum eintreffen von Verstärkung.

  • Individual may not parry, use a shield,


    or attack while using this skill.

    Im Deutschen ist es wie folgt übersetzt.
    "Während man die Fähigkeit einsetzt, kann man nicht parieren. Benutzen Sie also einen Schild, oder führen Sie einen Angriff aus."
    Ich persönlich würde es genauso verstehen wie es Übersetzt wurde, obwohl die Satzstellung im Englischen beide Varianten nicht ausschließt. Aber die Fähigkeit wäre wenn man es anders sieht als die Übersetzung komplett Nutzlos.


    Hausregel Stangenwaffen:
    Bei uns können bei Stangenwaffen die Stichtreffer ergeben Schilde geführt werden. Wenn z.B. Jmd ein Naginata führt was Schnitttreffer verursacht kann man kein Schild nutzen. Wenn man den alternativen kritischen Treffer Stich wählt, bekommt man bei dem Naginata -10 auf dem OB, kann dadurch aber ein Schild führen.

  • Für mich bedeutet der englische Satz recht eindeutig, daß man weder parieren noch einen Schild verwenden noch angreifen darf. Der deutschen Übersetzung würde im englischen entsprechen (im Stile des Originals): "Individual may not parry. Therefore use a shield or make an attack." Ich schätze hier hat sich einfach ein Übersetzungsfehler eingeschlichen. Ich muß auch sagen, daß schon der Name der Fertigkeit, Rollendes Ausweichen, doch sehr dafür spricht, daß dies ein rein defensiver Skill ist. Für eine Fertigkeit, bei der man nicht parieren sondern nur angreifen kann, wäre doch Rollender Angriff der passendere Name.


    P.S.: Und ja, ich halte die Fertigkeit für ziemlich nutzlos. Sie zählt für mich zu den Fertigkeiten, die man sich hätte sparen können und die die Liste der Fertigkeiten nur unnötig aufblähen.

  • Entschuldigung Echtelionon,


    aber folgt man den unterschiedlichen Regelungen von Deutsch und Englich in Fragen von Interpunktion und Verneinung , heißt die Übersetung meiner Meinung nach, grob überzetzt ; kann nicht parrieren, benutze Schild oder attakiere. Daß kann mann schöner Formulieren und landet bei der Übersetzung wie sie im deutschen Regelwerk steht.


    "tumbling evasion" mit " rollendes Ausweichern" zu übersetzen find ich schwieriger, aber ich bin kein Fechter und möglicherweise ist dies ein festsehendes Fechtmanöver.

  • Ich bin da auch Ecthelions Meinung.
    Sinngemäss übersetzt heisst das nämlich sehr eindeutig:


    Wärend man diese Fertigkeit benutzt, kann man weder parieren, ein Schild benutzen, noch angreifen.


    Tumbling evasion ist einfach eine akrobatisch angehauchte Ausweichbewegung..ein Salto nach hinten, oder ein Rad zur Seite weg, ein Flic-Flac über den Schlag drüber oder was man eben sonst so macht.
    Das man dabei weder abwehren, noch ein Schild benutzen, geschweige denn angreifen kann, scheint mir recht eindeutig(und auch nachvollziehbar).


    Ich denke auch, dass der Skill mega-unnütz ist. Er ist teuer, bringt extrem wenig, und verhindert, dass man was anderes macht ausser ausweichen. Da ist z.B. Bladeturn als Sternchenspruch 1000% besser.
    Wenn der Bonus auf den DB kommen würde, ok, dann würde er für Notfälle, wo man lieber nicht getroffen wird anstatt anzugreifen, Sinn machen. Eine Art akrobatische "full Defense". Aber in der Form ist der Skill für die Füße.

  • P.S.: Und ja, ich halte die Fertigkeit für ziemlich nutzlos. Sie zählt für mich zu den Fertigkeiten, die man sich hätte sparen können und die die Liste der Fertigkeiten nur unnötig aufblähen.

    Oh, dass wundert mich aber!


    Ich fand Tumbling Evasion immer ganz nett als Fähigkeit. Ich kenne das so, dass die "Verteidigungsrolle" gegen viele Angriffe gezählt wird und damit dann also die Lücke zwischen Fernkampfparade und Adrenal Defense ausfüllt. Natürlich kein "Uber"-Skill und gegen richtig gute Gegner nutzlos, aber gegen mehrere Fernkämpfer, die nicht so gut sind auf jeden Fall sinnvoll.... (und von den Kosten her auch nicht teuer, für die richtigen Berufe, wie z.B. Non-Spelluser).


    Vorausgesetzt natürlich das man Fernkampfparade und Schildbenutzung so macht wie es vorgesehen ist (nur gegen einen Gegner), wenn man das anders handhabt wird die Fertigkeit natürlich sinnlos...


    (Natürlich kann man weder parieren, noch angreifen wenn man diese Fähigkeit anwenden will - Das ist so eine "Oh-Mist-die-fünf-Typen-schiessen-tatsächlich-alle-auf-mich-während-ich-mich-ohne-Schild-im-Zweikampf-mit-einem-Nahkämpfer-befinde-Fertigkeit").

  • Nun ja, Bard Rhys, ein paar Haken hat die Sache mit Tumbling Evasion in meinen Augen schon:
    - Nur der Skill Rank und nicht der Bonus kann als zusätzlicher DB eingesetzt werden => i.d.R. erhält man nur wenig Bonus.
    - Der Skill ist Restricted => man erhält nur die Hälfte der Ranks => noch weniger Bonus.
    - Die oben schon erwähnten Einschränkungen d.h. kein Angriff, keine Parade, kein Schild.
    Im von Dir angeführten Beispiel eines Kämpfers, der sich ohne Schild im Nahkampf befindet und von mehreren Bogenschützen anvisiert wird, ist es i.d.R. besser den Gegner (wenigstens gegen einen oder mehrere der Bogenschützen) als Deckung zu verwenden oder das Weite zu suchen.


    YMMV

  • So wir Ihr das schildert habt Ihr natürlich recht...


    Entweder haben wir das mit unserer guten alten 2.nd Edition immer schon falsch gemacht, oder aber schon Ewigkeiten lang anders gehandhabt...keine Ahnung, wenn die SKillranks einzeln zählen und zu dem auch noch vom Wert halbiert werden, kann es sich m.M.n. nur um einen Schreib/-Übersetzungsfehler handeln, eben weil der Skill sonst absolut keinen Sinn macht.


    Ich empfehle das Gruppenintern zu ändern, dann hat man einen guten Skill mehr, der zudem (wg. der Kosten) gerne von NonSpellusern gelernt wird, die ja ohnehin eher im System benachteiligt sind.


    Brakiri


    Tumbling verwenden wir nur für Stürze etc... "Dice for Cover" kenne ich nicht/handhaben wir anders (den Grund dafür habe ich ja eben oben aufgeführt^^)