[Frage] Zauber "Zerstörung" (Schwarze Magie, Rang 7)

  • Hallo, ich hab mal ne Frage:


    Findet ihr nicht auch, dass der Zauber "Zerstörung" (Schwarze Magie, Rang 7) ziemlich bzw. zu mächtig ist?
    Ich meine, mit ein paar MP kann man einen Gegner, also NSC oder Monster oder so, einfach eine Stufe niedriger machen! Und der Gegner einen auch.
    Dies ist doch eigentlich zu mächtig, oder? Oder hab ich da was falsch verstanden?


    LG Tarkan

  • Der Zauber ist mächtig! Und Du kannst damit nicht nur Kreaturen, sondern auch Zauber bekämpfen. Der Zauber ist aber nicht auf eine Stufe begrenzt, sondern Du kannst so viele Stufen wählen, wie Du MP entbehren möchtest. Kannst Du mit dem Zauber die Stufen des Ziels auf 0 oder weniger bringen, dann löst es sich auf. Die einzigen Voraussetzungen sind, dass Du den Gegner triffst (gezielter Zauber) und das Du die Stufe entsprechend hoch ansetzt. Ansonsten trifft man zwar das Ziel, schwächt es aber "nur". Aber ja, Stufen zu verlieren ist immer ärgerlich. Das habe ich schon bei D&D gehasst ;)


    Ist der Zauber zu mächtig? Ich denke nicht. Nimmt man beispielsweise den Zauber Blitz (Elementare Magie 4), so kann man damit auch einen Gegner töten. Um ein Ziel der Stufe 3 mit Zerstörung zu töten, benötigt man 15 MP (7+ 2x4). Wirkt man Blitz mit derselben Anzahl MP, so macht man mindestens 12 Punkte Schaden (evtl. sogar mehr, da es sich ja um einen gezielten Zauber handelt)*. Damit kann man auch töten - und das schon ab Stufe 4, während man für Zerstörung mindestens Stufe 5 (und vier Doppelsteigerungen) erreichen muss.


    ---
    *) Zerstörung ist zwar auch ein gezielter Zauber, verursacht aber keinen direkten Schaden, der von einer höheren Präzision (= Differenz zw. Angriffs- und Verteidigungswert) profitieren könnte.

  • Ich habe zwar die Aboreabox gerade nicht griffig. Aber ich finde Euer Vergleich zwischen Zerstörung und Blitz hingt ein bißchen.


    Die Tötung bzw totale Auflösung des Gegners ist bei Zerstörung nicht das Entscheidende. Auch wenn es natürlich sehr weh tut seinen Charakter zu verlieren. Entscheidener ist das Herabsetzen der Stufen. Stufen bedeuten Fähigkeiten und damit Macht. Muß ich eine Stufe neu erklimmen, kostet mich das viel Zeit und ich muß eine Menge Gefahren bestehen, um meine verlorenen Fähigkeiten wieder zu erlangen. Ich kann also mit Hilfe dieses Zaubers meinen Gegner in die Bedeutungslosigkeit zurück schicken (oder auch selbst zurück geschickt werden) und dann war es das.


    Weiß der Gegner eigentlich was mit ihm passiert? Oder werden mit dem Zauber (Stufenverlust) Geist und Körper verändert?


    Ist gegen diesen Zauber ein Kraut sprich Spruch o.ä. gewachsen?

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Nein, das Entscheidende Merkmal von Zerstörung ist nicht das Herabsetzen der Stufe, sondern die tatsächliche Auflösung des Gegners. Das geht aus der Beschreibung im Spielleiterheft (S. 19) hervor. Insofern hinkt der Vergleich nicht, denn es ging ja um das maximale Endresultat (Tötung des Ziels).


    Die genaue Wirkung des Zaubers Zerstörung ist, wie bei bei anderen Zaubern auch, aber eine Frage der Interpretation.
    Meines Erachtens gibt es mindestens zwei Möglichkeiten:

    • Stufenabzug: Der Zauberwirker kann (je nach eingesetzten MP) beliebig viele Stufen vernichten. Das Ziel kann also auch nur geschwächt werden.
    • Auflösung: Der Zauberwirker muss mindestens die Anzahl der Stufen des Ziels vernichten, andernfalls verpufft der Zauber wirkungslos.


    Ob nur eine (2.) oder beide Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, muss letzten Endes der SL festlegen.


    Ebenfalls Interpretationssache ist die Wirkung bei Stufenverlust: Zwischen einfacher Schwächung, Gedächtnisverlust und Verjüngung ist alles möglich.


    Als Gegenmittel würde mir spontan Zerstörung einfallen. Ob der Zauber auch nachträglich angewendet werden kann, ist aber Auslegungssache. Ansonsten könnte noch ein Wunder (Leitmagie: Wunder 6) wirken.

  • Ich finde Zerstörung zurecht so Mächtig. Es ist immerhin schwarze Magie. Und diese ist, für meine Spieler in den drei Runden die ich leite, Tabu!


    Und nicht Grundlos werden Anhänger der schwarzen Magie verfolgt. Sicher haben auch die Magier Angst vor genau solchen Sprüchen :-)


    Liebe Grüße
    Andy

  • Ja, die Schwarze Magie dürfte überall verboten sein. Allerdings ist auf der anderen Seite nur der Einsatz Weißer Magie (bei Einhaltung der aufgestellten Regeln), sowie der Leitmagie erlaubt. Jegliche andere Form der Magie ist (meist) ebenfalls verboten, wenngleich sie vielleicht nicht so stark verfolgt wird, wie die Schwarze Magie. Insofern dürfte es wahrscheinlich keinen großen Unterschied machen, ob ein SC einen Gegner mit einem Blitz (Elementare Magie) oder Zerstörung (Schwarze Magie) auslöscht. Wenn er einen guten (und gerechtfertigten) Grund vorbringen kann, wird der Anwender elementarer Magie vielleicht mit lebenslänglicher Kerkerhaft oder Verbannung davon kommen, während ein Schwarzmagier wohl schnurstracks auf dem Scheiterhaufen oder unter dem Henkersbeil landet.