Magische Gegenstände identifizieren

  • Heya,


    mal wieder eine kleine Frage in die Runde: Wie handhabt ihr es wenn eure Gruppe einen mag. Gegenstand findet, wie können die Spieler herausfinden was der Gegenstand kann und macht und wie es funktioniert. Laut Regeln wohl über div. Zaubersprüche z.B. Bardenliste. Macht es jemand anders, wenn ja wie ?


    Grüße


    Shey

  • Bei Magische Gegenstände benutzen richte ich mich da nach den Vorschlägen im Charakterhnadbuch.
    Demnach siehts so aus:
    Unbekannter Magiebereich: -20
    Bekannter Magiebereich: +10
    Unbekannter Spruch: -10
    Bekannter Spruch: +20
    Anderer Magiebereich als der des Nutzenden: -30
    Der Nutzer beherrscht den Spruch auch ohne den Gegenstand: +30


    Außerdem rechne ich noch -10 pro Spruch an, wenn mehr als einer mit dem Gegenstand gewirkt wird. Das ist allerdings meine eigene regel.


    Mit Artefaktkunde arbeite ich nur bei Gegenständen, die in die Welt eingebettet sind und mit Legenden umrankt sind.

  • Für alle Gegenstände, die es ermöglichen Zauber zu wirken, kann die Fertigkeit Magischen Gegenstand benutzen verwendet werden. Die Modifkatoren findet man, wie bereits oben erwähnt, im Charakterhandbuch. Unsere Charaktere lernen meist auch Zauber wie Detect Essence, Detect Channeling usw., damit sie den Magiebereich eines Gegenstandes ermitteln können, was dann die Probe auf Magischen Gegenstand benutzen einfacher macht.


    Ein trolltötendes Schwert kann man damit allerdings nicht identifizieren. Hier hilft Artefaktkunde weiter. Oder alternativ gibt es ein paar Zauber, z.B. die des Barden, die weiterhelfen.


    Wenn dies alles nichts bringt, dann handhaben wir es so, daß man sich die Gegenstände auch für ein Goldstück beim Alchemisten in der nächsten Stadt identifizieren lassen kann.

  • Das folgende ist nur ein Vorschlag:


    - Magie wahrnehmen (wird bei uns "Macht wahrnehmen" genannt) kann verwendet werden um herauszufinden, ob der Magiebereich des Gegenstandes, dem des Charakters (der die Fertigkeit einsetzt) entspricht oder nicht. Ist eine Fähigkeit des Gegenstandes aktiv, kann auch der Magiebereich festgelegt werden (auch wenn er nicht dem des Charakters entspricht).
    Zudem kann man diese Fertigkeit (bei uns - auf Mittelerde) wie die HERR DER RINGE (Decipher) Fertigkeit Macht spüren einsetzen.


    - Magischen Gegenstand benutzen kann benutzt werden um die magischen Fähigkeiten herauszufinden (ein Wurf pro Fähigkeit). Waffen-/Rüstungsboni können durch Benutzung oder Schätzen bestimmt werden. Auch kann man mit dieser Fertigkeit feststellen, ob der Gegenstand magisch ist (und würfelt man gut, seinen Magiebereich bestimmen).
    Die Fertigkeit wird auch benutzt, um die Effekte einzusetzen (solange kein Erfolg - d.h. 111+ erzielt wurde, ist der Gegenstand nicht gemeistert).


    - Spruchkunde wird benutzt, um die Effekte eines Spruches und womöglich seinen Namen herauszufinden und kann unterstützend wirken (benötigt womöglich z.b. ein Buch).


    - Zauber (wie im ZB beschrieben). Sie könnten (Barden) aber auch Boni auf andere Würfe geben, da die %-Chance sehr klein ist (da sind Fertigkeiten oft besser, seltsam) oder man verdoppelt die %-Chance oder man addiert die %-Chance zum Rang oder Rangbonus der Fertigkeit um die tatsächliche Chance zu erhalten.
    Beispiel: Gegenstandsanalyse I gibt dem Barden eine 10%-Chance (pro Fähigkeit) - das ist sehr wenig. Der SL könnte diese Chance nun durch die Ränge oder den Rangbonus einer passenden Fertigkeit erhöhen (z.b. +5 oder +15 bei 5 Rängen und einer Standard-Progression ergeben dann eine Chance von 15% oder 25%).
    Andere Möglichkeit: Der Barde konzentriert/meditiert eine bestimmte Zeit, wobei sich die %-Chance alle 10 Minuten um +10% erhöht. Nach 90 Minuten hat er einen automatischen Erfolg (100%). Bricht die Konzentration vorher ab, ist ein Wurf für Meditation fällig (bei Mißerfolg wird die Chance halbiert, beträgt aber immer mindestens 10%) und es muss gewürfelt werden - z.b. nach 60 Minuten = 70% oder (bei Mißerfolg der Meditation) 35%.
    Nur mal ne 22-Uhr-Idee (und völlig unerprobt).
    :D

    So Long
    J