Heilung und Genesung durch erste + zweite Hilfe.

  • Vielleicht kann mir jemand helfen, denn obiges ist in einigen Fällen noch nicht ganz klar.


    Frage: Wann setzt der Heilungsprozess ein, wenn ein Charakter verletzt wird (durch einen kritischen Treffer)? Sofort nachdem man ihn mit erster Hilfe behandelt hat, oder erst, wenn er mittels zweiter Hilfe verarztet wurde?


    Beispiel: Ein Charakter steckt einen kritischen Treffer ein, der eine blutende Wunde verursacht, wodurch er 5 Treffer pro Runde verliert. Wenn die Blutung mittels erster Hilfe gestoppt wurde, bricht sie laut den Regeln bei schwerer Körperbelastung sofort wieder auf, also sagt mir der gesunde Menschenverstand, dass der Heilungsprozess in diesem Fall noch nicht einsetzen kann. Ist es also richtig, dass die Wunde erst mittels zweiter Hilfe genäht werden muss, so dass sie heilen kann? Ein anderes Beispiel: Ein Charakter hat durch einen kritischen Treffer eine Fleischwunde erhalten, die ihm einen Malus von -10 auf alle Handlungen auferlegt. Es ist aber keine blutende Wunde. Wie wird diese jetzt behandelt? Ab wann setzt hier der Heilungsprozess ein? Das selbe mit Knochenbrüchen. Kann man Brüche auch mittels erster Hilfe schienen, daß sie heilen können oder ist auch hier zweite Hilfe nötig??

  • Zweite Hilfe ist eigentlich (Notfall-) Nachversorgung und denkt Behandlungen ab die über Erste Hilfe hinausgehen aber noch keine Chirugie sind.


    Einen Bruch richtig zu schienen wäre normalerweise zweite Hilfe, maßnahmen aus der 2. Hilfe sind keine direkten Heilungen können sich aber auf den Heilungsprozess positiv auswirken - z.B. wunden reinigen, Verbände wechseln, Brüche Schienen usw.


    Eine wirkliche "Heilung" also z.B. vermeiden das eine blutende Wunde wieder aufbricht braucht man dann Chirugie um die Wunde zu vernähen.


    Der Heilugsprozess setzt normalerweise ein sobald die Wunde versorgt ist bei vielen Verletzungen (Brüche ect.) sogar sobald die Verletzung auftritt (Bei blutenden Wunden zwar prinzipiell auch aber das überlebt man normalerweise kaum).

  • Im GRW stehen ja Zeiten für die Heilung. Diese gelten erst einmal für den Fall, dass keine Hilfe in Form von medizinischer Versorgung erfolgt. Da bedeutet, dass prinzipiell jede Wunde von selber heilt, nur unterschiedlich gut...

    Ignorance is not a crime, it's just a shame.


    Warren Sapp, former DT, Tampa Bay Buccaneers

  • Da tun sich ja ganz neue Welten auf!
    In unserer Gruppe kann mit Erste Hilfe auch ein Bruch geschient oder eine Wunde genäht werden.


    Wenn dem nicht der Fall ist, dann werden Verletzungen jeder Art erheblich böser. Laut meinen Büchern gibt es keinen Charakter, der Tech./Gewerbe - Professionell mit weniger als Kosten von 8 lernen kann. Und das ist nicht gerade wenig. Da wird ein Knochenbruch doch richtig heftig.


    Investiert ihr bei euren Charakteren diese Punkte?

  • Bestimmte Berufe haben Erste Hilfe als Jedermann- oder Berufsfertigkeit. Somit zahlt sich eine Steigerung immer aus. Wenn ihr eine Gruppe habt, die auch mal Kämpfen will, sollte zumindest einer Blutungen stoppen können. Mit Erste Hilfe können lt. KHB bis zu 5 Punkte/Runde gestoppt werden. Ohne einen Zauber höherer Stufe o.ä. geht damit aber immer noch eine extreme Bewegungseinschränkung einher. Da blutende Wunden zu Kämpfen in RM einfach dazu gehören, sollte man auch darauf vorbereitet sein :thumbup:

  • Das Erste Hilfe für alle Charaktere wichtig ist, muss wohl nicht diskutiert werden.


    Mir geht es um die Zweite Hilfe, welche krasse Kosten ( 8 ) hat. Und hier stellt sich mir die Frage, ob nur einer aus der Gruppe sich auf diese Fertigkeit konzentriert oder jeder Charakter dort Punkte investiert.

  • Vielleicht kann mir jemand helfen, denn obiges ist in einigen Fällen noch nicht ganz klar.


    Frage: Wann setzt der Heilungsprozess ein, wenn ein Charakter verletzt wird (durch einen kritischen Treffer)? Sofort nachdem man ihn mit erster Hilfe behandelt hat, oder erst, wenn er mittels zweiter Hilfe verarztet wurde?


    Beispiel: Ein Charakter steckt einen kritischen Treffer ein, der eine blutende Wunde verursacht, wodurch er 5 Treffer pro Runde verliert. Wenn die Blutung mittels erster Hilfe gestoppt wurde, bricht sie laut den Regeln bei schwerer Körperbelastung sofort wieder auf, also sagt mir der gesunde Menschenverstand, dass der Heilungsprozess in diesem Fall noch nicht einsetzen kann.


    Das würde ich verneinen. Meine Auslegung ist eher die, daß die Wunde schon beginnt zu heilen, nachdem sie mit erster Hilfe gestoppt wurde, daß sie aber lange Zeit - nämlich bis sie entsprechend der Tabellen zur Heilung ausgeheilt ist - nicht soweit belastbar ist, daß sie bei schwere Körperbelastung nicht wieder aufbrechen würde.


    Quote

    Ist es also richtig, dass die Wunde erst mittels zweiter Hilfe genäht werden muss, so dass sie heilen kann?


    M.E. nicht. Erste Hilfe reicht.


    Quote

    Ein anderes Beispiel: Ein Charakter hat durch einen kritischen Treffer eine Fleischwunde erhalten, die ihm einen Malus von -10 auf alle Handlungen auferlegt. Es ist aber keine blutende Wunde. Wie wird diese jetzt behandelt? Ab wann setzt hier der Heilungsprozess ein?


    M.W. steht irgendwo in den Regeln, daß solche unspezifischen Abzüge heilen entsprechend der Tabelle für Nervenschäden. Ich persönlich würde sagen, daß die Heilung sofort beginnt, auch ohne separaten Wurf auf Erste Hilfe o.ä., und das die Heilung unterbrochen wird, wenn das entsprechende Körperteil starker Belastung ausgesetzt wird.


    Quote

    Das selbe mit Knochenbrüchen. Kann man Brüche auch mittels erster Hilfe schienen, daß sie heilen können oder ist auch hier zweite Hilfe nötig??


    M.W. kann man mit Erster Hilfe alle leichten Wunden, d.h. bis zu einem Abzug von -20 oder 5 Treffern/Runde Blutung, heilen. Darüberhinaus benötigt man zweite Hilfe oder andere Arten der Heilung.

  • Bei uns war bisher nur einer so altruistisch das zu lernen.


    Aber das finde ich voll okay. Die 'Doktor'-Fähigkeiten wie Zweite Hilfe, Diagnose, Chirurgie (u.a.) sind halt was für Spezialisten, und unter Abenteurern wird sich selten jemand finden der sowas lernen kann (Zeit, Berufsstand) oder will. Richtige Heiler sind was besonderes (und hoch geschätzt).

  • Das ist auch immer eine Sache des Spielleiters, man kann gut und gerna auch alles über erste Hilfe abdecken - vor allem wenn man keine möglichkeiten der magischen Heilung ect. hat - dann ist aber z.B. magische Heilung im vergleich dazu relativ lächerlich wenn man dochmal einen Heiler dazubekommt (Thema Blutungsstopp z.B.) - andereseits kann man mit Erster Hilfe normalerweise keine Wunde von mehr als 5 / Treffer pro Runde versorgen und wenn man wie ich als SL immer mal ausversehen A krtischen mit 80+ verteilt hat man dann recht schnell mal Blutungen von 6 Treffern die man dann eigentlich nichtmehr vollständig versorgen kann.


    Ich habe mir die letzten Tage überlegt ob man hier vieleicht hingehen kann und jede Blutung alle 10 oder 20 Runden um 1 reduziert damit wären kleinere Blutungen dann nichtmehr zwangsläufig tödlich und die meisten Verletzungen können mit normaler Versorgung überlebt werden -> oder halt ausbrennen...