Posts by Jörn

    Ja, es gibt viele Möglichkeiten. Mal schaun, was sich da machen läßt. GGf. taucht nen Anwalt auf, der ne Erbschaft von men mysteriösen reichen Onkel überbringt. Oder sowas in der Art. Das ganze kann man bestimmt auch mit nen fetten Auftrag verbinden. "... verfüge ich, daß du folgendes schaffen mußt um die Erbschaft zu erhalten. Andernfalls geht alles an den Fond zur Unterstützung der Weisenkinder von verunglückten Raumfahrern..."

    Tja, ist wohl genau so wie bei SR, da hat ne Uzi ja auch Rückstoß... Und wo wir bei vergessenen Waffen sind: Wo sind dann denn die Schußwaffen der TL 0-2? Also Pfeil und Bogen? Armbrüste, etc... Und die ganzen Wurfwaffen, die es so gibt... Man beachte die Frage aus Starshop Troopers: "... wozu sollen wir in Zeitalter der Atomwaffen mit Wurfmessern umgehen können..."^^

    Naja, das Problem ist ja auch, daß man sich ne große Fracht garnicht leisten kann. Zumindest anfangs nicht. Wenn man bei der Geldabfindung Pech hatte und jedesmal nur so 1-2k an Cr gekriegt hat, wird das doch ziemlich eng. Ok, man kann sich ja vorher mit anderen Aufträgen nen bissl was ansparen.


    Und gebrauchte Schiffe sind natürlich nen Risiko. Weiß man, ob die einem nicht nach dem Start auseinander fallen? Und ob die Instandhaltung dann nicht so teuer ist, daß man da fast 2 Schiffe für finanzieren könnte? Also damit wäre ich vorsichtig.


    Also muß man erstmal nen bissl Spielen, damit man sich sein Schiff leisten kann. Also wird es interessanter. Und wer weiß, ob irgendwo nicht nen reicher Konzerner/Adliger/Beamter sitzt, dem man oft genug geholfen hat, damit er eines seiner Schiffe "zweckentfremdet"...

    Hrhr... Naja, wenn erst seit nen paar Tagen ausgeliefert wird, dann ist es ja iwo klar, daß noch nicht alle was abgekriegt haben. Ich hab ja auch mal im Versandt gearbeitet, und als wir ne Produkteinführung hatten, war es 2 Monate lang das totale Chaos, auch mit panischen Kundenanrufen, daß sie immer noch keine Lieferung erhalten hätten.

    @ Curtis: Tja, diese ganzen Ami-Militär-Filmemacher haben wohl noch nie was von der Vorschrift "Gesunderhaltung des Soldaten" gehört. Praktisch angewandt hätte der Typ die Hand da wegnehmen müssen, als die Klinge geworfen wurde.... Aber wie Strom schon sagte: Egal wie man spielt, hauptsache Allen macht es Spaß.

    Naja, irgendwie ist Traveller ja ne gewisse Mischung aus SciFi und Fantasy. Sie gehen nicht nur mit Laserkanonen aufeinander los, sondern haben auch Klingenwaffen. Und Magie heißt hier Parapsychologie. Wie auch immer. Und mal ehrlich, wenn die Spieler zuviel Realismus reinbringen wollen, ist das irgendwie schlecht für die Stimmung. Man sollte halt im Spiel nicht alles hinterfragen.


    Aber was gegen dieses ständige rumgenöhle, daß irgendwas nicht realistisch ist hilft: "Bau dir doch mal dein eigenes Universum, und dann schau ich mal, was da alles unstimmig ist..." Das wollen die Spieler dann auch nicht.


    Ich weiß ja nicht, wie ihr es handhabt, aber meistens mache ich mir zu nen System "Hausregeln". Und endsprechend auch Technologien. Natürlich immer mit dem Hintergrund, daß man nicht das gesammte Universum durcheinander bringt.

    Oder einfach gesagt: Wenn ein Spieler umbedingt was ausdiskutieren muß/will, dann kann man auch einfach damit kommen: "In diesem Universum ist das halt so, und dein Char kommt auch garnicht auf den Gedanken, daß es so eine Technik überhaupt geben könnte. Schließlich heißt das hier Fantasy-Rollenspiel. Also komm ja nicht mit zuviel Realismus. Sonst würden so einige deiner Aktionen auch nicht funktioniert haben können..."


    Ok, ich weiß, nicht sehr geschickt, aber irgendwo ist doch der Punkt erreicht, wo man spielen will. Und die restlichen Spieler auch.

    Och, da gibt es viele Möglichkeiten. Bim Thema Internet gibt es ja viele Möglichkeiten, da den Chars Steine in den Weg zu legen: Firewalls, Gegenhacker, etc. Satelitentechnologie kann ja bekannt sein, aber wer sagt denn, daß die Teile auch im Orbit rumfliegen? Besonders bei Traveller gibt es da ja gute Möglichkeiten, da die Planies verschiedene Tech-Level haben. Auch Tarnung ist immer gerne genommen. Dann gibt es für alle Möglichen Technologien immer noch die gute alte Fehlfunktion. Und auch das generelle Verbot für gewisse Technologien. Wenn man das nen bissl härter angeht, als Shadowrun, wo jeder dahergelaufene Runner vollgestopft mit ilegaler Tech ist, und es niemanden interessiert... Da ist dann ein Bioimplantat, das mehr bringt als die Reparatur irgendwelcher Verletzungen, eher selten.


    Also mit nen bissl Fantasie kann man schon erklären, warum man dieses oder jenes nicht kann/hat oder es schlichtweg nicht gibt.

    Hm, da muß ich dann wohl meine Englischkenntnisse mal ausgraben...


    Es ist schön zu hören, daß man wenig Anpassungsarbeit für seine eigenen Ausarbeitungen hat. Wenn ich da an andere Systeme denke... Das gibt bestimmt Pluspunkte bei langjährigen Traveller-Spielern.

    Ich hab es auch mit Freude aufgenommen, daß Traveller neu aufgelegt und rausgebracht wird. Ich hab mir das Grundregelwerk von '86 vor 2 Jahren besorgt. Aber zusätzliches Material ist ja kaum zu kriegen. Das wird sich dann wohl mit der Zeit ändern... Was mich auch mal interessieren würde: Wie schaut es so generell mit dem Hintergrund aus? Im GRW ist zwar ne ziemlich knappe "Geschichtsstunde" aber viel Info's kriegt man da nicht.


    Und wie sieht es mit der Umstellung selbst entworfener Sachen auf die neue Version aus? Wäre irgendwie blöd, wenn man all seine Sachen, in die man viel Arbeit investiert hat, zu den Akten legen müßte.


    Es wäre auch schön, wenn es auf der geplanten Traveller-HP nen schönen Download Bereich gäbe, wo man sich die Datenblätter und auch die Tabellen runterladen kann. Das würde den Job als Spielleiter ungemein erleichtern.