Spielleitung Reisen

  • Liest man den Atlas, gibt es einige Gebiete in Palea, die schon an den hohen Norden erinnern, also Arktis ginge.


    Bezüglich Downtime zwischen den Abenteuern (wobei, bei mir wurde meistens irgendwo mal unterm Abenteuer irgendwas erwähnt, wo die Spieler dann sofort am nächsten Tag wieder los sind) kann man genau wie auf Reisen auch eine Zufallstabelle machen, z.B. jemand ist krank, es ist irgendein Fest, ein Haustier ist entlaufen oder so ähnlich. Dann hat man ein paar Dinge, die nicht gleich ins nächste riesige Abenteuer führen (oder vielleicht doch?) und passieren können, wenn der Spielfluss zu langsam wird, die das Leben in Leet etwas lebendiger werden lassen etc. Ansonsten halt fragen, was die Spieler wollen, wollen sie sich etwas Geld verdienen oder was anderes? Die Spieler können auch selber beschreiben wie sie sich vorstellen dieses Ziel zu erreichen und wenn man gut improvisiert, kann man eine einfache Quest zusammenstellen bzw. sonst nach 2-3 passenden Würfen fragen um zu bestimmen wie gut etwas geht oder wie viel Zeit etwas braucht.

  • naja das einzige was mir eingefallen ist auf einer langen Seereise : sie wurden alle betäubt und sind auf dem Schiff gefange. Und die Crew vom Schiff wollen die Helden an andere ausliefern um kopfgeld zu erhalten 🤔😁 und als gefangene hat man eh nix zu tun 😄

  • Meistens hilft es, wenn man sich etwas Zeit nimmt, nachzudenken, was in einer jeweiligen Situation/in einem jeweiligen Gebiet passieren könnte (da ist auch der Atlas praktisch als Inspirationsquelle), es muss auch nicht alles in eine Quest münden, es kann auch sowas simples sein wie "jemand ist seekrank", gibt den Spielern Rollenspielgelegenheit, aber es kann natürlich auch in eine Quest münden, wie "ein Teil der Verpflegung ist unbemerkt verschimmelt", die Spieler müssen an Land gehen, was erjagen oder wenn man in der Nähe von Küstenstädten ist, können sie eventuell auch neue Verpflegung kaufen.


    Man könnte Seemannsgarn hören, es gibt einen Geisterleuchtturm in der Nähe, ein Sturm zieht auf, irgendwo in einer Bucht wo Schiffe Schutz vor Stürmen suchen ist eine gefährliche Stelle, wo viele Schiffe aufgelaufen sind, vielleicht sind in den Wracks Schätze zu finden? Da kann man natürlich auch googlen, was andere Leute bei Seefahrten so machen oder Fluch der Karibik schauen oder irgendwas anderes lesen/schauen und schamlos plotpoints klauen, das ist quasi das täglich Brot des Spielleiters.


    Es muss auch nicht alles in deinen Zufallstabellen (die müssen auch nicht zufällig sein, ich schreib eine und meistens passiert einfach das, was mir in der Situation am besten gefällt) zu etwas führen, falls ein Spieler damit interagiert fein, wenn nicht dann gibts deiner Welt halt einfach ein bisschen mehr Leben.

  • naja das einzige was mir eingefallen ist auf einer langen Seereise : sie wurden alle betäubt und sind auf dem Schiff gefange. Und die Crew vom Schiff wollen die Helden an andere ausliefern um kopfgeld zu erhalten 🤔😁 und als gefangene hat man eh nix zu tun 😄

    Hier können aber auch die Spieler von sich aus aktiv werden. Da muss nicht immer der SL vorturnen ;) Sollten die Spieler allerdings auf Ideen kommen - es müssen nicht immer auch gute seine - würde ich sie erstmal machen lassen und nicht gleich abwürgen, nur weil Du als SL nichts vorbereitet hast oder die Ideen nicht gut findest. Bezogen auf Dein Beispiel mit der Seereise könnten auch gefangene SC durchaus noch handeln, z. B.

    • ein oder mehrere Crew-Mitglieder becircen / bestechen
    • sich mit einem gemobbten Crew-Mitglied anfreunden
    • einem Crew-Mitglied helfen (ggf. für eine kleine Gegenleistung)
    • zaubern
    • einen Tierfreund finden / herbeirufen / einsetzen
    • Fesseln lösen
    • belügen / betrügen
    • usw
  • Die SCs können durchaus einiges zu tun bekommen. Für eine längere Reise wird man die kaum Wochenlang ins Koma versetzen. Als Galeerensklave hat man reichlich zu tun - z.B. mit anderen gefangenen einen Aufstand anzetteln. Die SCs müssen ja schließlich nicht die einzigen Gefangenen sein.


    Dann gibt es immer noch die Möglichkeit das Schiff in eine gefährliche Situation zu bringen z.B. durch Seeräuber, Seeungeheuer, Begegnung mit einem Gespensterschiff, usw. Vielleicht braucht die Besatzung da jeden Mann den sie kriegen können und schließen ein Bündnis mit den SC (an das sich wahrscheinlich keine der beiden Seiten lange halten wird wenn die Gefahr vorrüber ist).

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :pinch:
    • :love:
    • :wacko:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip