Posts by Walt

    Na, meine Vorbereitung ist etwas anders...
    Zwei Sachen sind mir wichtig: grob die Stats der Gegener (Zeitbedarf: ca 2 min) und dann pro Gegner eine Eigenschaft mit der ich ihn beschreiben kann (der mit dem Flecken auf dem Hemd, die bekannte Narbe im Gesicht, die mit den langen Haaren....) Und da ist der Zeitbedarf meist länger

    Ich passe die Situation an, da können durchaus Stufe 20+ Gegner auch in Gruppen kommen

    halt ich nix davon wenn´s mehr als einmal in 10 Jahren vorkommt

    Hallo zusammen,


    an sich für meine Shadow World Kampagne verfaßt, aber läßt sich einfach auf eine beliebige Kampagne umstricken in der Elfen und Menschen aufeinanderprallen:


    Norio Sevaloka in „Observations about the Elves of Remiraith“, Haalkitaine and Boeltarica 6000 TE

    …und so stellt sich die Frage, ob der Remiraith eine Bedrohung für die politischen Verhältnisse in Jaiman ist. Der Großteil von Jaiman ist von Menschen bevölkert, mit einigen wenigen, meist vernachlässigbaren Ausnahmen. […]
    Doch selbst der multirassistisch geneigte Leser muß eingestehen, dass seit Beginn der Großen Konsolidierung durch Kaiserin Italana VI im Jahr 5904 TE alle Rassen, und dies kann in seiner Bedeutung gar nicht oft und kräftig genug betont werden, alle Rassen in friedlicher Koexistenz unter der Führung der Kaiserfamilie des Rhakhaanischen Reiches leben.
    Von eingen, sich selbst als „Gelehrt“ bezeichnenden Köpfen, wird an dieser Stelle gerne und in ermüdender Länge ausgeführt, dass das friedliche, sich befruchtende Miteinander der Rassen auf Jaiman, was gleichzusetzend mit dem Phönixreich ist, oft zu Lasten der Nom-Ri und der verschiedenen Elbenvölker, exemplarisch an dieser Stelle als zwei der am häufigst vorkommenden Fremdrassen genannt, gelebt wird. Diesen, sowie allen anderen, den falschen Idealen der gleichberechtigten Mutirassen verbundenen Denkern kann ich nur zurufen: wiedersetzt euch nicht der höheren Ordnung, die uns durch die Götter von Orhan geschenkt wurde! Denn auch wenn es im ersten Anschein so aussehen mag, dass mache der Fremdrassen nicht in den selben Qualitäten wie ordentliche Bürger des Rhakhaanischen Reiches leben, so muß man doch bedenken, dass die Lebensqualität eines Bürgers mit dem Wort „Leben“ zu tun hat. Und wer verstünde nicht innerlich wie von selbst, dass dementsprechend der Wohlstand eines jeden auch auf eine, nämliche seine ureigenste ihm durch die Götter von Orhan geschenkte, Lebensdauer begrenzt sein muß? Und versteht es sich auch nicht von selbst, dass bei den länger lebenden Rassen der augenscheinliche Wohlstand und die Wertigkeit in der Gesellschaft vielleicht im Vergleich zu uns Menschen ungenügend erscheint, aber wieviel mehr Erreichen und Besitzen wohl Angehörige einer, sagen wir einmal, unsterblichen Rasse in der Gesamtheit Ihrer Existenz?
    So ist es doch auch nicht verwunderlich, dass manche Gelehrte früherer Zeit, zu dem sicherlich zu hinterfragenden und im Rahmen der Weiterentwicklung unseres Imperiums, neuzubewertenden, Gedanken gekommen sind, dass gerade der für eine friedliche Koexistenz wichtige Grundgedanke einer vergleichbaren gesamtheitlichen Lebensqualität zum gewaltsamen Tode der Unsterblichen führen muß? Wie sonst könnte denn unsere geliebte Imperatorin Ihrem Schutzbefohlenem Volk Glechheit in den Grenzen des Rhakhaanischen Reiches versprechen?

    Tut mir leid, das verstehe ich nicht. Was für Typen von Ritualen? Steht das in der Essenz-Erweiterung?

    Wenn sich das analog dem Spell Mastery Skill verhält dann wäre es für alle Klassen im Sinne von Force Zaubern, Information Zaubern, etc


    Ansonsten mach´s doch einfach so dass es zu eurem Power Level von Ritualen paßt. Ich weiß ja nicht wie weitreichend dass bei euch ist.


    @Bard: also ich hätte nix dagegen wenn du ein paar Beispiele anbringst. Kann man nur davon lernen und ich mich darauf vorbereiten was ggf meine Spieler alles noch aus dem Hut zu zaubern versuchen.

    Ja, ja und ja. Hängt aber alles von der Interpretation und dem Gesamtkonzept der Heilung in der Spielwelt ab.


    Die bei uns verbreitete Variation: keine "Instant" Heilungen sind beim Lay Healer möglich. (der Healer auf Channeling hat da weitergehende Möglichkeiten - trägt aber auch mehr Gefahren da er die Wunden erst auf sich nehmen muß).


    Das bedeutet für unsere Spielrunde, der Lay Healer unterstützt, auf magischen Wege (manchmal vielleicht auch auf normalen Wege) den Heilungsprozeß über das normale biologische Maß hinaus. Mit diesem Gedanken klären sich dann alle deine Fragen:
    Sofortiger Effekt: keiner
    Genesungszeit: einen Tag, d.h. in dieser extrem kurzen Zeit heilt der Bruch, aber natürlich würde er sich bei Aktivität verschlimmern und selbstverständlich bleibt der Malus bestehen.


