Hexenkrieger

  • Hi,


    in meine geplante Rolemasterspielrunde kommt endlich ein wenig mehr Schwung und den ersten Charakteren wird nun stück für stück leben eingehaucht.

    Geht halt alles nicht mehr so einfach und flott wie noch an der Uni.


    Meine Spieler sind ausschließlich Rolemasterneulinge, wobei für mich die Edition neu ist (hatte bisher nur die alten Queengames Bücher).


    Eine Spielerin hatte nun den Wunsch geäußert etwas in Richtung "Zigeuner-Hexe" machen zu wollen. So wie sie ihren Charakter beschreibt, stellt Sie sich etwas Teilmagiekundiges vor sowohl Tier und Natur verbunden als auch ein bisschen wild und Kämpferisch. Den Aspect der Hexe bekommt man über den Lebensstil Hexe ja recht gut abgedeckt. Aber welche Klasse würde man passend zu diesem Konzept wählen?

    Der Waldläufer ist leider erstmal raus, da wir hier bereits einen haben und Dopplungen spielerseitig nicht gewollt sind (ökologische Niesche und so :-)).


    Meine ersten Ideen waren die Kombinationen: Dervish /Hexe (Das würde dem "Zigeuner-Weib" recht nahe kommen) oder Glaubenskrieger / Hexe (was den kämpferischen Aspect betonen würde).

    Wie würdet ihr dieses Konzept abdecken und welche Spruchlisten würdet ihr zu bzw. weglassen?


    Gruß und Danke für die Hilfe

    Pheromant

  • Richtig naturverbunden ist bei den Teilmagiekundigen nur der Waldläufer. Wenn der ausscheidet, dann wird es mit einem Teilmagiekundigen nicht gehen. Es bleiben dann entweder nicht-magiekundige wie der Barbar, Outrider, Rogue oder reine Magiekundige wie der Animist oder aus der Leitmagie-Erweiterung ein Priest mit einer Ausrichtung für Tiere. Wenn es wichtiger ist einen Teilmagiekundigen zu spielen als die Ausrichtung zu Natur und Tieren zu haben, dann kann auch irgendein Teilmagiekundiger gewählt werden und die Aspekte Zigeuner und Hexe müssen über Trainingspakete abgedeckt werden.

  • Ich habe in der Vergangenheit solche Konzepte immer über Animist mit TP Hexe abgehandelt. Bei den Basispsruchlisten haben wir dann immer geschaut, ob es bei den Priestern nicht eine passende gibt, die man eintauschen könnte.

  • Ich würde sie auch über die Animistin abbilden mit Ausbildungspaket Hexe, da bekommst du auch genug Kampfpower hinein. Wenn ich mich da so an unseren Animisten erinnere...

    Schön, das wir mal wieder eine Rolemasterfrage haben:).

    Viel Erfolg mit deiner Runde. Vielleicht magst du ja hier mal von euren Abenteuern erzählen:)

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Hey Leute,

    vielen Dank für das Feedback. Es ist schön zu sehen, dass die Kommunity noch wach ist, obwohl sich im Forum kaum noch was tut.

    Ich denke so wie ihr vorschlagt werde ich es auch machen und den Animisten als Basis vorschlagen und ggf. über die Leitmagieerweiterung die Spruchlisten anpassen. Schauen wir mal ob der Spielerin das so zusagt.


    Sobald die Charaktere mal fertig sind, denke ich dass ich sie hier Vorstellen werde.

    Vieleicht auch mit einigen Clipnotes zur Welt auf der wir spielen und den damit verbundenen Anpassungen.

    Ob ich Spielberichte schreiben möchte, habe ich noch nicht entschieden :-)

  • Ja das mit den Spielberichten...Ich hatte das auch vor, aber ich komme einfach nicht mehr dazu.


    Aber die SC würden mich schon interessieren :)

  • Sobald die Charaktere mal fertig sind, denke ich dass ich sie hier Vorstellen werde.

    Vieleicht auch mit einigen Clipnotes zur Welt auf der wir spielen und den damit verbundenen Anpassungen.

    Auf die Charaktere bin ich sehr gespannt:).

    Auf welcher Welt spielt ihr denn?

    Ob ich Spielberichte schreiben möchte, habe ich noch nicht entschieden

    Das schaffe ich auch nur sehr unregelmäßig, wenn überhaupt.

    Aber ab und an so ein paar Sätze, was ihr gerade macht, wo ihr euch rumtreibt und so, freut mich auch schon sehr:)

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Ich denke so wie ihr vorschlagt werde ich es auch machen und den Animisten als Basis vorschlagen und ggf. über die Leitmagieerweiterung die Spruchlisten anpassen. Schauen wir mal ob der Spielerin das so zusagt.

    Mein Vorschlag wäre es hierbei ganz normal mit dem Animisten anzufangen, ohne Änderungen an den Spruchlisten. Wenn die Spielerin dann Änderungen an den Listen möchte, dann würde ich je Hintergrundoption, die investiert wird, den Austausch einer Liste erlauben. Ich persönlich bin kein Freund davon Spieler einfach die Berufe zurechtschnitzen zu lassen, so wie es ihnen gefällt. Dann sollten sie zumindest etwas investieren müssen, in diesem Fall Hintergrundoptionen.


    Just my 2 cents

  • Mein Vorschlag wäre es hierbei ganz normal mit dem Animisten anzufangen, ohne Änderungen an den Spruchlisten. Wenn die Spielerin dann Änderungen an den Listen möchte, dann würde ich je Hintergrundoption, die investiert wird, den Austausch einer Liste erlauben. Ich persönlich bin kein Freund davon Spieler einfach die Berufe zurechtschnitzen zu lassen, so wie es ihnen gefällt. Dann sollten sie zumindest etwas investieren müssen, in diesem Fall Hintergrundoptionen.


    Just my 2 cents

    Ich muss sagen, dass mir diese Option mit den Hintergrundoptionen auch ganz gut gefällt. Da ich mit Talente und Makel spiele, habe ich keine Hintergrundoptionen. Aber dann könnte ich das ja für 10 Punkte oder so machen.

  • Ich persönlich bin kein Freund davon Spieler einfach die Berufe zurechtschnitzen zu lassen, so wie es ihnen gefällt.

    Warum eigentlich nicht? Weil das Spielgleichgewicht leiden würde? Eigentlich kann man ja auf diese Art auch neue 'Berufe' schaffen.

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Ja, in der Tat weil man als Spieler dazu tendiert die Berufe besonders günstig zu gestalten, wenn man freie Wahl hat und dann das Spielgleichgewicht leiden könnte. Und mein o.a. Vorschlag lässt ja durchaus Anpassungen zu - allerdings, wie bei anderen Anpassungen des Charakterhintergrundes auch, zu bestimmten Kosten.

  • Ja, in der Tat weil man als Spieler dazu tendiert die Berufe besonders günstig zu gestalten, wenn man freie Wahl hat und dann das Spielgleichgewicht leiden könnte. Und mein o.a. Vorschlag lässt ja durchaus Anpassungen zu - allerdings, wie bei anderen Anpassungen des Charakterhintergrundes auch, zu bestimmten Kosten.

    Ich versteh das Problem insbesondere bei erfahrenen Gruppen oder bei Fremden spielern, mache mir aber bei meinen Leute da wenig sorgen.

    Sind alle zwischen 29 und 36 und tendieren eher nicht zum Powergaming.

    Da sie auch Rolemaster noch nicht kennen und auch die Bücher nicht haben, werden mich bei der Erschaffung keine ausgefeilten und durchgerechneten Super-SC-Konzepte erwarten, sondern eher Bilder und Geschichten.

    Bild und Regeln zusammenzuführen wird dann das Ziel sein. Und wenn der Zwegen-Kleriker lieber Meisterschaft der Steine statt Beschwörungen können möchte, dann glaube ich nicht dass die Spielbalance kippt.

  • Und wenn der Zwegen-Kleriker lieber Meisterschaft der Steine statt Beschwörungen können möchte, dann glaube ich nicht dass die Spielbalance kippt.

    Ok, das würde es bei mir aber dann nicht geben. Denn wenn ich ein Kleriker bin, da mit dem was ich bekomme. ich denke schon, dass die Balance arg ins Wanken gerät.

    Bei der Hexen-Geschichte würde ich halt eben einen Kompromiss gehen, da es den Beruf "Hexe" nicht gibt. Wobei für mich ja der Animist mit Hexen-AP völlig ausreichend ist...