Lernen ohne Leveln?

  • Ich habe mal eine etwas spezielle Frage. Und zwar sollte es einem Charakter möglich sein, bestimmte Fähigkeiten zu lernen oder Werte zu verbessern ohne aufzuleveln?


    Z.B. mein Dieb will bei einem Ritter den Schwertkampf erlernen. Wenn er das eine angemessene Zeit lang macht, sollte er doch in der Lage sein ein Schwert zu führen, daher Rang 1 bei dieser Waffenfertigkeit.


    Oder seid ihr der Meinung, dass man sich nur durch aufleveln verbessern kann?


    Würde mich brennend interessieren. :D

  • Als erstes frage ich mich, was der Dieb im Gegenzug anbietet. Besonders viel Geld kann es auf Stufe 1 ja nicht sein. ^^


    Ich kann sehr gut verstehen, dass man sich schnell “weiterbilden“ möchte, würde aber vom Vergeben zusätzlicher AP abraten!

    Vielleicht lernt der Dieb ja eine besondere Technik und kann bei bestimmten Begegnungen (z.B. gegen Schwertträger) einen Bonus auf seinen Wurf bekommen.

    Extra Fertigkeitsränge sind meiner Meinung nach zu mächtig. :)

  • Bei uns ist es Pflicht vor dem aufleveln bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Einer der Jungs will eine Sprache lernen? Dann aber nur wenn er vorher viel mit fremdsprachigen Personen unterwegs war oder ein Lehrer bzw. eine fremdsprachenbibliothek vor Ort ist. Einer will schwimmen lernen? Dann nur wenn du vorher Praxiserfahrung gemacht hast oder ein Gewässer vor Ort ist wo geübt werden kann. Einer will eine neue waffengruppe erlernen? Ohne Lehrmeister, ohne training wird daraus wohl nix.


    Immer wenn es keinen Sinn macht dass der SC eine Fähigkeit lernt, weil er es z.b. noch nie gemacht hat, muss vorher auf irgendeine Art durch training etc. Darauf vorbereitet werden, bzw. Zu dem Zeitpunkt der Steigerung ist ein Lehrmeister vor Ort.


    Ich hoffe das erklärt es anschaulich.

  • Als erstes frage ich mich, was der Dieb im Gegenzug anbietet. Besonders viel Geld kann es auf Stufe 1 ja nicht sein. ^^


    Ich kann sehr gut verstehen, dass man sich schnell “weiterbilden“ möchte, würde aber vom Vergeben zusätzlicher AP abraten!

    Vielleicht lernt der Dieb ja eine besondere Technik und kann bei bestimmten Begegnungen (z.B. gegen Schwertträger) einen Bonus auf seinen Wurf bekommen.

    Extra Fertigkeitsränge sind meiner Meinung nach zu mächtig. :)

    Vorüberrgehende boni auf würfe sind auch eine gute idee.


    Der Dieb könnte ja vllt einen wertvollen Gegenstand zurückbeschaffen;)

  • Z.B. mein Dieb will bei einem Ritter den Schwertkampf erlernen. Wenn er das eine angemessene Zeit lang macht, sollte er doch in der Lage sein ein Schwert zu führen, daher Rang 1 bei dieser Waffenfertigkeit.

    Beim nächsten aufleveln kann dein Dieb somit kurze oder lange klingenwaffen erlernen

  • Bei uns ist es Pflicht vor dem aufleveln bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen.

    Aus Rollenspielsicht nur logisch, aber für Anfänger auch irgendwie hemmend. Es kommt auch immer drauf an, was die Gruppe für eine Motivation hat. Geht es der Gruppe um den (langfristigen) Spaß an der Story ist die logische Konsequenz das Erfüllen von Voraussetzungen.


    Besonders Anfängergruppen, die vielleicht einfach den Moment auskosten wollen, würde ich ein Erlernen ohne Bedingungen gestatten.

  • Aus Rollenspielsicht nur logisch, aber für Anfänger auch irgendwie hemmend. Es kommt auch immer drauf an, was die Gruppe für eine Motivation hat. Geht es der Gruppe um den (langfristigen) Spaß an der Story ist die logische Konsequenz das Erfüllen von Voraussetzungen.


    Besonders Anfängergruppen, die vielleicht einfach den Moment auskosten wollen, würde ich ein Erlernen ohne Bedingungen gestatten.

    Selbstverständlich ist daran nichts auszusetzen, mir persönlich zerschießt es aber zu sehr die atmosphäre.


    Hauptsache ist ja am ende dass alle einverstanden sind in der gruppe :).

  • Als Alternative könnte man auch die Hausregel einführen, dass Charakteren bei der Erstellung ein zusätzlicher AP zur Verfügung steht, wenn dieser autobiografisch rechtfertigt ist.


    Ein Dieb der mal als Knappe gearbeitet hat, bis ihn der Krieg zum stehlen genötigt hat, und daher den Schwertkampf auf Rang 1 beherrscht.


    Ein Priester der vor seiner Bekehrung ein Einsiedler im Wald war und die Natur besonders gut versteht.


    Usw...

  • Ich glaub, ich werde etwas von beidem einbauen. Bestimmte Boni scheinen mir besser, als ganze Ränge. Wäre sonst nicht fair, wenn sich ein Spieler dadurch ne Menge AP erspart und dadurch OP wird.


    Zudem werde ich sie nur neue Sachen lernen lassen, die sie auch tatsächlich lernen konnten, durch eine bestimmte Person, durch Ausübung oder möglicherweise auch durch Zauber.


    Danke vielmals!! ^^

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es auf die Gruppe ankommt.


    Klar gibt ein System die Regeln für den Aufstieg/Erwerb in/einer Fertigkeit vor. Abwandlungen (Hausregeln) sind ja aber in jeder guten Gruppe vorhanden.


    Vor 15 Jahren in unserer damaligen Rolemaster-Runde haben wir es so gehandhabt, dass man nur steigern konnte, was auch aktiv seit dem letzten Aufstieg genutzt wurde. Oder aber bei einem Lehrmeister erlernt wurde, den man erstmal finden muss. Ich persönlich bin absoluter Fan davon, und es hat uns damals so viele zusätzliche Nebenplots geschenkt, bis jeder seine Steigerungen durchführen konnte...


    Aber genauso kenne ich es aus meiner aktuellen Runde, dass dieses Vorgehen nicht gewollt ist, da es als zu kompliziert angesehen wird.


    Wie so oft sollte dieses Thema mit Deiner Runde besprochen werden.

  • Ich habe zum Beispiel mit meiner Gruppe es so geplant, das wir mit den EP auch gleichzeitig mal 1 oder 2 AP verteilen, je nach EP-Menge. Wir notieren uns wie viele der 8 StufenAP verteilt wurden und achten eben darauf, das wir nicht zu viele verteilen :D

  • Ich habe zum Beispiel mit meiner Gruppe es so geplant, das wir mit den EP auch gleichzeitig mal 1 oder 2 AP verteilen, je nach EP-Menge. Wir notieren uns wie viele der 8 StufenAP verteilt wurden und achten eben darauf, das wir nicht zu viele verteilen :D

    Heißt das, wenns bei Stufe 2 auf 3 insgesamt 3000 EP sind, vergibst du, wenn die Spieler jetzt sagen wir mal 1500 EP kriegen würden, auch 4 AP?

    Jetzt nur damit ich das System versteh, ich schätze du nimmst es dann nicht so genau^^


    Noch eine andere Frage: Lasst ihr eure Spieler nur beim Stufenaufstieg AP vergeben oder dürfen sie das auch während des Spiels, zum Beispiel, wenn ein Lehrmeister einem etwas beibringt?

  • Noch eine andere Frage: Lasst ihr eure Spieler nur beim Stufenaufstieg AP vergeben oder dürfen sie das auch während des Spiels, zum Beispiel, wenn ein Lehrmeister einem etwas beibringt?

    Das wäre im Endeffekt dann so wie bei meiner Frage ganz oben, da die AP vermutlich für die jeweiligen Fertigkeiten verwendet werden. ^^


    Natürlich könnte man dann auch sagen, dass auch Attribute gesteigert werden können. Nur könnten die Charas ziemlich OP werden wenn das zu oft verwendet wird.

  • Naja, wir sind jetzt stufe 3 wo ich das erstmal einfüge :D

    und wir spielen auch bei den ep mehr nach hausregeln, als nach der liste aus den heften. es war einfach schon viel zu oft die situation das 3 spieler (lvl 1-2) gegner geplättet haben durch würfelglück, dass es keine 4 kampfrunden gedauert hat :D und von den Leuten ist ein einziger krieger

    Bsp.: als lvl2 Charas einen zufällig getroffenen oger mit nur 3 Kampfrunden erlegen und ich glaube es waren insgesamt 5 TP Schaden einkassieren

    Daher machen wir das jetzt so mit den EP, je nachdem wie leicht/schwer oder routinemäßig das ganze im Abenteuer läuft verteilen wir die EP entsprechend.


    und mit den AP werden wir es dann so handhaben, je nachdem wie viel auch im Abenteuer passiert ist entscheiden wir wie viele AP gegeben werden. es kann also durchaus sein, das bei lvl 2 und dann falls 2000EP verteilt werden (was wirklich ungewöhnlich wäre weil so im durschnitt max. 1000 bei uns aufkommen) dann würden es auch 4 AP werden.

    Mal anderes Beispiel da ich nicht weiß, ob man mich so gut versteht...

    LVL 2

    EP 1000 wären vlt. 3 AP

    wenn im Abenteuer 3 verschiedene wichtige Aspekte waren (Kampf, Forschung, Athletikmanöver o.ä.)

    EP 500 wären vlt. 1AP

    wenn eben nur 1 Aspekt wichtig war, ein Kampf, oder die Verfolgung oder so...

  • Das wäre im Endeffekt dann so wie bei meiner Frage ganz oben, da die AP vermutlich für die jeweiligen Fertigkeiten verwendet werden. ^^


    Natürlich könnte man dann auch sagen, dass auch Attribute gesteigert werden können. Nur könnten die Charas ziemlich OP werden wenn das zu oft verwendet wird

    Ich versteh jetzt ehrlich gesagt den Zusammenhang nicht^^

    Du hattest doch gefragt ob die Chars auch ohne AP zu vergeben ein Talent durch Übung verbessern können, oder?


    Wieso sollten die Chars zu OP werden, sie haben ja trotzdem nur die 8 AP pro Stufe, egal ob sie jetzt beim Stufenaufstieg schon verteilt werden oder erst, wenn ein Lehrmeister ihnen etwas beibringt..


    Ixhaza das gefällt mir, so haben die Spieler jede Runde etwas über das sie sich freuen können :)

  • Ein simpler Gedanke zu dem Thema.

    Wenn ein charakter oft eine sache macht, oder generell macht (z.B. Die verschlossene Tür), bekommt er dafür Erfahrungspunkte. So verhilft das trainieren in magie oder mit dem schwert (auch) zum stufenaufstieg um dann aus dem erlernten wissen/technik etc. Einen/zwei ränge zu kaufen.


    Ist halt für den spieler ingame zeitaufwändiger, nach dem motto "von nichts kommt nichts". Wenn aber grade nicht der weltuntergang ansteht nur zu.