"Rassenkonzept" Ork

  • Hallo Zusammen,


    da ich selbst und auch in einer älteren Runde Aborea jemand gerne eine bösartige Rasse spielt, habe ich mich damals mal drangesetzt und ein Konzept für SC geeignete Orks erstellt. :)

    Als Hausregel habe ich dieses eingeführt und dachte ich teile es einfach mal. Für Verbesserungsvorschläge und Feedback im Allgemeinen bin ich offen ^^


    Ork als SC


    Allgemeines

    Größe: 1,80m bis 2,50m

    Hautfarbe: diverse Abstufungen von grün, braun, grau. Seltene Ausnahmen sind weiß oder gar schwarz.


    Berufe

    Können weder Priester noch Zauberer werden.


    Boni

    Rüstung +1 aufgrund Zähigkeit und lederner Haut.

    Scharfe Sinne (+1 Wahrnehmung, +1 Natur beim Spurenlesen unter Einsatz des Geruchssinnes)

    Verfallen bei 0 TP in Raserei und bleiben noch handlungsfähig.

    • Orkische Raserei: Verfällt ein Ork in Raserei, schlägt er mit all seiner Kraft blindlings auf seine Umgebung ein. Sämtliche kampfbezogene Boni werden für den Angriff verwendet. Solange er sich in diesem Zustand befindet ist ein Defensiv-Bonus nicht möglich. Vor jedem Angriff muss der Spieler würfeln, ob er seine/n Gegner verfehlt oder ob und welchen Gegner er trifft (nach Wahl des SL mit einem W6, W10 oder anderen Würfel). Danach würfelt der Spieler wie üblich seinen Angriff und ermittelt den Schaden. Orkische Raserei wendet sich nur gegen Feinde. Gruppenmitglieder bleiben verschont. ((Für ganz fiese SL: Na, mit gehangen, mit gefangen. Die Gruppe wird auch zur Zielscheibe.))

    Sind immun gegen natürliche Krankheiten (gilt nicht für magisch verursachte Krankheiten).

    ST +1 im Kampf, wenn der Ork mit einem Artgenossen an seiner Seite in die Schlacht zieht (Clanrückhalt).



    ST +1 im Kampf, wenn der Ork alleine gegenüber einen feindlichen Ork TP-mäßig im Nachteil ist (Clanzwist).


    Attribute

    ST: +1

    GE: 0

    KO: +1

    INT: -1

    CH: -1


    Trivia

    Orks haben ein angespanntes Verhältnis zu Elfen. Zwerge sind in der Regel gedultet, wenn auch nicht die besten Freunde, aber weniger schlimm als Elfen.

    Orks sind meist in einer Art "Rudel", "Pack" oder "Rotte" unterwegs. In der Regel werden sie von dem kriegerisch stärksten Ork oder dem "hauseigenen" Schamanen angeführt.

    Schamanen sind neben den orkischen Generälen die meist geachtesten oder gefürchtesten Mitglieder.

  • Orks als SC's in normalen Runden? Zwischen Menschen, Zwergen, Elfen?


    Ich hatte schon den Eindruck, das auch in Aborea Orks eher Antagonisten sind. Wenn ich so an die Trionkampagne denke.


    Wieso können Orks keine Priester oder Barden werden?


    Die Kulturbeschreibung ist ja noch recht wage.

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Hallo Torshavn,


    wie gesagt, das hier ist ein Konzept aus meinen Hausregeln. Ich persönlich mag die strikte schwarz-weiß Malerei nicht, von daher haben wir unser eigenes Konzept für einige Grautöne gemacht.


    In der vorliegenden Variante können Orks keine Barden und Priester werden, da wir der Meinung waren, dass diese nicht gerade charismatisch sind, eher weniger Verständnis für Musik haben und eher eine naturverbundene Form der Religion verfolgen würden als eine große Institution aufbauen wie Menschen oder andere Rassen. Wir wollten schon noch das Bestialische und Bösartige weitesgehend beibehalten, was halt nicht ganz mit diesen beiden Berufen wirklich zusammen passte, wie wir fanden.


