Posts by mad_eminenz

    Meine (negative) Kritik richtet sich auf die Stadtbeschreibung. Eine Stadt mit 180 Einwohnern,


    Haste recht! irgendwie bin ich von den heutigen verhältnissen ausgeganen (1 Haus = 3-4 bewohner) Das trifft natürlich auf eine Fantasy/ Mittelalterliche Stadt nicht zu ,da müsste es eher heißen 1 Haus = 8-12 Bewohner was bei so ca 50-70 Häusern bedeutet ca- 500 bis 600 Einwohner + die umgrezenden Bauern und Fischer ca. 100-200 Leute
    Fals ihr das Ab spielt ändert das doch bitte.


    Das mit der Kirche und dem Friedhof sollte eher Symbol Charakter haben da ich nicht genau weiß wie ibn Trion die Tempel oder Kirchen aussehen! Soll keine entschuldigung sein!
    Hast ja vollkommen recht.
    Es wird noch weitere Abenteuer in Seel und anderen Städten (die wesendlich größer sind) in zukunft geben, dort werde ich auf die Arena noch mehr eingehen.
    Würd mich freuen wenn du es mal schaffen solltest es auch mit deiner Gruppe zu spielen!


    Gruß
    Mad_ Eminenz

    Ich würde gerne eure Meinung zum Kurzabenteuer „Kindermärchen“ hören.


    Was hat euch gefallen?
    Was nicht?
    Ist irgendwas unverständlich? (Texte)
    Fehlt irgendwas? (z.b. Handout usw.)


    Wenn ihr es schon gespielt habt fände ich es schön eine kurze Zusammenfassung eures Abends zu lesen.


    Grüsse
    Mad_Eminenz

    @ Thondras
    Danke für die schnelle Antwort,
    ich hätte garnicht mit einer Antwort vor der SPIEL 08 gerechnet wollt dir auch keinen Stress machen
    Das ist doch schön das vieleicht noch einige Produkte dieses Jahr rauskommen! (Auf Schwarz und Weiss freu ich mich ganz besonders, is mal was anderes)



    Ich wünsche Dir/Euch eine erfolgreiche Messe.


    gruß
    Mad_Eminenz

    Jetzt mal Butter bei die Fische!


    Sagt mal ehrlich was noch 2008 von Rolemaster rauskommt! (wir sind hier doch unter uns)
    Denn ich glaube nicht das ihr noch 11 Produkte dieses Jahr rausbringt!(laut Homepage)
    Ich persönlich fänd es schön wenn ihr euer eigenes Setting (aborea) und vieleicht noch die Zaubererweiterungen hinbekommen würdet!
    Aber irgendwas sagt mir das ihr das dieses Jahr nicht mehr hinbekommt!
    Wenn nicht dann ändert dochmal das datum am Produktions Status auf eurer Homepage.


    Danke für eine ehrliche Antwort!
    mad_eminenz

    Wenn es denn wartet... Bei ist ist das, obwohl ich in der größten Stadt Deutschlands wohne, nicht mehr möglich. Der einzige Rollenspielladen, den ich noch nicht gesehen habe und der es haben könnte, liegt am anderen Ende der Stadt. Da fahre ich gute 1,5 Stunden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln...


    Bei mir ist das genauso, hat alles dicht gemacht! Ich wohne in Frankfurt und der nächste Rollenspielladen ist in Mainz (30 min Autofahrt) oder Darmstadt (20 min autofahrt)
    Also bestelle ich nur noch in onlineshops :(
    Und da muss ich sagen das ich am liebsten bei den Herstellern selbst bestelle, da ich denke das sie damit mehr gewinn machen als über einen zwischen Händler.( @13mann ist das richtig?)
    und mehr gewinn für den Hersteller = länger am Markt ergo viele neue Produkte (die ich wiederum kaufe) :thumbsup:


    Edit: jedenfalls mache ich das bei den kleinen Verlagen so! Bei den großen Verlagen bestelle ich immer in onlineshops (damit die auch von was leben können). Und weil ich es gut finde das es in zeiten von Wowc überhaupt noch Pen&Paper gibt!

