Weltraumschlachten in den Spinwärts Marken und Aliens

  • Hallo!


    Gleich mal vorne weg, seit ich mir das Grundregelwerk kurz nach Erscheinen und die Spinwärts Marken sowie high guard gekauft habe, konnte ich erst wenig Spielerfahrung sammeln. Doch hoffe ich, dass sich nun in absehbarer Zukunft eine lägerfristige Kampagne auftut:


    Da für mich die Themen Weltraumschlachten bzw. intergalaktische Konflikte ein sehr reizvolles Thema sind, frage ich mich, ob dergleichen im offiziellen Traveller Universum der Marken überhaupt ein wesentlicher Bestandteil sind. Die imperiale Raumflotte hat zwar große, schwerbewaffnete Kreuzer, doch wirklich große Konflikte erkenne ich anhand der Beschreibungen im Buch Spinwärts Marken eigentlich kaum. Wie seht ihr das bzw. wo und in welchem Zusammenhang finden eure großen Raumschlachten statt.


    Weiters bin ich ein wenig enttäuscht, dass zwar die Hauptrassen ein wenig beschrieben werden, jedoch andere Aliens bzw. Nebenrassen, die es ja auch in hinreichender Form geben soll thematisch nur angeschnitten werden. Ein Alienband (keinen Hauptrassen) mit stimmungsvollen Bildern und Beschreibungen wäre eine nette Inspirationsquelle. Ist dergleichen vielleicht geplant?


    Grüße und Danke!

  • Abtrüniger Herzog der sich ein eigenes Sternenreich aufbauen will.
    Zu Aliens Selber basteln.


    Raumschlachten sind eher Grenzkonflikte also in den Grenzgebieten eher zu erwarten.

  • Da für mich die Themen Weltraumschlachten bzw. intergalaktische Konflikte ein sehr reizvolles Thema sind, frage ich mich, ob dergleichen im offiziellen Traveller Universum der Marken überhaupt ein wesentlicher Bestandteil sind. Die imperiale Raumflotte hat zwar große, schwerbewaffnete Kreuzer, doch wirklich große Konflikte erkenne ich anhand der Beschreibungen im Buch Spinwärts Marken eigentlich kaum. Wie seht ihr das bzw. wo und in welchem Zusammenhang finden eure großen Raumschlachten statt.


    Richtig große Raumschlachten (also nicht nur Polizeiaktionen gegen Vargr-Korsaren oder steuerzahl-unwillige Einzelplaneten, wo je nach Situation auch mal ein größerer Flottenverband zum Einsatz kommen kann) gibt es nur gegen die Zhodani und deren Verbündete. Der nächste große Grenzkrieg, der fünfte nach offizieller Zählung, wird in zwei Jahren, also 1107 beginnen und bis 1110 andauern.

  • Na ja, zwischen den 600ern und 1116 (dem Jahr indem wir den Imperator erschiessen) gibt es fünf Grenzkriege gegen die fiesen Zhodanie-Psioniker sowie diverse Schlachten des Bürgerkrieges auch aus der Zeit um 600 hau drauf (Zwischen 1. und 2. Grenzkrieg, 604 to 622). Das war es.


    Allgemein sind die großen Raumschlachten relativ selten. Das 3. Imperium entsteht ja in ein "weitgehend williges" Umfeld hinein und ist lst es auf Wiederstand stößt gross genug den zu zerquetschen. Einzig:


    + Julian War175 to 191
    + Solomanie Rim War (Terranian War of Independence) 990-1002


    sind noch erwähnenswert.

  • Hm, danke soweit! Interessant aber auch schade :( , finde den Gedanken einer intergalaktischen Bedrohung bzw. Krieges gegen ein Nachbarimperium oder gar gegen bisher unbekannte Gegner eigentlich äußerst reizvoll. Hat jemand von euch schonmal einen neuen Grenzkrieg ausbrechen lassen oder dergleichen?

  • a) Niemand ist gezwungen 1105 in den Schnarchmarken zu spielen. Es gibt genug Material um 990+ im Solomanie Rim zu spielen. Und da ging ziemlich die Post ab. Da der SRW ein Bürgerkrieg war kannten sich beide Seiten sehr gut also jede Menge Platz für "Gloreiche Halunken", "Dreckicke (Halb)Dutzends" und "Hogans Helden". Von Spionage über Doppelagenten bis hin zu den "Deep Raids" der Solomanie-Schlachtkreuzer oder den grossen Schlachten aus der 2. Kriegsphase ist alles drin. Die ganzen alten Schinken von Hornblower über "The Green Berrets" bis zu Space:2063 und Starship Troopers(Film!) kann man verbraten. Und da die Miezekatzen ja auch da unten zu Hause sind kommen ggf. die alten WingCommander Romane auch noch mal zum Einsatz


    b) 1116 erschiesst Dulinor endlich den Weichling auf dem Thron. Dann geht Flottenmässig die Sau ab. Da prügelt nicht die High Tech Flotte des Imperiums auf irgendwelche TL12-14 Fuzzies ein sondern da heist es "Schlachtflotte, Korridorsektor(Lucan)" gegen "Schlachtflotte, Illelish-Sektor(Dulinor)". Und unten auf dem Planeten hoffen alle das die Frage "wem gehört der Planet" nicht die Antwort hat "Uns nicht - also dann keinem" und sie den Alderan machen.


