Papier der Rolemasterbücher

  • Es geht doch nicht darum, dass wir alle zu schwach sind. Es geht einfach darum, dass das dünnere Papier stabil genug ist, sich leichter bättern lässt, eleganter aussieht, weniger wiegt und weniger Platz im Regal verbraucht. Ich bin das nicht psychologisch verblendet ;)
    Wenn die Mehrzahl der Käufer dickeres Papier will, muss ich das akzeptieren, da ich überhaupt froh bin, solch tolle Bücher kaufen zu können.
    Ich sehe keine Möglichkeit, mich von den vermeintlichen Vorzügen des dickeren Papiers überzeugen zu können. Es läuft immer mehr darauf hinaus, dass Vermutungen über die Stabilität angestellt werden und die Gewichtsproblematik schöngeredet wird.
    Ich gehe mich jetzt erst einmal auf das Charakterhandbuch freuen. :whistling:

  • Hab mir vor kurzem alle Bücher geholt und muss sagen, dass ich von dem dünnen Papier absolut begeistert bin. Insb. das "Aufklappen und bleibt so" find ich beim Hauptregelwerk extrem praktisch. Schade, dass die anderen Bücher "normal" sind - sie sind aber trotzdem sehr gut :).


    Aber.
    Da das Buch i.A. eingeschweisst verkauft wird, WEISS der potenzielle Käufer ja nicht, dass er da so eine Schlankperle hat, er sieht also nur den Endpreis im Verhältnis zur Dicke. Ist er von WOTC-Mist verdorben (ähnlich dicke Bücker mit einem Viertel der Seiten und einem Hundertstel des Inhalts - ich hab leider genug davon im Regal stehen) erwartet er wohl nur den halben Preis. Preis/Dickenverhältnis fand ich am Anfang auch hinderlich, weswegen ich es mir erst auf der Messe gekauft habe - und nicht schon deutlich früher.


    Also.
    Ein Aufkleber auf der Umverpackung würde vielleicht informativ weiter bringen. Ein passender Werbespruch drauf, der die Vorteile des Papiers mit der Seitenmenge und der Vollfarbigkeit verbindet, sollte Interessierten helfen.

    – Christian, Traveller Produktmanager


    Momentan leite ich:
    Traveller - Stolperfalle
    Castles & Crusades - Wilderlands, tief in der Citystate of the Invincible Overlord
    Trail of Cthulhu - Arkham
    Rolemaster auf der Palladium Welt - Rise of the Runelords Kampagne


    Ganz fürchterlich auf Eis wegen Terminproblemen
    Trail of Cthulhu - Orient Express 1924 - kurz vor Schluss


    Momentan spiele ich mit in:
    Space 1889
    AD&D 2nd - Homegrown

  • Hi,


    auch ich bin der Meinung, dass das dickere Papier besser ist. Ist einfach stabiler. Bei meinem GRW sieht mann schon die ersten gebrauchsspuren. Bei magie und kampf nicht. Auch ich würde mir ein neues GRW kaufen, wenn es mit dem selben Papier wie Kampf und Magie wäre. Bestünde da Hoffnung?



    Gruss Zülle