    Gut so, na dann wollen wir mal hoffen das sie auch halten was sie versichern!
    Ich bring euch mein defektes Exemplar mal zur Spiel mit! Vieleicht könnt ihr es mir ja austauschen!

    Du bist da leider nicht der erste, dessen Zauberbuch Auflösungstendenzen zeigt. Ich hoffe, das liegt nicht an dem dicken Papier und dem relativ dicken Buch. Ich denke jetzt auch an das angekündigte Charakterhandbuch, dass noch dicker werden soll...


    Bei meinem ZHBuch hatt sich auch der kompl.Inhaltvom Rücken gelöst! :cursing:;(
    Ich denke nicht das es was mit dem Papier oder der Dicke zu tun hat. Beim KHB und auch bei anderen Systemen (die noch viel mehr seiten haben) passiert sowas überhaupt nicht!
    Es liegt also am Buchbinder bzw. an zu wenig/zuviel Leim (oder irgendsowas)


    An 13 mann ihr solltet wegen dem ZHB mal mit eurem Binder oder der Druckerei reden!
    Ich bring mal mein Exemplar zur Spiel mit!

    Gibts dazu auch noch die Fertigkeitsgruppen Bogen und den Bogen mit den Fertigkeiten?


    Ich raff z.b. nicht wie der 3 st. Magier auf einen wert von 31 in Gesetz des Wasser kommt nur so als Beispiel!


    Wäre schön :-)


    oder irgendjemand anderes der mir mal diesen Wert zusammenrechnet!

    Ich besitze alle Bücher seit dem Erscheinen, wobei ich das GRW rege benutzt habe, ohne dass es Gebrauchsspuren aufweist. Das Zauberbuch hingegen habe ich selten benutzt. Ich hüte alle meine geliebten Bücher mit größter Sorgfalt. Als ich das Zauberbuch nun aus dem Regal nahm, um die Spruchlisten durchzusehen, löste sich der Leim vom Buchrücken. Es ist mir unerklärlich wie so etwas passieren könnte, da das Buch ordnungsgemäß im Regal stand und immer vorsichtig behandelt wurde. Habe ich vielleicht ein Montagsmodell erhalten?


    Dito bei mir ist das auch so ( Zauberhandbuch) :thumbdown:
    Danke für deinen beitrag mir wäre es erstmal nicht aufgefallen!
    Ich habe das buch eigendlich noch garnicht gebraucht, außer zum character machen.
    da ich eh vorhabe euch mal bei der SPIEL zu besuchen hoffe ich auf ein einwandfreies Exemplar :)

    Wir hatten das Papier gerade der Kritik an dem dünnen Papier wegen daqs dickere genommen... :-)


    und das ist auch gut so. Ich für meinen Teil würde mir das GRW nochmal kaufen wenn es auf dickem Papier gedruckt würde! (vieleicht ne zweite Auflage, wink mit dem Zaunfahl ;) )
    Lasst euch blos nicht einfallen wegen geringerer druckkosten usw. für die weiteren Sachen wieder dünneres papier zu nehmen. ( Ich halte von dünnen glanz papier nichts, sieht zwar schön aus, mann kann es aber bei lampenlicht nur schwer lesen, und da wir immer bis tief in die nacht spielen :-) ) und außerdem will ich was für mein geld in der Hand halten.
    nichts für ungut Tarzipan aber dann musst du halt mal ein fittness Studio besuchen :)
    also weiter so ihr 13männer

    Gude Deepfire,


    ja Rollenspiel ist nicht tot (jedenfalls nicht für uns)


