Heilkräuter PG

  • Wir sind heute über folgende Kombination gestolpert


    Aus dem Gamemasterlaw Rolemaster Fantasy (eng.) : ID 719 Kathkusa cost 50gp AF 35 Effect: erhöht Stärkebonus +10; doppelter Concussion Schaden; wirkung 1d10 Runden.
    Aus dem deutschen Grundregelwerk (S. 179) : ID 750 Hesguratu Kosten 45 GM SF 10; +10 Stärkebonus; Charakter macht doppelte Trefferpunkteschaden. Wirkung 1Min. Laib 1 Monat haltbar


    Aus der erweiterung Leitmagie S.144: Meisterschaft über Heilkräuter II / III / V. Der Zauberer kann die Wirkung jedes beliebigen (wachsenden oder getrockneten) Heilkrautes verdoppeln / verdreifeach / verfünffachen. Der Spruch kann pro Heilkraut nur inmal angewendet werden, und er kann nicht mit Heilkaut verstärken kombiniert werden (letzteren Spruch habe ich nicht gefunden, wenn den jemand kennt..)
    Die Wirkung des Spruches ist Permanent.


    möge die PG diskusion beginnen ^^.


    Mögliche Interpretationen und wie wir es "gelöst" haben.
    eine einschräkung ist natürlich immer die verfügbarkeit, nur leider ist die erstmal ohne anpassung durch den Meister eher hoch.
    Bonusstärke kann heißen die Tmp Stärke wird erhöht oder der Stärkebonus wird erhöht. je nach grundstärke des einnehmenden verdoppelt die erste Interpretation noch einmal den Bonus.
    Wenn man den Spruch Spielerfreundlich interpretiert wird die grundstärke des einehmenden um 50 Punkte erhöht, sein schaden für die Zeit verzehnfacht.
    Goldkosten, sind für viele Gruppen sicher unerschwinglich, für meine nicht! 50 Gold tun weh für 1-10 runden, aber die Wirkung Sprich für sich!
    Meine Lösung war ersteinmal über die Verfügbarkeit zu gehen (der Gruppe ist klar das sie sehr lang für die nächsten Dosen suchen muss) und den AF/SF AUCH zu verfünffachen (Meisterschaft über Heilkräuter V). Ich bin noch unendschlossen wie das ganze ausgewürfelt wird. entweder ist ein wurf von 175< erforderlich um nicht abhängig zu werden oder 5 Würfe sind fällig so das man bis zu einer abhängigkeitsstufe von 5 kommen kann, oder 1 Stufe ist sicher und auf die 2te wird mit AF von 75 gewürfelt. wahrscheinlich wird es letzteres.
    Eure Meinungen vorschläge sind gefragt ;)

  • 1. Ist das Teil ein Heilkraut?


    2. Wo ist das Problem? Für 1W10 (1Min.) Runden +50 auf Stärke ist doch nicht so mächtig. Für 50 Gold find ich den Effekt ok. Wir haben eine 7. stufige Gruppe und zusammen gerade mal 200 Gold (5 Gruppenmitglieder).



    cu Drantos

  • 1. Ist das Teil ein Heilkraut?


    Ja es ist ein Heilkraut.

    2. Wo ist das Problem? Für 1W10 (1Min.) Runden +50 auf Stärke ist doch nicht so mächtig. Für 50 Gold find ich den Effekt ok. Wir haben eine 7. stufige Gruppe und zusammen gerade mal 200 Gold (5 Gruppenmitglieder).


