Posts by Jörn

    Ist das Thema noch aktuell?


    Wo soll der Tempel denn liegen? Tief in der Wüste? Dann braucht's natürlich einen "ortskundigen Führer". Der sich natürlich dafür bezahlen läßt. Auf dem Weg dorhin die üblichen Sachen: Durst und "Wüstlinge". Durch den Durst schwinden natürlich die Kräfte, was sich auf die Kampfwerte auswirkt. Und wenn dann besagte Wüstlinge angreifen wird es bestimmt interessant.


    Ein Sandsturm ist auch immer wieder ein gern genommenes Element. Wehe dem SC, der die Gruppe verliert. Dann gibt's bestimmt auf dem Weg eine nette kleine Oase, um die Vorräte wieder aufzufüllen. Wie reagieren die Bewohner? Es werden auch bestimmt wilde Geschichten und Warnungen über den Tempel erzählt. Gibt es vielleicht ein kleines Tächtelmächtel mit der Oasenschönheit? Mit entsprechenden Verwicklungen... Wird der SC gezwungen sie zu heiraten?


    Liegt der Tempel in der Nähe des Dorfes, können ja die Elemente Durst, Wüstlinge und Sandsturm einfach weg gelassen werden.

    Nun, ich hab jetzt die Tage den Abschnitt über "Die imperiale Raumflotte" gelesen. Und ich denke grad über die nicht vorhandenen Größenangaben von Schlachtschiffen und Dreadnoghts nach...


    Wollen wir doch mal ehrlich sein. Bei den Regeln des Schiffsentwurfs ist der größte angegebene Rumf 2000 Tonnen "groß". Aber das ist doch eigentlich immer noch ein sehr kleines Schiff, wenn man so sieht, wie groß heutige Frachtschiffe sind, die die Weltmeere befahren. Die haben Frachträume von mehreren 100.000 Tonnen. Da kann nen kleiner 2000 Tonnen-Frachter verstecken drin spielen... Und ich glaube auch nicht, daß sich nen Megakonzern mit irgendwelchen kleinen 2000 T Frachtern zufrieden geben würde. Natürlich kann ich auch verstehen, daß Spieler-Chars nicht mit solchen Reisenschiffen rumfliegen sollten, da ist ein kleines Schiff durchaus angebracht. Aber ich hätte doch schonmal gerne eine Info, wie groß wirklich große Raumschiffe sind, um den Chars mal vor Augen führen zu können, wie klein sie doch im Gegensatz zu einem Konzern oder der Imperialen Kriegsflotte sind.

    Oha, schwierig. Generell würde ich mir auf alle Fälle überlegen, mit wem der erste Kontakt aufgenommen wird. Ist es ein offizielles Team von Wissenschaftlern (oder Soldaten) einer Erdnation, oder sind es zufällig anwesende Bürger. Und dann muß man sich auch überlegen, wie der Rest der Welt darauf reagiert. Ob eine Panik ausbricht oder nicht, religiöse Unruhen, Wirtschaftskriesen, allgemeine Glückseligkeit und Fortschritt, und was nicht noch so alles passieren kann.


    Ich denke, man könnte fast alles daraus machen, so wie es einem beliebt. Vielleicht bringt dieses Ereignis den allgemeinen Weltfrieden, oder die totale Vernichtung. Da muß man sich wohl überlegen, wie es einem selbst am besten gefällt. Aber es muß ja nicht umbedingt die Erde sein. Es kann auch ein anderer Planet sein, der vor Jahrhunderten besiedelt wurde. Und durch die "Lange Nacht" gingen alle Kontakte verloren, die fortschrittlichen Technologien und die eigene Herkunft wurden vergessen, und nun wurde der Planet wieder entdeckt. Man kann es dann auch von beiden Seiten mal durchspielen: Einmal als Bewohner dieses Planeten (oder der Erde halt) oder auch als notgelandeter Raumfahrer.

    Ja, hier sind einige schöne Ideen gekommen.



    Piraterie ist ein aufwendiges Geschäft und sehr riskant. Ohne bestechliche Beamte fast unmöglich!


    Meiner Meinung nach nimmt das Imperium die Piraterie im Großen und Ganzen einfach für nicht so wichtig, um einen solchen Datenrausch durch das Imperium zu rechtfertigen. Mal ein Freihändler hier und da... Im Subsektor achtet der entsprechende Graf (oder wer auch immer) darauf, dass keine großen "Piratenbasen" entstehen. Die großen Konzerne sorgen sich selbst um ihre Schiffe und wenn die Piraten ZU frech werden wird eine Straf- und Jagdexpedition gestartet (um die Stimmung zu beruhigen - wenn dabei ein paar Piraten geschnappt werden auch gut).


    Das Imperium ist langsam aber gewaltig! Früher oder später schnappen sie die Piraten doch... Belohnungen und Kopfgelder wirken oft besser als eine große Kontrollflotte!


    Joa, grade wenn sowas vorliegt, wird dich jeder Schiffseigner seine Gedanken um die Sicherheit gemacht haben. Ich jedenfalls werde in meine Schiffe solche Scherze wie Retina- oder DNA-Scanner und Paßwörter einbauen. Da müssen die Piraten sich zumindest anfangs ein wenig zurückhalten und können nicht die Mannschaft abmetzeln. Natürlich sollte es auch möglich sein, solche Sachen zu umgehen, allerdings nur mir einem erheblichen Aufwand an Programmierarbeit oder sowas.

    So, ich bin jetzt auch stolzer Besitzer von den Marken. Ich muß zugeben,daß ich mir als erstes diese oben so verfluchte Karte des Sektors angeschaut habe. Ja, es ist kaum was drauf zu erkennen. Aber jetzt, nach dem ersten (und zweiten^^) Durchblättern finde ich das so garnicht mal so verkehrt. Denn ich könnte mir ganz gut vorstellen, diese Karte gut zur "Langstrecken-Navigation" einsetzen zu können. Und wir haben ja zu jeden Subsektor eine gut erkennbare Karte.


    Auch die bisher gefundenen kleinen Textfehler kann ich durchaus verschmerzen, solange der Inhalt stimmt. Und darauf kommt es ja auch an. Also so auf den ersten Blick sind die Marken soweit gut gelungen.

    Die Tage hab ich mal wieder eins von den X Spielen ausgebuddelt. Und als ich da fröhlich am rumkapern war, dachte ich mir so, daß wäre doch ein schönes Thema für Traveller. Schiffe kapern und dann verscheuern.


    Natürlich sollte das dann nicht ganz so einfach sein wie bei X. Also stellt sich mir erstmal die Frage, was mache ich mit einen gekaperten Schiff. Es sollte jedenfalls nicht so einfach sein, daß man das Schiff zum nächsten Raumhafen fliegt und es dann an den Meistbietenden verscheuert.


    Also würde ich mal so denken, daß es eine Schiffsregistratur gibt. Eine Zentralstelle dafür wäre nicht sehr praktisch, bei den Zeiten, die Kommunikation durch das halbe Imperium braucht. Da sollte jedes Schiff irgendwo einen "Heimathafen" haben, wo es registriert ist. Und natürlich auch der/die Eigentümer, etc. Was halt so alles dazu gehört. Somit wäre es für jeden Käufer eines Schiffes schnell möglich, sich zu informieren, ob das Schiff auch vom Eigentümer angeboten wird. Dann muß man sich als Kaperer wirklich überlegen, wo man so ein Schiff los wird. Aber da wird es doch bestimmt nen Schwarzmarkt geben... Oder man sucht sich einen Planeten mit einem sehr niedrigen Justietzgrad.


    Und dann überlege ich auch, was es so für Sicherheitssysteme auf einen Schiff geben sollte. Lassen wir erstmal die ganzen Selbstschußanlagen und ähnliche Anti-Kaperer-Spielzeuge außen vor... Es geht mir jetzt um solche Sachen wie Paßwörter, Hand-, Retina- oder DNA-Scanner. Solche Sicherheitssysteme sollten eigentlich irgendwie vorhanden sein, nicht daß jeder dahergelaufene Möchtegern-Pirat sich ein Schiff unter den Nagel reißen kann.


    Jetzt hier also die Frage an die Offiziellen: Gibt es da irgendwelche offiziellen Regelungen? Wenn nicht, werd ich das bei mir Kraft eigener Arroganz ^^ einführen. Das ist doch eine tolle Möglichkeit das Spiel zu bereichern.


    Und natürlich auch die Frage an andere Spieler: Habt ihr euch vielleicht auch Gedanken darüber gemacht? Und wenn ja, was habt ihr da so schönes "erfunden"?

    Also ich spiele ja auch mehrere Sachen. Generell mag ich es, den Spielern Landkarten hinzulegen. Gebäudepläne sind auch sehr schön, die ich dann nach und nach aufdecke. Kleine Zettelchen sind auch manchmal im Gebrauch, z.B. wenn es um Sachen geht, die nur einem Char betreffen. Ich hab mal meine farbigen Würfel für ein Rätsel mißbraucht. Die Chars sollten bei dieser Aufgabe die Farben des Regenbogens legen. Nur schlecht, wenn nicht mal die Spieler wissen, wie diese Farben sind... :D

    Ich hätte ne Idee, wie man die Schiffsfinanzierug nen bissl senken könnte: Wenn man nen Adliger ist, also ab Soz 11, kann man den Banker nen bissl runterhalndeln. Da wir in nem Neo-feudalen System leben, sollte das gehen. Und wozu ist man denn sonst adlig? Und irgendwozu muß der Soz ja auch mal gut sein^^ Über die Genaue senkung bin ich mir noch nicht klar, vielleicht 1W66 %-Punkte+Soz des Endpreises oder sowas.

    Also kommt das wohl noch... Naja, man kann sich ja auch so ungefähr denken, was nen Bogen oder nen Speer anrichtet. Der Schaden müßte zwischen 1W6 und 2W6 liegen. Und daß man so ne Schußfolge wie ne Automatische Waffe hat, ist wohl auch klar. Würd sagen, jede 2. Runde kann man angreifen oder sowas.