• hi,
    wir haben einen Dieb in unsere Truppe und der möchte natürlich auch das eine oder andere mal sein glück beim klauen versuchen. wie handhabt ihr das so?
    meisten fängt das immer so an das er sich erst umschaut nach leichten opfern die er dann beklauen möchte.
    an für sich ist das ja auch ok, für mich als spielleiter ist es schwer die schwierigekeit der proben ein zuschätzen. sowohl der für den wahrnehmungswurf als auch für listwurf.
    hatt einer von euch damit erfahrung bzw. eine regelung?

  • Also ich teile in meinen Runden den Gebieten einen SG zu, abhängig von Parametern wie der Anzahl der anwesenden Personen oder der Tageszeit und unter berücksichtigung von besonderen Situationen. Der SG ist zeitgleich die Mindestschwierigkeit und wäre in einer gut besuchten Taverne an einem normalen Abend etwa bei SG 6 oder 7. Dann passe ich den SG an. Wenn das Ziel z.b. betrunken ist oder im Gespräch wird der SG niedriger, aber wenn viele Leute das bemerken könnten, wenn die Brieftasche nicht frei zugänglich ist oder das Ziel mit Dieben rechnet wird der SG höher.


    Dann wird normal gewürfelt, d.h. in den meisten Fällen mit List + Geschick und gut is. Ich verzichte wegen dem SG auf sämtliche Proben von anwesenden, ausser jemand versucht gezielt, einen Diebstahl zu bemerken (ein Gardist zum Beispiel).


    Vielleicht hilft dir das ja weiter :)

    Einst verschlang ich fünf Kontinente. Mein Durst schluckte drei Weltmeere leer. Allein der Himmel vermag sich meiner Herrschaft zu entziehen.
    Wisset, mein Leib nennt nicht Flügel, noch Arm, noch Bein sein eigen.


    Ich bin die Midgardschlange, ich trage den Namen "Jormungand".

  • In der Regel würde ich einen vergleichenden Wurf machen: Der Dieb würfelt auf List, das Opfer auf Wahrnehmung. Gewinnt der Dieb, dann konnte er unbemerkt stehlen, andernfalls hat das Opfer seinen Versuch bemerkt. Hinzu kommen dann ggf noch Modifikatoren: Ist das Opfer abgelenkt (Malus für Wahrnehmungsmanöver) oder der Gegenstand besonders schwer zu stehlen (Malus auf List-Manöver)?

  • Also der Dieb in meiner Gruppe hat bisher nur Sachen Behausungen geklaut, bisher aber noch nicht a la Taschendieb. Hier könntest du ja auch bei der Vorbereitung bestimmte MS's festlegen. Improvisatorisch kannst du dir bestimmte anhaltspunkte raussuchen nach denen du die Schwierigkeit ableitest.


    z.B. Taschendiebstahl in der Stadt. Grundmanöver 9. Bei viel Trubel auf dem Wochenmarkt z.B. Kommt dann ne Vereinfachung von +1 dazu, wenn es noch schlechte sichtverhältnisse sind (dunkel etc.) vielleicht nochmal ein +1 (insgesamt also +2 also MS 7), beachte hierbei aber wie kompliziert das vorhaben des Diebes ist, möchte er etwas schwer erreichbares vom opfer klauen wird die Dunkelheit ihn ebenfalls einschränken. Hier würde sich der Malus/Bonus dann aufheben. (Also eine MS von 8)




    Alternativ dazu kannst du auch für daß opfer mitwürfeln, auf wahrnehmung. Etwaige Situations Mali/Boni werden auch hier eingerechnet. Das Ergebnis des SC's wäre dann die Schwierigkeit des wahrnehmungsmanövers. Und andersrum.

  • Um das von T.F. noch zu erweitern.


    Ein einfachert Fehlschlag kränkt oft nur das Ego des Diebes :)
    Eine Entdeckung des Diebstahl zieht Folge nach sich. Eventuell schafft es der Bestohlene selbst den Dieb zu greifen, er ruft nach der Wache oder stachelt spontan die Meute auf ...


    Je nachdem wer bei mir was, wann und von wem versucht hat zu stehlen, können diese Fehlschläge zu besonders interessanten Teilen des Abends werden :)
    Eine Hand hat jedoch bislang noch nie jemand bei mir verloren.

  • The last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :pinch:
    • :love:
    • :wacko:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip