Kalender & Feiertage in Aborea

  • Hallo liebe Community,


    ich arbeite nebenbei an einem Kalender für Aborea der eine Teil von einem anderen Werk zu den Chronisten sein soll.... Und ich hätte gerne Eure Hilfe zur vervollständigung und Verbesserung.

    Ich glaube so einen ähnlichen Thread gab es mal aber ich habe ihn nicht wiedergefunden und ich denke den mache ich jetzt mal "neu" auf.


    Die Chronisten haben die Zeitalter in 2 Zeitläufe unterteilt. So steht es im Aborea Atlas S 23. Ich unterstelle denen mal, dass sie sch auch eine sinnvollere Methode überlegt haben als Januar, Februar... mit unterschiedlichen Tagesanzahlen...


    Ich erläuter kurz meine Herangehensweise.

    Das wort Monat kommt irgendwo vom Mond. Man hat vor langer Zeit gemerkt, dass man das Jahr in Monde/Mondphasen aufteilen kann. Eine Mondphase dauert 29,53 Tage.


    Für Aborea habe ich bestimmt, dass eine Mondphase genau 30 Tage dauert. Außerdem gibt es bislang noch keine Monatsnamen und ich denke dass brauch es nicht, da der Kalender klar in 4 Jahreszeiten a 3 Monate unterteilt ist... ("Es geschah im 2. Mond der Erntezit" wenn man so will)


    12Monate * 30 Tage = 360 Tage
    Der Kalender soll möglichst einfach sein und deshalb genauso viele Tage im Jahr haben wie unserer Kalender mit 365.


    Die 5 Fehlende Tage packe ich wie auf dem Bild unten zu sehen (2 Feiertage + Silvester + 2 Feiertage). Um dem etwas magisches Flair zu verleihen, finden an diesen 5 Tagen Meteoritenschauer statt (Feuerwerk ;) ) und durch ein astronomisches Wunder dauert der Monat/Mondphase auch 5 Tage länger. So geht die Rechnung auf.


    Außerdem muss man den Monat glaube ich nicht noch in Wochen unterteilen. Es gibt ja aufgehenden Mond, Halbmond, Vollmond... Das klingt mir logischer für die einfache Bevölkeung auf dem Lande... Überzeugt mich gerne vom Gegenteil.


    Ich freue mich über Verbesserungsvorschläge, Ergänzungen und Korrekturen. Schlagt auch gerne Feiertage vor die man darin aufnehmen (und wann die stattfinden) kann.

  • Was hälst Du davon die Zusatztage gleichmäßiger übers Jahr zu verteilen? Sagen wir je einen zu den Sonnenwenden und Tag/Nachtgleichen. Könnte ganz passend sein für einen Kalender der sich an den Gestirnen orientiert. Den einen Sondertag den Du dann noch brauchst könnte man an die Sommersonnenwende anhängen. Da sind die Tage an längsten und die Sonne überstrahlt den Mond, also muss sich der Mond noch einen Tage ausruhen bevor er seinen normalen Lauf wieder aufnehmen kann.


    Was Wochen angeht sind zwar vielleicht nicht notwendig, aber das würde ich eher Landesspezifisch regeln. Manche Länder haben sie, andere wieder nicht. Ich denk das kommt drauf an wie die Leute ihr Leben gestalten, insbes. ob es regelmäßige Götterdienst o.ä. gibt. Wenn die Leute alle X Tage den Tempel/die Kirche aufsuchen könnte sich eine daran orientierte Aufteilung der Zeitrechnung im Laufe der Zeit einstellen.

  • Was hälst Du davon die Zusatztage gleichmäßiger übers Jahr zu verteilen? Sagen wir je einen zu den Sonnenwenden und Tag/Nachtgleichen. Könnte ganz passend sein für einen Kalender der sich an den Gestirnen orientiert.

    Das habe ich noch nicht ganz verstadnen. Genauso wie es die Sommersonnenwende gibt, gibt es auch das Gegenstück die Wintersonnenwende. Längster und kürzester Tag. Soweit ich weiss bezieht sich dass nur auf die Länge der Sonneneinstrahlung nicht auf den Tagesrythmus. Venn ich es falsch verstanden habe klär mich bitte auf. Die Zusatztage gleichmäßigerübr dass Jahr zu verteilen ist grundsätzlich gut. Nur ich suche eine Begründung um mit den Monden nicht durcheinander zu kommen.


    Das Knüpft an Tealk an. Mich stört an unseren gregorianischem Kalender, die ungleiche Tagesanzahl in den Monaten und dass sie keine Rücksicht auf die Mondphasen oder die Wochentage nehmen. Abstraktes Beispiel, hätte ein Monat 35 Tage oder 28 Tage, so dann hätte der Monat auch immer ganze Wochen.

    Wir haben ein System gelernt das sehr ineffizient ist. Wir können es nur weil wir damit aufgewachsen seind.

  • Wir haben ein System gelernt das sehr ineffizient ist. Wir können es nur weil wir damit aufgewachsen seind.

    Das hast du jetzt aber nicht gesagt? Bitte informiere dich bevor du so einen Blödsinn von dir gibst. Denn der Kalender ist genial, beschäftige dich bitte mal mit den Wissenschaftlichen Hintergründen.

    Er mag dir vielleicht für deine RP Runde nicht gefallen, aber ein besseres und genaueres System wirst du kaum finden.

  • Doch das habe ich gesagt. Aber ja das war blödsinn. Unser Kalender ist schon sehr gut, mir persönlich gefällt nur nicht die Monatstage-Aufteilung.


    Ich will in diesem Thread nur einen Alternativen Kalender + etwas künstlerischer Fantasie (Feiertage für Aborea) entwickeln.

  • Hilft Dir jetzt zwar nicht weiter, aber nur als Info: In der Erweiterung zu Trion werden der trionische Kalender, sowie die wichtigsten Feiertage ausführlich beschrieben. Aber auch das wird natürlich nur ein Angebot sein. Änderungen sind stets erwünscht.

  • Ich muss mich jetzt mal zu der Aussage reinhängen, denn im Gegensatz zu Tealk finde ich sie absolut zutreffend - selbst wissenschaftlich!

    Wir haben ein System gelernt das sehr ineffizient ist. Wir können es nur weil wir damit aufgewachsen seind.

    Warum? Aus einen ganz simplen Grund:
    Wir in Europa kennen den Kalender von der kath. Kirche, denn diese Religion war hier stark vertretten. Im Gegensatz dazu z.B. die Chinesen (oder waren es die Japaner?) die haben zum Beispiel ihr Neujahr in Januar bzw. Februar gesetzt, Jahre zu Tieren geordnet entsprechend ihrer Religion und die Tage auch anders aufgeteilt. Somit wieder aus einem Religiösen Aspekt. Ein weiterer vergleich ist zum Beispiel auch der alte Indianische Kalender, die jeden Monat entsprechend einer typischen Aufgabe (z.B. Jagd) aufteilten und diese nochmals Tieren zuordnen. Ergo: Dieses Kalendersystem ist für uns griffig und "sinnvoll" nur weil wir damit aufgewachsen sind oder anders ausgedrückt: Was der Bauer nicht kennt das Frisst er nicht.


    Auserdem noch zu einer Kalendererstellung: In Rolemaster gibt es zwei verschiedene Kalenderkonzepte die relativ griffig sind - kannst dich ja mal auch darüber informieren. Außerdem kann man diverse weltliche Konzepte gänzlich verwerfen, denn wenn z.B. zwei Mode am Nachthimmel stehen passen schon dadurch allein unser Mondkonzept nicht. (Ich weiß jetzt nicht wie es in der Aborea Welt ist, aber jeder kann in seiner Welt es natürlich so anpassen wie er will)

    Wenn es dir hilft: Bei dem Pen and Paper Spiel welches ich aktuell erarbeite ist das Jahreskonzept folgend:
    Es gibt 4 Jahreszeiten, die einem Element zugeordnet sind und keine Monate. Eine Jahreszeit umfasst 4 Wochen. Die Wochentage hingegen sind: Primastag, Offciumtag, Centag, Sonatag, Liberatag, Relatag und Tandetag. Feiertage sind jedoch noch nicht eingearbeitet.
    Kurze Info für die Elemente und Warum die Jahreszeiten so kurz sind: Mein Pen and Paper hat eine große Crafting Komponente, wobei Elemente angelehnt der alten Alchemie verarbeitet werden.

    Einige Hausregeln, und die Story meiner Aborea Story:

    https://aborea-hausvolk.wixsite.com/website
    Die Website ist gerade noch in der Erstellungsphase!

    Bisher:

    - 14 Hausregeln

    - 10 Spielleiterhilfen

    - Alternative Char-Bogen Abschnitte (Mehrseitig)

    - SL-Schirm Abschnitte (für das eigene Erstellen eines SL-Schirms

    - Spielkarten (Items, Spruchlisten, Monster)

  • Klingt interessant. Von welcher Erweiterung ist hier die Rede. Eine die noch kommt oder es schon gibt? Genaues dazu habe ich nciht gefunden.

    Es handelt sich um eine Erweiterung zum Großkönigreich Trion. Sie befindet sich seit Längerem in Arbeit und ist schon recht weit fortgeschritten. Um jetzt der nächsten Frage vorzugreifen: Sie ist fertig, wenn sie fertig ist ;)

  • Wir in Europa kennen den Kalender von der kath. Kirche, denn diese Religion war hier stark vertretten.

    Dir ist schon klar das der Kalender nicht von der Kirche gemacht worden ist sondern von Wissenschaftlern? Die Kirche hat maximal ihre Feiertage da rein gequetscht, aber die haben rein gar nichts mit dem Kalender an sich zu tun.

    Du vermischt hier eindeutig 2 Themen.

  • Gregor, der "Kalender-Namensgeber" war ein Papst und Wissenschaft und Kirche (insb. die Klöster) waren im Mittelalter ganz sicher nicht trennbar.


    Aber ganz ehrlich:

    Das hier ist eine Seite über ein "Pen- und Paperrollenspiel" und ich finde es etwas merkwürdig, das etwas wie ein Kalender hier so heftig diskutiert wird. Das soll jede Gruppe machen wie sie will und wenn irgendwer seinen / ihren Kalender am Fortpflanzungszyklus der Nacktschnecken orientiert, dann tut er / sie das und alles ist völlig in Ordnung...

  • Dir ist schon klar das der Kalender nicht von der Kirche gemacht worden ist sondern von Wissenschaftlern?

    Es kann gut sein dass bei der Reformation des heutigen Kalenders die "Wissenschaftler" von dem Vatikan des Papstes Gergor XIII den erstellt haben.

    Die Kirche hat maximal ihre Feiertage da rein gequetscht, aber die haben rein gar nichts mit dem Kalender an sich zu tun.

    Das stimmt natürlich, die Feiertage die wir kennen sind jedoch ein Misch-Masch aus diversen Religionen und nichtnur der christlichen. Als Beispiel: Revormationstag und Samhain.
    Natürlich vermische ich 2 verschiedene Dinge, denn die Geschichte hat dies ebenso vermischt. Es gibt viele Forscher die in diesen (oder auch anderen) Themen hierbei uneinig sind, welchem Lager man sich hierbei anschließt finde ich jedoch irrelevant.

    Einige Hausregeln, und die Story meiner Aborea Story:

    https://aborea-hausvolk.wixsite.com/website
    Die Website ist gerade noch in der Erstellungsphase!

    Bisher:

    - 14 Hausregeln

    - 10 Spielleiterhilfen

    - Alternative Char-Bogen Abschnitte (Mehrseitig)

    - SL-Schirm Abschnitte (für das eigene Erstellen eines SL-Schirms

    - Spielkarten (Items, Spruchlisten, Monster)

  • ..ich finde es etwas merkwürdig, das etwas wie ein Kalender hier so heftig diskutiert wird... ...ihren Kalender am Fortpflanzungszyklus der Nacktschnecken orientiert.

    :DIch lasse die Nacktschnecke sich mal fortpflanzen und sehe wo das hinfürt. Auch wenn der gregoriansiche Kalender nicht Aborea ist... Ist es doch eine interessante diskussion. Für mich der sich jetzt einen neuen kalender ausdenk, ist das schon sehr spannend.


    Trotzdem deswegen auch die Umbenennung des Threads, Wer Vorschläge für ausgedachte Feiertage hat gerne her damit. Sachen wie Tag des vergessenen König an dem ein König gefeiert wird aber sich niemand an ihn erinnern kan...einfach weil man einen Grund zum Saufen will...

  • einfach weil man einen Grund zum Saufen will...

    Wie wäre des mit:
    Tag der Einlagerung (Beginn des Brauvorganges) -> Es werden die Reste aus den Fässern geleert
    Tag der Kost -> Es wird gekostet ob der Alkohol schon passend ist
    Tag der Presse -> Wie Tag der Einlagerung, nur für Wein
    Tag der Reife -> Wie Tag der Kost, nur Wein
    Und vorallem:
    Tag der Götter -> Besaufen mit Met (=Wein der Götter) ;-D

    Einige Hausregeln, und die Story meiner Aborea Story:

    https://aborea-hausvolk.wixsite.com/website
    Die Website ist gerade noch in der Erstellungsphase!

    Bisher:

    - 14 Hausregeln

    - 10 Spielleiterhilfen

    - Alternative Char-Bogen Abschnitte (Mehrseitig)

    - SL-Schirm Abschnitte (für das eigene Erstellen eines SL-Schirms

    - Spielkarten (Items, Spruchlisten, Monster)