Übersetzungsfehler auf der Buchfrontseite von "Ehrengarde"

  • High Guard ist die Position eines Schiffes während der Rest der Flotte seine Vorräte ergänzt. Das Schiff steht außerhalb des Flotte weit oberhalb von Ihr, darum High Guard. Wörtlich übersetzt: Hohe Wache, Hohe Wacht. Sinngemäß und im Rahmen des Spiels, Sternewacht/wache, Orbitalwache. Wie Flieger die ein schiff beim Auftangen in Hoher Position beschützen, das ginge vielleicht auch noch.


    Hier muß noch was getan werden. Genaues schaue ich mir noch am WE an. Auch das Grundwerk, bloß dieser Fehler ist mir beim durchblätten schon aufgefallen. Wer hat das den Übesetzt?


    Traveller Fan: Anton :thumbsup:


    Der Begriff High Guard ist doch eine Erfindung der Traveller Macher. Das heißt, da wir in Deutschland keine Raumflotte haben, gibt es auch keinen deutschen Begriff dafür. Also müssen sich die Übersetzer einen deutschen Begriff ausdenken. Somit ist Ehrengarde doch ein perfekter Titel, denn was könnte eine größere Ehre darstellen, als seine schutzlosen Kameraden zu bewachen :D


    Mit dem Inhalt des Buches darf der Titel nichts zu tun haben, denn das ist im englischen Original ja auch nicht der Fall. Falls man daran etwas ändert und plötzlich einen Titel wählt, der sich auf den Inhalt des Buches bezieht, wäre das ja sowas von falsch übersetzt - ne geht nicht.



    cu Drantos

  • Netter Joke, Drantos. :) Aber es stimmt wohl so nicht ganz, daß "High Guard" nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun hat; wenn Antons Referat stimmt, dann ist es immerhin ein - wenn auch relativ unbedeutendes - Detail aus dem Alltag der Raumflotte, "Ehrengarde" wäre dagegen etwas ganz anderes - meinetwegen kann man die Leibwache des Imperators so nennen, mit dem Inhalt des Buches hätte es aber nichts erkennbar zu tun.

  • Wohl wahr!


    Ich bin mittlerweile felsenfest der Ansicht, dass nur die Übersetzung "Hohe Wacht" die einzig richtige für diesen Titel ist! :) Alle anderen Versuche treffen nun einmal einfach nicht das, was im englischen Original (und eigentlich schon seit "Classic Traveller"-Zeiten) damit gemeint ist! Man sollte in der deutschen Sprache - wenn denn schon eine Übersetzung gefunden werden muss - diese nicht auch noch sinnverfälschend "verschlimmbessern" mit Begriffen wie "Ehrengarde" etc. ;)


    "Das Universum ist voller großer und kleiner Wunder! Wir müssen uns nur offenes Auge aufmachen, Sie auch entdecken zu wollen!"

    (Zitat von Colonel Marcel Léfevre zu Beginn einer Forschungsexpedition an die Grenzen der Spinwärts Marken auf den Spuren der Ancients)


  • Ich bin mittlerweile felsenfest der Ansicht, dass nur die Übersetzung "Hohe Wacht" die einzig richtige für diesen Titel ist! :) Alle anderen Versuche treffen nun einmal einfach nicht das, was im englischen Original (und eigentlich schon seit "Classic Traveller"-Zeiten) damit gemeint ist!


    Nun, "High Guard" ist ein terminus technicus, für den es im Deutschen keine Entsprechung gibt. Jetzt hat der Übersetzer die Wahl: Er kann den Begriff gar nicht übersetzen. Er kann ihn möglichst wörtlich übersetzen. Oder er kann einen völlig neuen, originär deutschen Begriff für die Sache, die gemeint ist, prägen.


    Jetzt geht es aber hier gar nicht um die Übersetzung eines Fachbegriffes, sondern um einen Buchtitel. Umberto Eco hat da mal ein sehr schönes Essay geschrieben über die Funktion von Buchtiteln und über die Schwierigkeit, einen passenden Buchtitel zu finden. Marc Miller hat damals für sein Raumflotten-Buch "High Guard" als Titel gewählt, ein sehr obskurer Fachbegriff, der zumal im Buch selbst gar nicht auftauch, sich aber toll und cool anhört. Der Bezug zum Inhalt ist aber nur indirekt gegeben: Umberto Eco hätte das toll gefunden. In sofern würde ein deutscher Titel, der sich cool anhört, einen obskuren, winzigen Teilaspekt des Themas beleuchtet und im Buch selbst gar nicht behandelt wird (wie z.B. "Ehrengarde" ;) ) durchaus dem Geist der Urvorlage entsprechen.


