Die Zukunft von Aborea

  • Heisst KISS nicht Keep it Simple for the Stupid? ;)


    Xemides : Ok Ok, auf den Cons wird zu 80% in Alba gespielt und da kommen die SLs manchmal mit den Mustern auf den Kilten um die Ecke. Das wirklich schlimme ist aber, dass es Spieler gibt, die diese auch noch erkennen :wacko:


    Zurück zu Aborea: Wann kommt die erste Aborea-Con? :P (am besten im Süden von DE, Ulm soll recht schön sein ;) )

  • ABOREA ist auch eine Welt für Rolemaster. Wir werden daher entsprechende Produkte herausbringen.


    Ich freue mich, dass Dir die Box gefällt!


    Als erstes wäre ich zufrieden, wenn eine Umrechnung von Aborea zu Rolemaster-Werten kommen würde. Ich hatte mir etwas mehr Bezug zu Rolemaster gewünscht, aber die Box ist zu diesem Preis ok.

  • NurgleHH : Ich leite fast immer Abenteuer, in denen nur Midgard/D20/DSA Werte drin sind und ich benutze keine Umrechnung.
    Ich denke mir dann immer eigene Werte aus, weil meine Spieler manchmal erste Stufe 1-2 sind, das Abenteuer aber für STufe 4-5 gedacht ist.
    Ich empfehle dir, einfach die Werte an deine Gruppe anzupassen. 5 Stufe 3 Gelehrte, da reicht auch schon ein Stufe 2 Ork ;)
    Bei 5 Stufe 3 Kriegern, kannst du ruhig mal einen Stufe 5 Ork als Anführer schicken.

  • NurgleHH : Ich leite fast immer Abenteuer, in denen nur Midgard/D20/DSA Werte drin sind und ich benutze keine Umrechnung.
    Ich denke mir dann immer eigene Werte aus, weil meine Spieler manchmal erste Stufe 1-2 sind, das Abenteuer aber für STufe 4-5 gedacht ist.
    Ich empfehle dir, einfach die Werte an deine Gruppe anzupassen. 5 Stufe 3 Gelehrte, da reicht auch schon ein Stufe 2 Ork ;)
    Bei 5 Stufe 3 Kriegern, kannst du ruhig mal einen Stufe 5 Ork als Anführer schicken.


    Danke, i.d.R. mache ich es ähnlich. Aber ich hatte mir erhofft, dass durch Aborea mehr Leute für Rolemaster gewonnen werden können. Hatte gestern wieder eine dieser "Rulemaster, ich will Rollenspiel keine Buchhalterei"-Diskussionen. Nach 25 Jahren ist es immer etwas anstrengend. Aber danke für die prompte Antwort

  • Meine Antwort ist dann: "Als Spieler hast du genau eine Tabelle, den Rest schaue ich nach. Und ich bin sehr schnell! Außerdem ist Rolemaster so frei, dass es den SL nicht zwingt alle Tabellen nutzen, sondern alle Freiheiten lässt. Du darfst gerne mal bei mir Probespielen und wirst sehen, wie wenige Tabellen du benötigst."
    Wenn ich allerdings Fanatiker vor mir habe, sage ich meist, dass ich über Religion nicht streiten möchte.

  • Ich konnte diese Denkrichtung "Rolemaster-Welt" nie nachvollziehen.
    Wie soll denn eine Fantasy-Welt konzipiert sein, dass sie mich für Rolemaster begeistert? Vielleicht noch über die Shadowworld-Bombast-Linie, in der auch Gott würfeln muss, wenn er das Meer teilen möchte? (Wege des Ozeans, Spruchstufe 400), aber als konsistente Welt?
    Ist es nicht eher andersherum, dass ich - egal welche Welt ich erdenke, kopiere oder als Vorbild nehme - die Gewissheit habe, sie mit Rolemaster in hoher Komplexität werde abbilden können?
    Und natürlich ist Rolemaster immer noch Buchhalterei, aber das nimmt man dann eben in Kauf, wenn man all die Vorzüge für überzeugend hält. Und diese Vorzüge erkennt man doch, wenn man nach dem fünften gespielten Magier laut darüber nachdenkt, ob nicht auch mal ein Magier cool wäre, der weniger Feuer macht und sich dafür mehr in fremde Gedanken hackt, bzw. ob es nicht "realistischer" wäre, wenn das Blutvergießen etwas splashiger rüberkommt...und dann muss jemand das Rolemaster-Regelwerk mit einem Lächeln zücken...
    Aborea ist schon der richtige Weg :)

