Ein paar Worte zu Aborea

  • So, die Aborea-Box hab ich nun. Hab mir ihren Inhalt angesehen und das Spieler- und Spielleiterheft durchgelesen.
    Hier nun mein Fazit/Kritik/Meinung:


    1. Die Palea-Karte: Super, der Hammer :thumbsup: Alle anderen müssen sich jetzt daran Messen. Einfach Wahnsinn! Falls es einen "Karten-Oscar" gibt, den hättet ihr verdient.


    2. Die Leet-Karte: Auch diese ist Super :thumbsup: . Ein Wehrmutstropfen: Als erstes habe ich die Karten ausgepackt und staunent :love: bewundert. Bei der Leet-Karte (auch, weil Leet als "Ausgangspunkt" der Helden benannt wird) habe ich natürlich auf eine zweite, kleinere Karte im Spieler- oder Spielleiterheft gehofft/gedacht - mit einer Legende. Die fehlt aber - was ich eher schlecht finde (hoffe, das "Monster von Leet"-Abenteuer enthält die LANG ersehnte Beschreibung von Leet mit Karte und Legende). Auch der Leet-Text im "Die Welt"-Kapitel ist eher enttäuschend (da hier fast dasselbe steht wie in den bisherigen Abenteuern). :(

    3. Das Aborea-System: Nicht schlecht.
    :thumbup: Gute Einstiegsmöglichkeit für Neueinsteiger. Es gibt zwar ein paar Erklärungspunkte, aber das kann mit einer Web-Erweiterung/Errata (pdf) nachgereicht werden. Zudem gibts ja die Community.
    Die Themen Schriftrollen und Mehrfachkampf z.b. sollten zumindest noch etwas unter die Lupe genommen werden (mehr in [einem] anderen Threat/s).


    4. Der Preis: Eine solche Box für knapp 20 €. Da kann wirklich NIEMAND meckern. :thumbsup:

    5. Ein Vorschlag: Wäre ich eine Newbie und würde mir das System und die Box gefallen, hätte ich nichts dagegen, wenn ihr die beiden Hefte zusammen nochmal als stabilen Softcover oder Hardcover herausbringen/anbieten würdet. Die Palea-Karte in mehrere Teile/Regionen aufteilen und am Ende des Heftes (oder in der Mitte) auf mehreren Seiten abdrucken (leserlich, wenn möglich). Errata/Verbesserte Regelerklärungen können dann mit eingebracht werden.


    6. Fragen und Kritik:
    - Die Welt: Zwar weiß ich nun wesentlich mehr, aber es ist trotzdem irgendwie wenig. Trotzdem kann man damit schon ein wenig anfangen. Ich bin jedoch kein Weltenbauer. Ich möchte gerne mehr über eine Region wissen (nicht unbedingt alles und erst Recht nicht bis zum letzten Sandkorn - auch der Nordwesten Mittelerdes ist nicht bis in die letzten Ritze beschrieben und der "Wilde Osten" - MERS-Karte - ist völlig, nahezu, unbeschrieben und "Freiwild" für jeden Mittelerde-Weltenbauer). Was von Palea wird den nun ausführlicher beschrieben? Nur Trion? Das ist mMn zu wenig und wird auch nicht eindeutig festgelegt. Das solltet ihr ändern. Zudem finde ich es äußerst schlecht, wenn ihr den "2-Punkte-Weg" geht, d.h. das wird beschrieben (Punkt 1) und das nicht (Punkt 2). Besser wäre (auch und besonders für Neulinge) ein "3-Punkte-Weg": das hier beschreiben wir näher (Punkt 1), das hier reißen wir kurz an - um dem SL ein "Grundgerüst" zu liefern und vielleicht doch einmal dort ein Abenteuer anzusiedeln (Punkt 2) und alles andere ist die "Freie Welt" zur eigenen Gestaltung (Punkt 3).
    MMn sollte das Gebiet zwischen dem Andar-Gebirge und dem Derend-Meer unter Punkt 1 (näher beschreiben) fallen, zumindest Trion (von Aqmola und den Inseln bei Lega bis zu den Kronbergen und den Grenzen von Xhara/Elbia und vom Derend bis zu den Suderland-Grenzen), das Suderland und Gzarmal (oder so), da die Insel eine Art "Hort des Bösen" darstellt und wahrscheinlich noch wichtig wird. WEnn schon nicht zu Punkt 1, dann schon zu Punkt 2 sollten Xhara, Elbia, Shuria, Zhorak, Wanon und Sylria zählen (mit einem näheren Blick auf das Andar-Gebirge und die Inselgruppe (K..soundso) im Süden des Gebirges). Da Nordana und Ilmah (?) zu den Drei Mächten - mit Trion - gehört, dass sich gegen die "Invasoren" verbündet hat, sollte man auch diese "ein wenig mehr/näher" Beschreiben. Es gibt dann immer noch eine Menge weißer Flecken. Nur mal mM.