    Was die Kultur angeht: Da hatte ich noch nicht genügend Zeit gehabt eine ausführliche Beschreibung zu verfassen. Auch wollte ich da genügend Raum für die einzelnen SL lassen ihre eigenen Vorstellungen für ihre Runden einzufügen. Allerdings kann ich mich gerne die nächsten Tage mal hinsetzen und einen Vorschlag dahingehend verfassen.

  • Danke für die Erläuterungen, Drachenschmiedin.


    Ich denke man muss eine Kultur immer auch in seinen eigenen (Lebens) Grenzen sehen. Und da macht ein Barde durchaus Sinn. Auch Orks haben Lieder, Sagen, Legenden und Regeln, die am Leben gehalten und verbreitet werden wollen.

    Wenn du den Priester als Teil einer kirchenähnlichen Struktur siehst, gebe ich dir recht. Da passt der Schamane besser.


    Neugierig bin ich auf deinen Kulturentwurf. Ich stelle mir einen Ork- SC in einer Stadt wie Padova nicht einfach vor.

    DSA ist hier ja Vorreiter. Aber meines Wissens haben die auch kein befriedigendes Konzept gefunden.

    Earthdawn ist meiner Meinung nach nicht vergleichbar mit Aborea, weil das Welt- und Völkerkonzept ein anderes ist.

    Die Magie ist stark an diesem Ort; viele Elben haben über lange Zeit daran gewirkt." Frank Rehfeld: Zwergenbann

  • Das mit den Priestern macht schon Sinn, ich empfinde die geistlichen Oberhäupte der Orks auch eher als Schamanen. Aber wie Torshavn schon erläutert hat, Barden würde ich zulassen.


    Wie stellst du die denn die Raserei bei 0TP vor? Ist das wie bei den Zwergen oder Kriegern, das die einfach nicht ohnmächtig werden, oder verfallen sie dann wirklich in einer Art Raserei, in der sie alles angreifen?

    There are three things all wise men fear:


    "The sea in storm,

    A night with no moon,

    And the anger of a gentle man."

  • Hmm, da habt ihr Recht. Barden sind vielleicht nicht gerade die geachtetsten oder üblichen Mitglieder unter Orks dennoch möglich. Das ändere ich entsprechend, danke!^^


    In der Gruppe war es nur eine Art running Gag, dass der Orkspieler unbedingt Barde sein wollte, aber der Charakter auch schon so konzipiert war, dass dieser ziemlich talentfrei war. Nun ja, das haben wir dann auf die Gesamtheit projiziert...


    Zum Thema Raserei war der ursprüngliche Ansatz der des Kriegers. Ich habe es jedoch so umgeändert, dass der betroffene Spieler im Falle von mehreren Gegnern würfeln muss ob und welchen er trifft. Bei einem genauso, nur dass die Chancen eines Fehlschlags steigen. Man kann das natürlich mit einem W10 machen, aber da habe ich doch eher an einen W6 für die Wahrscheinlichkeit des Treffers gedacht. Der Schaden bliebe dann jedoch wie üblich beim W10.


    Orkische Raserei ist also ein Zustand in dem dieser blindlings um sich schlägt und vollständig auf Angriff schaltet. Somit kann auch der (war es der DB?) Angriffsbonus nicht für die Verteidigung verwendet werden.

  • Ich finde die Idee des Ork gut, vielleicht müsste man die Attribute aber noch etwas ändern. Es wurde ja geschrieben das ein Schamane oft ein hohen Rang in der Gruppe, da für ein Schamane ein hoher Charisma wichtig ist und das ist mit -2 auf Charisma ziemlich schwer wird. Vielleicht könnte man -1 CH und -1 IN draus machen.

  • CH und IN -1 statt CH -2 würde ich auch eher empfehlen (Hatte ich bei meinem Ork-Konzept vor ein paar Jahren genauso gemacht). Den Schamanen habe ich übrigens aus dem Grund erstellt, weil ich für Elisera einen priesterähnlichen Ork brauchte, der Priester mir aber unpassend erschien.


    Ansonsten würde ich die Immunität gegen Krankheiten weglassen. Das verbinde ich zumindest nur mit Elfen. Auch den Beruf Zauberer würde ich streichen.