    Im übrigen arbeiten wir auch mit Permanent Mali, wenn also ein komplizierter Bruch nicht passend vorbereitet (gerichtet, geschient, etc) dann können auch durchaus permanente Schäden bleiben. Im Falle eines Bruches an der Hand könnte z.B. abhängig von der Schwere des Bruches und den Fähigkeiten des Heilers etc Abzüge auf Agility von -1 bis -20 als permanent Schaden übrig bleiben

    @Bard:
    persönlich denke ich Kadarian hat recht. Ich leite es aus dem englischen Regelwerk und den Bezeichnungen der Unterschiedlichen Spell Lists ab ("Shifting" vs "Facades"). (ist übrigens auch im Stadtabenteuer ganz okay zu handeln)


    Jayden :
    An den Augen jemanden zu erkennen ist ne nette Idee. Würde ich persönlich aber nur anwenden für unerfahrene Spell User. Da ich "Facades" als Illusion interpretiere könnte ich mir durchaus vorstellen dass ein erfahrener Spell User auch solche Details anpaßt. Wobei ich generell jedem NPC die Möglichkeit geben würde zu erkennen dass es sich nicht um ihren Freund handelt, sondern um eine Täuschung. Das würde ich über den Empathy-Bonus regeln.

    Hallo zusammen,


    hat irgend jemand in irgendeiner Kampagne zufälligerweise schon ein paar "Travel Reports" über Reisen in ein Elfenreich (klassisch: Waldelfenreich) geschrieben dass er zur Verfügung stellen könnte? Oder kennt irgendjemand ein Handout aus irgendeinem kommerziellen Produkt?


    Danke für die Hilfe!

    okay, ist bei mir untergegangen. Dann sind wir also in der Illusions-Diskussion wenn es um "Facades" geht. Wie handhabt ihr die genauigkeit dieser illusion, die könnte ja rein theoretisch von einer verschwommenen gestalt von +/- 20% Körpergröße bis zu einem detailierten gesicht gehen. Das gesicht könnte auch tot und leblos wirken oder mit mimik versehen sein. löst ihr das über den zauberwurf oder irgendeinen der tausend skills?

    Hallo zusammen,


    wie interpretiert ihr denn die Möglichkeiten/Einschränkungen folgender 3 Zauber im Vergelich miteinander:
    "Facades" - Cloaking - Open Mentalist - Lv 5
    "Face Shifting" - Shifting - Closed Mentalist Lv 3
    "Change to Kind" - Shifting - Closed Mentalist Lv 7


    Mir geht´s vor allem schwerpunktmäßig um die Unterscheidungen der Zauber voneinander.


    Schönen Gruß

    Jetzt (ganz kurz) mal im Ernst: rentiert sich es echt mal einen Blick da reinzuwerfen? sehr regelfixiert bin ich eh nicht, mir geht´s eher um interpretationen.

    naja, Du solltest schon die aktuellste Version nehmen, ned das Urspungswerk der 2.nd Edition

    Warum, da hat sich doch in den letzten 23 Jahren nix relevantes geändert, oder? :)

    also, in meiner verstaubten und gammeligen Comp II Ausgabe von 1987 steht: "Bonus for knowing the ins and outs of an area or region. Each different type of region must be developed as a seperate skill (e.g. mountain zone, jungle zone, large city etc)"
    Und das ganze läuft unter survival skill.


    Aber da mich das Regelwerk eh nicht interessiert, und ich festhalte dass die meisten hier den skill auch eher als academic sehen würden ist´s für mich persönlich eh schon entschieden - academic

    ich bin spielleiter, kenn ich mich mit Regeln aus?????! So weit kommts noch! ;)
    auslöser war ne spielerbeschwerde. nun gut, dann schla ich selber mal nach...stöhn

    der skill kommt bei unserer art der kampagnen noch relativ häufig vor. wir nutzen ihn eben eher etwas geopolitisch und deswegen als academic skill. ansatt wie im früheren regelwerk outdoor skill. laut system ist es ja eher so ne mischung aus direction sense und survival, zumindest wenn man den skill etwas grobschlächtig betrachtet.

    dank dir für die schnelle Reaktion, ja, das machen wir ja so auch. nur eben dass formell das Regelwerk mit Region Lore eben total was anderes abbildet. deswegen wollt ich wissen ob´s noch irgend nen skill in irgend nem companion gibt der eher passen würde in der bezeichnung wie eben region lore

    So, Kollegas, eine Frage bzgl Region Lore. Wir handhaben bei uns das ungefähr wie folgt:


    So wie wir Region-Lore bisher genutz haben hat man damit das Wissen um
    "Land und Leute".
    Das bedeutet, dass ich (mehr oder weniger gut) um die geographische
    Beschaffenheit des Landes und die Lage von Städten, Wegen, Flüssen und
    anderen "wichtigen" Dingen weiss. Zusätzlich kennt man noch die ein oder
    andere herausragende Persönlichkeit bzw. wichtige Gruppierungen im Land.


    Region Lore selbst ist ja an sich mehr so n Outdoor-Skill, z.B. Region Lore Mountains oder RL Swamp oder RL Forest oder so. Wie macht ihr dass denn, spielt jemand mit den alten RM 2 Skills, gibt es einen "offiziellen"Skill der das obene abbildet und wie grenzt ihr zu Racial History ab?