    Vielleicht wäre ein Kampagnenbuch, dass jene Regionen kurz aufführt die "näher beschrieben" werden (Kapitel 1), dann ein "Grundgerüst" für ein paar andere Regionen festlegt und beschreibt - mit der Anmerkung das hier nichts weiter kommen wird (Kapitel 2 und wahrscheinlich größte) und dann ganz kurz auf den Rest eingeht - vielleicht mit ein paar Ideen (Kapitel 3). Dann wüßte man woran man ist.


    Derzeit bin ich noch unschlüssig, ob ich größes auf Aborea plane, da nicht eindeutig klar ist (von eurer Seite), was denn nun beschrieben wird. Trion ist zwar groß, aber das Gebiet ist mir trotzdem zu klein (mMn).


    - Ein paar Worten zum Inhalt: Etwas enttäuscht hat mich das Monster-Kapitel. Keine Aborea-typischen Kreaturen (wie der Elen aus dem Abenteuer "Der blutende Gott" oder das Tentakelmonster - Malaka? - aus "Elisera") - schade.
    Schlecht ist auch die Angabe der Rüstung (auch und besonders in den [Mini-]Abenteuern): da heißt es erst "5 + Rüstungsbonus" ergibt die Rüstung, dann steht vor dem Kampfbeispiel der Zwerg hätte Rüstung 6 (4 Platte/Kette + 1 Volk + 1 Schild) und ich komme auf 11 - was dann im eigentlichen Kampfbeispiel berichtigt wird. Die Rüstungen in den Mini-Abenteuern werden z.b. bei den Räubern als Rüstung 0 oder 1 angegeben, was meine halb-Neuling-Gruppe (2 Neulinge, 1 Erfahrener) dann so auch benutzen wollten ("Der ist ja leicht zu treffen"), aber vom Erfahrenen und meiner Wenigkeit (SL) aufgeklärt wurde - zum besseren Verständnis haben wir "offen" gespielt (d.h. keine verdeckten Karten/Geheimnisse, usw.) damit die Neulinge sowohl den Spieler- als auch Spielleiterweg verfolgen konnten (was macht der?, was muss der SL tun?, wie läuft das? usw.) - auch, weil einer der Neulinge demnächst als SL antreten wird. Bei Gegnern in Abenteuern sollte deshalb der komplette Rüstungswert stehen (oder - sagt man das so - den Gramatikweg wählen: sprich "Rüstung +0" z.b., den ohne das "Plus" liest man es (korrekterweise) als WERT und nicht als BONUS.


    - Zukünftige & alte Abenteuer: Mir persönlich wäre es am liebsten, wenn in allen zukünftigen Aborea-Abenteuern sowohl ABOREA- wie auch ROLEMASTER-Werte stehen würden (dabei reicht auch ein Rolemaster-Anhang mit Werten). Für die "alten" Abenteuer (Elisera, Held alter Tage, Der blutende Gott und Trolle!) sollte man eine Web-Erweiterung mit Aborea-Werten (pdf) herausbringen. Das Abenteuer Elisera könnte man (komplett und mit Abora-Werten) als pdf-Abenteuer neu herausbringen.


    So, das reicht jetzt mal. Auch, wenn mir Rolemaster im Endeffekt lieber ist (wesentlich mehr Möglichkeiten - besonders bei Magie, Völker und Berufen) finde ich das Aborea-System gut und gelungen. Ihr seit einfach die besten. :thumbup:

    So long
    J.