    Statt Rüstung +1 und Raserei hatte ich damals Einschüchternd (ST statt CH bei Einflussnahme) und verbesserte Wahrnehmung (+1) genommen. Rüstung +1 bekam dann erst der Oger, während der Ork sich mit künstlicher Rüstung schützen musste.

  • Moinsen Zusammen! :)


    Danke für so viel Feedback! So macht das richtig Spaß an den alten Notizen zu feilen ^^


    Den Zauberer hatte ich komplett vergessen, der fiel irgendwie hinten über, weil den niemand auf dem Schirm hatte. Stelle ich mir lustig vor einen Ork mit dem klischeehaften Spitzhut auf dem Kopf xD *editier*


    Hmm... okay den Punkt mit den natürlichen Krankheiten kann ich auch verstehen. Mir fiele noch spontan ein ihm vielleicht eine Art Stärkebonus von +1 im Kampf zu verpassen, wenn der Ork mit einem Artgenossen an seiner Seite kämpft (Clanrückhalt) oder wenn dieser gegenüber einem feindlichen Ork TP-mäßig im Nachteil ist (Clanzwist).

    Damit würde die Bestie eventuell nochmal unterstrichen, muss aber nicht sein.


    Den Malus von 2 auf CH hatte ich damals absichtlich vergeben, da ich nun mal ein kleiner Fiesling von SL in der Runde war. Ohne einiger Anstrengungen wäre es ja etwas langweilig. Auch dachte ich mir, dass ein Schamane trotz orkischer Herkunft nicht unbedingt physisch zu den stärksten des Clans zählt und nur wenige Orks für den Beruf des Schamanen geeignet sind. Ich kann das allerdings anpassen. *editier*


    Nacht- und Wärmesicht könnte man auch statt des vorgeschlagenen ST-Bonus nehmen, wobei ich wohl dann doch eher eine empfindlichere Geruchswahrnehmung bevorzugen würde, mit der Orks ihre Beute aufspüren können. Irgendwie empfinde ich es nicht so, dass diese Sehfähigkeit zu diesen Wesen passt (trotz der generellen Meinung aus Fantasy). Das ist jedoch rein subjektiv und würde dennoch angepasst werden, wenn so gewünscht :)

  • Die Kampfboni würde ich durch die verbesserte Wahrnehmung (was ja auch Geruchssinn sein kann) ersetzen. Ein Bonus auf ST finde ich hier auch nicht ganz nachvollziehbar. Ein Bonus auf den KB wäre natürlich denkbar, ich würde aber trotzdem davon abraten. Der Ork ist ja auch ohne diesen Bonus ein überragender Kämpfer. Du solltest ihn nicht zu einseitig auslegen.


    Vorschlag:

    Scharfe Sinne (+1 Wahrnehmung, +1 Natur beim Spurenlesen unter Einsatz des Geruchssinnes)

  • Okay, mit dem kulturellen Background wird es noch etwas dauern. Derzeit kann ich meinen PC noch nicht aufbauen, wegen eines Umzuges "^^ Und ich muss meine Nase noch in die ein oder andere Naturreligion reinstecken für Hirnfutter ;)

  • Vielen Dank, das sind sehr schöne Anregungen, die genau zum richtigen Zeitpunkt kommen. Wir arbeiten gerade an einer Kampagne in Wanon, bei der es als rotem Faden um die Suche nach einem legendären Stamm "menschenfreundlicher" Orks im westlichen Wanon oder noch weiter westlich (Grauer Rücken o.ä.) gehen soll. Die Arbeit daran dürfte sich noch hinziehen - ist ja auch ein weiter und gefährlicher Weg durch Wanon - aber es wäre schön, wenn wir deine Orks dann dort einbinden könnten.

  • Hi Deron,


    freut mich, dass du damit etwas anfangen kannst! Ernstlich menschenfreundlich hatte ich sie zwar nicht im Sinn, aber das ist ja auch immer Auslegung der einzelnen Spieler, die einen Ork spielen möchten :) Leider ist mein Rassenhintergrund noch nicht vollständig fertig ><" Darin würde die Beziehung zu den Menschen (sprich die auf das Gro der orkischen Stämme zutrifft) näher beschrieben werden.