Umfrage: Wie soll T5 herauskommen?

  • Welche Erscheinungsform würdet ihr euch für T5 wünschen? 20

    1. Andere: Bitte untern aufführen (6) 30%
    2. Ringbuch: (Viva la Revolución!)² Abschnitte sind einzeln entnehmbar und Errata/Hausregeln lassen sich leichter einpflegen (6) 30%
    3. Zwei Hardcover-Bücher: Viva la Revolución! Und der Buchrücken macht länger mit. (5) 25%
    4. Ein einziges Hardcover-Buch: Es lebe die englische Vorgabe! (3) 15%

    Eure Meinung ist gefragt. Es ist zwar noch eine Weile hin, aber wir machen uns trotzdem Gedanken für den Ernstfall, wenn wir den englischen Text von Marc Miller bekommen. Welche Erscheinungsform würdet ihr euch für das T5 GRW wünschen?


    • Ein einziges Hardcover-Buch: Es lebe die englische Vorgabe!
    • Zwei Hardcover-Bücher: Viva la Revolución! Und der Buchrücken macht länger mit.
    • Ringbuch: (Viva la Revolución!)² Abschnitte sind einzeln entnehmbar und Errata/Hausregeln lassen sich leichter einpflegen
    • Andere: Bitte unten aufführen


    Bitte verteilt den Link zur Umfrage auch in euren Blogs und Foren, unter euren Freunden. Wir wollen so viele Traveller Fans wie möglich erreichen.

  • Ich könnte auch mit nem Softcover (wie die Auflage von 1985?) leben ;-)
    Wichtig ist nur das das Buch nicht nach mehrmaliger Benutzung auseinanderfällt. Sonst bin ich für Hardcover - so wie in der jetzigen Edition
    Ringbuch finde ich unpraktisch

  • Ich könnte auch mit nem Softcover (wie die Auflage von 1985?) leben ;-)
    Wichtig ist nur das das Buch nicht nach mehrmaliger Benutzung auseinanderfällt. Sonst bin ich für Hardcover - so wie in der jetzigen Edition
    Ringbuch finde ich unpraktisch


    naja 600 Seiten regelwerk ist ja SOoooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo Praktisch. Wie ein Telefonbuch


  • Du hast noch nie mit Großen Pdf-Werken gearbeitet!


    Falsch. Ich arbeite täglich mit grpßen PDF, Kindle-EBooks etc. Tatsächlich kaufe ich seit einiger Zeit Regelwerke und Bücher praktisch nur noch in elektronischer Form. Tote Bäume sind für mich ein Auslaufartikel. Wenn sie sauber genacht sind (Klickbarer Index, Klickbares Inhaltsverzeichnis, Angepasst für Bildschirm) sind sie staubigem, gepresstem Zellulosebrei weit überlegen

  • Ich habe für das Ringbuch abgestimmt. :thumbsup:


    Erratas einfügen, Hausregeln einfügen, "Entfernung" von Teilen die in der aktuellen Runde keine Gültigkeit haben...


    Dinge aus dem Regelwerk, die nicht gebraucht werden, kommen einfach raus in einen zweiten Ordner neben den Ordner: "Für die SL: Finger wech!"

  • Ich hätte gerne einen ganzen Stapel dünner Softcover-Bücher in einem Schuber.


    Ein 600-Seiten-Wälzer (oder eher 700 in der Übersetzung) geht gar nicht und ist auch totaler Blödsinn. Warum soll ich zum Spielen immer die Regeln für Raumschiff-Bau und Roboter-Entwurf mitschleppen müssen?


    Ringbuch will ich nicht, das ist aber eine reine Geschmackssache.

  • Der dicke Wälzer wäre cool :)


    Softcover im Schuber... da häte ich Angst, das die Softcover irgendwann mal esles ohren bekommen.

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Wie gut kennen Sie sich mit Dungeons and Dragons aus?


    Sie haben 10 von 10 Aufgaben richtig beantwortet.
    Im Durchschnitt haben die 271 Surfer, die das Quiz gemacht haben, 6.94 richtige Antworten gegeben.


    Auch das Quiz Wie gut kennen Sie sich mit Dungeons and Dragons aus? spielen?

  • Vielen Dank für den Repost. Je mehr Leute wir damit erreichen, umso besser.


    Die Abstimmung hat durchaus Gewicht. Sie ist natürlich kein Automatismus. Wir müssen bei einigen Dingen auch die Machbarkeit prüfen, bzw. ob durch einige Veröffentlichungsformen der Endpreis nicht durch die Decke schießen würde, aber ja, die Umfrage hat starken Einfluß auf unseren Entscheidungsprozess. Insofern ist es auch wichtig, das möglichst viele Personen hier mit abstimmen.


    Ich lerne zudem dazu. Die Idee mit den Softcovern im Schuber ist z.B. auch nicht schlecht. Oder eine parallele Veröffentlichung als PDF, damit man bei gerissenen Seiten im RIngbuch diese neu ausdrucken kann, oder...


    :)

  • Also Auf DVD oder wie darf man das Verstehen? Wenn dazu noch die ganzen Software geschichten kämen wie Chara gen wäre das mal eine Alternative


  • Da merkt man halt den Unterschied zwischen dem, der das Teil in den Schrank stellen und bewundern will, und dem, der plant, es exzessiv zu benutzen. ;)



    Ich bin auch für Dicke Wälzer - JA ICH WILL was im Regal stehen haben - JA ICH SCHLEPPE DAS ZEUGS gern mir rum!
    Ernsthaft - ich hab zb. nen dicken Rucksack für DSA -) und einmal 600S für ein Travellerbuch und fast nichts anderes braucht, ist doch fein!


    Und nein - ich bin kein Fan von PDF - zum Nachschlagen - ja, aber nicht darin "lesen zu müssen" - weder am PC noch am E-Bookreader (egal ob Kindle oder Ipad …)
    Wenn das PDF beim Buch dabei ist - fein - sonst aber werde ich mir nur das Hard/Softcover/Schuber kaufen und kein PDF

  • Ausgerissene Seiten? Eselsohren? Kaffeflecken? Gibts alles nicht bei PDF


    Dito für verlorene Markierungen, Post ITs und andere Hilfsmittel die immer dann versagen wenn man sie braucht


    Leerer Akku wenns drauf ankommt Kaffe übers Notebook dann Notebook das auf den Bodenfällt Druckerstau wenn man dringen einen tabelle ausdrucken will. Dann rechte Probleme wegen DRM
    Auf einer Con brauchst du dann neben deinem Reader ein Notebook einen Drucker und einen Stromanschluß. Dann Stolpert jeder zweite übers kabel. Viel Spaß bei den 48 Stunden dauer Con´s. Wie Trocknest du dein Notebook bei 0,5ltr Cola?
    Oder willst du nur Reader benutzen? Dann wird spannend a was für einen ob echte glascheibe (zwar fettfinger sicher aber klirr) oder Touchscreen ala kindle (zwar kein Klirr dafür aber den fingerabdruck mit senf für immer auf dem Display) dann was für ein system TFT nach einer Stunde brummt der Schädel oder E-Ink alles schwarzweis. Wenn du im Halbdunkel sitzt brauchts du TFT oder lampe in der Sonne geht nur E-Ink. Ich lese selber gerne Romane auf meinen Ebook aber Manuels auf nem Ebook ist eine Qual.