  • - Zukünftige & alte Abenteuer: Mir persönlich wäre es am liebsten, wenn in allen zukünftigen Aborea-Abenteuern sowohl ABOREA- wie auch ROLEMASTER-Werte stehen würden (dabei reicht auch ein Rolemaster-Anhang mit Werten). Für die "alten" Abenteuer (Elisera, Held alter Tage, Der blutende Gott und Trolle!) sollte man eine Web-Erweiterung mit Aborea-Werten (pdf) herausbringen. Das Abenteuer Elisera könnte man (komplett und mit Abora-Werten) als pdf-Abenteuer neu herausbringen.

    Ich schließe mich an, momentan habe ich etwas das Gefühl, dass Rolemaster vernachlässigt wird. Das letzte Aborea-Abenteuer hatte schon keine Rolemaster-Werte mehr....

  • Also erst Mal keine Panik. Rolemaster wird mit Sicherheit nicht vernachlässigt.


    Das letzte Abenteuer war "Tix in Not" und das gibt es schon etwas länger für Rolemaster (mit RM-Werten). Im Download-Bereich von Aborea ist "nur" die angepasste Version für das Aborea-Regelwerk.


    Was Du meinst NurgleHH ist sicherlich das Abenteuer "Die weiße Maid". Der Grund, warum es keine RM-Werte enthält ist schlicht und einfach der, dass ich das Abenteuer zunächst als Support für das Aborea-Regelwerk geschrieben habe. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass ein RM-SL keine Probleme haben wird, anhand der Aborea-Werte (auch ohne das zugehörige Regelwerk) sich passende NSC für seine Spielrunde zu bauen. Bei Bedarf kann ich die Werte natürlich nachreichen, habt aber bitte Verständnis dafür, dass es etwas dauern kann.


    Die Idee mit den "Zweiwertabenteuern" gefällt mir übrigens auch ganz gut. Vielleicht werde ich es schon im nächsten Abenteuer umzusetzen.

  • ich persöhnlich finde das system aborea echt gut und die karten und die box inkl. hefte gut gestaltet,aber ich hätte gern einen weg meine Attribute zu steigern ohne auf Artefakte zurückgreifen zu müssen denn: man kann ja theoretisch nicht nur schwächer werden sondern auch stärker. Sorry wenn ich so eine Stelle nur übersehen haben sollte,doch mit xp die Attribute steigern zu lönnen wäre echt cool selbst wenn es teuer ist.

  • Über den optionalen Talentebaum ist es möglich Attribute zu steigern. Ansonsten gibt es aber noch viele andere Möglichkeiten (nicht nur Artefakte), sondern auch magische Veränderungen, die dauerhaft auf den SC wirken. Wir werden einige Möglichkeiten dazu noch in Spielmaterialien aufzeigen. Einen Leitfaden für den Spielleiter zu solchen mächtigen Änderungen, werden wir auch bereitstellen.

  • Sodale, ich poste jetzt einfach hier auch mein Feedback zu Aborea rein. In den Thread deswegen weil ich im Grunde die meisten Dinge von Joshuas Lob und Kritik teile.


    Mein Ausgangspunkt ist, dass ich eine neue Gruppe aufbaue von denen bis auf zwei alle absolute Neulinge sind. Da brauch ich ein komplettes und einfaches System. Und vor allem sollte es schnell sein, ich hab einfach keinen Nerv für endlose Würfelorgien. Die Dinosaurer bei mir im Schrank mag ich nicht mehr spielen, es ist einfach Zeit für was Neues. Natürlich hätte ich auch einfach ein freies System nehmen können, es gibt ja genug zum Download aber ich werd gern von einem Verlag unterstützt und an der Hand genommen ;) Ausserdem mag ich mir nicht 100 Seiten selber ausdrucken oder ständig am PC lesen.


    Okay, Box kam bei mir an und ich war begeistert. Alles drin, die Karte von Palea ist echt super. Riesengroß und passt auch noch recht genau auf meinen Küchentisch :)
    Die Karte von Leet fällt für mich eher in die Kategorie niedlich. Es hat schon was von dem kleinen gallischen Dorf. Für absolute Neueinsteiger, vor allem junge Spieler ist das aber optimal. Die können sich wirklich die Karte ansehen und werden sofort auf Ideen kommen. Mich stört es auch nicht, dass keine s/w-Variante mit Legende und Beschreibung dabei ist. Das lässt auch mehr Spielraum für die eigene Phantasie. Damit habt ihr in der Kategorie "Neueinsteiger" absolut die Nase vorn.
    Kritikpunkt für mich: die Karte von Palea ist in allen Regionen beschriftet. Das stört mich spätestens dann, wenn ich eigene Regionen ausbauen will. Es gibt irgendwie die Illusion: "da ist doch was, warum steht nirgends was darüber?". Es fühlt sich einfach nicht mehr so frei an, auch wenn es das natürlich immer noch ist.


