Zauberstäbe/Magie binden

  • Hallo Community.


    Ich habe ein Verständnis Problem mit Magie binden bzw mit Zauberstäben.


    In den Regeln steht ja Folgendes:


    1)

    Zauber beginn mit einem einfachen Zauberstab. Darin befindet sich ein Rang 1 Zauber.

    Ohne Aufwand von Magiepunkten kann er den Zauber 3x am Tag einsetzen.


    2)

    Ein Zauberer oder Priester kann verschiedenste Magie in einen Gegenstand (ich nehme mal an ein Zauberstab ist hiermit auch gemeint) binden.

    Jede Anwendung muss extra bezahlt werden. Dann folgt eine Beispielrechnung. Priester bindet Wunder Heilung in den Stab. Für jeden MP kann er 4 TP hineinlegen (wieso TP, verstehe das nicht ganz). Dann kostet ihn das 8 TP und 25MP für die Ladungen


    Jetzt meine Fragen:


    a) Was sind die Vorteile beim Magie binden?


    b) ein Rang 1 Zauber kann 3x am Tag verwendet werden. Ein Zauber den ich in den Stab binde, kann nur so oft verwendet werden, wie ich Anwendungen "aufgeladen" habe? Wieso lade ich dann überhaupt den Zauberstab auf, wenn er eh irgendwann "leer" ist?


    c) Ist Magie binden ein Manöver/Ein Zauberspruch? Oder wie kann ich mir die Aktion des Einbinden vorstellen?


    d) Warum hat ein AnfängerZauberstab unendlich viele Anwendungen des Rang 1 Zaubers während alle weiteren eingebundenen gedrosselt sind?



    Danke

  • 2)

    TP muss man nicht ausgeben, nur MP. Mit "hineinlegen" ist gemeint, dass je MP immer 4 TP Heilung gespeichert werden:

    S. 21 in Heft 2 wrote:

    Für jeden MP kann er +4 TP hineinlegen. Möchte er zum Beispiel 25 Anwendungen (insgesamt 100 TP) in einen Stab einwirken, dann kostet es ihn 8 MP für das Binden und 25 MP für die Ladungen.

    8 MP (da Rang 8 ) kostet der Zauber "Einwirkung".

    25 MP kostet dann der eigentliche Zauber (Heilung), der 25 mal zu je 1 MP (= Grundkosten für Rang 1) geformt wird. Jeder MP entspricht dann 4 TP, insgesamt also 100 TP an Heilung.


    2a)

    Wenn Du einen Zauber gebunden hast, dann hast Du seine MP-Kosten bereits bezahlt und bist nicht auf Deine aktuellen MP angewiesen. Sprich: Deine MP sind auf 0 gesunken und Du zauberst trotzdem munter weiter aus Deinem Stab/Magischen Gegenstand.


    2b)

    Derselbe Grund wie bei a), außerdem: Du kannst ja auch höhere Zaubergrade als 1 einwirken (Mit "Einwirkung" Wunder bis Rang 3, bei "Bindung" unbegrenzt). Der Zauberstab von der ersten Stufe besitzt seine Fähigkeit aufgrund des Materials (siehe auch 2d).


    2c)

    "Bindung" (Schwarze Magie 8 ) und "Einwirkung" (Wunder 8 ) sind Zauber.


    2d)

    Die Regeln in Heft 2 (S. 21) beziehen sich auf das Binden in einem magischen Gegenstand. Das muss nicht zwangsläufig ein Stab sein, auch wenn es in dem Beispiels so ist. "Stab" ist hier wörtlich als Stab zu verstehen, nicht "Zauberstab" (denn so etwas verwenden ja eher Zauberer, nicht Priester). Der Zauberstab des Zauberers von der 1. Stufe ist aus Marmoreiche, welche die besonderer Eigenschaft hat, dass ein darin gebundener Zauber (Rang 1) bis zu dreimal am Tag ohne MP (in seiner Grundform) geformt werden kann (siehe Heft 2, S. 20).

  • Also magische Gegenstände muss man ja mittels Wissen (Magie) zuerst verstehen, bevor man sie benutzen kann. Eine Ausnahme sind da der Dieb, sowie der Krieger (hier aber nur bei Waffen und Rüstungen). Da man magische Gegenstände mit permanenter Wirkung unabhängig vom Beruf benutzen kann, nachdem man sie verstanden hat, würde ich bei aufgeladenen Gegenständen analog verfahren.


    Ein magiekundiger Charakter (aus dem selben Magiebereich) kann natürlich die Wirkung gebundener Zauber zusätzlich verstärken und wird bei gezielten Sprüchen (sofern er/sie die Fertigkeit besitzt) auch erfolgreicher sein. Da alle Zauber aus einem Stab als gezielt gelten, würde ich ein Manöver ablegen lassen, damit der Zauber gelingt. Im Idealfall ist das dann gegen MS 5 + Rang des gebundenen Zaubers. Das kann für ungeübte Anwender schwierig werden. Um exzessives Ausprobieren (solange bis es klappt) zu unterbinden, würde ich auch bei einem gescheiterten Manöver bei einem aufgeladenen Gegenstand eine Ladung des Zaubers wegstreichen.