Wie konvertiere ich die AD&D 2nd Edition Regeln zu Rolemaster

  • Hallo Leute
    oute mich erstmal als absoluten Rolemasterneuling. Habe zum Vatertag von meiner Familie das Grundregelwerk bekommen und würde jetzt gerne eine Rollenspielgruppe in meiner Heimatstadt aufbauen. War lange weg vom Rollenspielstoff und musste mit Leid feststellen, dass mein Lieblingssystem (AD&D 2Nd Edition) mittlerweile in irgendetwas anderes mutiert ist. Mir gefallen die Regeln nicht besonders und so stiess ich auf Rolemaster. Scheint auf den ersten Blick ein sehr ansprechendes System zu sein, muss mich da jedoch noch weiter reinfuchsen. Aber ich bin dabei. ;)
    Zurück zu meiner Anfangsfrage: Da mein geliebtes AD&D ja tot ist :( würde ich trotzdem gerne meine zukünftige Kampagne in den Realms ansiedeln, weil die Welt aus meiner Sicht wirklich exzellent ausgearbeitet ist. Nun stosse ich leider an einige Grenzen, daher würde ich gerne wissen, ob es irgendwo irgendwelche Umrechnungstabellen gibt, wie man AD&D Werte (Attribute, Rettungswürfe, Trefferpunkte, ETWO, EP's) regelkonform in Rolemasterwerte umwandeln kann.
    Jeder Hinweis ist äusserst hilfreich.
    Danke im Voraus
    Euer Heldenhammer

  • Moin,


    Im Kampfhandbuch gibt es eine Anleitung wie man die Kampfregeln von Rolemaster mit anderen Systemen verwendet, unter anderem auch D&D.
    In meinen Rolemaster-Runden verarbeite ich häufig Abenteuer aus anderen Systemen, vor allem bediene ich mich gerne an meiner Sammlung alter AD&D-Szenarien. Meine Empfehlung wäre eher Herausvorderungen equivalent aus dem Rolemastersystem zu verwenden, statt die Werte umzurechnen. Wenn die Gruppe Beispielsweise auf eine Horde Orks trifft, nehm ich Orks aus dem Kreaturen & Monster Band - entsprechend der vorgegebenen Schwierigkeit im Originalabenteuer. Beim den meisten Fertigkeiten kann einfach die entsprechende Schwierigkeit festlegen, da sie in beiden Systemen Verwendung finden, sonst findet man recht schnell eine zur Situation passende.


    Ich kann dir gerne die Unterlagen, die ich zu zu dem zuletz verwendeten Ravenloft Abenteuer "Night of the walking dead" für Rolemaster erstellt habe, zuschicken (Mailadresse per PM).

  • In verschiedenen Büchern sind Konvertierungsmöglichkeiten besprochen, das verteilt sich aber ein wenig. Aber wie Adrian bereits beschrieben hat, macht es unter Umständen wenig Sinn, einfach nur die Spielwerte umzurechnen.
    Nehmen wir das genannte Beispiel mit den Orks. In vielen AD&D-Abenteuern tauchen die in Scharen auf. Versuchst Du das mit Rolemaster, kann das ganz schnell nach hinten losgehen. Ich würde mir deswegen bei der Verwendung von Abenteuern anderer Systeme immer Gedanken darüber machen, was eine adäquate Herausforderung im neuen System sein könnte. Hilfe dafür bekommst Du hier genug.... ;)

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Danke Euch beiden erstmal. Hatte jetzt eigentlich nicht sofort vor, mir gleich das Kämpferhandbuch zu zulegen.... Mal schauen.
    Warum können den Orks nicht auch bei Rolemaster in Scharen auftauchen? Sind diese einfach zu stark? Eventuell auch für SC´s mittlerer Erfahrungsstufen?
    Wie gesagt besitze erstmal nur das Grundregelwerk, welches ich immer noch am Studieren bin, aber Massen von AD&D Hintergrundmaterial.
    By the way, warum gibt es bei Rolemaster die Gnome nicht? Und gibt es die Charakterklassen Paladin und Druide?
    Vielen Dank für Eure Antworten.

  • Hallo Heldenhammer,
    Zwar habe ich leider keine Ahnung warum es keine Gnome gibt, kann dir aber bei den Fragen zu den Klassen Paladin und Druide helfen.
    Im "Charakterhandbuch" und dem "Zauberbuch" findet sich der Paladin.
    Einen "Druiden" gibt es zwar direkt nicht, aber der Animist (Ebenfalls im Charakterhandbuch / Zauberbuch) kommt dem Konzept des druiden ziemlich nahe, da er ebenfalls Zaubersprüche hat, die mit der Natur arbeiten.


    Zu den Orks:
    Rolemaster hat ein ziemlich tödliches Kampfsystem, was vor allem an den meistens verheerenden kritischen Treffern liegt. Sollten diese orks dazu noch hohe Kampfwerte haben und in Massen (womöglich dann noch in Überzahl) auftauchen, sollten die Helden lieber Fersengeld geben. Ich selbst lasse meine Spieler gegen 1 oder 2 Gegner zugleich kämpfen und selbt dann ist mal ein held gestorben.


    Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen


    Paladino5

  • Danke Euch beiden erstmal. Hatte jetzt eigentlich nicht sofort vor, mir gleich das Kämpferhandbuch zu zulegen.... Mal schauen.
    Warum können den Orks nicht auch bei Rolemaster in Scharen auftauchen? Sind diese einfach zu stark? Eventuell auch für SC´s mittlerer Erfahrungsstufen?


    Generell ist bei Rolemaster der Kampf gegen mehrere Gegner m.E. gefährlicher als bei AD&D. Insofern gilt die Aussage, daß man Gegner nicht gleich in Scharen auf die SCs hetzen sollte, wohl nicht nur für Orks sondern auch für andere Monster. Besonders "stark" oder gefährlich sind Orks aber auch bei RM nicht.

    Quote

    Wie gesagt besitze erstmal nur das Grundregelwerk, welches ich immer noch am Studieren bin, aber Massen von AD&D Hintergrundmaterial.
    By the way, warum gibt es bei Rolemaster die Gnome nicht?


    In der englischen Erweiterung Races & Cultures gibt es die Gnome. Evtl. wird diese ja auch noch einmal übersetzt.

    Quote

    Und gibt es die Charakterklassen Paladin und Druide?


    Den Paladin gibt es. Wenn er nicht im Grundregelwerk auftaucht, dann im Charakterhandbuch. Den Druiden gibt es nicht (mehr), in der Leitmagie-Erweiterung gibt es allerdings die sehr flexible Klasse des Priesters. Ein Priester eines Naturgottes entspricht dann schon ziemlich gut einem Druiden.

  • Moin,


    In meinen Rolemaster-Runden verarbeite ich häufig Abenteuer aus anderen Systemen, vor allem bediene ich mich gerne an meiner Sammlung alter AD&D-Szenarien. Meine Empfehlung wäre eher Herausvorderungen equivalent aus dem Rolemastersystem zu verwenden, statt die Werte umzurechnen.


    Genau so mache ich es in meiner Rolemaster Midnight (geschrieben für D&D 3.5) Runde auch. Schwierig wurde es im späteren Verlauf der Kampagne, als nicht mehr schnöde Orks und ähnliches die Bedrohung darstellten, sondern es ans Eingemachte ging und Legaten (Kriegerpriester) des dunklen Gottes meinen Spielern das Leben schwer machten. Ging aber auch irgendwie :)


    Kämpfe D&D zu Rolemaster sind wirklich deutlich anders und auch bei eindeutiger Überlegenheit ergebnisoffen! Meine Gruppe musste das in ihren ersten Kämpfen bereits feststellen:
    1) Kampf von Neulingen gegen einen Steingolem - bei D&D hätten die Chars flüchten müssen, Chancen = 0, bei Rolemaster hat ihn ein kritischer Treffer in den Staub geschickt.
    2) Kampf von einer handvoll Orks gegen Neulinge - bei D&D ein ausgeglichener Kampf mit fairer Chance, bei Rolemaster durch ein/zwei gute Treffer der Orks zu Beginn ein Gemetzel ersten Ranges.
    3) Kampf Krieger gegen Priester (ohne Sprüche) - bei D&D eindeutig, bei Rolemaster hat der Priester unserem Krieger mal bequemst mit einem Zufallstreffer das Hirn aus den Ohren gedrückt.
    4) Sturz in einen Schacht - bei D&D berechenbar überlebbar, bei Rolemaster hat es zu einem, fast zwei toten geführt. (Niemals die Wichtigkeit von Helmen unterschätzen)


    Den ganzen Kram kannst du in unserer Kampagnenbeschreibung hier im Forum nachlesen (Andere Welten/Midnight).


    Ich empfehle dir, zu Beginn des Spiels die üblichen Rolemastertipps: Jeder Spieler sollte die Tabelle seiner Waffe(n) und die entspr. kritischen Tabellen vor sich liegen haben. Vergiss XP Berechnung. Ignorier Erschöpfungspunkte. Der Rest ist schon kompliziert genug :)


    Dann gib deinen Spielern ein paar fertige Chars, und wirf sie in einer Arena gegen ein paar Testmonster um mal auszuprobieren, wie das geht. Insb. die Aktionenaufteilung, die prozentuale Aufteilung der Aktionen und die Abzüge, wenn man was mit weniger als 100% macht sind zu Beginn verwirrend. Wenn die Spieler dann wissen, was die ganzen Werte eigentlich bedeuten, fällt es ihnen auch bedeutend leichter einen eigenen Charakter zu machen (was zu den schwierigeren Dingen gehört). Das RMOffice ist hierbei eine gute Hilfe (siehe entspr. Forumeintrag)


    Soweit erstmal, bei Fragen einfach fragen :) Auch gerne per PM

    – Christian, Traveller Produktmanager


    Momentan leite ich:
    Traveller - Stolperfalle
    Castles & Crusades - Wilderlands, tief in der Citystate of the Invincible Overlord
    Trail of Cthulhu - Arkham
    Rolemaster auf der Palladium Welt - Rise of the Runelords Kampagne


    Ganz fürchterlich auf Eis wegen Terminproblemen
    Trail of Cthulhu - Orient Express 1924 - kurz vor Schluss


    Momentan spiele ich mit in:
    Space 1889
    AD&D 2nd - Homegrown