    Layout: Es ist ein wenig unübersichtlich. Ich hätte mir z.B. die komplette Charaktererschaffung auf einer Seite gewünscht oder eine Halbseite in einer Textbox. Ungefähr so wie es WhiteWolf in den alten WoD-Büchern (die neuen kenn ich nicht) gemacht haben, das fand ich gut gelungen. Und allen Fluff (für die Elfen und Zwerge hätten kürzere Beschreibungen ausgereicht, das Kapitel "Göttliches" usw.) komplett in das Spielleiterheft packen, dafür die Ausrüstungsliste aus dem Spielerheft mit der erweiterten aus dem Spielleiterheft zusammenlegen.
    Naja, gut, das ist wirklich nur kosmetischer Kleinkram.


    Schreibstil: Man merkt, dass die Zielgruppe jüngere Spieler sind. Stört mich bei der Grundbox jetzt nicht, in zukünftigen Bänden wär mir ein erwachsenerer Zugang aber ganz recht.


    Regelsystem: Da muss ich erstmal dazusagen, dass ich bis jetzt nicht gespielt habe und daher noch nicht sagen kann wie es sich in der Praxis macht. Die Kämpfe scheinen aber schnell zu gehen und es macht einen ausbalancierten Eindruck. Fünf Berufe und fünf Völker sind für Anfänger auch genug. Die Berufe sind okay, die Völker sind halt klassisch tolkieneske Fantasy mit keinen Überraschungen. Ist Geschmackssache. Das Magiesystem ist einfach und durchschaubar, auch wenn ich persönlich mit Spruchlisten wenig anfangen kann und lieber einzeln erlernbare Sprüche hätte. Aber das ist auch wieder Geschmackssache. Wirklich positiv ist, dass durchgehend "Volk" und nicht "Rasse" verwendet wird. Danke dafür!


    Bei genauerer Durchsicht fehlen mir aber einige Optionen. Eine meiner Spielerinnen möchte z.B. eine Hexe spielen. Klar, kann ich jetzt natürlich selber machen. Aber Werte erstellen, neue Spruchlisten entwerfen und das richtig auszubalancieren braucht auch seine Zeit. Und da bin ich wirklich schneller wenn ich einfach z.B. Rolemaster, Gurps, Savage Worlds oder wasauchimmer nehme. An Inhalt müsst ihr also mMn noch einiges nachliefern. Das soll nicht heißen, dass ihr Aborea jetzt weiss Gott wie aufblähen müsst, bitte nicht! Aber Grundwerte für ein paar optionale Berufe wären echt fein. Der Rest wird eh gehausregelt.
    Was mir auch ein wenig fehlt, sind fertige Archetypen mit kurzer Charaktergeschichte. Erstens für ein schnelles Probespiel und zweitens als Vorlage, wie ein idealer Charakter aussieht. Solltet ihr das als freien Download nachliefern (oder die Community das erstellen) geb ich wieder einen Punkt in der Kategorie "Neueinsteiger". Für alte Säcke wie mich sind aber grundsätzlich zuwenige Optionen vorhanden.


    Welt: Viele Dinge werden kurz angerissen aber im Grunde mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Teilweise in vielen Worten wenige Fakten beschrieben. Mir fehlt z.B. eine Zeitleiste mit den Eckdaten der Geschichte des Imperiums und Trion.
    Ganz sicher werd ich Gzarnael im Fall einer längeren Kampagne komplett weglassen und zu einer brachliegenden, öden und unwichtigen Insel machen. Das hat für mich einfach einen zu starken Touch von Mittelerde-Mordor.
    Ein paar Inkonsistenzen hab ich auch gefunden, aber ich bin mir nicht sicher wie ich da ansetzen soll, vielleicht kommt ja mehr in zukünftigen Publikationen und ich seh einfach etwas noch nicht.
    Für Neueinsteiger, die mit den ersten Abenteuern in Leet beginnen und lokal spielen ist die Box sicher vollkommend ausreichend. Da reicht es wenn der Elf halt aus dem Wald kommt und der Zwerg aus irgendeiner Mine unter dem Berg. Ich steh aber wirklich vor einigen Fragen. Ich würd gern beginnen für mich was auszuarbeiten, aber möchte das gern passend zu der Verlagslinie gestalten. Es ist zwar kein Beinbruch wenn ich Dinge einführe, die dann offiziell anders sind, aber irgendwie wär es nett, wenn ich das halbwegs konsistent halten könnte.


