Spruch Wasserfreund

  • Hallo,


    wir hatten gestern eine äußerst pikante Situation an den Raubsteinen.

    Unser Zauberer (verflucht sei dieser Gnom) hat sich da etwas überlegt....


    Die Gruppe war mit den Banditen beschäftigt und unser Zauberer hat auf den passenden Moment gewartet und sich neben einen der Banditen gestellt.

    Anschließend schön brav (die Gruppe könnte eh nur die extremen würfeln) eine 19 gewürfelt und den Zauber Wasserfreund gezielt auf den Banditen angewendet.


    Dem Banditen wachsen also Kiemen und er kann mit seinen Lungen nichtmehr atmen, da der Zauberer keine 5MP extra aufgewendet hat.


    Er hat also einen Rang1 Zauber, der bei gelingen jedes atmende Wesen ersticken kann... Ganz gleich ob Bandit oder Drache.


    Wasser war keins da und der Zauber hält 1std soweit ich mich richtig erinnere.


    Es ist also ein völlig overpowered Zauber der lt. Regelwerk so angewendet werden kann.


    Wie handhabt ihr diesen Spruch?

  • Um ehrlich zu sein haben wir das immer so gespielt das man dann beides kann. Bei den alten Spruchlisten stand das aber auch nicht so explizit.

    Ich habe es auch so in Erinnerung das wenn man Jemanden verzaubern will der es nicht möchte und es ein Zauber mit Berührung ist muss man ein erfolgreichen Waffenlosen Angriff schaffen. Zumindest vor dem Update der Spruchlisten war es so wenn ich mich nicht komplett täusche.

  • Quote

    Der Person (kann auch der Formende sein) wachsen Kiemen, die es ihr ermöglichen unter Wasser zu atmen. Wenn die Person dies nicht will, dann ist ein Gezielte Sprüche-Angriff notwendig.

    Ja, eine nicht willige Person muss erst mit einem Angriff (Gezielte Sprüche) erfolgreich getroffen werden, um sie gegen ihren Willen zu verzaubern. Natürlich ist dann immer noch ein Massen-Ersticken mit einem Rang 1 Zauber möglich. Möchte man das nicht, dann sollte man die Option "+5 MP: Man kann zusätzlich auch normal atmen." ignorieren und annehmen, dass man durch den Zauber zusätzlich unter Wasser atmen kann, die eigentliche Atmung aber normal weiter funktioniert. Das gibt die Beschreibung ja durchaus her.


    Was das Beispiel mit dem Drachen angeht: Es wurde ja schon erwähnt, dass es etwas schwieriger ist, einen Drachen zu verzaubern. Darüber hinaus könnte man den Begriff "Person" beschränken, sodass er nicht mehr auf Kreaturen wie z. B. einen Drachen etc. zutrifft. Man kann als SL also durchaus kreativ sein, genauso wie es die Spieler in der Auslegung der Zauber sind ;)

  • die Option "+5 MP: Man kann zusätzlich auch normal atmen." ignorieren und annehmen, dass man durch den Zauber zusätzlich unter Wasser atmen kann

    Was mir grad eingefallen ist, man könnte es auch umdrehen, das es 5MP zusätzlich kostet wenn man nur in Wasser atmen will, das würde dann den Zauber wenigstens teurer machen wenn man den dafür nutzt.

  • T.F. könnte man darauf Würfeln lassen ob es dem Spieler gelingt seinem Gegner anzufassen oder ist das im Würfelwurf gezielter Zauber mit drinne?

    Es ist ja ein Unterschied zwischen ein Zauber zuformen und jemand zu Berühren. Besonders im Kampf sollte das ja nicht so einfach sein.

    Genau das macht man ja mit Gezielte Sprüche:

    Spielerheft S.29 wrote:

    Diese Fertigkeit wirkt auf jeden Angriff mit einem Zauber, wenn dieser vom Zauberer „gezielt“ werden muss.

    Wenn das Ziel sich nicht berühren lassen möchte, ist es genau genommen ein Angriff. Diesen führt der Zauberformer mittels Gezielte Sprüche durch. Natürlich könnte man auch Waffen (Waffenlos) dafür nehmen, allerdings sind die wenigsten Zauberformer aufgrund der hohen Kosten sonderlich geübt darin und möchten ja nicht wirklich Schaden verursachen, sondern durch eine Berührung einen Zauber übermitteln.

  • Was mir grad eingefallen ist, man könnte es auch umdrehen, das es 5MP zusätzlich kostet wenn man nur in Wasser atmen will, das würde dann den Zauber wenigstens teurer machen wenn man den dafür nutzt.

    Klar könnte man es so machen, allerdings werden dann die Spieler nach dem Sinn fragen, dass man für eine Verschlechterung auch noch mehr MP ausgeben soll. Da wäre es eher nachvollziehbar, wenn man die Zusatzpunkte dafür aufwenden müsste, um den Zauber als Angriff zu formen. Aber auch dann sind +5 MP vergleichsweise billig für einen zwangsläufig tödlichen Zauber.

  • Moin,


    Meine Idee wäre es den Zauber zeitlich zu begrenzen.


    Nach erfolgreicher Durchführung des Zaubers hat der Verzauberte eine Gewisse Zeit oder Anzahl von Runden um sich in Wasser zu begeben.

    Schafft der Verzauberte es nicht in der entsprechenden Zeit seine Kiemen zu nutzen, so verfällt die Verzauberung. Der Spieler kann wieder normal Atmen verliert aber die Fähigkeit unter Wasser zu atmen.


    Für die Dauer dieser Zeit wäre der Verzauberte also stark eingeschränkt in dem was er kann. Z.B.: durch einen Manövermalus; Panik, da keine Luft etc.. Dadurch entsteht ein starker Kampfvorteil ohne das der Verzauberte direkten Schaden nimmt.


    Personen, die verzaubert werden wollen wissen i.d.R. was mit ihnen geschieht und sind vorbereitet. Sie haben also keine Panik, aber auch sie bekommen keine Luft.