    c) Flottenschlachten in Traveller sind vergleichsweise öde. Sorry aber durch die langsamen Beschleunigungen, wirkungslosen Jäger etc. sind sie mehr "Honor Harrington" als "Starwars". Also "wir beschleunigen jetzt mal 8 Stunden bei 4g, dann feuern wir 250 Raketen ab und dann schauen wir mal". Der einzelne Spieler ist da bedeutungslos, das ist die Welt der Schlachtencomputer und Iconschieber. Jägern in diesem Umfeld ergeht es wie 825 Sqn bei Op:Cerberus oder der Leichten Brigade bei Balaclava.


    "Raumkampf-Action" findet man im unteren Bereich wo es um Geschick und Tricks geht, wo Jäger einen Unterschied machen können. Das größte was interessant sein kann ist IMHO ein Rudel von 4-8 Zerstöreren (3000to Midu Argashan, 5000to Sabertooth) die sich in einem der Grenzgebiete (Etwa Gateway - gut dokumentiert) mit Piraten oder kleinen Staaten herumschlägt. In der Gegend sind die Schiffe "dicke Brocken" denn das Imperium ist hier dünn aufgestellt. Aber die Schiffe sind noch "persöhnlich", die Crew überschaubar (aber mit NPC/Luft für Verluste)

  • Das es kaum Grenzkonflickte nicht gibt heist nicht das es nicht übernacht knallen kann. Am besten nim dir B5 als vorbild da wurden Schneller Kriege vom Zaun gebrochen als man erwartet hat. Mit Hiver die eigentlich alles manipulieren wollen des manipulieren willens ist eigentlich ein Krieg zwischen Aslan und K´Kree unvermeidlich und dazwischen sitzen Menschen. Oder ein Droyne träumt von einer wieder auf erstehung des Alten Reiches und nutz dazu Uralte Antiker Technik. :thumbsup: 
    Also Möglichkeiten für Dein Traveller Universum gibts genug.

  • Hm, danke soweit! Interessant aber auch schade :( , finde den Gedanken einer intergalaktischen Bedrohung bzw. Krieges gegen ein Nachbarimperium oder gar gegen bisher unbekannte Gegner eigentlich äußerst reizvoll. Hat jemand von euch schonmal einen neuen Grenzkrieg ausbrechen lassen oder dergleichen?


    Wie schon gesagt, wenn man standardmäßig 1105 anfängt, dann hat man genau zwei Jahre Spielzeit, bis es kracht. Und zwar richtig.
    Ist dir das nicht Bedrohung genug?


    Es stimmt aber schon, sehr actionreich ist so eine große Raumschlacht bei Traveller nicht. Ich hatte das bei mir im Spiel genau ein Mal, und die "Action" bestand darin, dass die SCs in einem Regierungsbunker auf Sacnoth saßen, leuchtende Punkte auf einem Monitor und Funksprüche verfolgten und hofften, dass die halbgaren Versprechungen ihrer "Verbündeten" ihr Geld wert waren. Das war zwar extrem spannend, aber nicht das, was man aus Film, Funk und Fernsehen so gewohnt ist. ;)

  • Das Problem bei Mega Schlachten ist es den überblick nicht zu verlieren. Bei mir Jubelten die Spieler schon als Sieger bis sie merkten das sie zwar ein paar einheiten direkt vor der nase besiegt hatten aber der rest ihrer Flotte beim Rückverlegen der Frontlinie war, um so 2 Parsek.

    Toleranz darf nicht soweit gehen das Intoleranz Toleriert werden muß.

    The post was edited 1 time, last by Jhary ().

  • Wie schon gesagt, wenn man standardmäßig 1105 anfängt, dann hat man genau zwei Jahre Spielzeit, bis es kracht. Und zwar richtig.
    Ist dir das nicht Bedrohung genug?


    Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt blamiere, aber woher ist diese Information, dass man 1105 noch zwei Jahre Zeit hat bis es zu einem neuen Konflikt kommt, aus einer anderen Traveller Version?

  • Das Problem bei Mega Schlachten ist es den überblick nicht zu verlieren. Bei mir Jubelten die Spieler schon als Sieger bis sie merkten das sie zwar ein paar einheiten direkt vor der nase besiegt hatten aber der rest ihrer Flotte beim Rückverlegen der Frontlinie war, um so 2 Parsek.


    Ja,ja, das berühmte Geschwader aus dem Italia-Sector. Bekannt dafür das die Schubdüsen am Bug montiert sind. :)

  • Also der 5. Grenzkrieg ist ja ganz nett, aber militärisch gesehen doch eher langweilig. Sicher, es knallt an ein paar Stellen, aber so viel passiert dann doch wieder nicht. Wenn es jemand nach einem großen Krieg mit vielen Schlachten verlangt, dann wäre wohl der Solomani Rim War am Besten geeignet. Soviel Material und Menschenleben wie hier sind wohl in den gesamten Grenzkriegen zusammen nicht draufgegangen. Allein die Eroberung Terras dauerte 6 Monate und hat das Imperium einen Großteil seiner Kraft gekostet.

  • Schau mal in Sector Fleet. Es dürfte genau die Informationen enthalten, die Du suchst.


    Sector Fleet ist "Grand Fleet + MGT Add-Ons" (GF ist vom selben Autor). Das Buch ist ein so-so Produkt


    Gut:


    • Es ist (anders als Grand Fleet) offizieller Canon
    • Es gibt offizielle (canon) Zahlen zu imperialen Flottenstärken und Aufbauten. Sowohl "typisch im Imperium" als auch ganz konkret für die Spinwärts Marken. Bisher war man auf die sehr wagen Daten aus "Shattered Ships of the Fighting Empires"(1) angewiesen oder auf Ableitungen eines Brettspiels (Fifth Frontier War).
    • Es erklärt wo die dicken Pötte sind ohne das die Marine in jedem System 1-2 Schlachtschiffe hat.
    • Detailierte Informationen über Zusammensetzungen, Funktionen und Aufgaben der Flotte
    • Flotteninterna, Depots, Personal und Rekrutierung
    • Details zu Sprung, Normalraumflug etc


    Schlecht


    • Das Buch ist schlecht lektoriert. An diversen Stellen sind Brüche zwischen der Alt- und Neuversion
    • Sprungantrieb anders beschrieben als im GRW (Verwendete die Beschreibung aus Megatraveller - IMHO gut aber eben nicht MGT)
  • Also der 5. Grenzkrieg ist ja ganz nett, aber militärisch gesehen doch eher langweilig. Sicher, es knallt an ein paar Stellen, aber so viel passiert dann doch wieder nicht. Wenn es jemand nach einem großen Krieg mit vielen Schlachten verlangt, dann wäre wohl der Solomani Rim War am Besten geeignet. Soviel Material und Menschenleben wie hier sind wohl in den gesamten Grenzkriegen zusammen nicht draufgegangen. Allein die Eroberung Terras dauerte 6 Monate und hat das Imperium einen Großteil seiner Kraft gekostet.


    Beide Kriege haben ihre Szenarien. SRW eignet sich sehr schön für "Handelsstörer-Action". Die Sollies haben eine Reihe bewaffneter Handelsschiffe (mit getarnter Bewaffnung) und älterer Kriegsschiffe ins Imperium geschickt die dort Truppen gebunden und den Nachschub gestört haben. Da die Sollies "Imperiums-Kompatibel" sind haben die "vom Land gelebt". Eine kleine Gruppe von Geleitschiffen (Etwa die funkelnagelneue Fer-de-Lance oder Chrysanthemum-Klasse, 1000dton) oder älteren Sabertooth auf der Jagd nach einem Päärchen Sollie-Kreuzer der Texas-Klasse (IIRC 20K dton). Am besten dann noch in den Grenzregionen mit Dritten (Reaver Deep/Pussycats oder Gateway/Diverse) so das auch das Rollenspiel nicht zu kurz kommt. Etwa indem die Flottille in ein neutrales System kommt wo auch die beiden Kreuzer liegen. Kampf ist nicht, statt dessen trifft man sich auf "Diplomatischem Parket" (Empfang bei Großen Pumbaa). Gerade Sollie-Impie ist eine nette Sache, die haben ja ein Verhältniss Südstaaten-Nordstaaten, man kennt sich ggf. von "vor 990" etc., man ist "Gegner nicht Feind". Also packt "North and South/Fackeln im Sturm" aus, Captain Hazard und Commodore Main zum Einsatz bitte


    FFW ist mehr "Ostfront, 1944/45" oder "Okinawa 1945". Am Anfang machen die Zhodanie einiges an Boden und belagern/blockieren wichtige Systeme. In der zweiten Phase darf dann der Lederherzog ein gewagtes Maneuver abziehen und den Feind erlegen. Beide haben ihre Szenarien. Die erste ist nett für Blockadebrecher und Aufklärungsmissionen, die zweite hat die großen Schlachten. So ein bischen Partisanen-Jagen (Psi-Institute etc) und Psioniker "befrieden" (Durch Zufuhr hoher Photonendose etwa) für die Bodentruppen kann auch noch drin sein.

  • Das mit dem 5. Grenzkrieg steht also in einer alten englischen Ausgabe von library data, wenn ich das richtig verstanden habe. Nach aktueller deutscher Publikation haben wir gerade 1105 soweit ich das weiß. Danke für den Hinweis und auch für die anderen Ideen, die bisher genannt wurden. Also entweder in der Zeit zurück gehen, den 5. Grenzkrieg vorziehen oder einen neuen großen Krieg erfinden. Habt ihr sowas schon mal gemacht, oder haltet ihr euch da eher an das OTU?


    Mal unabhängig von großen oder kleinen Weltraumschlachten bzw. - kriegen, welche Rolle spielen Weltraumkämpfe eigentlich generell in euren Kampagnen. Wenn es welche gibt, gegen wen?