    Also meine größeren Fragen sind:
    1. Was ist an Publikationen noch geplant? Ausser Padova?
    2. Gibt es eine Art Metaplot?


    Kleinere und spezielle Fragen werd ich dann bei Gelegenheit mal extra posten und hoffe dann nicht als kompletter Nörgler dazustehen. Wenn mir Aborea nicht gefallen würd, dann würd ich ja eh keine Kritik äussern und das Ding einfach in den Schrank stellen :)


    Fazit: Für junge, neue Spieler ist die Box ideal. Als direkte Konkurrenz fällt mir eigentlich nur Dungeonslayers ein, das setzt aber andere Schwerpunkte und spricht wohl eher die 80er-Nostalgiespieler an.
    Für erfahrene Spieler und Spielleiter ist aber (noch) zu wenig da. Palea ist im Moment eine Baustelle an der man nicht klar erkennen kann was gebaut wird. Ein Pluspunkt ist aber, dass es systemoffen ist. Das macht dann doch wieder einiges möglich.


    Ich hab mich ein wenig durchs Forum gelesen und da ich den Eindruck hab, dass ihr wirklich auf Feedback hört, schreib ich auch gleich meine "Vorschläge" hier hin. Obwohl, eigentlich sind es eher ein paar Wünsche :)


    Eine Karte von Palea zum Download: Bittebitte! Wenn das irgendwie geht wär das echt fein. Ich besitz keinen Scanner und eine Karte ohne Beschriftung wär mir ohnehin lieber. Dann könnt ich mir einen kleinen Teil von Palea raussuchen, meine eigenen Grenzen ziehen, eigene Ortschaften einzeichnen, politische Bereiche einfärben, Wegstrecken für Abenteuer markieren usw.


    Aborea in Buchform: Den Vorschlag von Joshua mit dem stabilen Soft- oder Hardcover unterschreib ich sofort! Ich wünsch mir sowas mit kompletten Völkern und Berufen. Eine detaillierte Beschreibung von Trion und eine kürzere von Xhara, Elbia und den Suderlanden. Sonst brauch ich eigentlich nichts. Was auch noch rein sollte sind erweiterte Waffen-, Rüstungs- und Ausrünstungslisten und eine Hilfe zur Erstellung von eigenen Völkern und Berufen. Für ein dickes Buch bin ich auch gern bereit was hinzulegen. Hoffentlich verkauft sich Aborea gut, dass das was wird! :)

  • Die größten Fragen werden sicherlich bald beantwortet. Wir arbeiten gerade emsig an einem weiteren Werk, dass vieles mehr erklären wird.


    Es wird von uns eine Positivliste geben, mit Ländern, zu denen wir wahrscheinlich etwas herausbringen. Auf der Liste steht definitiv Trion. Parandor und Nordana könnten hinzukommen. Alles andere wird so "offen" sein, dass man es überall ansiedeln könnte. Da die Dimensionen gigantisch sind, könnten wir alleine zu Trion noch so viel herausbringen, dass uns ganz sicher nie langweilig wird :-)


    Neue Optionen werden bestimmt auch noch folgen :-)

  • Super! Dann bin ich mal gespannt auf die Liste!
    In der Zwischenzeit geh ich einfach mal davon aus, dass ich den gesamten Westen von Palea für "mich" hab ;)
    Obwohl, irgendwie wär Xhara ideal für eine Piratenkampagne. Aber ich bin eh erst beim Ideensammeln und so langsam gefällt mir Trion selber auch immer besser. Irgendwie stell ich es mir wie ein weitergeführtes Römisches Reich ohne Völkerwanderung vor. Jedenfalls klingen die Städtenamen für mich so :)

  • The last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :pinch:
    • :love:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip