[Frage] Kampfbonus bei mehrfachen Angriffen

  • Folgende Situation:
    Mein Char ist mit Einhand-Axt & Schild bewaffnet. Er hat einen Kampfbonus auf die Axt von +6. Wenn ich mit meiner Waffe zwei Gegner in einer Runde angreife, erleide ich einen Malus von -4 (durch mittlere Größe der Waffe) auf beide Gegner.


    Frage:
    Kann der Kampfbonus von +6, nun auf beide Gegner offensiv geltend gemacht werden (also beide Gegner mit +6 angegriffen werden), oder muss ich den offensiven +6 Bonus auf die beiden Gegner aufteilen (z.b. +3 pro Gegner)?

  • Da stimme ich Prometheus zu.


    Den KB würde ich in einer Runde entsprechend auf alle Gegner aufteilen.
    Wenn du also mit einem -4 Malus wegen Mehrfachangriff kämpfst, bekommst du entsprechend nur noch +2 OB. Deine Schläge machen ja in einem Schwung nicht den selben Schaden, als wenn du alles in einen Schlag konzentrieren würdest.
    Beim Kampf mit 2 Äxten wäre es ja auch so, das du nur mit jeweils -4 angreifen kannst. Allein schon bedingt durch die "anormale" Bewegung und den auszugleichenden Schwung beim Schlag.

  • Ich würde annehmen, dass Du beide Gegner mit jeweils +2 (KB +6 -4 wg. Mehrfachangriffen) angreifen kannst.


    Muss den ein Offensivbonus nicht stets aufgeteilt werden, wenn mehrere Gegner angegriffen werden? Bei einem Defensivbonus ist das ja der Fall (s. Spielerheft S. 31), da hätte ich vermutet, dass das beim OB auch so sein müsste (ansonsten ist man ja taktisch nicht besonders schlau, wenn man im Kampf gegen mehrere Gegner seinen KB defensiv verwendet, da er offensiv viel mehr einbringt).


    Ich würde zwar den Abzug für Mehrfachangriffe - wie vorgeschlagen - erst vom Gesamt-KB abziehen, den verbleibenden Bonus dann aber - nach Wunsch des Charakters - auf alle Gegner verteilen. Sollte der KB durch den Abzug für Mehrfachangriffe unter Null sinken, würde ich den Malus allerdings auf alle Angriffe anwenden.

  • Klar könnte man das so spielen, ich würde aber nach wie vor von separaten KB ausgehen, von denen der Malus für Mehrfachangriffe und ggf. der DB abgezogen werden.


    Bsp.: Langschwert KB 7 (Rang 6 + 1 ST) und Dolch KB 5 (Rang 3 +2 GE). Malus -4 (Langschwert würde ich als mittelgroß einstufen) und DB 2 würden dann zwei Angriffe mit OB +1 und OB -1 ergeben.


    Das scheint mir wesentlich einfacher und v.a. nachvollziehbarer. Und es ist näher an den RM-Regeln, denn dort wird ja m.W. auch der Wert für zweihändigen Kampf nicht aufgeteilt. Bei RM2 musste (sofern ich mich recht erinnere) die Benutzung in der schwächeren Hand als separate Fertigkeit gelernt werden. Auch hier kein Aufteilen des OB beim Kampf mit zwei Waffen.

  • Klar könnte man das so spielen, ich würde aber nach wie vor von separaten KB ausgehen, von denen der Malus für Mehrfachangriffe und ggf. der DB abgezogen werden.

    Keine schlechte Idee, aber wie würdest du dann mehrere Angriffe mit derselben Waffe handhaben? Muss wenigstens dort der (Rest-) KB aufgeteilt werden?

  • Das man den DB verteilen kann, steht so im Spielerheft, das stimmt. Ob dies auch für den OB beim Kampf mit zwei Waffen (oder Mehrfachangriffen) gilt, ist leider nicht explizit ausgeführt. Daher die Diskussion.

  • Ja, das steht da. Das sagt aber nichts darüber aus ob "jeder Angriff" mit demselben, ungeteilten OB ausgeführt wird. Man könnte schließlich auch mehrere Angriffe ausführen, den OB auf diese verteilen und dann immer noch den WM auf jeden Angriff rechnen.
    Nichtsdestotrotz bin ich aber auch der Ansicht, dass der OB nicht geteilt wird. Aber das habe ich ja oben schon ausreichend erläutert.