Zweihändiger Kampf - zwei gleiche einhändige Waffen

  • Hab da bei der Entwicklung eines Kriegers eine Frage:
    Um den zweihändigen Kampf mit zwei Breitschwertern zu lernen muß ich Ränge in der dominanten und in der nicht dominanten Hand lernen?
    Also z.B. für Stufe 6
    Breitschwert (Rechts) Kosten 1/5, Rang 6, AP 36
    Breitschwert (Links) Kosten 1/5, Rang 6, AP 36
    Zweihändiger Kampf (Breitschwert/Breitschwert) Kosten 3/9, Rang 6, AP 72
    oder sind es nur
    Breitschwert Kosten 1/5, Rang 6, AP 36
    Zweihändiger Kampf (Breitschwert/Breitschwert) Kosten 3/9, Rang 6, AP 72


    Hab das schon im englischen nicht sicher herausgefunden und in der deutschen Übersetzung bin ich mir nun auch nicht sicher


    Gruß
    Aravorn

  • Hallo!


    Du kannst die Waffe in der jeweiligen Hand einzeln lernen und zusätzlich Zweihändiger Kampf, dann bekommst Du keinen Abzug wegen Einsatz der untrainierten Hand (-20). Also 1x Waffe dominante Hand, 1x Waffe nicht-dominante Hand und 1x Zweihändiger Kampf.
    Wenn Du Zweihändiger Kampf (Breitschwert/Breitschwert) lernst, Breitschwert aber nur in der dominanten Hand erlernt hast, kannst Du trotzdem mit zwei Breitschwertern kämpfen. Dann allerdings hast Du insgesamt einen Abzug von -40 (-20 untrainiert und -20 nicht-dominante Hand) bei Angriffen mit dem Schwert in der "linken" Hand.
    Diese Abzüge kann man nur vermeiden, wenn man einerseits die Waffe auch in der nicht-dominanten Hand lernt (als neue Fertigkeit) UND das Talent "Beidhändigkeit" (wird vermutlich so heißen) aus dem Charakterhandbuch besitzt.


    Gruß
    Amnarantur

  • Wenn ich das recht gelesen habe kann man mit Beidhändigem Kampf nur so viel OB haben wie der niedrigste der beiden Waffen. Bei entsprechendem Attributsbonus hat man untrainiert mit dem 2. Breitschwert sicherlich einen OB von 20 also könnte man beidhändig mit OB 20 mit der ersten und OB 0 mit der 2. wegen der -20 für die linke Hand kämpfen (sofern man beidhändigen Kampf mit mindestens Fertigkeitswert 20 hat)

  • Was meinem Spieler noch ausstost ist das er wenn er mit dem OB vom 'Zeihändigem Kampf' angreift dazu der Atributsbonus Ge/Re/SD zur Anwendung kommt anstatt St/Ge/St und ein um 10 geringerer (Kämpfer) Berufsbonus angerechnet wird und er auf die Fertigkeitgruppe Kampfmanöver keine Ränge ausbauen kann. Die Progression auf der Fertigkeit ist zwar besser aber der OB wird nie an einen 1-händigen rankommen muß aber dafür ne ganze Menge an APs verwenden.
    Wollte nur noch mal bestätigt bekommen ob ich das richtig intepretiert habe.
    Gruß
    Aravorn

  • Der "Haudegen" kann sich auch ein "jedermann" nehmen.


    Die Frage ist, glaube ich.
    Ob man EINE - 2WC (2 Weapon Combo) als jedermann lernen kann oder
    Ob man dann jedes 2WC als jedermann lernen kann.


    Ich gehe davon aus, das man nur EINE 2WC als jedermann lernen kann.
    Ich meine im eng. steht "ANY ONE" kann das aber auch nochmal nachschauen.




