Schauplätze im Spiel

  • Mich würde interessieren, wohin ihr entfürt werdet / ihr eure Spieler entführt in euren Geschichten.
    Ich lasse meine Spieler (bin meist SL) oft Biblotheken aufsuchen um Recherche zu betreiben, Geister zu vertreiben oder Magische Utensilien zu erkennen.

    Kurzum - Kunst: Literatur ist mir immer wichtig :-) 
     

    Einige Hausregeln, und die Story meiner Aborea Story:

    https://aborea-hausvolk.wixsite.com/website
    Die Website ist gerade noch in der Erstellungsphase!

    Bisher:

    - 14 Hausregeln

    - 10 Spielleiterhilfen

    - Alternative Char-Bogen Abschnitte (Mehrseitig)

    - SL-Schirm Abschnitte (für das eigene Erstellen eines SL-Schirms

    - Spielkarten (Items, Spruchlisten, Monster)

  • Der Atlas hat mir schon viel Inspiration geboten, und ich bin froh, dass bis auf eine generelle Beschreibung des Klimas und der Kultur die Orte relativ wage und lückenhaft bleiben, um sich eigene Geschichten auszudenken. Meine erste Gruppe habe ich nach Anre geschickt, um in einem Fischerdorf Ermittlungen anzustellen, nachdem dort jede Nacht spurlos Bürger verschwanden. Es stellte sich dann heraus, dass der Gesang einer Sirene immer wieder Anwohner ins Unglück stürzte.


    Das versumpfte Algarien, sowie Shuria mit seiner Weltstadt Magromagor wurden von mir ebenfalls schon als Schauplätze genutzt. Bei Ersterem ging es um eine neuartige Seuche, deren Ursprung in den Untiefen eines Brunnens lag, während die Helden bei Letzterem zu Schaukämpfen in der Arena genötigt wurden.

  • Meine erste Gruppe die ich leite startete ganz herkömmlich in Leet. Jetzt haben sie die zwei ersten Abenteuer mehr oder weniger erfolgreich gemeistert und begeben sich zur nahe gelegenen Nordsteinstadt. Ja nicht alles im Leben der frisch gebackenen Abenteurer kann immer tip top laufen. Dort sollen sie eine Frau suchen welche aus Oriont geflüchtet ist und in einer Schenke in Nordsteinstadt unter anderen Namen untergetaucht ist. Einige Krieger der R´Alik aus Oriont verfolgen sie, die Gründe sind ungewiss. Sie haben die Helden gebeten ihnen zu helfen die Frau zu finden. Am Ende wird meine Gruppe in einen moralischen Konflikt geworfen, denn wenn sie die Frau finden behauptet sie das die R´Alik Assassinen sind die sie meucheln sollen da sie ihre Stimme gegen eine politische Sache im Oriont erhoben hat (darauf geh ich hier nicht näher ein sonst füll ich vierundzwanzig Seiten damit). Auf der anderen Seite der Medaille stehen die R´Alik die behaupten sie würden die Frau lediglich zurück nach Oriont bringen um sie einen Gericht zu unterstellen, da sie eine Fürstentochter ist und ihre Stadt sowie ihren Vater verraten hat. Nun liegt es an den Spielern sich zu entscheiden und ich bin jetzt schon sehr gespannt darauf welche Fragen aufgeworfen werden und welchen Weg meine Helden letzten Endes gehen. :D


    Da ich noch ein relativer Neuling bin muss ich an der Stelle mal anmerken: Abora ist so verdammt geil und macht riesen Spaß, wir versuchen uns einmal im Monat zu treffen (klappt bisher immer), aber allein das scheint meiner Gruppe aus 5 Spielern zu wenig...mehrmals im Monat wäre wünschenswert, wenn nur die Zeit mitspielen würde. Ich hoffe dass das Forum hier immer schön aktiv bleibt und schönes Futter für Inhalte liefert.

    LIEBE GRÜßE!

    McMuffin :)