[Gelöst] List – Tarnung vs. Wahrnehmung - (suchen / unbewusst)

  • Hallo zusammen,


    wie handhabt ihr das denn?


    Die Fertigkeiten List-Tarnung und Wahrnehmung (suchen/unbewusst) sind ja konkurrierend.


    Wenn nun ein Char auf List würfelt und einen Erfolg hat und der Gegenpart auch einen Erflog bei Wahrnehmung wie wird man beiden Seiten gerecht?


    Vielleicht steht so etwas ja in den Regeln.


    Danke für Euere Postings vorab.


    ThoGri

    Wo liegt Unterschied zwischen einer Falltür und einer Luke?


    "Wo zum ... liegt Bad Request!" --- "Na, direkt neben Bad Mail natürlich"

    The post was edited 1 time, last by ThoGri ().

  • Ich hab zur Zeit leider keine Idee zu diesem Thema, aber such doch mal nach Wahrnehmung vs Verbergen hier im Forum , vielleicht wirst du da ja fündig. Ich lass mir mal durch den Kopf gehen wie ich es handhaben würde und poste dann demnächst meine Meinung dazu.


    Mit freundlichen Grüßen Valen

  • Auf meiner Homepage (siehe Links auf der linken Seite unter dem User Name) findest Du die Hausregeln meiner Gruppe. Darin findet sich auch eine Regel zu VErbergen vs. Wahrnehmung, die Du in abgewandelter Form auch für Dein Problem verwenden kannst.

  • Auf meiner Homepage (siehe Links auf der linken Seite unter dem User Name) findest Du die Hausregeln meiner Gruppe. Darin findet sich auch eine Regel zu VErbergen vs. Wahrnehmung, die Du in abgewandelter Form auch für Dein Problem verwenden kannst.


    Dann existiert also keine offizielle Regel, wenn Du Hausregeln dafür gemacht hast.


    Irgendwie komme ich über den Link zwar auf Deine Homepage. Aber die PDF mit den Hausregeln öffnet sich nicht. Kannst Du Deine Regel bitte vielleicht hier kurz erläutern.


    Das Problem kenne ich nämlich auch. Bisher habe ich bei jeweiligem Erfolg immer die Schwierigkeitsgrade des Manöwers miteinander verglichen und dann entschieden. Unbewußte Wahrnehmung bewerte ich immer schlechter als z.B. aktives Verstecken. Da muß dem Entdecker schon ein sehr guter Erfolg gelingen um eine Chance zu haben, den anderen zu entdecken. Aber ich habe das bisher für mich noch nicht konkret in Regeln gepackt.

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Basis unserer 'Schleichen vs. Wahrnehmung'-Regel ist, dass man eigentlich beide, denjenigen der schleicht bzw. sich versteckt und denjenigen der versucht den anderen zu entdecken, ein Manöver würfeln lassen könnte. Der mit dem höheren Ergebnis gewinnt das Duell. Das ist uns allerdings zuviel würfeln und ausrechnen der Ergebnisse. Statistisch erreicht man auch das gleiche Ergebnis, wenn man nur eine Partei würfeln lässt, +50 auf den Wurf addiert und den Fertigkeitswert der gegnerischen Partei abzieht. Dabei würfelt bei uns immer der Charakter und teilt dem SL das Gesamtergebnis seines Manövers mit. Der SL kann dann die +50 addieren und den Fertigkeitswert des Gegners abziehen und dann auf der Manövertabelle nachsehen was das für ein Ergebnis ergibt.


    Ein Beispiel: Charakter A möchte sich vor den Orks B und C verstecken. A hat einen Bonus von +60 auf Verstecken. Ork B hat einen Bonus von +25 auf Wahrnehmung, C von 30. Der Spieler würfelt eine 68 und addiert seinen Verstecken-Bonus von 60, was dann eine 128 ergibt und teilt dies dem SL mit. Der addiert +50 und zieht den besten Wahrnehmungswert, also 30, ab. Ergibt 128 + 50 -30 = 148. Das Verstecken ist also geglückt und die Orks haben nichts gesehen.


    Das ganze lässt sich auf jede andere Kombination von konkurrierenden Skills anwenden. Unserer Erfahrung nach funktioniert das ganze sehr gut.

  • Danke Ecthelion. Das klingt plausibel und ist leicht zu händeln. Wieso ziehst Du eigentlich nicht beide Wahrnehmungsboni der Orks ab? Sie werden doch beide versuchen den SC zu finden.

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Auch Danke Ecthelion.


    Wie kommst Du auf den Wert +50, interessiert mich einfach?


    Wieso ziehst Du eigentlich nicht beide Wahrnehmungsboni der Orks ab?