  • Als erstes wäre ich zufrieden, wenn eine Umrechnung von Aborea zu Rolemaster-Werten kommen würde. Ich hatte mir etwas mehr Bezug zu Rolemaster gewünscht, aber die Box ist zu diesem Preis ok.

    Ich fände es schön, wenn Aborea NICHT NUR als Instrument genutzt würde, um Konsumenten für das 13Mann-"Haussystem" Rolemaster "anzufixen", sondern sich das Aborea-Regelsystem als selbstständigen System - neben Rolemaster - etablieren und vom Verlag auch mit Regel- (und nicht nur Hintergrund-) Erweiterungen unterstützt würde.


    Eine Hintergrundwelt, die für beide Systeme verwendete werden kann, wäre natürlich optimal. Wenn dann die entsprechenden Quellenmaterialien mit Werten für beide Systeme herauskommen oder ganz ohne spieltechnische Werte, um so besser.

  • Sei dir sicher, dass Aborea nicht nur "Der erste Schuss ist kostenlos" ist ;)
    Aber sei dir auch sicher, dass du in deinem Leben mehr als ein System ausprobieren wirst und du auch mal das System wechseln wirst. Das System ist Geschmackssache, Überzeugungskunst und Konsenz in der Gruppe.


    Ich spiele auch regelmäßig Midgard, obwohl es meiner Meinung nach so mit das (Achtung Geschmackssache) schlechteste System ist. Aber die Gruppe ist cool und die Midgard-Abenteuer und der Hintergrund sind toll ausgearbeitet. Irgendwann nach 5 bis 20 Jahren Rollenspiel sind dir Werte nicht mehr so wichtig. Z.B. empfehle ich Story-Telling-Systeme zu spielen; das ist sehr cineastisch, die Kämpfe sind hochdramatisch. Ganz großes Kino halt.

  • Um noch einmal Bezug auf die früheren Posts hier zu nehmen: mich freut es sehr zu hören, dass schon einiges weiter in Planung ist. Ich musste mich erstmal von dem Gedanken verabschieden, dass die Box keinen 300-Seiten-Wälzer nur über die Welt enthält (klar, dann hätte der Preis auch anders ausgesehen), sondern dass sie eben ein kleines Gesamtpaket als einen ersten Einstieg in eine neue Welt, aber auch einen Einstieg ins Rollenspiel selbst darstellt. Dafür bin ich nun aber insgesamt sehr davon angetan. Die Karte ist wirklich der Wahnsinn, krame die immer wieder raus und entdecke jedes Mal etwas Neues, ganz toll. Aber auch die Beschreibung der Völker, Geschichte, Religion usw. klingt für den Anfang stimmungsvoll und vielversprechend.


    Nachdem die Welt ja viel Platz für eigene Kreativität lässt, habe ich mich entschlossen, für meinen Spielercharakter diese Möglichkeit zu nutzen und diesem eine Herkunft außerhalb Trions zu verpassen. Das schließt für mich ein, ein eigenes Menschenvolk mit etlichem Drum und Dran an kulturellem, religiösem, politischem usw. Hintergrund zu entwickeln und dann natürlich irgendwo in der Welt zu platzieren.