    Das ist ja alles richtig was du sagst, jeder einzelne kann die Sache am Leben erhalten. Vielleicht liegt es auch an der Aussage Rollenspiel ist tot, die wir beide unterschiedlich dev. Man sollte erst einmal unterscheiden in „alten Hase“ und potenziellen Neukunden. Klar für die alten Hasen ist die Sache noch lange nicht tot. Sie wir z.B mit Mundpropaganda, in hunderten Foren, Online Shops usw. am leben gehalten.
    Doch ich finde das auch die Verleger da einen Grossteil zu beitragen.
    Ein kleines Beispiel: Ich habe mit meiner Uhr Gruppe Mitte/Ende der 80er angefangen Rolemaster (erst Mers dann Rolemaster) zuspielen. Irgendwann waren meine Bücher, die ja RM bekanntlich wichtig sind, so dermaßen abgenutzt, nicht mehr vollständig oder teilweise überhaupt nicht mehr zu gebrauchen. In den damals schlagartig zurückgehenden Shops waren sie auch nicht mehr zu erhalten. Onlineshops gab es damals noch nicht. Da hieß: wir spielten immer weniger! (jedenfalls RM)


    Dein Beispiel mit dem Anglershop hinkt ein wenig. (no harm): Wo kein Nachfrage ist, da ist auch kein Angebot, ergo kein Markt.
    (Aber ich weiß was du damit sagen wolltest und ich will dich hier nicht Schulmeistern sondern das ist meine Meinung)


    Bei den Jugendlichen oder Potenziellen Neukunden sieht die Sache schon anders aus. Um Neukunden zu werben muss man neue Dinge herstellen. Ich glaube nicht dass irgendein jugendlicher einen alten, zusammen kopierten, schwarzweißen Kram benutzt. Nein er will bunte, glänzende, neue Sachen. (up to date)
    Also muss sich ein Verleger etwas einfallen lassen (siehe oben) um eine Zukunft zu haben. Und das ist was Sonnenfeste und auch Wotc usw. machen.


    Fazit: Vergesse die Aussage Rollenspiel ist tot!! Sagen wir das Rollenspiel hat Nachwuchs Probleme! Und es ist an uns und an den Verlegern die Nachfolge- Generation zu sichern. Klingt das besser?


    Gruß
    Mad_Eminenz

    Nur soviel: Die Vermischung der Aussagen von "ist ein gutes System" und dadurch "war gut dass sie es so gemacht haben" halte ich für mehr als fragwürdig.


    Gude Deepfire,
    Ich habe mir nochmal meinen Beitrag durchgelesen und ich kann keine vermischung der Aussage entdecken!!! Vieleicht solltest du nicht irgendwelche Sachen vermischen! Danke



    Ich für meinen Teil spiele auch schon über 20 Jahre und ich begründe die Aussage das Rollenspiel (P&P)eigendlich tot ist damit : das es zu Beispiel in Frankfurt am Main keinen einzigen Rollenspielladen mehr gibt! in den mitte 80er und bis mitte 90er gab es bestimmt 8-10 Shops hier. Wenn du sags bei dir ist das nicht so, dann freut mich das (und generell für das Rollenspiel an sich).
    Wenn Leute von Rollenspiel erzählen meinen sie immer nur PC Spiele oder (nicht meine Aussage) die Spinner die mit Schwertern im Wald rumrennen. Ich habe zwar keine Ahnung von Online Rollenspielen (ich glaube das heißt MMORPG) aber ich weiß das, dass nichts mit dem eigendlichen Rollenspiel (P&P) zu tun hat. Rollenspiel wo man echte Leute an einen echten Tisch bringt und zusammen viel Spaß hat. So und das ist das was in diesem Fall Wotc macht! und das finde ich gut!

    Du meinst das über D&D4e jetzt die ganzen RoXXoR-Kiddies das P&P für sich entdecken und über das Hobby so zerreißerisch her fallen wie in den MMORPGs über die sog. RP-Server? Uahhh...eine grauenhafte Vision tut sich mir da auf... ;(


    Nette Vision


    Rolemaster (Mers) war mein erstes und wird mein letztes sein!
    Weil es einfach das besten ist!



