Spielleiter Neuling sucht Hilfe

  • Hallo, hoffe ich bin im Allgemeinen Ordner richtig :P


    Ich und ein paar Freunde (alle 20+) wollen uns nun zum ersten Mal in ein pen and paper Abenteuer stürtzen. Da ich den Spielleiter übernehmen darf, aber keinerlei Erfahrung habe wollte ich einmal hier um Rat bitten.


    Ich habe mich für das "Aborea" System entschieden, habe mich da nicht recht lange umgeschaut sondern fand dies eigentlich gleich sehr ansprechend. Stand auch dabei das es Einsteigerfreundlich sei also ist es auch schon bestellt. (4te Edition Starterbox)


    So nun habe ich 6(!) Mitspieler, was es mir sicherlich nicht einfacher macht als Neuling in Sachen Spieleleiter.


    Deshalb wollte ich einfach einmal generell Rat einholen, wie bereitet ihr euch auf so etwas vor?


    Ich habe nun bis 22.4.2017 Zeit dann startet unsere Reise :)


    Hoffe auf viel Rat


    Lg

  • Als Spielleiter solltest Du Dir die wichtigsten Regeln aneignen. Vielleicht schreibst Du Dir das Wichtigste in Stichworten heraus. Hilfreich ist auch der Einsatz des Spielleiterschirms.


    Neben den Regeln ist es ganz wichtig, sich mit dem Abenteuer gut vertraut gemacht zu haben.


    Viel mehr braucht es nicht.


    Hast Du denn irgendwo besondere Schwierigkeiten?

  • Willkommen in Aborea ;)

    Bin selbst auch erst seit mehr als einem jahr (ca. 6 sitzungen) spielleiter. Ich leite eine 3-4 man starke gruppe. Alles gute freunde und deshalb schonmal schön von der atmossphäre, vorallem wenns ums acten geht.


    Ich habe mir jedenfalls für den abend (raubsteine einsteigerabenteuer) alles gut durchgelesen und mir, wie T.F. bereits sagte, stichworte gemacht um den überblick zu behalten. Ich in meinem eifer hab sogar noch eine nebenquest reingeworfen aus der sich mein plot heraus entwickeln soll.


    Natürlich werden fehler passieren. Ärgerliche momente manchmal aber dafür doppelt so viele gute, wenn etwas so klappt wie du es dir vorgestellt hast.


    Mach dir für den anfang ein paar notizen, Vorlesetexte aus dem spielleiterbuch nähmen dir hier die arbeit noch ab monologe zu schreiben z.b. zu beachreibungen von ortschaften.


    Generell wird, falls du die raubsteine spielst, viel im sl buch beschrieben und erklärt.

  • So, dann lasse ich auch nochmal ein paar Tipps vom Stapel.


    1) Denkt immer daran, ihr seid zusammen gekommen, um Spaß zu haben. Das sollte der Punkt sein, der für euch alle im Vordergrund steht. Wenn ihr anfangt darüber zu maulen, dass eine Regel vielleicht nicht korrekt beachtet wurde (o.Ä.) macht ihr etwas "falsch". Also, macht euch keinen Druck. Pannen gehören dazu und sind völlig in Ordnung, solange ihr einen tollen Abend verbringt.


    2) Kenne deine Spieler bzw. deren Charaktere. Es hilft immer, die Charaktere zusammen zu erschaffen oder aber jeden seinen Charakter zu Beginn einmal kurz vorstellen zu lassen. Wenn du weißt, was auf dich zu kommt, wirst du nicht so schnell auf dem falschen Fuß erwischt und hast vielleicht ein wenig mehr Sicherheit als SL.


    3) Kenne deinen Plot aber klammere dich nicht daran fest. Ok, zugegeben das ist für Einsteiger manchmal schwierig aber ich glaube da mussten wir alle durch. Wenn du das Abenteuer gut im Kopf hast, bist du selbst einfach sicherer. (Das ist übrigens einer der Gründe, warum ich als SL selbstgeschriebene Abenteuer lieber mag. Was ich selbst konzipiert habe, ist einfach fester im Gedächtnis verankert. Aber das sei nur am Rande und vielleicht für später angemerkt.) Und wie gesagt, nur weil der Plot auf dem Papier etwas vorschreibt, muss es nicht passieren. Wenn die Gruppe den Auftraggeber erschlagen oder lieber für die Gegenpartei arbeiten will, lass es zu. Einzige Ausnahme: Sie schlagen so arg quer, dass es nicht mehr für dich möglich ist, zu improvisieren. Dann ist es völlig ok, da mal kurz zu stoppen und genau das auch auszusprechen.


