Erste Vorab-Rezension zu den neuen TRAVELLER MAPS

  • Also wäre das ganze nich kompatibel, es sei denn ich hätte eine Übersetzungshilfe?
    Warum sollte ich dann nicht gleich die günstigen offiziellen englischen Karten kaufen?
    Finde das ein weinig Suboptimal, hatte mich schon auf ein deutsches Kartenset gefreut... ?(:cursing:


    LG

  • Nein, das Kartenset gibt es nur auf Englisch. Aber es ist eine Karte. So viele englische Begriffe gibt es da also nicht. :)

    :thumbdown: Das Kartenset ist gerade sehr viel uninteressanter geworden. Mal schaun ob ichs irgendwo besichtigen kann, blind vorbestellen (wie eigentlich geplant) ist so nicht drin. Schade drum.

  • Die Karte ist klasse! Muss ich einfach so sagen, denn nicht nur, das man eine politische Karte wie bei Traveller Maps hat, man hat zudem Handelsrouten und eine unglaublich geile Handels-Heatmap mit echten Schwergewichten wie Mora, Glisten und Trin. Man sieht die vier größten Handels-Megakonzerne in den Marken und ihre Routen.Man sieht viele Tonnen auf den Routen verschifft werden. Man erkennt auf einen Blick, wo sich die besten Routen befinden und wo vermutlich die meisten Schiffe unterwegs sind.
    Die Karten sind hilfreicher Nerdstuff, sowohl für den SL als auch für die Spieler.

  • Ursprünglich wollte ich mir von der RPC die Karte mitbringen um sie dann im Zockerkeller an die Wand zu Hängen um die Spieler zu ein wenig mehr SiFi anstelle von dem ganzen Urban Fantasy zeug zu bekommen.
    Als ich dann aber gesehen habe wie Hochwertig die wirklich aufgemacht ist (Und wenn man sich mal die dargestellten Zusammenhänge und das Richtige ablesen der Daten erklären läst) wird die nicht mit Nadeln oder Tesa malträtiert sondern Vorsichtig zusammen mit dem Schiffspapieren für die GsbAG Yacht in den Schiffssave gelegt.
    (Immerhin habe ich ja die Zertifizierte Ausgabe)


    Was noch Hilfreich gewesen währe, währe noch mal eine Weltcode Tabelle auf der Innenseite des Schubers, sonst aber ein Top Produckt.

  • Man sieht viele Tonnen auf den Routen verschifft werden. Man erkennt auf einen Blick, wo sich die besten Routen befinden und wo vermutlich die meisten Schiffe unterwegs sind.

    Ich steh glaub ich irgendwo auf dem Schlauch. Welchen spieltechnischen Nutzen hat das für dich?
    Mein ich jetzt nicht zynisch, sondern ernsthaft neugierig: Welche Szenarios könnte ein Spielleiter basierend auf diesem Wissen aufbauen? Welchen Nutzen könnte ein Spielerhändler aus dieser Karte ziehen?
    Die Handelsregeln (zumindest die aus dem GRW, keine Ahnung wie's im Merchant Prince aussieht) basieren ja nur auf den Handelscodes der Welt, nicht auf dem Handelsaufkommen. Mal abgesehen davon, dass ich letzteres in einem Großteil der Fälle doch eh aufgrund der Größe des Raumhafens abschätzen kann, oder?

  • Man sieht viele Tonnen auf den Routen verschifft werden. Man erkennt auf einen Blick, wo sich die besten Routen befinden und wo vermutlich die meisten Schiffe unterwegs sind


    Ohne nun jemand zu nahe tretten zu wollen, ohne weiteres Background Material zum O Setting, ist es eine Nebelkerze

  • Ich steh glaub ich irgendwo auf dem Schlauch. Welchen spieltechnischen Nutzen hat das für dich?
    Mein ich jetzt nicht zynisch, sondern ernsthaft neugierig: Welche Szenarios könnte ein Spielleiter basierend auf diesem Wissen aufbauen? Welchen Nutzen könnte ein Spielerhändler aus dieser Karte ziehen?
    Die Handelsregeln (zumindest die aus dem GRW, keine Ahnung wie's im Merchant Prince aussieht) basieren ja nur auf den Handelscodes der Welt, nicht auf dem Handelsaufkommen. Mal abgesehen davon, dass ich letzteres in einem Großteil der Fälle doch eh aufgrund der Größe des Raumhafens abschätzen kann, oder?


    Mir würde das z.B. helfen, als Spielleiter den Betrieb und den Schiffsverkehr zu schildern. Ist der Planet Schanghai oder Rotterdam, oder doch eher Heilbronn oder Travemünde. Das ist in erster Linie Flair, und der ist (für mich) mit durchgerechneten Zahlen im Hintergrund immer besser. ;) An der Raumhafen-Klasse lässt sich das Frachtaufkommen übrigens nicht gut abschätzen, weil das Imperium auch gerne mal irgendwo aus imperialistischen Gründen einen B- oder gar A-Klasse-Hafen hinsetzt, wo er momentan ökonomisch noch keinen Sinn ergibt (aber in 20 oder 50 Jahren vielleicht), und ein Hafen, der vor 50 Jahren ein gut ausgelasteter A-Klasse-Hafen war, inzwischen im Frachtaufkommen hinter aufstrebende Nachbarsysteme zurückgefallen sein kann, aber die Infrastruktur immer noch aufrecht erhält.


