Übersetzungsfehler auf der Buchfrontseite von "Ehrengarde"

  • Ich äußere mich dann auch mal zu dem Thema...erstmal möchte ich aber auch sagen, dass eine Diskussion über schwierige Begriffe durchaus ihre Berechtigung hat, und auch Sinn macht. Gerade in diesem Fall. Ich versichere Euch, dass ich mir auch größte Mühe mache meinen Job anständig zu erledigen, und auch vernünftige Begriffe zu finden. Für alle sei hier einmal die Erläuterung der "High Guard"-Position angegeben:

    High Guard

    Wenn Einsatzgruppen auftanken müssen, ist das ein weiteres Gefahrenmoment. Denn Streitkräfte, die kaum noch Treibstoff haben, aber im Gravitationsfeld eines nahen Himmelskörpers manövrieren müssen, sind besonders verwundbar. Die High Guard Position ist so benannt, weil das Schiff bzw. die Schiffe eine höher gelegene Stellung im Gravitationsfeld einnehmen als ihre Begleiter. Sie wird eingenommen, um bei solchen Manövern, wie dem Auftanken, Schutz zu bieten.


    Das ist zum einen die Position, aber zum anderen gibt es ja noch den Buchtitel. Dsa ist aber auch eine interessante Frage. Denn - wie schon mehrfach erwähnt - beschäftigt sich das Buch mit der Raumflotte, als wäre "Raumflotte" als Titel zumindest treffend. "Sternengarde" wäre als Glamour-Version dieses Ausdrucks auch nicht schlecht. Dann hat der Titel mit dem eigentlichen Begriff garnichts mehr zu tun, außer vielleicht, dass sich Außenstehende (also Personen, die diesen thread nicht kennen) darüber wundern würden, wie man von "High Guard" auf "Sternengarde" kommt, wobei die eigentliche Bedeutung außer Acht gelassen wurde, sich aber trotzdem ziemlich wörtlich orientiert zu haben scheint. Der Titel "Sternengarde" würde wahrscheinlich genauso den Eindruck erwecken, dass ein Übersetzungsfehler vorliegt, wie "Ehrengarde" (womit ich übrigens nichts zu tun hatte, nebenbei bemerkt ;) ), wie treffend er bezüglich des Buchinhalts auch sein mag. Der Ausdruck selbst geht eher in die Richtung "Hohe Wacht", "Hohe Garde".


    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass im Endeffekt ein treffender und guter Buchtitel gefunden wird. Auch dank der Diskussion. Und wie das mit einer Abstimmung aussieht werden wir dann ja sehen...


     

  • Dann handelt man sich aber das Problem ein, daß "Traders and Gunboats" diesem Titel weit eher entsprechen - "High Guard" behandelt ja gezielt die Raumflotte ("Navy") des Imperiums, von daher bin ich für


    :thumbsup: STERNENGARDE :thumbsup:


    ... falls ich das noch nicht erwähnt haben sollte... ;)


    Na ja, "Rustbuckets and Pirat Targets" wird ja mit "Kauffahrer und Kanonenboote" übersetzt. Zumindest war das die FanPro Lösung

  • Die Diskussion und der Austausch von Argumenten scheint ja nun seit mehreren Tage zu ruhen bzw. erschöpft zu sein, deshalb hier noch einmal meine Frage: Wird die Anregung von euch im Verlag denn nun noch aufgegriffen und kommt eine Umfrage zur deutschen Übersetzung des Buchtitels "High Guard" oder nicht? ?(


    "Das Universum ist voller großer und kleiner Wunder! Wir müssen uns nur offenes Auge aufmachen, Sie auch entdecken zu wollen!"
     
    (Zitat von Colonel Marcel Léfevre zu Beginn einer Forschungsexpedition an die Grenzen der Spinwärts Marken auf den Spuren der Ancients)

  • Es wird wohl bald eine Abstimmung über den Buchtitel stattfinden. Dabei werden wir die unserer Meinung nach am Besten geeigneten Titelvorschläge zusammenstellen und zur Abstimmung frei geben. Das Zustandekommen des Namens kann im Buch selbst, dann ja in einem Textkasten erläutert werden. Die Abstimmung wird stattfinden sobald wir die in Frage kommenden Titel zusammengestellt haben.

  • Dienst am Kunden ist ja schön und gut, aber ich will ein professionell übersetztes Produkt und keines, wo strittige Fragen per fragwürdigem Mehrheitsentscheid unter einer handvoll Fans zustandekommen. Da wünsche ich mir von Verlag und Übersetzer echt mehr Rückgrat.


    Trotzdem oder gerade deshalb: Für "WACHT IM ALL" :thumbsup:

  • Hi,


    die Idee mit dem Mehrheitsentscheid finde ich eigentlich ganz nett, so etwas könnte man auch für Promotionzwecke einsetzten. Der kreative Kopf, dessen Vorschlag gewinnt könnte zum Beispiel ein Exemplar des Buches gewinnen. Oder so etwas ähnliches.


    Auf der anderen Seite finde ich "Ehrengarde" gar nicht so verkehrt und die Diskussion an sich ist meiner Meinung nach mehr oder minder müssig.

  • Einfach ... es klingt gut, das ist das wichtigste Kriterium für mich.


    Denn weder High Guard noch Ehrengarde haben einen tatsächlichen und greifbaren Bezug zum Inhalt. (weiter oben wurde darauf schon hingewiesen)


    Wenn es nach dem Inhalt ginge müsste der Titel eher lauten "Knappe Übersicht über die Imperiale Raumflotte" - so etwas würden keine Gelegenheitskäufer kaufen, so wenige es auch sein mögen.


    Auf der anderen Seite habe ich ein T4 Buch lediglich wegen des Titels erworben. Lustigerweise war es das Pendant zu dem hier heißdiskutierten Titel. Das nannte sich schlicht "Imperial Squadrons" - das passte und klang gut. Der Titel "Imperiale Geschwader" würde daher auch hier passen, oder ;)

  • Gerade das stimmt aber so nicht; was weiter oben tatsächlich erläutert wurde ist, daß "High Guard" zwar ein eher unbedeutendes technisches Detail aus dem Alltag der Raumflotte ist, aber nicht ohne jeden Zusammenhang wie "Ehrengarde".
    Übrigens drückt "High Guard" auf der metaphorischen Ebene auch sehr schön aus, was die Aufgabe der Raumflotte in Bezug auf das Imperium ist: es 'von oben her' zu beschützen. Der Originaltitel ist also eigentlich sehr gut erdacht, nur leider schwer zu übersetzen.


    Und mit dem (ohnehin falschen) Argument "High Guard" habe schließlich genauso wenig mit dem Buch zu tun wie "Ehrengarde" könnte man auch gleich für den Titel "Kaugummifabrik" plädieren. ;)

  • Gerade das stimmt aber so nicht; was weiter oben tatsächlich erläutert wurde ist, daß "High Guard" zwar ein eher unbedeutendes technisches Detail aus dem Alltag der Raumflotte ist, aber nicht ohne jeden Zusammenhang wie "Ehrengarde".


    Stimmt doch, denn wie jemand weiter vorne im Thema erklärt hat, stammt der Begriff aus einem englischen Regelwerk (ich glaube sogar eines einer älteren Edt.) und wird in dem Buch, über dessen Titel hier diskutiert wird, gar nicht erwähnt, geschweige denn erläutert.


    cu Drantos


  • Stimmt doch, denn wie jemand weiter vorne im Thema erklärt hat, stammt der Begriff aus einem englischen Regelwerk (ich glaube sogar eines einer älteren Edt.) und wird in dem Buch, über dessen Titel hier diskutiert wird, gar nicht erwähnt, geschweige denn erläutert.