    Aber das wissen die Herren Übersetzer sicherlich selbst besser als ich und lassen sich auch nicht von Fanboys und der "Wörtlich Übersetzen!"-Fraktion ins Handwerk pfuschen. :D

  • Aha interessant, sozusagen eine nachgelieferte Erklärung... ;)
    Mittlerweile hat der Begriff jedoch einen bestimmten offiziellen Sinn u-n-d einen bestimmten Klang und ich finde man sollte versuchen, beidem zu entsprechen, wenn man übersetzt, deshalb:


    STERNENGARDE :thumbsup:


  • Mittlerweile hat der Begriff jedoch einen bestimmten offiziellen Sinn u-n-d einen bestimmten Klang und ich finde man sollte versuchen, beidem zu entsprechen, wenn man übersetzt, deshalb:


    STERNENGARDE :thumbsup:


    Das wird nicht gehen, weil es bereits ein SF-Rollenspiel diesen Namens gibt (von dem ich mir immer noch nicht sicher bin ob das eigentlich die deutsche Übersetzung von Star Frontiers ist)

  • Das weiß ich schon, aber da es hier nicht darum geht, ein Rollenspiel zu benennen, sondern nur einen Band könnte es ja vielleicht machbar sein. Abgesehen davon, daß "Sternengarde" als Übersetzung von "Star Frontiers" nicht gerade besonders, äh... originalgetreu gewesen ist... ;)


    Also: STERNENGARDE :thumbsup:

  • Also ich vermute mal, so kommen wir nicht weiter, da alle (zumindest sachlichen ;) ) Argumente ausgetauscht und die Fronten soweit verhärtet sind (ich weiche nämlich von meiner Überzeugung, dass die Übersetzung einzig und allein "Hohe Wacht" heßen muss, genauso wenig ab wie Du von Deiner "Sternengarde", Curtis. ;) ).


    Deshalb schlage ich einfach einmal vor, Thondras eröffnet einen neuen Thread mit einer Abstimmungsmöglichkeit, in dem die Begriffe "Hohe Wacht", "Sternengarde", "Ehrengarde" und von mir aus vielleicht maximal noch ein, zwei weitere Übersetzungsvorschläge zur Auswahl stehen sollten. Dann werden wir ja anhand des Meinungsbildes sehr bald herausfinden, ob sich - dann auch unter Beteiligung der hierzu bisher vielleicht einfach nur "schweigenden" Minder- (oder Mehrheit?) ;) - ein klarer Favorit herauskristallisiert!


    Und wenn sich dann als alleiniger Spitzenreiter wirklich "Sternengarde" durchsetzen sollte ;( , dann ist das halt so (über Geschmack läßt sich ja bekanntlich nicht streiten :wacko: ). Ich werde das dann auch ganz gewiß "wie ein Mann" tragen und mir jeden weiteren Kommentar sparen. :D


    Das letzte Wort wird sich darüber hinaus ohnehin der Verlag vorbehalten, aber 13Mann hat dann zumindest eine etwas objektivere Meinungsbasis als derzeit...


    "Das Universum ist voller großer und kleiner Wunder! Wir müssen uns nur offenes Auge aufmachen, Sie auch entdecken zu wollen!"

    (Zitat von Colonel Marcel Léfevre zu Beginn einer Forschungsexpedition an die Grenzen der Spinwärts Marken auf den Spuren der Ancients)


  • Deshalb schlage ich einfach einmal vor, Thondras eröffnet einen neuen Thread mit einer Abstimmungsmöglichkeit [...]


    "Vox populi, vox rindvieh", wie mein alter Französischlehrer immer zu sagen pflegte. Und die 28 Hansel, die da abstimmen werden sind weder repräsentativ für die Käuferschicht, noch irgendwie besonders qualifiziert als Übersetzer. Ich finde es zwar prinzipiell lobenswert, dass 13Mann ein offenes Ohr für die Fans hat. Aber wenn ich mich entscheiden soll, ob ich ein Rollenspielbuch kaufe, dass von einem qualifizierten Übersetzer übersetzt wurde oder eines, bei dem sich "die Fans" per Abstimmung für diesen oder jenen Übersetzungsbegriff entscheiden durften, dann wähle ich ersteres.


    Ihr habt doch einen qualifizierten Übersetzer, oder?

  • Na ja, die 30 Leutchen könnten schon einen relevanten Anteil der Käufer ausmachen. Traveller ist nicht gerade Massenware.


    Ausserdem "qualifizierte Übersetzer" und "Leute die qualifiziert sind moderne/SciFi Texte zu übersetzen" sind in Deutschland weitgehend getrennte Gruppen. Erstere Arbeiten an Übersetzungen, letztere sollten es.

  • Nicht, daß ich hier unbedingt für eine Abstimmung abstimmen wollte - bin eigentlich eher für ein Abwägen von Argumentationen -, aber wo steht denn geschrieben, daß Leute, die sich an Abstimmungen beteiligen, zwangsläufig ahnungslose Wichte sein müssen? :evil:







    [P.S.: STERNENGARDE :thumbsup:]

  • Dann handelt man sich aber das Problem ein, daß "Traders and Gunboats" diesem Titel weit eher entsprechen - "High Guard" behandelt ja gezielt die Raumflotte ("Navy") des Imperiums, von daher bin ich für


    :thumbsup: STERNENGARDE :thumbsup:


    ... falls ich das noch nicht erwähnt haben sollte... ;)