• Ich selbst habe zwar keine, aber einer unserer Spieler hatte mal welche. Metallwürfel haben abgesehen von der Optik und der Möglichkeit sie als Wurfgeschosse zu verwenden, zunächst mal keinen besonderen Vorteil. Klar, sie sind haltbarer als Plastikwürfel, das dürfte aber außer für Extremwürfler keine Rolle spielen ;) Nachteilig kann sein, dass sich solche Würfel aufgrund des Gewichtes und der Härte nicht zum Würfeln auf allen Oberflächen (zB empfindliche Glas- oder Holztische) eignen. Auf robusten, harten Oberflächen können sie zudem sehr laut sein. Möglicherweise rollen sie auch nicht so gut, da das Gewicht sie schnell in eine stabile Lage zwingt. Dazu kommt dann uU noch der Metallgeruch, der an den Händen anhaften kann. Das mag nicht jeder, anderen ist es aber auch egal.

    Hmm, mehr kann ich Dir dazu jetzt eigentlich nicht mehr sagen.

  • Hab mir mal´n Set aus Metallwürfeln gekauft. Liegen gut in der Hand, aber wehe dem, der auf den W4 tritt :!::!::!::rolleyes:


    Ansonsten ganz nett :D Eignen sich auch gut, um doofe Spieler zu "erziehen", muhaha... spaß ;)

    Einst verschlang ich fünf Kontinente. Mein Durst schluckte drei Weltmeere leer. Allein der Himmel vermag sich meiner Herrschaft zu entziehen.
    Wisset, mein Leib nennt nicht Flügel, noch Arm, noch Bein sein eigen.


    Ich bin die Midgardschlange, ich trage den Namen "Jormungand".

  • Ich selbst habe auch zwei Würfelsets aus Metall und finde sie persönlich ganz cool, allerdings sind sie teilweise sehr laut beim würfeln. Ich habe es so gemacht, dass ich mir eine kleine Filz Unterlage gebastelt habe und darauf würfle, damit es nicht so laut ist. Das Design von den meisten Metall Würfeln ist meiner Meinung nach auch fast immer wesentlich besser also das von Plastik Würfeln. Z.B. die Dwarven Würfel von Q-Workshop. Die passen halt sehr gut zu einem Zwerg. Wie ich einer bin8o

    In großen und ganzen finde ich Metallwürfel sehr gut:thumbup:

    "Des Zwerges rotes wildes Haar, sein Alter ist knapp hundert Jahr,
    der Humor durchbricht des Trauers Leid,
    die Stärke weckt des Menschens Neid"