    4) 5 ist eine gerade Zahl! Man könnte auch sagen Spielspaß über Regelfuchsen. Es kann wirklich von Vorteil sein, in einer spannenden Szene auf einfaches Telling zurück zu greifen anstatt zu unterbrechen und anzufangen in den Regeln nachzulesen. Ich zitiere hier mal frei den Großmeister himself, der auf der SPIEL meine (zugegeben recht teilweise sehr hartnäckigen) Fragen etwa so beantwortete: "Wenn du es beschreiben kannst, dann kannst du es auch."


    5) Kurz was zur Spielerzahl. 6 sind eine Menge Leute. Die zu bändigen kann schon mal etwas schwierig werden. Lass ich davon nicht aus der Ruhe bringen. Auch wenn dein Bote gerade seine wichtige Nachricht überbringen will, wenn die ihre dollen fünf Minuten haben, dann ist das so. Kämpfe nicht dagegen an, es würde eh nicht fruchten. Nur so Dinge wie Handys am Spieltisch, die würde ich rigoros verbieten.

  • Danke für all eure hilfreichen Tipps :)


    Hatten in der Ersten Runde sehr viel Spaß und nun hab ich auch nur noch 2 Wochen Zeit um das nächste Abenteuer fertig zu stellen :D


    Alle haben toll mitgemacht und es gab bis auf ein paar kleine Regelfehler meiner Seits keine Probleme

  • Viel Spaß auch von meiner Seite aus.


    Hier ein paar Tipps zum SL Sein aus meinen diversen Blogs. Diese sind zwar meist für andere Systeme gedacht, gelten aber ebenso für Aborea SLs und lassen sich leicht übertragen:


    13 SL Tipps, die abgewandelt der SL jedes systems kennen sollte:

    https://shadowrunberlin.wordpr…adowrun-sl-kennen-sollte/


    Eine Idee für sehr tolle riesige Karten und Bodenpläne:

    https://rabenwelten.wordpress.…dee-fur-alle-spielleiter/


    Eine Hilfe dazu, NSCs und deren Eigenarten besser erinnern zu können:

    https://rabenwelten.wordpress.…k-bruce-willis-fur-mooks/


    Zufällig generierte Verliese und Krypten gefällig?

    https://donjon.bin.sh/d20/dungeon/


    Plus meine Aborea-Kampagne zum Ideen plündern:

    https://narbensang.wordpress.com/


    Habt viel Spaß!


    AAS

  • Ja, sind wir. Wir sind in Session 3, und dazwischen hatte ich noch ein Con-Abenteuer auf dem BURG-CON in Berlin, dessen Endergebnis ein direkter Tie-In in das laufende Abenteuer der "Hauptgruppe" war. Aktuell sind die Helden auf Sturmklamm angekommen und versuchen ein Böses aus den tiefen Kellern zu vertreiben.

  • Kleines Update: Das Böse haben sie vertrieben und dafür ein anderes Böses vergrätzt (genauer gesagt eine Vettel, die als hiesige "Göttin der Klamm" fungiert). Trotz energischer Proteste seitens des jungen Beraters hat sich die Gruppe entschieden, zunächst nicht weiter nach Rabenfels zu ziehen, sondern zunächst die Ruine Sturmklamm einigermaßen in Stand zu setzen, was natürlich "nur" ein paar hundert Metze und andere Handwerker, eine Reaktivierung eines alten Steinbruchs, die Anlage einer Straße nach Leet und ähnliche Aktivitäten erfordert. Aktuell sind sie im Halblingdorf auf halbem Weg zwischen Leet und Sturmfels und versuchen, die Halblinge als Handelspartner zu gewinnen.