Baukastensystem

  • Rolemaster meinen Spielern näher zu bringen war in machen Bereichen sehr leicht und in anderen wiederum äußerst schwer. Sie wurden bei dem neuen System geradezu erschlagen von der Flut an Fertigkeiten, die es zu erlernen gibt. Wir haben pro Spieler und Charakter ungelogen 4 Stunden rumgedocktert und waren noch nicht ganz fertig. Rolemaster behauptet von sich, daß es ein Baukastensystem ist. Das wollte ich ausprobieren und zwar in Bezug auf die Fertigkeiten, denn ich brauche noch nicht einmal annähernd 20% für meine Abenteuer.


    Ich habe die Fertigkeitslisten und Rangboni also überarbeitet. Fertigkeitsgruppen habe ich in absolute Fertigkeiten umgewandelt und die Gruppen rausgeschmissen.


    Folgende Fertigkeiten haben also eine kombinierte Fertigkeitsprogression (also pro Rang einen Bonus von +5 und keine Unterfertigkeiten mehr). Hinter jeder Fertigkeit steht der Attributsbonus:


    Athletik (Ko/Ge/St)

    Einflussnahme (Ch/Em/In)

    Gezielte Sprüche (Ge/SD/Ge)

    List (Ge/In/SD)

    Machtwahrnehmung (Em/In/Ch)

    Rüstung – Leicht (Ge/St/Ge)

    Rüstung – Mittel (St/Ge/St)

    Rüstung – Schwer (St/Ge/St)

    Städtisch (In/Ch/Lo)

    Heilkunde (Lo/In/GD)

    Waffen – 1Hand Klingen (St/Ge/St)

    Waffen – 1Hand Schlag (St/Ge/St)

    Waffen – 2Hand (St/Ge/St)

    Waffen – Artillerie (In/Ge/Lo)

    Waffen - Fernkampf (Ge/St/Ge)

    Waffen – Stangenwaffen (St/Ge/St)

    Waffen – Wurfwaffen (Ge/St/Ge)

    Wahrnehmung (In/SD/Lo)


    nachfolgende Fertigkeiten habe ich belassen, wie sie sind - also Fertigkeitsgruppen mit Unterfertigkeiten und der Standardprogression:


    Kampfmanöver (Ge/Re/SD)

    Kommunikation (Lo/GD/Em)

    Selbstkontrolle (SD/Ch/SD)

    Waffenloser Kampf – Schlag (St/Ge/St)

    Waffenloser Kampf – Wurf (St/Ge/St)

    Wissen (GD/Lo/GD)

    Zauber (Basislisten, Eigener Bereich offen und geschlossen)


    Die Fertigkeiten "Körperentwicklung" und "Magiepunkte entwickeln" bleiben wie sie sind.

    Hierdurch ändert sich natürlich auch die Charaktererschaffung in Bezug auf Klassen und die Entwicklung während der Jugend. Ich habe sie also auch abgeändert und im Beispiel des menschlichen Schurken folgendermaßen abgeändert:


    Entwicklung während der Jugend:

    Menschen: Athletik 2, Kommunikation 1 - (Sprach-Fertigkeiten) 8, Körperentwicklung 2, List 2, Machtwahrnehmung 0, Rüstung – Leicht 2, Rüstung – Mittel 0, Heilkunde 1, Waffen 1 – Hand Klingen 2, Waffen 1 – Hand Schlag 0, Waffen 2 – Hand 0, Waffen Fernkampf 2, Waffen Wurfwaffen 2, Wahrnehmung 1, Wissen 3 – (regional) 3 – (Volkskunde) 3, Zauber 0, Hintergrundoptionen 6


    Schurke

    Athletik - 2/5

    Einflussnahme - 2/5

    Gezielte Sprüche - 20

    List - 3/6

    Machtwahrnehmung - 7

    Rüstung – Leicht - 1/1/1

    Rüstung – Mittel - 2/2/2

    Rüstung – Schwer - 3/3/3

    Städtisch - 1/3

    Heilkunde - 4/8

    Waffen – 2/5, 3/8, 3/9, 3/9, 3/9, 6, 6

    Wahrnehmung - 4/7

    Kampfmanöver - 4/10

    Kommunikation - 3/3/3

    Selbstkontrolle - 2/6

    Waffenloser Kampf – Schlag - 3/7

    Waffenloser Kampf – Wurf - 3/7

    Wissen - 4/8

    Zauber (Basislisten, Eigener Bereich offen und geschlossen) - -; 15; 25

    Körperentwicklung - 3/9

    Magiepunkte entwickeln – 12

    Ausbildungspakete mußten natürlich auch geändert werden. hier im Beispiel des Abenteurers:


    Ausbildungspaket Abenteurer:

    Ausbildungszeit wie im Grundregelwerk

    Startgeld wie im Grundregelwerk

    Speziell:

    wie im Grundregelwerk

    Fertigkeitsränge:

    Körperentwicklung 0

    Waffenfertigkeit nach Wahl 1

    Athletik 2

    Wahrnehmung 1

    Machtwahrnehmung 1

    Heilkunde 1

    Attributssteigerung wie im Grundregelwerk

    Kosten pro Beruf wie im Grundregelwerk



    Meine Spieler waren zufrieden. Die Charaktererstellung und der Stufenanstieg gehen jetzt schnell von der Hand und meine Spieler können sich voll und ganz aufs Spiel konzentrieren. Ich muß ehrlich sagen, daß Rolemaster mit seinem Baukastensystem nicht gelogen hat. Ich kenne kein System, das etwas derartiges vorweisen kann und für die Umwandlung habe ich alles in allem nur eine Stunde gebraucht (alle Klassen, Völker und Ausbildungspakete eingeschloßen, die wir für unser Spiel brauchen).


    Rolemaster ist mein System :thumbsup:

  • Hört sich sehr einsteigerfreundlich an. Es werden ja auch viele Produkte auf dieser Basis direkt angeboten. Wenn es nicht HARP sein soll, so gibt es doch Rolemaster Express, welches wohl wieder einen Vereinfachung in Richtung MERS bedeutet.
    Aber du hast den Geist von Rolemaster richtig erkannt :thumbsup:
    Gute Idee - viel Spaß damit.