Regelfragen zu Zaubern und beidhändigem Angriff

  • Moin zusammen,


    über unsere dritte Sitzung sind noch einige Fragen aufgetaucht:


    1) Ist der Zauber Tarnung stationär oder kann er auch beim Schleichen "mitgenommen" werden? Und wo wir schon dabei sind, wie funktioniert er in Kombination mit normalem Verstecken oÄ?


    2) Ich habe mich entschieden zweihändigen Kampf zu erlauben, um die Kampfmöglichkeiten variabler zu gestalten. Muss der Offensivbonus dann aufgeteilt werden auf die beiden Angriffe?


    3) Die Zauberin der Truppe hat einen Zauberstab mit Rüstungszauber. Den verwendet sie offensichtlich auf Verbündete. Wie wird dann der gezielte Spruch abgehandelt? Erschweren Rüstungen der Verbündeten trotzdem den Zauber?


    4) Die Berechnung der Zusatzkosten ist mir bei einigen Zaubern nicht ganz klar. Wenn z.B. Personen/MP sowie Schaden/MP bzw Rüstung/MP gesteigert werden kann, müssen dann die zusatz MP für Rüstung/Schaden für jede Person ausgegeben werden oder wird beides individuell festgelegt.

    Beispiel: Zauber Schutz auf 3 Personen mit je 3 Rüstungsbonus. Sind die Kosten dann...

    1.Grundkosten (1MP) + 2 Personen (2MP) + 2 Rüstung (2MP) = 5MP

    oder

    2. Grundkosten (1MP) + 2 Rüstung für erste Person (2MP) + 3 Rüstung für zweite Person (3 MP) +3 Rüstung für dritte Person (3 MP) = 9MP


    5) Weniger eine Regelfrage als viel mehr die Hoffnung auf Inspiration: Meiner Gruppe ist am Ende der Sitzung ihr Gefangener ausgebüchst mit ca. 5 Minuten Vorsprung. Das Sitzungsende kam mir ganz gelegen, da ich das nicht vorgeplant hatte :D. Wie würdet ihr die Verfolgung spielen bzw. auswürfeln lassen? Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass sie einen an den Händen gefesselten und halb nackten Gefangenen ohne zuviel Aufwand kriegen sollten, aber weiß nicht so recht wie ich das am besten angehe.


    Liebe Grüße

    Hoopy_Frood

  • 1) Ist der Zauber Tarnung stationär oder kann er auch beim Schleichen "mitgenommen" werden? Und wo wir schon dabei sind, wie funktioniert er in Kombination mit normalem Verstecken oÄ?

    Es hängt vom Ziel des Zaubers ab. Wirkt man es auf den Boden, dann ist es nicht mobil. Man könnte es aber auch auf eine Person wirken.

    Bei normalem Verstecken wird der Bonus des Zaubers auf das List-Manöver addiert und der Beobachter muss in einem konkurrierenden Manöver das Ergebnis des List-Manövers erreichen.


    2) Ich habe mich entschieden zweihändigen Kampf zu erlauben, um die Kampfmöglichkeiten variabler zu gestalten. Muss der Offensivbonus dann aufgeteilt werden auf die beiden Angriffe?

    Nein. Beide Angriffe erfolgen mit dem OB der Waffe(n), erhalten aber beide den Malus für Kampf mit zwei Waffen (abhängig von der größten Waffe).


    3) Die Zauberin der Truppe hat einen Zauberstab mit Rüstungszauber. Den verwendet sie offensichtlich auf Verbündete. Wie wird dann der gezielte Spruch abgehandelt? Erschweren Rüstungen der Verbündeten trotzdem den Zauber?

    Sofern das Ziel nicht verzaubert werden will, dann ist ein regulärer Angriff über Gezielte Sprüche (inkl. Rüstung) erforderlich. Ein williges Ziel würde ich hingegen wie ein stationäres Ziel bzw eine Fläche behandeln (Routine-Manöver, MS 5).

    Bei herkömmlichem Formen (ohne Stab) erfordert der Zauber Schutz aber nur dann ein Manöver, wenn das Ziel nicht verzaubert werden will.


    4) Die Berechnung der Zusatzkosten ist mir bei einigen Zaubern nicht ganz klar. Wenn z.B. Personen/MP sowie Schaden/MP bzw Rüstung/MP gesteigert werden kann, müssen dann die zusatz MP für Rüstung/Schaden für jede Person ausgegeben werden oder wird beides individuell festgelegt.

    Beispiel: Zauber Schutz auf 3 Personen mit je 3 Rüstungsbonus. Sind die Kosten dann...

    1.Grundkosten (1MP) + 2 Personen (2MP) + 2 Rüstung (2MP) = 5MP

    oder

    2. Grundkosten (1MP) + 2 Rüstung für erste Person (2MP) + 3 Rüstung für zweite Person (3 MP) +3 Rüstung für dritte Person (3 MP) = 9MP

    Beispiel 1 ist korrekt. Es würde 3 Personen jeweils einen +3 Rüstungsbonus geben, da eine Person und Rüstung+1 bereits in der Grundformung für 1 MP enthalten sind.


