Fragen zu zwei Zaubern (Unglaube, Licht)

  • Frage zu Unglaube (Zeichen Rang 1): Der Former kann für 10MP Ungläubige und Feinde für alle sichtbar markieren. Bringt das jedem den Bonus auf Manöver und Schaden, selbst wenn weitere betroffene Personen die markierte Kreatur nicht als Feinde ihres Gottes oder Ungläubige einstufen, da sie nicht den Glauben des Formers teilen? Beispiel: Der Priester hat als Feinde seines Glaubens Drachen und er markiert einen Drachen mit "Unglaube". Jemand anderes erkennt die Markierung, hängt aber einer Religion an deren Erzfeinde Dämonen sind. Macht es dann Sinn den Schadensbonus auch diesem Charakter zu gewähren?


    Frage zu Licht/Dunkelheit (Freie Magie Rang 3): Dieser Zauber hat keine Dauer angegeben. Ein relativ niedrigstufiger Zauberer könnte also in relativ kurzer Zeit genug magische Lichtquellen schaffen um ein ganzes Schloß taghell auszuleuchten. Ein hochrangiger Adliger der einen Hofzauberer beschäftigt kann diesen z.B. ganz sicher dazu bringen genau das zu tun. Das scheint mir aber etwas widersprüchlich zum Tenor des Aborea Settings in dem Magie etwas ist das viele Leute auch als Zufall abtun und gar nicht recht an Magie glauben.

    Was würdet ihr von folgender Änderung halten: Wirkungsdauer grundsätzlich 1 Tag pro Stufe des Formers; jeder weitere Tag +1MP; Dauerhaft +20MP ?

  • Frage zu Unglaube (Zeichen Rang 1): Der Former kann für 10MP Ungläubige und Feinde für alle sichtbar markieren. Bringt das jedem den Bonus auf Manöver und Schaden, selbst wenn weitere betroffene Personen die markierte Kreatur nicht als Feinde ihres Gottes oder Ungläubige einstufen, da sie nicht den Glauben des Formers teilen? Beispiel: Der Priester hat als Feinde seines Glaubens Drachen und er markiert einen Drachen mit "Unglaube". Jemand anderes erkennt die Markierung, hängt aber einer Religion an deren Erzfeinde Dämonen sind. Macht es dann Sinn den Schadensbonus auch diesem Charakter zu gewähren?

    Die Definition in der Beschreibung ist mE eindeutig:

    Quote

    Dieses Zeichen lässt den Former alle Ungläubigen erkennen. Ungläubig ist, wer nicht die Gottheit des Formers verehrt. Bei Manövern gegen Ungläubige steht ihm seine Gottheit mit einem Bonus für die Dauer der Form bei. Feinde seines Gottes werden besonders markiert, und gegen diese erhält der Former sogar einen Schadensbonus für die Dauer des Zeichens.

    Der Former erhält die Boni.


    Für +10MP werden die Ungläubigen zudem für alle Anwesenden sichtbar.

    Theoretisch könnte man die anderen Vergünstigungen auch auf andere Anwesende ausdehnen, dann sollten diese allerdings auch dieselbe Gottheit wie der Former verehren. Das ist natürlich ein dehnbarer Begriff: Ein Priester sollte ein engeres Verhältnis zu seiner Gottheit haben, als der Durchschnittsbauer. Daher würde ich dann die Voraussetzungen für die besonderen Vorteile des Zaubers sehr streng auslegen.

  • Frage zu Licht/Dunkelheit (Freie Magie Rang 3): Dieser Zauber hat keine Dauer angegeben. Ein relativ niedrigstufiger Zauberer könnte also in relativ kurzer Zeit genug magische Lichtquellen schaffen um ein ganzes Schloß taghell auszuleuchten. Ein hochrangiger Adliger der einen Hofzauberer beschäftigt kann diesen z.B. ganz sicher dazu bringen genau das zu tun. Das scheint mir aber etwas widersprüchlich zum Tenor des Aborea Settings in dem Magie etwas ist das viele Leute auch als Zufall abtun und gar nicht recht an Magie glauben.

    Was würdet ihr von folgender Änderung halten: Wirkungsdauer grundsätzlich 1 Tag pro Stufe des Formers; jeder weitere Tag +1MP; Dauerhaft +20MP ?

    Der Zauber ist dauerhaft. Wenn man möchte, kann man eine zeitliche Begrenzung einführen. Auch das willentliche Beenden durch den Former kann man festlegen.