    Doch, in dem Buch, um das es geht ("High Guard" von Mongoose) wird (laut Prometheus) der Begriff auf Seite 3 erklärt.


    Nur im alten CT-"High Guard" von FFE, wo der Begriff zum ersten Mal auf dem Cover prangt, da kommt er im ganzen Buch nicht vor. Und das ist für die Exegese und die deutsche Titelfindung schon eine wichtige Tatsache.

  • Das Basisproblem ist und bleibt dass es extrem schwierig ist, den Begriff "High Guard" so zu übersetzen, dass der tiefere Sinn nicht darunter leidet. Eine wörtliche Übersetzung auf "Hohe Wacht", wie weiter oben Vorgeschlagen käme dem ganzen allerdings recht nahe.


    Vielleicht könnte man einen Zusatz hinzunehmen, der den Fokus des Buches einschränkt und dem potentiellen Käufer signalisiert, was ihn erwartet.


    Wie wäre es daher mit "Hohe Wacht - Die Imperiale Raumflotte"? :)

  • Da fällt mir noch etwas anderes ein... müssen wir eigentlich Krampfhaft eine Übersetzung für den Buchtitel suchen? Wäre es nicht einfacher und Stilechter, wenn wir den Titel "High Guard" einfach bestehen lassen und lediglich einen deutschen Zusatz hinzusetzen?


    Schließlich käme wohl Niemand hier auf die Idee vom Verlag zu verlangen, das Wort Traveller zu übersetzen oder?


    Wie wäre es dann mit "High Guard - Die Imperiale Raumflotte"

  • Da fällt mir noch etwas anderes ein... müssen wir eigentlich Krampfhaft eine Übersetzung für den Buchtitel suchen?


    Wir müssen das nicht, und es erstaunt mich auch, mit welcher Vehemenz über dieses unbedeutende Randthema disktuiert wird (auch von mir). Aber der Übersetzer, der muss übersetzen, das ist sein Beruf. Und wenn ich als Kunde "High Guard" hätte kaufen wollen, dann hätte ich das längst getan. Wenn ich aber auf das deutsche Buch warte, dann soll es gefälligst auch auf deutsch sein - einschließlich Titel. Bei "Traveller" hab ich da gerade nochmal ein Auge zugedrückt.

  • Quote

    Doch, in dem Buch, um das es geht ("High Guard" von Mongoose) wird (laut Prometheus) der Begriff auf Seite 3 erklärt.


    Moment, dann wäre doch wieder der Übersetzer in der Pflicht, schließlich muss er ja auch die Begriffserklärung übersetzen. :D :D


    Es wäre hilfreich, wenn gerade dieser Teil -Auszugsweise- vorliegen würde.

  • Hier ist der Originaltext:


    High Guard
    Refuelling operations for a task force are another danger point, as forces which are low on fuel and manoeuvring in a gravity well are especially vulnerable. The high guard position, so named because the ship or ships involved are higher in the gravity well than their companions, is used to mount protective operations during such manoeuvres.

  • Wir müssen das nicht, und es erstaunt mich auch, mit welcher Vehemenz über dieses unbedeutende Randthema disktuiert wird (auch von mir). Aber der Übersetzer, der muss übersetzen, das ist sein Beruf. Und wenn ich als Kunde "High Guard" hätte kaufen wollen, dann hätte ich das längst getan. Wenn ich aber auf das deutsche Buch warte, dann soll es gefälligst auch auf deutsch sein - einschließlich Titel. Bei "Traveller" hab ich da gerade nochmal ein Auge zugedrückt.


    :D Entschuldigung, war das ernst gemeint...?

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Ehrlich gesagt würd ich mir das Buch auch kaufen, wenn der Titel "Traveller - Weltraum-Herpes" heißen würde. Für mich ist der Inhalt entscheidend und da hoffe ich mal, dass der sich nahtlos an die bisherigen Publikationen anschließt.



    cu Drantos