Reaktionsbonus: Auswirkungen auf Ini/DB

  • Hallo RM-Kundige,


    ich hoffe, diese Thematik wurde nicht schon erschöpfend behandelt, aber ich habe mit der Suchfunktion nichts finden können. Meine Frage als RM-Neuling lautet: der dreifache Reaktionsbonus, der ja eine der DB-Grundlagen bildet, ist auch der Initiativebonus beim Wurf vor jeder Kampfrunde? Oder wird für die Initiative nur der "normale" Attributsbonus für Reaktion verwendet? ... Ich persönlich glaube ja, letzteres ist richtig.


    Kann mir jemand helfen? Vielen Dank!



    In Memoriam Gary Gygax ~ 1938-2008
    "Dungeons & Dragons 4.0 is not a game to be cast aside lightly - it should be thrown, and with great force." (Kurt Wiegel)

    The post was edited 2 times, last by Argamae ().

  • Ähm, mal ganz schnell an dieser Stelle nachgefragt: wenn man einen negativen Attributsbonus bei Reaktion hat, wird der dann für den DB entsprechend auch verdreifacht? Sprich: man wird leichter getroffen? Oder kann der im schlechtesten Falle nur "0" betragen?


    Danke im Voraus für die Geduld. Ich weiß: RTFM (und ich bin ja auch noch dabei). ;-)



    In Memoriam Gary Gygax ~ 1938-2008
    "Dungeons & Dragons 4.0 is not a game to be cast aside lightly - it should be thrown, and with great force." (Kurt Wiegel)

  • Bei einem negativen Wert für Reaktion wird in der Tat der Wert für die Ermittlung des DB mal drei genommen, so daß man einen negativen DB haben kann. In seinem Unglück hat man dann aber wenigstens den Vorteil, daß einem die Armor Quickness Penalty (sorry, habe nur die englischen Regeln) nichts mehr anhaben kann.

  • In seinem Unglück hat man dann aber wenigstens den Vorteil, daß einem die Armor Quickness Penalty (sorry, habe nur die englischen Regeln) nichts mehr anhaben kann.

    Macht nix, ich kann die Begriffe zuordnen. Alles klar, dann weiß ich Bescheid. Vielen Dank!



    In Memoriam Gary Gygax ~ 1938-2008
    "Dungeons & Dragons 4.0 is not a game to be cast aside lightly - it should be thrown, and with great force." (Kurt Wiegel)

  • Hey ich bin der meinung man kann keinen negativen defensiv bonus haben also, ist das minimum immer null!
    Also noch mal nachgeschaut Seite 247 Grundregelwerk! Bei einem negativen Re-Bonus kann der DB dadurch nicht unter Null sinken!

  • Denke da hast du nicht unrecht, der erste satz sagt ja schon das der 3fache attributsbonus modifiziert sowohl bonus als auch malus!
    mein fehler sry! ist aber auch wie viele sachen immer schwammig oder auslegbar interpretiert!

  • Quote

    Denke da hast du nicht unrecht, der erste satz sagt ja schon das der 3fache attributsbonus modifiziert sowohl bonus als auch malus!


    Hm, also ganz ehrlich, jetzt, wo ich das selbst noch einmal nachlese, glaube ich, daß es anders gemeint ist und Du (Ahhargl) Recht hast. Ich führe das mal aus:


    Der ganze Absatz (S. 246/247, GRW) bezieht sich auf den Attributsbonus für Reaktion und wie er zu verwenden ist.
    Der erste Satz ist allgemeingültig.
    Der zweite bezieht sich darauf, daß der Reaktionsabzug durch eine Rüstung lediglich einen positiven Attributsbonus durch Reaktion mindern oder aufheben kann, aber eben nicht unter Null senkt.
    Der dritte Satz beschreibt wieder den allgemeinen Reaktionsbonus und besagt, daß er nur gültig ist, wenn man den Angriff wahrnehmen und sich bewegen kann.
    Der letzte Satz besagt dann imho recht eindeutig, daß ein negativer Reaktionsbonus bestenfalls positive Faktoren mindern, aber den DB selbst nie unter Null senken kann.
    Dafür wird das Beispiel mit dem Schild bemüht.
    Wenn man also quasi nackt mit einem miesen Reaktionsattribut (das einen Malus gibt) in einen Kampf rennt, wird man dadurch nicht leichter zu treffen sein. So ist das nach meinem Dafürhalten gemeint, weil eben an keiner Stelle ein solcher Reaktionsmalus irgendwas unter Null senkt. Jetzt Feuer frei für Gegenbehauptungen und -belege! ;)



    In Memoriam Gary Gygax ~ 1938-2008
    "Dungeons & Dragons 4.0 is not a game to be cast aside lightly - it should be thrown, and with great force." (Kurt Wiegel)

    The post was edited 1 time, last by Argamae ().

  • Hi,


    auf der Rolemaster Rulings-Seite habe ich mal nach dem Thema DB < 0 nachgesehen. Dort steht in der Rubrik "Armor and Defensize Bonus": "You can have a negative DB, even though your Qu bonus cannot be brought below 0 by armor penalties. [11/8/99]". Demnach kann der DB durchaus bei negativem Bonus auf Reaktion negativ sein.

  • Rein von der Logik her würde ich den DB durch Re immer >=0 setzen. Alles andere würde bedeuten, dass sich der Gegner ja Förmlich in den gegnerischen Angriff hineindreht. Man kann sich vielleicht nicht von einem Angriff entfernen Re=0 aber sich selbst umbringen Re<0 mute ich keinem Charakter zu (auch keinem NSC).

  • Seid gegrüßet,


    unabhängig wie man die Regel auslegen kann, würde ich mich Jaydens Einstellung anschließen, anders käme es mir unlogisch vor.


    gez. DEVNUSOM-Meister

    regeltechnische Aussagen mit direktem Rolemaster-Bezug erhalten ein R, mit DEVNUSOM-Bezug ein D, alles andere ist allgemeingültiger Natur

  • Unlogisch finde ich Ecthelions Ausführung/Regelzitat nun nicht - es ist doch sehr wohl vorstellbar, daß jemand so unbeholfen/langsam ist, daß Gegner ihn quasi leichter treffen können bzw. er nicht so schnell ausweichen kann. Hm. Die offizielle Seite scheint Ecthelion Recht zu geben (sind das eigentlich "Rulings" für RMSS bzw. RMFRP?).
    Ob ich mich persönlich so entscheiden würde, es im Spiel dermaßen zu handhaben, weiß ich nicht.



    In Memoriam Gary Gygax ~ 1938-2008
    "Dungeons & Dragons 4.0 is not a game to be cast aside lightly - it should be thrown, and with great force." (Kurt Wiegel)

  • Rein von der Logik her würde ich den DB durch Re immer >=0 setzen. Alles andere würde bedeuten, dass sich der Gegner ja Förmlich in den gegnerischen Angriff hineindreht. Man kann sich vielleicht nicht von einem Angriff entfernen Re=0 aber sich selbst umbringen Re<0 mute ich keinem Charakter zu (auch keinem NSC).


    Diese Interpretation eines negativen DB ist m.E. nicht korrekt. Das würde ja dann auch implizieren, daß ein DB von 0 bedeutet, daß der entsprechende Charakter völlig stillsteht und dem Angriff nicht ausweicht. Dies wäre dann quasi der "Nullpunkt", während ein positiver DB Ausweichen bedeuten würde und ein negativer DB wie beschrieben bedeutete, daß man dem Angriff noch entgegengeht.


    Aber mit Sicherheit können wir annehmen, daß auch ein völlig durchschnittlicher Mensch mit Re-Bonus = 0 ohne Schild und Rüstung, d.h. mit DB = 0, einem Angriff noch versucht auszuweichen. Ein Charakter mit mehr DB tut dies besser, jemand mit weniger DB, also negativem DB in diesem Beispiel, tut dies schlechter - weil er schlicht lahm ist.


  • Die offizielle Seite scheint Ecthelion Recht zu geben (sind das eigentlich "Rulings" für RMSS bzw. RMFRP?).


    Ja, dies sind RMSS/RMFRP-Rulings.

    Quote

    Ob ich mich persönlich so entscheiden würde, es im Spiel dermaßen zu handhaben, weiß ich nicht.


    Jedem SL steht es natürlich frei dies für seine Gruppe anders zu handhaben.

  • Moin,


    ich kenn das nur so wie Ecthelion es ist beschreibt, natürlich kann ein totaler Bewegungslegastheniker auch einen negativen DB haben!


    Ich versteh nicht wo das Problem sein soll, oder warum nun gerade der DB nicht negativ sein darf, ich finde es alleine schon von der Systematik her blöd, wenn es nicht so ist (auch wenn das natürlich jeder so machen kann wie sie/er will):


  • Jedem SL steht es natürlich frei dies für seine Gruppe anders zu handhaben.


    Sicher, klar. Noch bin ich kein SL, daher muß ich mir darüber auch nicht den Kopf zerbrechen. ;)


    Ich versteh nicht wo das Problem sein soll, oder warum nun gerade der DB nicht negativ sein darf, ich finde es alleine schon von der Systematik her blöd, wenn es nicht so ist (auch wenn das natürlich jeder so machen kann wie sie/er will):


    Naja, so gesehen kann man sich über alle möglichen, relativ willkürlich festgelegten Grenzen und Werte in Rolemaster beschweren, denn diese sind oftmals der Spielbalance geschuldet. Da könnte man genauso gut mit der Annahme oder Festlegung leben, daß ein DB minimal "0" sein kann. Ist "systemisch" genauso blöd oder klug wie die Festlegung, daß die minimale Manövermodifikation bei RK 10 genau -10 beträgt.



    In Memoriam Gary Gygax ~ 1938-2008
    "Dungeons & Dragons 4.0 is not a game to be cast aside lightly - it should be thrown, and with great force." (Kurt Wiegel)

  • Nein, sehe ich nicht so. Wenn der DB nicht sinkt, spielt es z.B. keine Rolle mehr, welche Rüstung (+Traglast) er trägt. Ein extrem langsamer Char wird also immer volle Platte tragen, da der Negativ-Effekt für ihn irrelevant ist, dass macht aber m.M.n. keinen Sinn, denn eine schwere Platte wird auch den "Langsamen" mehr behindern, als z.B. eine Kettenpanzerung (oder etwas leichteres), aber eben das gibt es so nicht mehr. Sag mir dochmal warum für jemand der langsam ist, die Rüstungsbehinderung (und oder die Traglastbehinderung), bezogen auf den DB nicht mehr zählen soll? (was da ja dann quasi bedeuten würde).


    Das meinte ich übrigens mit "systemisch" doof.


    Das ist so eine:


    "...ich bin sowieso nicht der schnellste, also zieh ich nicht noch eine Platte an, weil die mich dann noch leichter treffen..."


    contra


    "...mir doch egal, ich bin schon so langsam, dass es nicht mehr drauf ankommt, wenn ich Platte trage..."


    Meinungsdifferenz hier.


    Ich persönlich mag es, wenn es einigermaßen (im Rahmen natürlich, ist ja "Fantasy" undso), logisch nachvollziehbar läuft, darum mag ich eben nicht, wenn der DB nicht unter 0 sinken kann. Wenn der Db aber unter Null sinken kann, wird ein Spieler doch versuchen mit allen Mittel zu vermeiden, dass dies passiert (will man ja nicht wirklich) und zieht eben keine volle Platte an, wenn er es nicht kann...

  • Müsste das im Endeffekt dann nicht bedeuten, dass Niemand mehr eine Platte trägt?
    Meiner Meinung nach wird ein hoher Grund-DB, der ja sinkt wenn man schwere Rüstung trägt, nicht durch besseren Schutz in einer schweren Rüstung ausgeglichen.


    Auf der anderen Seite soll mir das Recht sein, ich halte eine Vollplattenrüstung eh für fragwürdig, wenn man nicht vom Pferd aus kämpft...