    Für eine 7Stufige gruppe ist der Spruch V (Stufe 16) evt auch etwas hoch...
    aber ein +50 Stärkebonus führt bei unserem Zwerg zu einem OB Bonus von 200. wir wir mit der Breaking 150 Regel Spielen ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Unser Elvenkrieger bekommt nur einen OB Bonus von 196..
    zusammen mit den 10fachen Trefferschaden...
    aber was solls der Drache hat die erste Runde trotzdem überstanden ^^

  • Es gibt mehrere Möglichkeiten, die stärke des Zaubers/Liste zu beschränken bzw zugänglich zu machen


    - Wenn dir der Bonus zu heftig ist, dann verstärke doch nur die Dauer, oder eben nur den Bonus, oder bei den Treffervervielfachenden Schaden, würde ich auch nicht von 2x2 ausgehen, sondern es 2+1 (...2+5) ist immernoch heftig. r - Finde mal so ein Kraut und nicht jeder Kräuterhansel muss sowas im Angebot haben.
    - Die Liste ist ja nicht frei zugänglich, sondern sollte auch an einen strikten Glauben geknüpft sein und ist somit wenn angewandt auch sehr mächtig. (Auch wenn NSC den Spruch anwendet kann er bedingungen Stellen - die Götter sehen alles ;))
    - Wenn dir das alles immernoch zu heftig ist, oder die Spieler bereits die Liste haben, sich aber wenig aus dem Gott machen, beschränke es auf "Heilkräuter". "Unterstützende" Kräuter müssten dann mit Spruchmeisterschaft behandelt werden.
    - Zudem nutzen wir die Fertigkeit vorbereitete Kräuter anwenden, was bei Unwissenheit natürlich nicht den 100% Erfolg sicherstellt.

  • Folgende Anmerkungen dazu:
    1. Zumindest im englischen Regelwerk enthält die Spruchliste eine Fußnote, die auf den Appendix A mit Notizen zu den Spruchlisten verweist. Und dort steht zu den Meisterschaft über Heilkräuter-Zaubern, daß diese normalerweise die Stärke der Wirkung erhöhen, so daß aus einem Kraut, welches 1-10 Treffer heilt bei Meisterschaft über Heilkräuter III ein Kraut wird, welches 3-30 Treffer heilt. Es steht aber auch dort, daß der SL entscheiden kann stattdessen die Anzahl der Dosen des Krautes zu erhöhen. Im konkreten Fall könnte man also als SL durchaus entscheiden, daß für Kathkusa und ähnliche Kräuter ein Meisterschaft über Heilkräuter II aus einem Kathkusa gewissermaßen zwei Kathkusa macht bzw. man muß nur die halbe Dosis einnehmen, weil das Kraut ja besser geworden ist. Man kann aber nicht einen noch stärkeren Effekt erzielen.


    2. Die guten alten Rolemaster Rulings - von denen ich übrigens empfehle, daß man sie bei schwierigen Regelfragen immer konsultiert, um zu sehen, ob sie in dieser alten, offiziellen FAQ schon beantwortet wurden - sagen im Abschnitt "Damage and Criticals" zu dem Thema Hit Multipliers: "Hit multipliers have no set maximum on hits dealt. However, add together multipliers, don’t multiply them (that is, x2 and x2 is x3, not x4)". Das heißt, daß selbst wenn man zulassen würde, daß ein Meisterschaft über Heilkräuter die Stärke, die man über das Kraut gewinnt, weiter erhöht, so würde dies nicht in einem x10 Multiplikator enden, wenn auf ein x2 Schaden Kraut noch ein Meisterschaft über Heilkräuter V gezaubert wird. Es wäre dann x6 Schaden.


    Ich persönlich würde nur zulassen, daß man mit Meisterschaft über Heilkräuter bei Kathkusa u.ä. die Dosis erhöht und würde mich nach diesem RM Ruling richten. Selbst dann kann man, mit einem x3 Schaden Schwert, einem Stärke-Zauber und einem Kathkusa, noch auf einen x5 Multiplikator für den Schaden kommen, was ich für schon ziemlich heftig halte. Andere können ja gerne x3 x2 x2 x5 (letzteres für Meisterschaft über Heilkräuter V) = x60 Schaden daraus machen. Ich fürchte, daß solch extremes Power Gaming aber keinen Spaß mehr macht...