    Auch Abenteuer-Aufhänger lassen sich ganz anders rechtfertigen. Wenn ich weiß, dass 50 Mega-Frachter täglich zwischen zwei Systemen verkehren, dann ist der Passagier, der einem abgehalfterten Tramp-Captain einen Sack voll Credits bietet, um ihn auch da hin zu bringen, schonmal um Größenordnungen dubioser, als wenn er in ein System will, in das alle Schaltjahr mal ein reguläres Raumschiff fliegt. Da fragt man sich dann eher: Warum will der überhaupt da hin?


    Undsoweiter.

  • Ich steh glaub ich irgendwo auf dem Schlauch. Welchen spieltechnischen Nutzen hat das für dich?
    Mein ich jetzt nicht zynisch, sondern ernsthaft neugierig: Welche Szenarios könnte ein Spielleiter basierend auf diesem Wissen aufbauen? Welchen Nutzen könnte ein Spielerhändler aus dieser Karte ziehen?
    Die Handelsregeln (zumindest die aus dem GRW, keine Ahnung wie's im Merchant Prince aussieht) basieren ja nur auf den Handelscodes der Welt, nicht auf dem Handelsaufkommen. Mal abgesehen davon, dass ich letzteres in einem Großteil der Fälle doch eh aufgrund der Größe des Raumhafens abschätzen kann, oder?


    Das was Pyromancer sagt ^^


    Im Grunde hast du recht, die Handelscode, die Würfe auf Begegnungen sind entscheidend, aber wie sehen die Welten bei dir aus? Da überlegst du doch auch erstmal, was da sein könnte als SL. Ebenso sieht es mit den Handelsrouten aus, denn nicht immer wollen die reichen Planeten Luxusartikel zu hohen Preisen kaufen, denn viele Traveller sind auf den Trichter gekommen und wo viele sind, machen sie den Markt kaputt. Daher muss man sich spezialisieren, andere Waren bringen, interessantere Waren, oder Waren von weiter weg. Auch trifft man auf diesen Routen weitere Traveller, einige sind vielleicht alte Bekannte, vielleicht Rivalen. Es sind mehr Abeneteueraufhänger anhand der Situation möglich.


    Mir ging es im vorwege darum Atmosphäre an den Tisch zu bringen, losgelöst vom Würfel, anhand eines Blickes kann ich Rückschlüsse ziehen und sie umsetzen.

  • Ich habe es auch nicht, und wirklich schlauch werde ich aus der karte leider nicht. Gut, welche routen nun viel bereist werden kann ich noch ableiten aber sonst.... gibt es bzw. wird es von 13 Mann ein PDF geben, welche die nötigen regeln bzw legende entält, das auch Spieler die nur das 13Mann Traveller besitzen damit etwas anfangen können? Oder muss ich mit jetzt unbedingt Gurps besorgen?

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Wie gut kennen Sie sich mit Dungeons and Dragons aus?


    Sie haben 10 von 10 Aufgaben richtig beantwortet.
    Im Durchschnitt haben die 271 Surfer, die das Quiz gemacht haben, 6.94 richtige Antworten gegeben.


    Auch das Quiz Wie gut kennen Sie sich mit Dungeons and Dragons aus? spielen?

  • Ich habe es auch nicht, und wirklich schlauch werde ich aus der karte leider nicht. Gut, welche routen nun viel bereist werden kann ich noch ableiten aber sonst.... gibt es bzw. wird es von 13 Mann ein PDF geben, welche die nötigen regeln bzw legende entält, das auch Spieler die nur das 13Mann Traveller besitzen damit etwas anfangen können? Oder muss ich mit jetzt unbedingt Gurps besorgen?


    Ich habe es auch nicht, und wirklich schlauch werde ich aus der karte leider nicht. Gut, welche routen nun viel bereist werden kann ich noch ableiten aber sonst.... gibt es bzw. wird es von 13 Mann ein PDF geben, welche die nötigen regeln bzw legende entält, das auch Spieler die nur das 13Mann Traveller besitzen damit etwas anfangen können? Oder muss ich mit jetzt unbedingt Gurps besorgen?


    Das Gurps-Fartrader bietet dass was im 13M/MG-Traveller mit ein paar Regeln für spekulativen Handel abgedeckt ist eben als ü ca.100 Seitiges(bin jetzt zu faul die genaue Seitenzahl nachzusehen) Buch. Natürlich ist das viel komplexer als das Handels System aus dem Grw. Aber da auch relativ viele Welten beschrieben werden ist es halt "das Standartwerk zum 3.imperium"(zumindest für Handelscodes) und ist halt zum festen bestanteil des Otu geworden. Daher macht es schon Sinn es in die Karte einfließen zu lassen.


    Aus Fairesgründen mach ich hier im Forum wenn es geht keine Gurps werbung, aber ich möchte einwerfen das Gurps-quellenbände immer so geschrien werden das sie auch ohne Gurps Regeln genutzt werden können und Gurpse-light (das wenn man keine welten selbst erschaffen will auch ausreicht) frei heruntergeladen werden kann. Die "alten" G-Traveller Bücher sind eh out of print.


    Ein Videotutorial zu der Karte währe aber wirlich keine schlechte massnahme.


    PS: Wissen die Piraten eigentlich selbst wo sie sich laut Karte rumtreiben und wo nicht ? :-p