    @Torshaven: hier ist vielleicht der Durchschnitt besser denke ich. Aber zusammenfählen würde ich das nicht unbedingt. Aber vielleicht sollte man so etwas wie die Wahrscheinlichkeit mit einbeziehen bei mehreren Konkurenten. Wenn es einer nicht schaffen sollte hat ja ein anderer trotzdem die Chance den Versteckten zu entdecken und umso mehr es eben sind um so höher ist die Wahrscheinlichkeit.


    Hat hier jemand vielleicht noch eine Idee?


    ThoGri

    Wo liegt Unterschied zwischen einer Falltür und einer Luke?


    "Wo zum ... liegt Bad Request!" --- "Na, direkt neben Bad Mail natürlich"

  • Ich hab zur Zeit leider keine Idee zu diesem Thema, aber such doch mal nach Wahrnehmung vs Verbergen hier im Forum , vielleicht wirst du da ja fündig. Ich lass mir mal durch den Kopf gehen wie ich es handhaben würde und poste dann demnächst meine Meinung dazu.


    Danke Valen, ja ich hab natürlich vorher im Forum gesucht bevor ich ein neues Thema erstelle :-)

    Wo liegt Unterschied zwischen einer Falltür und einer Luke?


    "Wo zum ... liegt Bad Request!" --- "Na, direkt neben Bad Mail natürlich"

  • Danke Ecthelion. Das klingt plausibel und ist leicht zu händeln. Wieso ziehst Du eigentlich nicht beide Wahrnehmungsboni der Orks ab? Sie werden doch beide versuchen den SC zu finden.


    Ja, tun sie. Wenn man es ganz korrekt machen würde, dann würde man daher das Ergebnis für beide Orks ausrechnen, also für den einen 128+50-30 = 148 und für den anderen 128+50-25 = 153. Wenn allerdings schon der Ork mit der besseren Wahrnehmung nichts sieht, dann schafft der andere es umso weniger. Interessant sind die Ergebnisse der NPCs mit den schlechteren Fertigkeitswerten immer erst dann, wenn der PC keinen Erfolg erzielt. Dann kann man darüber bestimmen welche der Gegner alle etwas entdeckt haben.


  • Wie kommst Du auf den Wert +50, interessiert mich einfach?


    Weil man bei den Tabellen für statische Manöver, die RM nutzt, bei diesem Wert ähnliche/gleiche Wahrscheinlichkeiten für einen Erfolg hat wie wenn man beide Parteien würfeln lässt und dann das höhere Ergebnis gewinnen ließe.

    Wieso ziehst Du eigentlich nicht beide Wahrnehmungsboni der Orks ab?


    Quote


    @Torshaven: hier ist vielleicht der Durchschnitt besser denke ich. Aber zusammenfählen würde ich das nicht unbedingt. Aber vielleicht sollte man so etwas wie die Wahrscheinlichkeit mit einbeziehen bei mehreren Konkurenten. Wenn es einer nicht schaffen sollte hat ja ein anderer trotzdem die Chance den Versteckten zu entdecken und umso mehr es eben sind um so höher ist die Wahrscheinlichkeit.


    Hat hier jemand vielleicht noch eine Idee?


    Die Werte zu addieren halte ich nicht sinnvoll. Schon am Lager eines kleinerer Orktrupps vorbeizuschleichen wäre dann fast unmöglich. Wenn man will, dann kann man sich eine Tabelle überlegen wie die folgende:
    Anzahl Gegenspieler | Bonus
    1 +0
    2-5 +5
    6-10 +10
    11-50 +15
    51-100 +20
    usw.


  • Super Idee Ecthelion

    Wo liegt Unterschied zwischen einer Falltür und einer Luke?


    "Wo zum ... liegt Bad Request!" --- "Na, direkt neben Bad Mail natürlich"

  • Was ein wenig Langeweile doch so bringt:
    Im Grundregelwerk auf Seite 129 steht etwas zum Thema "Konkurrierende Würfe"
    Option 1: Will jemand auf Beobachtung würfeln um jemanden der sich versteckt zu entdecken kriegt er einen der folgenden Abzüge: 25% des Verstecken Bonus des jenigen der sich versteckt , wenn das Manöver ein Teilerfolg war. 50% bei Beinahe Erfolg, 100% bei Erfolg und 150% bei Vollkommenen Erfolg.
    Option 2: Wenn der sich versteckende ein Ergebis von 110 oder höher hat wird die Differenz zwischen dem Ergebis und 110 vom Beobachtungswurf abgezogen und bei Ergebis unter 110 wird die Differenz dazugerechnet.


    Mit freundlichen Grüßen Valen