  • unabhängig davon ob dergleichen überhaupt noch Spass macht sollte sich der geneigte SL auch unbedingt einmal Gedanken über die Logik dahinter machen und welche Auswirkungen diese auf seine Spielwelt haben muß. Angefangen von Monaechen die versuchen diese Pflanzen auszurotten und Zauberer mit passenden Listen zu verfolgen bis hin zu das sie dererlei Macht nur den eigenen Soldaten zugänglich machen...wie würde da wohl ein Krieg aussehen? Oder welche Schrecknisse haben die gefährlichsten Monster noch für derart gepimpte Helden zu bieten? Das funktioniert einfach nicht ohne jede Spielwelt aus den Angeln zu heben. In dem Zusammenhang sollte man sich auch mal überlegen wie viel Magie auf einen Charakter gleichzeitig überhaupt wirken kann/darf...

  • Quote

    Oder welche Schrecknisse haben die gefährlichsten Monster noch für derart gepimpte Helden zu bieten? Das funktioniert einfach nicht ohne jede Spielwelt aus den Angeln zu heben.

    ... es sei denn, Orc-Schamanen, Drachen und andere einigermaßen intelligente Monster kennen das Kraut auch: quid pro quo. Wahrscheinlich überlegen es sich die dann neuen Charaktere zweimal ob sie das Kraut einsetzen.


    Die Idee mit dem Drogenkrieg finde ich übrigens super. Da kommen mir direkt ein paar Szenario-Ideen.

  • unabhängig davon ob dergleichen überhaupt noch Spass macht sollte


    Ob es Spass macht oder nicht muss jede Gruppe selbst ausprobieren.


    Angefangen von Monaechen die versuchen diese Pflanzen auszurotten und Zauberer mit passenden Listen zu verfolgen bis hin zu das sie dererlei Macht nur den eigenen Soldaten zugänglich machen


    Wir reden von 50 Gold für einen 10-100sec wirkenden Vorteil im Kampf. Das ist sicher nichts für einen Krieg.


    Oder welche Schrecknisse haben die gefährlichsten Monster noch für derart gepimpte Helden zu bieten? Das funktioniert einfach nicht ohne jede Spielwelt aus den Angeln zu heben. In dem Zusammenhang sollte man sich auch mal überlegen wie viel Magie auf einen Charakter gleichzeitig überhaupt wirken kann/darf...


    Natürlich kann man auch solchen '"gepimpten" Charakteren noch Herausforderungen bieten. Was sind schon 200 Bonus OB für bis zu 10 Kampfrunden? Ein starker vorteil klar, aber nichts was einen allmächtig macht. Hätte meine Gruppe nicht besagten Drachen im Schlaf erschlagen hätte sie ein einziger Atemangriff wahrscheinlich alle zerlegt. Oder der Drache hätte Schlaf gezaubert, wäre weggeflogen, hätte die Gruppe mit einem Blitz betäubt, hätte magische Dunkelheit erschaffen, hätte eine Illusion erschaffen. Oder er hätte (drachen sind ja nicht dumm) versuchen können zu verhandeln und sei es nur um 1min zeit zu schinden.


    Der Tag wo ich für meine Gruppe keine Herausforderung mehr finden muss erst einmal kommen.


    Für diesen Speziellen fall (Heilkräuter) bin ich jetzt den weg gegangen den Suchtfaktor zu verstärken (also Wirkung x5 = Suchtfaktor x5) mit dem Ergebnis das bei Krieger einen kalten entzug machen mussten und 10 bzw. 14 temporäre Kostitutionspunkte verloren haben und einige Wochen ziemlich mies drauf. Ich denke damit habe ich dem missbrauch von Heilkräutern ausreichend vorgebeugt. In Extremsituationen werden Sie es eventuell wieder benutzen, aber sicher nicht immer *g*