    Meine Gruppe möchte sehr gerne auch das zukünftig erscheinende Material zur Welt Aborea in unser Spiel einbeziehen (deswegen werden wir auch laut meines SL etliche der Abenteuer in und um Leet spielen). Insofern freue ich mich sehr, dass angekündigt wird, was noch weiter in Planung ist und zu welchem Zeitpunkt welches Material in etwa veröffentlicht werden soll. So hat man doch eine gewisse "Planungssicherheit" in der Hinsicht, dass sich nicht kurze Zeit nach Start unserer Runde unerwartet das Problem "Hausregeln oder Umsiedeln" ergibt, weil beispielsweise das erdachte ruhig-beschauliche kleine Königreich an der Südwestküste eigentlich "offiziell" ein lebensfeindlicher Hort der Untoten, Dämonen und Drachen ist ;) Es sind ja schon ein paar einzelne Länder mit ein wenig Hintergrund im jetzigen Set erwähnt bzw. spielen dort ja schon Abenteuer (Suderland, Xhara, Gzarnael, Elbia und auch Nordana, Ilmah) - bin sehr gespannt, was davon weiter ausgestaltet wird. Über die Stadt Padova scheint ja schon konkreter was in Planung zu sein, wenn ich das auf der Webseite so richtig sehe...


    Also, weiter so, ich würde mir jedenfalls sehr wünschen, noch viel mehr über Aborea und seine Bewohner zu erfahren und werde mir sicher weiteres Material auch zulegen :)

  • ABOREA ist auch eine systemoffene Spielwelt und wird derzeit bereits von Rolemaster auch unterstützt.

    Das hoffe ich, da ich nach Mittelerde für Rolemaster eine vernüftige(!) Welt suche. Mittelerde passte nicht so wirklich gut. Ich hoffe, dass immer wieder die Aborea-Sachen auch für Rolemaster ausgearbeitet werden. Bisher waren die Abenteuer ja auch für RM ausgearbeitet.

  • Aber sei dir auch sicher, dass du in deinem Leben mehr als ein System ausprobieren wirst und du auch mal das System wechseln wirst. Das System ist Geschmackssache, Überzeugungskunst und Konsenz in der Gruppe.

    Das glaube ich dir - nach fast dreißig Jahren Rollenspiel"erfahrung" und zig ausprobierten Systemen - sofort. ;)


    Aborea hat mir allerdings gerade wegen des eigenen Systems so gut gefallen, weil ich nämlich gerade nach einem "einfachen", wenig Vorbereitungsarbeit erforderndem Fantasy-System gesucht habe (und deshalb - Vorsicht, vorurteilsgestützte Geschmackssache - Rolemaster nicht einmal in Erwägung gezogen habe).


    Deswegen ist es für mich wichtig, dass auch das eigene Regelsystem in Zukunft unterstützt wird und nicht nur die Hintegrrundwelt (die werde ich nämlich aller Voraussicht nach gar nicht verwenden).

  • Quote

    Heisst KISS nicht Keep it Simple for the Stupid? ;)

    Nein, heißt es nicht.


    Entweder heißt es "Keep it short and simple" (Halt es kurz und einfach) oder "Keep ist simple, Stupid!" (Halt es einfach, Du Depp). Zuweilen auch "Keep it simple and straightforward" (Halt es einfach und sag es geradeheraus). Das KISS Prinzip zielt nicht auf die Dummen ab, sondern berücksichtigt völlig zu Recht dass die Mehrzahl der Empfänger einer Nachricht (bei RPGs: Der Leser) WESENTLICH weniger Interesse für die Nachricht haben als der Sender (bei RPGs: der Autor). Statt sich also in verschwurbselten Detailbeschreibungen von Pet NPCs oder dem zu verlieren, was man gemeinhin "author wankery" (der Autor holt sich einen auf sich selbst runter) nennt ist es IMMER – und nicht nur im RPG Bereich – das beste Mittel, sich klar, direkt und einfach auszudrücken*


    * WENN es einem darum geht, verstanden zu werden – gilt also nicht für Politiker, die ihre Absichten vernebeln wollen, oder (Versicherungs-)Verträge bei denen der Unterzeichner über den Tisch gezogen werden soll.


    AAS

  • The last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :pinch:
    • :love:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip