Hausregeln zur Vereinfachung des Fertigkeitssystems?

  • Immer mal wieder denke ich darüber nach, das aktuelle deutsche RoleMaster für bestimmte Kampagnen zu verwenden... aber das Fertigkeitensystem schreckt mich irgendwie immer wieder ab. Das ging so weit, dass meine aktuelle Kampagne nun nur das RoleMaster-Magiesystem benutzt, aber als Spielsystem GURPS 4. Aber das ist doch schon irgendwie schade.


    Nun ist es ja gute alte RoleMaster-Tradition, am System herumzuschrauben, auf dass man mit Hausregeln das System so verändert, wie man es haben will. Bloß, gerade bei den Fertigkeiten scheint mir das irgendwie recht kompliziert zu sein. Fertigkeitengruppen, dazu sehr detaillierte Fertigkeiten... und alle Berufe und Paketen sind letztlich in ihrer Ausbalnciertheit darauf ausgelegt, dass man das so benutzt wie beschrieben.


    Hat da jemand vielleicht Hausregeln gefunden, mit denen man die Fertigkeiten elegant aushaltbar macht?

  • Da kann ich Dir leider überhaupt nicht weiterhelfen, da ich gerade das Fertigkeitensystem in Rolemaster dermaßen aushaltbar finde, dass wir es
    mit aus diesem Grund spielen. Unbegrenzte Möglichkeiten...


    Aber: Wir haben dennoch einige Fertigkeiten gestrichen. Habe nun keinen Zugriff auf die Hausregeln unserer Gruppe, aber z.B. Massage und die verschiedenen Schätzen-Dinger haben wir herausgenommen. Zudem wurden die ganzen Dinge gestrichen, die besagen, dass man eine bestimmte Fertigkeit für verschiedene Völker separat entwickeln muss (Diagnose, Erste Hilfe, Zweite Hilfe usw.)


    Möchtest Du mit einer überschaubaren Anzahl Fertigkeiten spielen, beschränke Dich einfach auf das Grundregelwerk. Eventuell können dann bestimmte Dinge aus Erweiterungen hinzugenommen werden. Es ist ja gerade bei Rolemaster recht simpel, das zu wählen was man in seiner Kampagne nutzen möchte.


    Und abschließend (sorry ich will keine Diskussion darüber starten) finde ich, dass das Fertigkeitensystem bei Rolemaster recht einfach funktioniert.

  • Theoretisch könnte man natürlich die Fertigkeiten auf die wesentlichen Gruppen eindampfen, so ähnlich wie bei ABOREA. Den Detailgrad kann man ja nach eigenem Geschmack festlegen. Das nimmt dann aber u.U. etwas Tiefe bei der Charaktererstellung. Ich persönlich bin aber auch kein Fan von diesem Kleinklein. Ich habe es lieber etwas allgemeiner und im Zweifelsfall "interpretierbar".

  • Letztes Jahr hatte ich mir einige Gedanken zum Thema Vereinfachung des RM-Skillsystems gemacht. Dazu gehörten insbesondere die Verringerung der Anzahl der Skills und das Abschaffen der Kategorie-Ranks. Nachlesen kann man den Artikel hier beim Guild Companion.

  • Letztes Jahr hatte ich mir einige Gedanken zum Thema Vereinfachung des RM-Skillsystems gemacht. Dazu gehörten insbesondere die Verringerung der Anzahl der Skills und das Abschaffen der Kategorie-Ranks. Nachlesen kann man den Artikel hier beim Guild Companion.


    Das ist wesentlich durchdachter, als ich gehofft hatte. ^^ Besten Dank! :thumbsup:

  • Seid gegrüßet,


    @ Ecthelion: Ich stimme Thot vollkommen zu: grandiose Leistung !!!


    Gehabt Euch wohl.


    gez. DEVNUSOM-Meister

    regeltechnische Aussagen mit direktem Rolemaster-Bezug erhalten ein R, mit DEVNUSOM-Bezug ein D, alles andere ist allgemeingültiger Natur

  • Hi!!


    Mein Englisch ist zwar nicht gut, aber Ich würde gern mal:


    Es ist für Power-Gaming nicht schlecht, oder für die Werte die so spielen möchten.
    Ich dachte P&P ist wo Helden geboren werden und als Legenden sterben.
    Wenn man sich überlegt im Mittelalter das die Kinder, wenn Sie nicht schon als Erwachsen gelten für die Eltern oder besser die Familie mit Ernähren mussten.
    Und Ich weiß zwar nur durch Berichte, Sonne auf und Sonne unter: Arbeiten ...: danach wohl Haushalt mit helfen oder sieht Ihr gerne Eure kaputte Mutter beim Arbeiten.
    Klar, Kinder kann man in einer Magieschule abgeben und als Versuch Objekt mit helfen. Naja muss Ja nicht so schlimm sein, kann ja sein das man Sie abgibt für Abendtöpfe holen. Ist immer ein Tolles leben...
    Dachte bevor da es fängt ist das man sich Überwasser hält mit suchen und arbeiten, oder doch ein Sprössling der als zu werden scheint.


    Vielleicht sehe Ich das noch nicht so richtig!!



    Trotzdem


    Lg


    Legion

  • Hi Leutz!!!!


    Mein Zwerg hatte auch nicht mehr als beim 1.Stufe Krieger NPC-Charakterreferenz OB.
    Die zweit Waffe war Erbärmlich, obwohl es für ein Paladin die Hauptwaffe ist.


    Vielleicht ist es für den Priesterkult seinem Weg Ersuchen muss.


    Klar ist es einfach, was Raus suchen was Gute Werte hat. Es ist vielleicht das Drum herum.


    Zwergen-Paladine ist vielleicht so Typisch, aber denn noch nett als Zwergen-Krieger oder Zwergen-Kleriker.


    LG


    Legion

  • Hm, ich sehe nicht, wieso diese vereinfachten Regeln "Powergaming" fördern sollten?


    (Legion, kann es sein, dass Du mit dem Handy hier schreibst und die Autokorrektur sich in das Schreiben einmischt? Ich habe ein wenig Schwierigkeiten, einzelnen Gedankengängen in Deinen Posts zu folgen...)

  • Hi Thot!!!!


    So in diesem Sinne war Es nicht gemeint, Ein Level am Power-Gaming ran oder zwei tiefer als Power-Gaming. ;)


    Dieses schreiben liegt Mir mehr, als jemand zusagen Was angeblich Richtig sein soll.


    In den Richtlinien im Forum steht, man sollte mit den Forum-Mitglieder höflich umgehen und Ich zwänge nix auf.
    RoleMaster ist das Beste raus zunehmen was man möchte.



    Kommt zwar Rüber das man Mit sich selbst spricht, aber Egal. Mir bringt es etwas selbst kritischer zu Reden.


    LG


    Legion

  • Hi Legion, ich fürchte da hast Du irgendetwas in dem Artikel falsch gelesen, denn das Balancing wird versucht nicht angetastet zu werden. Die Regeln nähern sich lediglich beim Erlernen der Fertigkeiten den einfacheren alten RM2-Regeln oder MERS-Regeln an. Mit Powergaming hat das nichts zu tun.

  • Hi Ecthelion!!!!


    Ich hatte geschrieben das mein Englisch nicht gut genug ist, aber irgendwie sehe Ich das 2 Ränge Schwimmen +10 sind.


    Verstand Ich nicht, klar das zwei Ränge in der Gruppe und zwei als Fertigkeit Schwimmen das dieses Ergeben.


    Bitte Hochachtungsvoll um Entschuldigung!!!!


    Bitte kannst mir Ja sagen, wenn Ich damit Total falsch bin.


    LG


    Legion


    p.s.: Irgendwie ist ja alles Power-Gaming in diesem Sinne wenn es einfacher ist und so solltest auf keinem Fall rüber kommen.
    Meine nur, das man immer mehr haben möchte oder weniger Punkte ausgeben möchte, Ich hätte auch gern. Ich kann nicht einfach mir es leicht machen, aber RoleMaster ist das beste Konzept sich hinaus nehmen.
    Ich denke Der Spielleiter hat eine schwierige Aufgabe bei Rolmaster, aber der Vordergrund ist das Rollenspiel und die Gruppe mal auf ein Spielabend zu bekommen, ist wie im Netz mal ein Tag zu finden um sein Abenteuer zu haben.
    Es ist leicht gesagt das man den Abend Genießen sollte mit dem "Abendteuer und Rollenspiel".


  • Ich hatte geschrieben das mein Englisch nicht gut genug ist, aber irgendwie sehe Ich das 2 Ränge Schwimmen +10 sind.
    Verstand Ich nicht, klar das zwei Ränge in der Gruppe und zwei als Fertigkeit Schwimmen das dieses Ergeben.


    Kategorie und Fertigkeit sind zusammengefasst. Dann ergeben 2 Ränge einen Bonus von +10. So war das schon bei RM2 und MERS. Da gleichzeitig die Anzahl der Entwicklungspunkte reduziert ist, kann man ähnlich gut Fertigkeiten entwickeln wie vorher. Wie gesagt: Kein Powergaming, mehr ein zurück zu den Rolemaster-Wurzeln.