Hobbyränge -> auf Fertigkeitsgruppen und Fertigkeiten?

  • Hallo!


    Um auf meine Frage zu kommen, muss ich etwas ausholen: Beim Stufenanstieg kauft ein Char Punkte in einer Fertigkeitsgruppe, diese werden dann auf die Fertigkeiten übertragen; i.e. in der Fertigkeitsgruppe 1h-Klinge werden 2 Punkte gekauft. Diese können dann auf z.b. Kurzschwert mit 2 oder Dolch und Breitschwert mit jeweils 1 verteilt werden.


    Somit sind die Summe der Ränke der Fertigkeiten genauso hoch wie die Anzahl der Ränke der Fertigkeitsguppe!


    Auf Seite 24 im Grundregelwerk werden in dem Beispiel Hobbyränge jeweils mit 2 auf die Fertigkeitsgruppe 1h-Klingen sowie auf die Fertigkeit Breitschwert gegeben - warum? Würden die gekauften 2 Punkte in der Fertigkeitsgruppe nicht eh auf die Fertigkeiten verteilt werden? Verhält es sich wegen der Hobbyränke anders oder habe ich was überlesen? ?(

  • Die Ränge in einer Gruppe und einer Fertigkeit werden getrennt entwickelt. Also werden Ränge auf eine Gruppe auch nicht auf die zugehörigen Fertigkeiten verteilt.


    Du errechnest später mit den Gruppenrängen, den Attributsbonussen etc. deinen Gruppenbonus, der dann mit dem Bonus für die Fertigkeitsränge den Gesamtbonus für eine bestimme Fertigkeit ergibt. Ach ja, das gilt nicht für alle Fertigkeiten, bei einigen werden nur die Fertigkeiten entwickelt, das ist dann die kombinierte Fertigkeitsentwicklung wenn ich mich gerade nicht vertue. Ich empfehle aber, die betreffenden Regelabschnitte einfach noch einmal zu studieren. :)


    Dann macht es auch Sinn, die Hobbypunkte auf eine Gruppe oder eine Fertigkeit zu legen. ;)

  • Hallo!


    OK - das macht Sinn...


    D.h. dann das die gekauften Ränke wie bei "Wahrnehmung*Unbewußt" NUR auf die Fertigkeiten verteilt werden!?! Dadruch ergibt sich dann ja ein wesentlich kleinerer Gruppenbonus und der Gesamtbonus der Fertigkeit ist grundsätzlich niedriger als bei anderen Fertigkeiten - soweit richtig?

  • Du musst auch darauf achten, was für eine Bonus-Progression bei jeder Fertigkeit jeweils für Fertigkeits- und Gruppenränge gilt. Das steht im Grundregelwerk z.B. in der Tabelle auf Seite 33.


    Die Fertigkeitsgruppe "Wahrnehmung · Unbewußt" hat da folgendes stehen:


    Progression des Fertigkeitsrangbonus: Limitiert
    Progression des Gruppenrangbonus: 0·0·0·0·0


    Da bedeutet, dass du hierfür keine Gruppenränge entwickeln kannst, sondern nur die direkte(n) Fertigkeit(en), und für die wird dann sogar aus der Tabelle "Rangboni T-2.13" auf Seite 37 der Wert aus der Spalte "Limitiert" genommen, es ist also ECHT wenig bei Fertigkeiten aus diesen Gruppen.
    Es gibt auch noch die Möglichkeit, dass die Kombination


    Progression des Fertigkeitsrangbonus: Kombiniert
    Progression des Gruppenrangbonus: 0·0·0·0·0


    auftritt, z.B. bei der Gruppe "Kampfmanöver". Da werden dann auch keine Gruppenränge entwickelt, man bekommt für die Fertigkeitsränge aber den Bonus aus der Spalte "kombiniert" aus Tabelle T-2.13, der ist dann so hoch wie sonst ein Rang in der Gruppe und ein Rang in der Fertigkeit zusammen.


    Es wäre ganz gut, wenn das hier noch jemand abnickt, der RMFRP oder das neue deutsche RM auch mal gespielt hat, ich habe selbst bisher nur die Regeln gelesen, da wir noch nach den alten deutschen Regeln spielen, aber ich denke, dass meine Auskünfte stimmen.

  • Hallo
    Ich weiss nicht ob das in nem anderen Thread angebrachter wäre. Aber wie haltet ihr es im allgemeinen mit den Hobbyrängen, dürfen eure Spieler diese auf, sozusagen, berufliche Fertigkeiten legen? Also ein Krieger auf Waffenfertigkeiten und Rüstungen? ?(

    Die Waldläufer des Nordens kennen keine Furcht,
    sie kämpfen bis kein Blut mehr in ihren Adern fliesst,
    ihre Gegner rauchen sie bis zum letzten Mann!

  • Die nahe liegende Antwort lautet: Wenn es zum Charakter passt. Wenn ein Spieler Hobbyränge in Kampffertigkeiten, Magie, Schlösser öffnen(!) oder ähnliches legen will, will ich wissen, warum. wenn das gut in die Charaktergeschichte passt, dann O.K.

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Hallo
    Ich weiss nicht ob das in nem anderen Thread angebrachter wäre. Aber wie haltet ihr es im allgemeinen mit den Hobbyrängen, dürfen eure Spieler diese auf, sozusagen, berufliche Fertigkeiten legen? Also ein Krieger auf Waffenfertigkeiten und Rüstungen? ?(


    Wir hatten das eine Zeit lang untersagt, dann jedoch wieder freigegeben.
    Im Grunde ist beispielsweise ein Krieger selbst Schuld, wenn er meint, die Hobbypunkte für Fertigkeiten rauswerfen zu müssen, die er eh schon recht günstig/schnell entwickeln kann, wie Waffen und Rüstung. (Vor allem im alten System, mit den festen sechs Hobbypunkten hatte ich eigentlich immer Probleme alle "teuren" Sachen zu holen die ich gerne bei dem Charakter, zumindest mit rudimentärem Wissen, gesehen hätte.)