    5) Weniger eine Regelfrage als viel mehr die Hoffnung auf Inspiration: Meiner Gruppe ist am Ende der Sitzung ihr Gefangener ausgebüchst mit ca. 5 Minuten Vorsprung. Das Sitzungsende kam mir ganz gelegen, da ich das nicht vorgeplant hatte . Wie würdet ihr die Verfolgung spielen bzw. auswürfeln lassen? Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass sie einen an den Händen gefesselten und halb nackten Gefangenen ohne zuviel Aufwand kriegen sollten, aber weiß nicht so recht wie ich das am besten angehe.

    Entweder szenisch, beschreibend (keine Manöver) oder mittels konkurrierender Athletik-Manöver (wobei der Gefesselte einen angemessenen Malus erhalten sollte).

  • Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass sie einen an den Händen gefesselten und halb nackten Gefangenen ohne zuviel Aufwand kriegen sollten, aber weiß nicht so recht wie ich das am besten angehe.

    Wie einfach der Bursche zu fangen sein wird dürfte stark von den Umständen abhängen. Ist er z.B. ein erfahrener Waldläufer und die Szene spielt irgendwo in einem dichten Wald könnte es durchaus schwer werden. Oder spielt es in einer Stadt und der Flüchtling ist ein Dieb der ins Armenviertel abhaut wo er vielleicht Verbündete hat und die Einwohner Fremden gegenüber mistrauisch sind. Auch das könnte schwierig werden.


    Aber bevor Du dir zu viele Gedanken machst: Beherrscht jemand in der Gruppe Wilde Magie? Stufe 1 Zauber "Pfadfinder" löst das Problem ganz schnell, falls jemand den kann und daran denkt ihn einzusetzen. Damit hätte sich dein Problem eigentlich fast erledigt.

  • Aber bevor Du dir zu viele Gedanken machst: Beherrscht jemand in der Gruppe Wilde Magie? Stufe 1 Zauber "Pfadfinder" löst das Problem ganz schnell, falls jemand den kann und daran denkt ihn einzusetzen. Damit hätte sich dein Problem eigentlich fast erledigt.

    Wilde Magie hat in der Gruppe bisher meine ich niemand. Aber ich denke sie schaffen es mit Spurensuche und Athletik hoffentlich trotzdem. Selbst wenn nicht ist es wohl nicht essentiell für die Story.


    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen, das hat mir sehr geholfen

  • Wenn du es über Manöver machen willst wäre mein Vorschlag es über eine Art "Zählstreifen" zu machen. Stell dir ein Zentimetermaß vor und dein Flüchtling hat einen Vorsprung von 5 Zentimetern. (1 Schritt pro Minute). Jede Minute Verfolgung lässt du würfeln gegen eine Schwierigkeit die du an Hand des Geländes usw. festlegst. Manöver erfolgreich = jeweils ein Schritt weiter auf der Skala, sei es für den Flüchtling oder die Verfolger. Für jede 5 Punkte über der MS ein zusätzlicher Schritt vorwärts.


    Je nachdem wie die Spieler würfel werden dann auch mal ein oder zwei Spieler abgehängt und plötzlich holt ein Spieler mit einem richtig guten Wurf den Flüchtling ein, steht aber plötzlich alleine da, was die Szene noch mal richtig spannend machen kann, je nachdem wie die Würfel fallen.

  • Moin, eine neue Frage ist aufgetaucht: Für den Zauber Genesung gegen Gifte, wird automatisch die entsprechend nötige Menge Magiepunkte eingesetzt? Oder muss ein Manöver gemacht werden um den Rang des Gifts einschätzen zu können? Muss zur Not einfach mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden?

  • Ich wage zu behaupten automatisch werden die Kosten nicht angepasst, denn wie viele MP man für eine Verstärkung eines Zaubers ausgibt sollte immer grundsätzlich im Ermessen des Spielers liegen.


    Ich persönlich würde einen Wurf auf Heilkunst o.ä. zulassen um die Schwierigkeit einzuschätzen, wobei ich dem Spieler nicht die genauen Kosten verraten würde. Wenn sich der Spieler verschätzt und nur ganz knapp zu wenig Punkte investiert kann man als Spielleiter ja immer noch gnädig sein und den Zauber die Giftwirkung zwar nicht heilen, aber zumindest verlangsamen lassen. Dann wirkt das Gift nicht - oder nur abgeschwächt - bis der Spieler genug MP regeneriert hat um es noch mal zu versuchen.

  • Für den Zauber Genesung gegen Gifte, wird automatisch die entsprechend nötige Menge Magiepunkte eingesetzt? Oder muss ein Manöver gemacht werden um den Rang des Gifts einschätzen zu können? Muss zur Not einfach mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden?

    Andy hat die Frage ja eigentlich schon beantwortet:


    Nein, die Magiepunkte werden nicht automatisch hochgeregelt.

    Ja, man kann mit einem Manöver (zB Wissen oder auch Natur) den Rang einschätzen.

    Im Zweifelsfall muss man halt auf Nummer sicher gehen und eventuell mehr MP investieren, als nötig.