    Ich sehe das etwas anders mit D&D 4e. Sehen wir es doch mal realistisch Rollenspiel ist eigentlich tot.
    Ich kenne nur wenige Firmen die sich so um den Käufer kümmern wie Wotc. Bis auf Sonnenfeste natürlich.
    Sie bieten ohne Ende online Support, haben fast täglich neue Artikel rund ums Rollenspiel.
    Hauchen ihren Welten leben mit ohne Ende Literatur ein.
    Geben sich sehr viel mühe junge Leute vom PC an den Spieltisch zu bekommen. (natürlich um sie dann wieder an den PC zu bringen)
    Wenn da nicht einige wirkliche Rollenspielfreaks arbeiten würden, so würden sie doch dieses Marktsegment einstampfen, oder?
    Mit PC spielen und Büchern verdienen sie doch tausendmal soviel wie mit den ganzen P&P Produkten (inkl. Minis) oder?
    WotC ist eine Firma die ihre Produkte verkaufen will genauso wie Sonnenfeste usw.
    Und um das tun zu können muss man sich halt was einfallen lassen!
    Und ich muss sagen dass sie das ganz gut machen.

    Eines vorweg D&D war und ist ein sehr kampflastiges Rollenspielsystem in dem das Rollenspiel schnell auf der Strecke bleiben kann! Muss aber nicht!


    Soweit ich mich mit den neuen Regeln der 4E beschäftigt habe war mein anfänglicher Eindruck: zu einfach und zu kampflastig.
    Bei genauerem hinsehen sind die Regeln schon sehr griffig und in sich schlüssig.
    Mich hat bei weiterem hinsehen es schon sehr begeistert das jetzt jeder irgendwas außergewöhnliches kann. Nicht nur die Magier usw. irgendwelche Fähigkeiten haben, sondern jede Klasse.
    Die Regeln sind bei genauem hinsehen schon recht komplex und kompliziert man hat ohne Ende Möglichkeiten.
    Das Balancing des Kampfsystem ist wesendlich ausgewogener.
    Das Zusammenspiel der einzelnen Charakter ist sehr gut gelungen, ja man wird sogar gezwungen miteinander zu arbeiten um irgendwas zu erreichen (und darauf kommt es doch beim Rollenspiel auch an.)
    Die Regeln sind für den GM viel besser geworden. Weniger Tabellen, weniger unterschiedliche Boni und Mali bei interessanterem und schnellerem Spiel.
    Ganz hervorragend gelungen finde ich die Monster und ihre Fähigkeiten. Die knapp aber für ihren Einsatz genau richtig dev. wurden. (großes Lob)
    Sie bieten sehr interessante Kämpfe dadurch, dass jedes Monster irgendwas besonderes kann und die Monster hervorragend miteinander agieren können.


    Und noch ein Punkt. Es gehört schon sehr viel dazu ein so erfolgreiches System so drastisch zu verändern. Hut ab. Mann hätte daraus auch ohne Probl. Eine Neuauflage der Neuauflage der Neuauflage machen können. Wie es andere Systeme die ich jetzt nicht näher nennen will machen.
    Nein Wotc hat sich was gewagt.



    Es lebe das Rollenspiel egal in welcher Form.
    So und jetzt zerfleischt mich! Ich habs ja nicht anders verdient!

    Um abschließend noch einmal auf den Kriegsgeschmiedeten zu kommen: Mir war durchaus klar, das Nadir Khan den Kriegsgeschmiedeten möglichst Originalgetreu übernehmen wollte. Es sollte aber doch trotzdem möglich sein, Ideen, die darüber hinaus gehen, zu formulieren, ohne gleich zu hören zu kriegen, das ginge nicht, weil das im Eberronsetting anders geschrieben stände. Gehen tut nämlich immer alles und wer keine schlechten Ideen hören mag, hört auch die guten nicht.


    @ Rubycon
    Ich wollte dir nicht auf den Schlips treten. Ich bin durchaus kein Fan von : das steht da so und so also ist es so!" Aber du machst aus (so finde ich) einer wirklich tollen Rasse mit deiner Konvertierung ein irgendwie dahin geschusterten Charakter! der überhaupt nichts mehr mit einem Kriegsgeschmiedeten zu tun hat.


    gruß
    mad_eminenz