Charakterbau: Elfenschamanin

  • Hallo 13-Mann-Forum


    bald werde ich neben meiner aktuellen Position als Aborea-Spielleiter dieses System wieder aus Spielersicht erleben dürfen.


    Die anderen Spieler werden als Krieger, Diebin, Priester, Zauberin und Bardin ins Abenteuer starten (Laut SL spielen Wir zunächst in Leet und der näheren Umgebung, insgesamt bleiben wir jedoch die ersten Stufen in Trion)


    Ich habe mir als Charakter (wie im Threadtitel ersichtlich) eine Elfische Schamanin als Konzept überlegt.
    Meine derzeitige Aborea-Auflage ist die 2. Auflage, die dritte sollte in ein paar Tagen bei mir eintreffen (Einerseits habe ich lieber "richtige" Hefte vor mir liegen, andererseits unterstütze ich gute Systeme gerne :thumbup: )


    Meine Attribute sehen folgendermaßen aus:
    ST 6 (6 Punkte) - 1 (Elf) = 5 (+0)
    GE 5 (5 Punkte) + 1 (Elf) = 6 (+1)
    KO 6 (6 Punkte) - 1 (Elf) = 5 (+0)
    IN 6 (6 Punkte) + 0 (Elf) = 6 (+1)
    CH 9 (12 Punkte) +1 (Elf) = 10 (+3)


    TP (6+0) x Stufe
    MP (3+3) x Rang


    Stufe 1

    TP:
    6
    MP:
    6

    Fertigkeiten:

    Einflussnahme +1 (Rang 1) (1 AP)
    Magie entwickeln +1 (Rang 1) (3 AP)
    Spruchliste: Schamanenmagie +1 (Rang 1) (3 AP)
    Wissen: Heilkunst +1 (Rang 1) (1 AP)


    Stufe 2

    TP:
    12
    MP:
    6

    Fertigkeiten:

    Einflussnahme +1 (Rang 2) (1 AP)
    Natur +1 (Rang 1) (1 AP)
    Waffen: Stangenwaffen +1 (Rang 1) (3 AP)
    Wissen: Heilkunst +1 (Rang 2) (1 AP)
    Athletik +1 (Rang 1) (2 AP)


    Stufe 3

    TP:
    18
    MP:
    12

    Fertigkeiten:

    Einflussnahme +1 (Rang 3) (1 AP)
    Magie entwickeln +1 (Rang 2) (3 AP)
    Spruchliste: Schamanenmagie +1 (Rang 2) (3 AP)
    Natur +1 (Rang 2) (1 AP)


    Talent: Der Weg der Magie (Spruchliste Schamanenmagie +1 Rang [Rang 3])



    Was mir besonders beim Schamanen aufgefallen ist (und mich [auch] zu diesem Thread bewegt hat), ist die Tatsache, dass es der Schamane im Vergleich zu anderen Klassen (wie dem Zauberer oder dem Krieger) schwerer hat, "vernünftige" Werte in den Bereichen Waffen und Magie zu erreichen, da diese mit je 3 AP zu den teureren Steigerungen gehören. Natürlich hat er auch seine eigenen Stärken (Wissensfertigkeiten, Natur und Einflussnahme je 1 AP), allerdings wird es für ihn wohl schwerer sich (auch noch) Sinnvoll in Nebengebieten zu betätigen [z.B. Waffen, um sich erfolgreich zu verteidigen oder einen Angreifer niederzuschlagen. Spruchlisten für mehr Sprüche. Magie entwickeln für mehr MP]


    Bisher ist mein Plan, dass ich mich auf Stufe 1 neben dem Priester und der Zauberin als Heiler betätige (Heilung durch Zauber im Kampf, Blutungen stillen und Reanimationen durch Wissen: Heilkunst). Ansonsten werde ich in Kämpfen eher defensiv spielen.
    Außerhalb des Kampfes Wird vermutlich Einflussnahme eine meiner Hauptfertigkeiten werden, besonders bei Einflussnahme (CH) habe ich bereits auf Stufe 1 einen Bonus von +4


    Auf Stufe 2 werde ich mich dank meines ersten Rangs in "Stangenwaffen" etwas zuversichtlicher in den Kampf wagen können, dazu werde ich mich dank des ersten Rangs in "Natur" besser in der Wildnis orientieren, Nahrung sammeln und Fährten lesen können. Durch meinen ersten Rang in "Athletik" und der damit erhöhten Ausdauer, sollte auch die Reisezeit kürzer ausfallen.


    Auf der dritten Stufe erwarten mich ein erhöhter MP-Pool und neue Ränge in "Einflussnahme", "Natur" und "Schamanenmagie"


    Meine Fragen an Euch Schamanen- und Aboreaspieler:


    1. Habt ihr ähnliche Erfahrungen im Bezug auf die teilweise ziemlich hohen AP-Kosten des Schamanen gemacht?


    2. Was wären Eure Tipps für niedrigstufige Schamanen? Wie effektiv ist eine "Healbot"-Spielweise in Aborea? (Welche ich besonders in der ersten Stufe mangels Waffenfertigkeiten plane)


    3. Ist es sinnvoll, sich mit den günstigen Fertigkeiten (z.B. Einflussnahme, Natur) breit aufzustellen oder sollte man teilweise wenige, dafür teurere Fertigkeiten (wie Spruchlisten und Waffen) wählen, um im ernstfall (z.B. Kämpfe gegen viele Gegner, erleichterung von Aufgaben durch Magie?) für "schwierige" Situationen gerüstet zu sein?


    4. Was sind Eure "Must haves" für hochstufige Schamanen (erstmal im Bereich 6+, aber gerne auch im zweistelligen Stufenbereich)


    An dieser Stelle möchte ich mich schonmal fürs Lesen bedanken und freue mich sehr über Antworten und Tipps.


    Paladino5

  • Vom Konzept her habe ich den Schamanen eher als Generalist, denn als Spezialist angelegt. Der Beruf liegt irgendwo zwischen Priester, Barde und Waldläufer. Daher sind einige Fertigkeiten für ihn schwerer zu lernen, als für einen spezialisierten Beruf. Aus diesem Grund wird man den Schamanen wohl weniger effizient in einer Spezialistenrolle (Kämpfer, Zauberer, Heiler etc) einsetzen können.