    Für _mich_ als SL wär es aber auch ok, wenn jemand der das "E" (everyman) auf 2WC legt dann alle 2WC als Everyman lernt.
    denn aus eigener Erfahrung weis ich das es schon mal unstimmig wird. (IMO)


    Ein Krieger ist mit seiner Hauptwaffe besser, wenn er in der anderen Hand einen Dolch hält,
    wenn er in der zweiten Hand ein Messer hält, dann ist das eine andere 2WC.
    [Itha, natürlich nehmen ich hier wieder ein Extrembeispiel]
    Aber DIE REGELN sagen das so :-)
    (Anmerk.: sie nutzen idr Dolch und Kurzschwert zum Vergleich)


    hier soll es nicht in die Richtung gehen, das Dolch und Messer ja fast gleich sind und man daher in dem Fall eine Ausnahme machen kann (würde ich auch so sehen).
    Die Problemmatik auf die ich hinaus will ist das man mit der "Main" Waffe unterschiedlich gut ist.


    bsp.:
    ein Krieger lernt
    Langschwert-Langschwert ("E")
    und zeitgleich
    Langschwert-Dolch (ohne "E"), da zweite 2WC
    nach 10 leveln hat der auf


    Langschwert-Langschwert ("E")
    20 Ranks = 10x5 + 10x3 = +80


    Langschwert-Dolch (ohne "E")
    10 Ranks = 10x5 = +50


    Der OB ist der Wert der 2WC (plus Waffen und sonstiger Boni).
    So ist er mit dem Langschwert schlechter, wenn er einen Dolch in der 2ten Hand führt.


    Wenn man ALLE 2WC als "E" erlauben würde dann würden Krieger, Haudegen u.ä. die eine Klassische Schwert-Schwert Kombi lernen auch eine Schwert-Dolch (o.ä.) Kombi lernen, was ICH als SL + Spieler gut fänd.
    So sind die dann mit ihrem Schwert immer Gleich gut, auch wenn die 2te Waffe eine Andere ist.


    Hier ist vielleicht noch wichtig zu erwähnen, das man die Ranks die man in 2WC hat auch in den Waffen haben muss.
    d.h 20 ranks in 2WC benötigt auch 20 Ranks in den beteiligten waffen.


    Meine Idee ist, das man mit der Waffe, welche die ranks nicht komplett hat nur die Ranks nutzen kann die die Waffe bereits hat.
    bsp:
    2WC Langschwert-Langschwert - 20 Ranks
    2WC Langschwert-Schild - 20 Ranks
    je Langschwert (Skill) 20 Ranks
    Schild (Skill) 10 Ranks


    in der 2WC L-L = 20 Ranks = 10x5+10x3 = + 80 für beide Waffen


    in der 2WC L-S = 20 Ranks = 10x5+10x3 = + 80 für das Langschwert
    in der 2WC L-S = 20 Ranks = 10x5 = + 50 für das Schild, da das Schild in seinem Skill nur über 10 Ranks verfügt.


    _ICH_ würde das ggf. noch weiter erweitern so das man die 2WC auf Waffen Typen lern.
    Klinge-Klinge (z.B. Schwert-Dolch)
    Klinge-Wucht (z.B. Schwert-Schild)


    Das ist zwar ein bisschen Rechnen, beim Aufsteigen, da so viele unterschiedliche Kombinationen auch bei dieser "Freizügigkeit" nicht vorkommen werden.



    Strom ich werde mal vorschlagen, dies auszuprobieren, da bei uns ja auch 2 Leute mit 2WC sind.
    Zumindest bei Grell (Dabbler) bestand interesse eine 2te Kombination zu lernen.
    Können ja schon mal alle darüber nachdenken, die dies ggf. betrifft, was sie davon halten.


    IBON

    Mühsam nährt sich das Eichhörnchen


    Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die Ältere heißt Inquisition.

  • Jedes Kampfmaöver ist für den Krieger eine Jedermanns Fertigkeit, wie es beim Haudegen aussieht weiß ich nicht, sollte aber genauso sein.


    Zumindest in der englischen Ausgabe ist nicht jedes, sondern nur ein Kampfmanöver für den Krieger eine Jedermann-Fertigkeit. Dto. beim Haudegen.

  • das nur ein Kampfmanöver zu wählen ist steht zwar geschrieben aber die Frage ist ob der Erfinder gedacht hat das es dem Caharakter leicht fällt generell Waffenkombinationen leicht zu erlernen oder dies nur eingeschränkt auf EINE spezielle Waffenkombo reduziert wird? Denke das kann man nicht aus den Regelbüchern erlesen sondern muß jeder SL selbst entscheiden...


    Was haltet ihr von der Waffenkombo <Einhandwaffe> und <Wurfwaffe>. Last ihr so etwas zu?

  • Da diese Formulierung mittlerweile seit Jahren in verschiedenen Rolemaster-Ausgaben zu finden ist, bin ich mir recht sicher, daß dies so gewollt ist. Du kannst dies aber natürlich für Dein Spiel ändern, wenn Du es sinnvoll hältst.